Darf ich enttäuscht sein?

    • (1) 27.03.15 - 22:50

      Hallo und schönen Abend.
      Ich sitze alleine zu Hause und weiß nichts mit mir anzufangen. Und ich bin heute sehr enttäuscht vom Verhalten von meinem Freund. :-( Schon seit einigen Tagen habe ich vorzeitige Wehen und mein Arzt hat gesagt ich soll mich schonen und viel liegen. Wir haben nichts mehr im Haus gehabt und mussten einkaufen und an wem bleibt es hängen? An mir. Ich schleppe alles 3 Stockwerke hoch und das obwohl ich ihm gestern gesagt habe er soll bitte heute nach der Arbeit einkaufen gehen. Was macht er? Er geht zu einem Freund ihm beim Ausbau des Daches helfen. Heute, morgen, Sonntag. Und ich kann sehen wo ich bleibe. :-( Wenn ich sage dass ich ihn vermisse und er soll wenigstens zu Hause schlafen, dann sagt er es lohnt sich nicht heim zu kommen. #heul Er müsste 40 km fahren und morgen wieder 40 km zurück. Wofür denn? Manchmal denke ich es ist egal ob wir zusammen sind oder nicht. Ich bin immer alleine. Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll wenn unsere Tochter da ist. Ob es anders sein wird? Er wirft mir vor egoistisch zu sein weil ich an mich denke. Ist es so falsch an mich zu denken?
      LG Angelina

      • #winke

        Hast du nicht vor kurzem hier geschrieben, dass er das Kind nicht so früh wollte bzw keine Elternzeit nehmen will bzw sich ohnehin nicht kümmert usw?

        Wenn alles so stimmt, was du hier schreibst, dann würde ich mich persönlich auf ein Leben als Alleinerziehende einstellen, denn Babys und Kinder sind def. keine Beziehungsretter, sondern eher das Gegenteil.

        Mein Mann und ich haben, bevor wir Kinder hatten, kaum gestritten. Inzwischen haben wir 2 Kinder und streiten öfter mal...und zwar nur wegen ihnen, weil wir gestresst bzw müde bzw genervt bzw gereizt sind, weil es zb mal wieder ein Tag ist an dem sie nur streiten oder einfach nur rumnörgeln. Dabei sind meine 2 schon größer...und schlafen auch schon besser.

        Vielleicht geschieht ein Wunder und dein Freund ändert sich nach der Geburt, weil er das Baby so toll findet...würde mich persönlich aber wundern. Ich rechne mit dem Gegenteil.

        Hast du schon Pläne, wenn es so sein sollte?

        LG
        Eichkatzerl

        • Ich hatte geschrieben. Es ist nicht so dass wir viel streiten, er ist aber nie für mich da. Er hat oft andere Prioritäten und ich hoffe wenn unsere Tochter da ist dass sich seine Prioritäten verschrieben.

          • Dann lass dir gesagt sein, dass sich die Prioritäten nicht verschieben werden und der Streit kommen wird bzw er gar nicht mehr daheim sein wird.

            Babys sind kein Beziehungskitt...sie sind Beziehungskiller, weil sie Stress pur bedeuten und das Leben vor allem der Mütter total verändern.

            Eltern sein ist nicht Harmonie pur (manchmal schon...aber nicht immer) und rosarot wie viele Erstschwangere denken...Eltern sein ist vor allem harte Arbeit, Stress, Müdigkeit, die Bereitschaft sich total zurück zu nehmen, sich anfangs sogar etwas aufzugeben, selbstlos zu sein, 24 Std am Tag abrufbar zu sein....viele, viele Jahre lang, nie werden die Nächte so kurz und die Tage so lang wie in der Babyzeit sein.
            Eltern sein ist wunderschön und ich liebe es....aber es gibt Zeiten da verfluche ich es auch...wie fast alle Eltern, die ich kenne...und sie alle haben verlässliche Partner.

            Es tut mir leid für dich...aber ich glaube, wenn dein Freund wirklich so rücksichtslos ist wie du hier schreibst, wirst du früher oder später alleine sein.

