Ist sie zu jung für mich?

    • (1) 31.03.15 - 15:48
      Realleo

      Guten Tag zusammen,

      ich werde im Mai 54 und bin geschieden. Ich habe drei Kinder im Alter von 9 bis 14. Alle leben bei ihrer Mutter und ich sehe sie regelmäßig in den Ferien und ich fahre einmal im Monat zu meinen Kindern für ein Wochenende und übernachte dann dort bei einem Freund.

      Finanziell bin unabhängig, und haben einen Beruf, den ich schon lange ausübe. Geschieden bin ich seit 3 Jahren und hatte seit dem mehr oder weniger kurze Affären mit Frauen in allen Altersgruppen. Ich hatte nie Lust auf eine wirkliche Beziehung.

      Bei uns in der Firma hat im Januar eine junge Frau von 27 angefangen. Sie ist vom Kopf her viel weiter als alles, was ich dem Alter kenne. Sie hat Germanistik und Romanistik studiert, ist sehr intelligent und charmant und in unseren Unterhaltungen habe ich nie so etwas wie Lebenserfahrung vermisst. Sie kann gut mit Menschen umgehen und hat in Unterhaltungen immer sehr gute Argumente. Sie sieht fantastisch aus aber sie kleidet sich sehr zurückhaltend. Also keine Schnalle auf Pumps oder so. Wir haben uns mittlerweile dreimal privat zum Essen getroffen. Es waren immer sehr schöne Abende. Ich habe ich mich bisher mehr in der Rolle des väterlichen Mentors gefühlt. An so etwas wie eine Beziehung habe ich nie gedacht. Jetzt nach unserem letzten Treffen gestern Abend hat sie mich zum Abschied geküsst. Sie hat mir heute geschrieben, dass sie das einfach musste und dass sie sich sehr angezogen fühlt. Ich fühle mich natürlich sehr geschmeichelt aber ich bin doppelt so alt. Das geht mir im Kopf herum, alles zwischen Vernunft und Herz. Ich weiß wirklich nicht, wie es weitergehen soll. Ich habe jetzt Urlaub und morgen kommen meine Kids. Sie weiß das alles. Ich weiß nicht, ob wir uns jetzt in den Ferien sehen aber sie geht mir nicht aus dem Kopf. Ich habe ihr zurückgeschrieben dass ich mich geehrt fühle aber sie sollte wissen, dass ich viel zu alt bin. Sie hat weder Kinder noch war sie schon verheiratet. Wenn sie so alt wie ich heute bin, dann bin ich wahrscheinlich schon tot.

      Alles völlig verwirrend. Ich hätte nie mit so etwas gerechnet. Sie ist die erste Frau seit langem, die mich eben trotz des Alters wirklich beeindruckt.

      Schicksal ist manchmal was komisches.

      Grüße
      Leo

      • (2) 31.03.15 - 15:52

        Hallo,

        Genieße es doch einfach, und schau was sich ergibt- du hast doch nix zu verlieren

        lg

        • (3) 31.03.15 - 21:47

          Genau das sagte ein guter Freund auch. "Ich solle in meinem Alter diesen leckeren Happen nicht ungekostet vorbei ziehen lassen".

          Dafür ist sie mir aber zu kostbar. Lieber bleibe ich mit ihr auf einer eher freundlich-freundschaftlichen Ebene. Eine Affäre kann auch viel von dem Zauber zerstören, der im Moment da ist. Wie haben uns ja nur einmal geküsst aber ich schmecke den Kuss immer noch.:-)

      (4) 31.03.15 - 16:49

      Warum machst du dir so einen Kopf um die Sache?

      Du planst doch nicht jetzt schon die Zukunft mit ihr!?

      Lass es laufen, genieße es und mach dir keine Gedanken um ungelegte Eier.

    • (5) 31.03.15 - 17:08

      Hi,

      Meine ehemalige Lehrerin war 27 Jahre jünger als ihr Mann und sie führten eine sehr schöne und lange Ehe bis zu seinem Tod letzten Dezember.

      Sie waren 33 Jahre verheiratet.

