Mit nem Kollegen privat essen gehen?

    • (1) 28.03.15 - 21:50
      tutjetznix11

      Hallo zusammen!

      Ich hab mal ne Frage: Findet ihr es unpassend, wenn eine Frau (glücklich verheiratet, Kind) mit einem Kollegen (nur unwesentlich jünger, Single) einfach so privat (spontan, mittags nach der Arbeit, aber rein privat) und allein essen geht?

      • Nö, eigentlich nicht.
        Wenn man sich gut versteht, quasi eine Freundschaft führt bzw auch privat Kontakt hat, warum nicht?

        Wenn er (oder sie) da aber mehr drin sieht oder auf mehr hofft, würde ich das aber sein lassen. Falls man das halt mitbekommt...

        Hi!

        Letztendlich ist das eine Sache der drei involvierten Personen - also inklusive des Ehemannes. Wenn alle so tolerant sind und großes Vertrauen zueinander haben - dann ist es natürlich kein Problem.

        ich bin auch als verheiratete Frau völlig ohne Hintergedanken mit einem Kollegen aus gewesen - aber wie das so ist - es hat sich mehr entwickelt und auf einmal war meine Ehe im Arsch. Heute wäre das für mich ein NoGo - würde ich nicht mehr machen und mein Partner käme auch nicht auf die Idee.

        Wo ist denn deine Motiviation, mit dem Kollegen wegzugehen - bist du sicher, dass es nur kollegiale Sympathie ist?

        Hallo!
        Nein, das ist für mich nicht unpassend!

        Kollegen (egal ob männlich oder weiblich) können und dürfen sich durchaus sympathisch sein und nach der Arbeit mal essen gehen, ohne dabei irgendwelche "Hintergedanken" zu haben.
        Ich hätte aber wahrscheinlich dann ein Problem damit, wenn es in unserer Beziehung kriseln würde und/oder ich Befürchtungen hätte, dass mein Mann untreu sein könnte.
        LG Silvia

      • (7) 28.03.15 - 23:05

        Hey,

        die Frage war hauptsächlich ein Test. Ich wollt einfach mal wissen, wie ihr reagiert, v.a. wenn ihr keine Hintergründe kennt. Nun also zur Aufklärung des Ganzen:

        Nein, wir haben "normal" keinen größeren freundschaftlichen, privaten Kontakt (ok, der Kollege ist noch nicht so lange da) im Sinn von gegenseitigen Besuchen mit Partner usw. Wir sind aber durchaus im Kollegenkreis mit wechselnden Leuten öfter mal essen. Mein Mann und Sohn waren neulich mittags bei meiner Schwiegermutter, und ich wollte gern noch was essen, also hab ich in die Runde gefragt, ob heute vielleicht noch wer essen gehen will und alle wollten heim bis auf den Kollegen, der eben allein ist und keinen Bock zu kochen hatte. Nur für die, die fragten: Warum auch? Darum, schlicht, weil wir Hunger hatten ;-).

        Natürlich hab ichs meinem Mann erzählt - hätt ich aber auch vielleicht nicht, wenn es sich nicht ergeben hätte. Aber da ich was mit heim gebracht hab, was zu viel war, ... Natürlich hatte er nix dagegen. Wieso auch? Er hat mal mit ner Kollegin das Büro geteilt und die waren da logischerweise oft gemeinsam in der Kantine - und was anderes wars jetzt bei uns auch nicht.

        Ich hab mir nichts dabei gedacht, mein Kollege sicher auch nicht. Er geht öfter mittags essen und da ist dabei, wer eben dabei ist - manchmal nur Damen (bei uns gibt's viele Frauen), mal Damen und Herren und manchmal eben auch nur eine einzige Dame. Und ich geh durchaus auch mal mit nem anderen Kollegen kurz auf nen Kaffee, wenn wir grad frei haben und was zu besprechen haben, was nicht jeder hören braucht.

        Nur, eine Freundin hats zufällig mitbekommen und sich schier entsetzt ... #kratz

        • (8) 29.03.15 - 09:02
          Eifersuchtlässtgrüßen01

          hehe, gut... trotzdem noch meine meinung falls du noch eine hören willst:
          wenn ihr gemeinsam in der kantine, ner dönerbude, nem würstchenimbiss oder im mc doof essen geht, fänd ichs total ok.. wärs aber der schicke italiener von nebenan, mit kerzenschein, hintergrundmusik und er zahlt dir deine saltinbocca und einen chianti riserva für über 50€, würd ich mir sorgen machen ;-)

      Grundsätzlich nein - kein Problem.