            LG

          Du sollst dich auf ärztlichen Rat hin schonen, weil du vorzeitige Wehen hast. Im Umkehrschluss heißt das, wenn du dich nicht genug schonst, kann es sein, dass euer gemeinsames Kind früher/zu früh kommt!

          Spätestens jetzt! sollten sich die Prioritäten deines Freundes ändern! Da er noch nicht mal jetzt dazu bereit ist, sich zurückzunehmen und Rücksicht auf das Kind zu nehmen, glaube ich leider nicht daran, dass er es machen wird, wenn das Kind da ist!

    Ich wäre auch enttäuscht.

    Du denkst ja nicht an dich sondern an euer kind wenn du ihn bittest einkaufen zu gehen ?!
    4o km sind zwar nicht nebenan aber Durchaus zu bewältigen finde ich.
    Nun ja du kannst ihn schlecht zwingen ...
    Er zeigt sehr deutlich was ihm wichtig ist....und großartig sorgen scheint er sich wg deinen wehen irgebdwie auch nicht zu machen.

    Vielleicht hatte er auch einfach nur nen schlechten tag....vielleicht ändert er sich wenn euer kind da ist.. vieleicht wird er so bleiben....das alles wirst du erst wissen wenn es soweit ist.
    Wie meine Vorrednerin schon sagte....i h würde mich auf alles einstellen.

    Ich wünsche dir viel Glück und das du deine schwangerschaft trotz allem etwas genießen kannst

    • Er macht sich keine Sorgen. Das nimmt er nicht ernst wenn ich sage ich spüre dass sich mein Bauch immer zusammenzieht wenn ich mich zu sehr anstrenge. Er war nicht beim Arzt mit und wenn ich es sage was der Arzt sagt findet er ich stelle mich an. Früher haben die Frauen auf dem Feld gearbeitet bis zur Geburt und ich bin den ganzen Tag zu Hause und mache nichts. Das ist sein Standardspruch.

      • Das tut mir leid für dich :(
        Solche Sprüche braucht man dann echt gar nicht.

        Tja was kann man da raten.....war er denn schon immer so drauf ?

        Ich wollte noch was los werden: du solltest vielleicht auch mal deine Einstellung ändern. Soll er sich doch aufregen, du trägst das Kind aus, dir geht es nicht gut. Fertig, er soll lernen, dass er dich dann auch um dich zu kümmern hat. Du solltest nicht einfach nachgeben und dann eben mit Wehen Einkäufe schleppen.

Hallo,

ja du darfst enttäuscht sein. Er hätte für dich da sein sollen. Icb war aucb oft von meinem Mann in der Schwangerschaft enttäuscht. .. zum Teil haben auch meine Hormone verrückt gespielt, zum Teil hat mein Mann micht nicht so verstanden wie ich wollte. Es war auch keine komplett sorgenfreie Schwangerschaft, durfte auch nichts heben.

was ich dir aber dringend raten würde: schlepp keine Taschen hoch und bleib liegen, wenn der Arzt das sagt. Also ich hätte mir da einfach was bestellt und dejn Freund sollte eben selber schauen wie er zu recht kommt. Das Kind ist im Moment viel wichtiger. Also denk an dejn Kind und dass du es heil auf die Welt bringst und der Rest wird sich schon ergeben.
LG

  • Wenn ich nichts einkaufe dann regt er sich am Sonntag auf wenn nichts im Kühlschrank ist wenn er nach Hause kommt. Er sagt er arbeitet die ganze Woche und ich bin für alles andere zuständig. Manchmal denke es liegt an den Hormonen wenn mich alles an seinem Verhalten stört. Und wir schaukeln uns hoch. Ich sage was mich stört, er hat keine Lust nach Hause zu kommen. Ich bin unzufrieden und nerve ihn noch mehr. Es ist ein Teufelskreis :-(

    • Ich finde es nicht in Ordnung einfach weg zu bleiben wenn dicke Luft jsr.