      Es kann klappen. Genieß die Zeit und schau was die Zukunft bringt.

      LG

      Bei mir ist das rein hypothetisch, da ich einen jüngeren Ehemann, wenn auch älter als ich, habe.

      Was sollte gegen eure Beziehung sprechen..

      Ich könnte mir eine solche Konstellation sehr spannend vorstellen, für mich. Ich würde allerdings nicht unbedingt eine Beziehung auf völliger Augenhöhe erwarten, denn der Unterschied in der Lebenserfahrung wäre mir bewusst und mit Sicherheit auch spürbar.

      Das könnte allerdings durch andere Schnittpunkte, anregende Unterhaltungen und auch sonstiges Vergnügen mit Sicherheit ausgeglichen werden.;-)

      Ob ich jetzt den Begriff väterlicher Mentor verwenden würde, weiß ich nicht. Eher nicht. Aber der Unterschied zwischen euch ist das Aufregende an der Sache, nicht unbedingt ein Hindernis.

      Sie wird sich der Tatsache bewusst sein, dass du kein 35 Jähriger, bereit für Ehe und Familiengründung bist.

      Wenn sie sich trotzdem gerne auf dich einlassen möchte, weil sie in dir einen tollen Mann sieht, dann würde ich mich auf die Erfahrung einlassen.

      Was sich ergibt, könnt ihr dann sehen! Und rein sexuell könnt ihr die Jahre bestimmt sehr einfach wegwischen.

      LG

      Kate

    • (7) 31.03.15 - 18:53

      Hallo!

      Lass es sich doch einfach entwickeln. Es geht ja noch nicht um Heiraten und Kinder kriegen, sondern erst mal nur schauen, was sich da noch entwickelt.

      Klar musst Du dann schauen, ob Du wirklich nochmal von vorne anfangen willst mit Familie etc., aber bis dahin ist ja noch Zeit.

      (8) 31.03.15 - 19:09

      Ich habe eine andere Meinung als meine vorchreiberinen.... Ich finde JA, sie ist zu Jung für dich, aber vor allem auch du bist zu alt für sie. Vor allem wenn es um eine Beziehung gehen soll, für eine Spaß-Geschichte wäre es vielleicht noch vorstellbar.

      Ich bin 41. wenn sie in meinem alter ist, bist du fast 70.... Nein das ist für mich mehr als unvorstellbar.

      Dazu kommt die auseinander klaffende Lebenserfahrung, der Fakt dass sie bestimmt noch Kinder haben wollen wird etc.

      Puh, vielleicht bin ich aber auch einfach nicht tolerant...

      K

      • Vielleicht möchte sie gar nicht unbedingt etwas Längerfristiges, auf Jahrzehnte angelegt. Sofern man das planen kann.

        Sie ist ja nicht 45 und er 73, sondern beide in einem aktiven Alter.

        Kinder kann sie durchaus mit einem anderen Mann später haben. Der etwas jünger ist:-)

        Deshalb sich aber eine spannende und bereichernde Erfahrung zu versagen, verstehe ich nicht.

        • Ja, das musst du doch nicht verstehen.

          Ebenso verstehe ich nicht, wie man jemanden der so viel älter ist anziehend finden kann. Mein Vater ist 22 Jahre älter als ich, ein man, der alter ist als mein Vater, diese Erfahrung reizt mich so gar nicht.

          Jeder wie er es mag, es wurde nach Meinungen gefragt, das ist meine ;-)

          K

          • Ich wollte deine Meinung nur näher besprechen, sie dir nicht absprechen.:-)

            Da hast du einen jungen Vater, meiner ist 33 Jahre älter, da wäre die Zielgruppe größer, wenn er nur nicht älter als mein Vater sein dürfte;-)

            Nein, ganz ohne Scherz. Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Ich habe da ganz ähnlich gedacht. Ich denke aber mittlerweile, es kommt darauf an, wie man einen älteren Mann kennenlernt. Wenn es von Anfang an eine Frau-Mann-Ebene ist, dann würde ich das reizvoll finden.

            Würde ich einen älteren Mann allerdings mit meinem Vater verbinden bzw. in einem väterlichen Kontext kennenlernen, dann würde ich auch Abstand nehmen.