      Es bekommt in meinen Augen erst dann ein "Geschmäckle" wenn die Frau sich Gedanken darüber macht, obs unpassend sein könnte ;)

    Wenn es so während der Mittagspause im der Kantine ist oder so wäre es für mich kein grosses ding. ...wenn es nach der Arbeit irgendwo außerhalb wäre hätte es für mich denk ich einen beigeschmack....ich glaub ich fände es nicht so gut . Das liegt aber daran das ich da einfach schlechte Erfahrungen gemacht habe und vielleicht schneller hellhörig werde .für die meisten wird es wohl ok sein

    (12) 29.03.15 - 00:43

    Für mich wäre das auch keine große Sache, vor allem, wenn es wie beschrieben "(spontan, mittags nach der Arbeit, aber rein privat)" dazu gekommen ist. Es war ja kein Date.

    (13) 29.03.15 - 11:29

    Ich sage ganz klar nein.
    Bin vor den Kindern oft mit Kollegen nach der Arbeit noch weg und war auch zu Geburtstagen eingeladen. Sogar echt mega spontan mal ins Varieté wurde ich schon eingeladen ohne jeglichen Hintergedanken.
    Wir hatten viel Spaß und keiner dachte da drüber nach ob da was laufen könnte

    Deine Freundin scheint ein sehr eifersüchtiger Mensch zu sein

    (14) 29.03.15 - 11:42

    Hat er das vorgeschlagen, willst du ihn einladen? Was sagt dein Bauchgefühl? Wie findet er dich? Bei uns macht man Arbeitsgespräche oft noch nach Dienstschluss wenn die Zeit nicht ausreicht. Dann treffen sich welche auch auf ein Bier oder einen Wein. Wenn das quasi eine verlängerte Mittagspause sein sollte, ok. Warum kann dein Mann nicht dazu kommen zum Beispiel wenn das kein geschäftliches Treffen sein sollte? Mein spontaner Gedanke war: da geht was:-)

    • (15) 29.03.15 - 16:34

      Hihi,

      also mein Mann HÄTTE natürlich gern dazu kommen können, theoretisch. Praktisch war er bei seiner Mutter, weil er dort was für unser Haus gemacht hat (dort gibt's ne Werkstatt), und hat dort auch gegessen. Wenn er nämlich daheim ist Mittag und nichts vorhat, dann geh ich eigentlich nicht essen bzw. lieber mit ihm als mit einem Kollegen ;-). Es war eigentlich nur eine spontane Aktion von zwei Leuten, die völlig übernächtigt waren (am Vorabend war ne Party von ANDEREN Kollegen und wir saßen Freitag Mittag noch beisammen in größerer Runde um die Party "nachzubesprechen") und was vernünftiges in den Magen bekommen wollten.

      Ich hab gefragt, ob noch wer essen gehen will. Er hat gesagt: Ich würd schon noch, die anderen haben gesagt, nö, sie wollen heim (war vorher nicht abzusehen), also sind eben wir gegangen - in ein Lokal in der Nähe, wo wir öfter in wechselnden Runden hingehen. Hätt ich nun sagen sollen: Du, mit dir allein will ich jetzt nicht gehen? #schock SOWAS fände ich peinlich!

      Selbstverständlich hat jeder sein Essen selber gezahlt, Kerzenlicht gabs auch keins :-p, aber Macdoof wars auch nicht grad.

      • (16) 29.03.15 - 19:13

        Na das hört sich doch ganz harmlos und spontan an. Ich dachte, das Essen steht erst an und du weißt nicht ob das ok ist. Warum machst du dir im Nachhinein so einen Kopf? Wegen deinem Mann oder dem Kollegen?

Ich würds tun.

(Und keinen Sex haben).

Klar, warun nicht. Es ist Mittagspause/Feierabend, man hat Hunger und geht essen. Umso schöner wenn jemand mitkommt und man nicht allein da sitzt.
Ich gehe in der Mittagspause auch lieber mit den Mädels was essen als nach Hause zu fahren. Obwohl mein Zuhause näher liegt als der Supermarkt :-)

Allein schon um Freundschaften und soziale Kontakte zu pflegen und da ist es mir egal ob mein gegenüber m oder w ist, jung oder alt, verheiratet oder single. Ich hab Hunger und will nicht Brautschau abhalten

:-)

Nein...ist in meinen Augen absolut ok ...egal in welcher privaten Konstellation und völlig egal was das Alter betrifft.

Wer zusammen arbeitet, kann doch auch was zusammen unternehmen wenn man sich gut versteht. :-)

Top Diskussionen anzeigen