      Er benimmt sich wie ein Teenie !?

      Das wird spannend wenn das Baby da ist....ich mag Männer ( wie Frauen) nicht die glauben mit Beendigung der täglichen Arbeitszeit wäre für sie auch alles andere erledigt.
      Ich kann das Baby auch nicht nach 8 Std, Weg legen und Feierabend machen ;)

      Ihm ist ja auch egal, wenn du dich aufregst...

      aber mal ehrlich als Tipp: hab eingekauft (das ganz entspannt) dann immer nur eine nicht schwere Tüte mit Sachen, die ich gerade zum Kochen brauchte mitgenommen. Den Rest hat mein Mann dann reingebracht.

      Also wenn das Kind ersmal da ist, wirst du auf seine Hilfe auch angewiesen sein. In den ersten drei Monaten habe ich erst abends gefrühstückt, wenn mein Mann nach Hause kam und mich gefüttert hat. Klar hast du mehr im Haushalt gemacht, wenn du mehr zuhause warst, aber manchmal muss er halt auch mitanpacken.

(16) 28.03.15 - 01:31

Leihst du mir das Früchtchen mal, ich mach dem schon Beine.

Unmöglich sowas. Meiner kam immer mit zum Doc, trug die gesamte Schwangerschaft alles alleine hoch und ging gegen Ende immer allein mit dem Hund aus Sorge ich könne im Winter ausrutschen oder die vielen Treppen könnten Wehen auslösen.
Trug den Müll raus, staubsaugte...
Ich war nach der Arbeit lediglich fürs kochen zuständig und einmal die Woche putzen.
Diese tolle Eigenschaft hält er auch noch fast 4 Jahre später vorbildlich ein.

Und glaub mir er war früher schlimmer als dein Freund. Da räumte er nichtmals sein Zimmer auf, dass sah da aus. Kochen und putzen musste seine Mutter! Ständig auf Achse. Er hätte nen Staubsauger nicht von ner Friteuse unterscheiden können.
Hab ihn binnen kurzer Zeit umerzogen.

Schick mir deinen mal :-)

ich denke manche Männer sind familientauglich und manche eher nicht. Ich kenne beide Sorten von Männern. Klar kann es sein dass deinKerl irgenwann doch noch zum voll tollen Familienpapa mutiert und sich kümmert unt tut, aber ich glaube eher nicht. So wie es jetzt schnuppe ist wie es dir geht und was du tust wird es auch hinterher sein. #schmoll

Hallo,

Dein Freund ist ein arsch, sorry...
Er muss ja nicht den ganzen Tag neben dir hocken und Händchen halten, verlangt keiner von ihm.
Aber Dinge wie schwere Hausarbeit oder Einkauf tragen liegen jetzt ganz einfach an ihm, ansonsten kann er sicxh gleich gehen.
Nein... Frauen standen ganz sicher auch früher nicht auf dem Feld wenn sie frühzeitig Wehen hatten, was soll der dumme Spruch?
Ist ihm klar das er das Leben eures Kindes gefährdet?
Ich hatte auch beim 2. Kind vorzeitige Wehen und beim 3. einen Bandscheibenvorfall, mein Mann hat sich um ALLES inkl. Vorhandener Kinder gekümmert in der Zeit. Klar war es anstrengend und er ab und an genervt, aber er hat es getan, weil das Leben des Kindes in mir genauso seine Verantwortung ist.

Es Werden noch so viele Situationen mit Kind, grad nach der Geburt folgen wo du auf ihn angewiesen sein wirst und er dann nicht da ist...
So einen unreifen und unsensiblen idioten würde ich in den Wind schiessen, wenn er es nicht einsieht.

Kaufe nichts mehr für ihn ein und lege ihm einen Zettel von pizzadienst hin.
Gibt es bei euch die Möglichkeit Lebensmittel bestellen zu können? Unser rewe z.b. Bietet sowas an, spart dann das schleppen.
Ansonsten suche dir anderweitige Hilfe für sowas, Freunde familie... Aber gefährde dein Baby nicht weiter.
Aber versorge in Zukunft nur noch dich, dein Freund kann das auch allein. Früher haben die Männer schließlich auch ihr eigenes Vieh geschlachtet ;-)

LG und alles Gute!