            Ich dachte auch einmal, dass man das an Zahlen festmachen könnte, aber um ehrlich zu sein, Stellan Skarsgard würde ich auch nehmen und der hat eine 6 davor stehen.:-)

            VG

            Kate

    (14) 31.03.15 - 19:45

    Hallo,

    ich bewege mich ungefair in deiner Altersliga und es interessieren sich hauptsächlich viel jüngere Männer für mich.
    Meine Freunde raten mir immer ab mich auf einen von Ihnen einzulassen, weil sie mich früher oder später doch verlassen werden. Die Altersklasse liegt meist so um die 10 - 15 Jahre jünger und es schmeichelt mir schon sehr.
    Bisher bin ich nur Essen gegangen, mal zusammen gekocht, aber alles andere habe ich aus Angst abgeblockt. Folgende Fragen stellen sich mir:
    Kann ich es geniessen auf die Gefahr hin, mich vielleicht zu verlieben und dann mit gebrochenen Herzen alleine da zu stehen?
    Kann ich es auf der Ich-lebe-heute Ebenen wirklich unbeschwert geniessen und dann auch schmerzlos loslassen wenn die Zeit gekommen ist?
    Sicher, Garantien gibt es nie, aber das Risiko kann man vielleicht doch etwas eingrenzen.

    Niemand kann dir raten, lass es oder nimm es mit. Du musst dir darüber im Klaren sein, wenn sie in 10 Jahren ein Kind möchte, wo stehst du da? Bist du ihrem Lebenshunger in 10 Jahren noch immer gewachsen, kannst du ihr sexuell auf lange Sicht das geben was sie braucht? Decken sich dann noch eure Wünsche und Erwartungen ans Leben?
    Wie packst du das, wenn sie dich in 6 Jahren für einen 40zig jährigen sitzen lässt?
    Niemand ausser du selber weiss das und kann sich dann beruhigt darauf einstellen und einlassen.

    Viel Glück!

    (15) 31.03.15 - 20:16

    Das schmeichelt dem Ego, aber ich wäre vorsichtig. Sie spielt mit dir, das zeigt sich schon darin, dass sie dich geküsst hat. Sie ist in der stärkeren Position und als junge attraktive Frau hat sie Chancen in allen Altersgruppen. Sie ist Single, kinderlos, kann wählen während du deine Altlasten hast

    • (16) 31.03.15 - 20:34

      Nachtrag; Ich bin 40 und spontan würde ich sagen, dass du mir zu alt bist. Ich müsste dich sehen. Es gibt 50jährige und es gibt 50jährige:-) Johnny Depp ist 50, Lenny Kravitz ist 50, Morten Harket von Aha ist schon ü50. Trotzdem sehen sie klasse und jung aus, haben nichts Opa-mäßiges an sich. Hab auch Kollegen ü50 und manche sind schon so altbacken und einfach alt, ja. Aber ohne dich zu sehen und kennen ist das schwer zu beurteilen

      (17) 31.03.15 - 21:14

      Sie spielt mit ihm, weil sie ihn geküßt hat? Hä?
      Oh ja, ich vergaß, wir leben ja noch in den 50er Jahren, da muß eine Frau hübsch warten, bis der Mann sie erwählt. Nicht auszudenken, dass sie den ersten Schritt macht! #nanana

      • (18) 31.03.15 - 23:15

        Ich kann nicht von allen Frauen dieser Welt reden, aber ich unterhalte mich mit Freundinnen. Ich würde einen Mann zuerst küssen wenn:
        - er viel älter ist
        - er viel jünger ist
        - da etwas lockerleichtes ist, worüber man sich keine Gedanken macht wie das ankommt
        -ich mich vor jemanden aufspielen möchte, bei dem ich weiß, dass er auf mich steht- das meine ich mit "spielen". Dieses bewusste Verwirren das armen Mannes. Und das hat sie auch erreicht.