Ja, ich finde, du darfst enttäuscht sein.

Du sollst dich schonen und liegen und nicht Einkäufe schleppen. Und dieser Spruch, früher hätten die Frauen die Kinder nebenbei auf dem Feld bekommen, ist auch dämlich. Deshalb sollst du jetzt euer Kind gefährden?

Diese "früher"-Pseudoargumente nerven sowieso. Früher hat man sich kaputte Zähne auch vom Schmied mit der großen Zange ziehen lassen. Soll deshalb jetzt keiner mehr zum Zahnarzt gehen?

Und das hat auch alles nichts mit Hormonen zu tun. Sobald eine Schwangere mal unzufrieden ist, kann es natürlich nur an denHormonen liegen. Ist klar.

Versuch dich wirklich zu schonen und mach so wenig wie möglich. Dann soll er eben am Sonntag jammern, weil nichts im Kühlschrank ist. Sieh zu, dass du versorgt bist. Ihn interessiert es ja offenbar auch nicht, ob du versorgt bist.

Du solltest die freie Zeit nutzen, um Plan B zu schmieden für :

1. einen Ersatzperson im Kreißsaal
2. eine Ersatzperson für die Wochenbettzeit

3. eine neue Wohnung, wenn du endlich die Nase voll hast.

LG

Warte nicht daruf ob er sich verbessert. Organisiere dein Leben ohne ihn. Man kann Lebensmittel im Internet bestelle n und liefern lassen.
Vielleicht würde ich ihn nicht bekochen erstmal uns seine Wäsche nicht waschen.

(23) 28.03.15 - 18:00

Du solltest nicht enttäuscht, sondern wütend sein.
Du scheinst ihm egal zu sein. Wollte er das Kind?
Dass er heute bei seinem Freund übernachtet, liegt sicher daran, dass sie was trinken wollen. Wäre bestimmt für dich nicht so schlimmm gewesen, wenn er dir das ehrlich so gesagt hätte. Aber so scheint er zu machen, was er will.
Ich schließe mich den Meinungen hier an, es wird sich nichts ändern, wenn das Kind erst mal da ist, wird er nochmehr Gründe finden, dich allein zu lassen.

Das dachte ich auch mal. Dass mein damaliger Partner sich nach der Geburt ändert. Dass er reifer wird, sich mehr seiner Familie zuwendet. Ende vom Lied: In der Schwangerschaft bekam ich frühzeitige Wehen, er half mir auch nicht. Unsere Tochter kam 10 Wochen zu früh, nach der Geburt habe ich mich getrennt.

Meine Tochter ist jetzt fast 5 und er hat immer noch nicht die nötige Reife und setzt seine Prioritäten falsch. Das wird nichts mehr. Trenne dich am besten bevor eure Maus mit einer unglücklichen Mutter leben muss. Mir ging es nach der Trennung gut, ich konnte mich voll und ganz auf die Maus konzentrieren und hatte keinen Störfaktor der unsere Mutter-Kind-Beziehung vielleicht negativ beeinflusst hätte.

Alles Gute dir!

Hallo hallo

Denk doch bitte an deine kleine Maus. Es ist so so wichtig das sie lange in deinem Bauch bleibt. Du machst dir nachher nur Vorwürfe wenn sie zu früh kommt oder später etwas hinter her hängt.

Als die Frauen ihre Kinder noch auf dem Feld bekommen haben war die Kindersterblichkeitsrate auch extrem hoch.

Vielleicht fragst du deine Familie, jemanden auf den du dich verlassen kannst, dich zu unterstützen. Du brauchst eine Person die dir zur Seite steht. Alles nach der Geburt ist furchtbar anstrengend.

Wünsche dir viel Ruhe ,Kraft und Liebe für dein Baby.

Top Diskussionen anzeigen