        Ich würde mich nicht trauen zu küssen wenn:
        - ich frisch verliebt bin und erobert werden möchte als Beweis der Zuneigung des anderen

        • (19) 01.04.15 - 09:04

          Naja, glücklicherweise leben nicht alle Frauen dieser Welt dein Rollenklischee.
          Aber das hier: "Dieses bewusste Verwirren das armen Mannes." Das versüßt mir gerade den Morgen. Danke dafür! #rofl#rofl#rofl

(20) 31.03.15 - 20:32

Ja, sie ist zu jung für Dich. Klar, ist es am Anfang natürlich sehr schmeichelhaft, prickelnd, aufregend. Und auf lange Sicht?

Du denkst ja selbst schon weiter: was wäre wenn (und ich finde es sehr gut, wenn man sich VORHER gedanken macht)...es doch irgendwie auf eine Beziehung hinausläuft, sie irgendwann merkt, dass sie Kinder möchte, Du merkst, dass Du vielleicht doch "was zu verlieren" hast.
Oder dass Eure Lebensarten nicht kompatibel sind. Klar, das passiert auch gleichaltrigen, aber wenn es einen Alterunterschied einer ganzen Generation gibt, ist die Wahrscheinlichkeit höher.

Aber das wichtigste, was ich DIR und generell nur immer wieder dringend raten kann: never fuck your company!
Da spielt es auch gar keine Rolle, wer wie alt ist.

Schon allein vor diesem Hintergrund: sei einfach ihr väterlicher Mentor, wenn das jetzt noch möglich ist.

(21) 31.03.15 - 21:20

Hallo

Ist sie zu jung? Mag sein. Aber wissen kannst du es nur wenn du es ausprobierst.

Ich würde es sich entwickeln lassen.

Ich kann dir nur von einem Paar aus dem bekannten Kreis erzählen. Er ist jetzt 65 sie 34
Haben sich an der Uni kennengelernt nein er war nicht ihr Prof. Nun die beiden sind seit 10 Jahren zusammen und seit 7 verheiratet. Ich muss ehrlich sagen ich hätte das nie erwartet aber ich kenne kaum ein Paar das soviel liebe und gegenseitige Verehrung für einander ausstrahlt. Dazu sind die beiden auch noch verliebt wie am ersten Tag. Sie haben beide damals ihre jeweiligen Partner verlassen und ja er ist so alt wie ihr Vater.

Ein Versuch ist es wert und wenn sich mehr daraus entwickelt dann kann man immer noch weiter schauen. Aber so wie du klingst hat es doch irgendwie erwischt.

Nur ein kleiner Rat noch. Lass das mit dem väterlichen Mentor unterstütze sie gib ihr das Gefühl hinter ihr zu stehen aber lass sie ihre eigenen Erfahrungen machen.
Mein Mann ist auch einiges älter als ich und neigte lange dazu väterlicher Mentor zu sein und das hat mich sowas von genervt. Ich wollte keinen Vater sondern ein Mann an meiner Seite. Es hat leider etwas gedauert bis er das verstanden hat.

Lg und alles gute

(22) 01.04.15 - 10:28

Hallo Leo,

lass es mal ganz locker und ungezwungen auf Dich zukommen.
Keiner weiß, was die Zukunft bringt.

Es gibt genausoviele Paare, die sich in ähnlichem Alter befinden und bei denen es auch klappt bzw. nicht klappt.

Vielleicht habt Ihr ein paar Techtelmechtel, vielleicht lernt Ihr Euch besser kennen, vielleicht wird es was Schönes und Langfristiges, vielleicht aber auch nur was Kurzes, vielleicht bleibt eine Freundschaft, und und und.

LG

(23) 01.04.15 - 15:27
ich verstehe sie

hallo Leo,

ich verstehe deine "Freundin". Ich habe mich selbst vor ein paar Monaten in einen 54-jährigen verliebt #hicks Ich selbst bin zwar 40, aber ich denke in diesen Mann hätte ich mich vor 10 Jahren auch verliebt. Er gibt mir ein Gefühl dass ich noch nie bei einem Mann hatte. Und vermutlich geht es "ihr" mit dir genauso.

Block sie nicht ab wenn du sie auch magst. Lasst es auf euch zukommen, probiert aus wie ihr auf längere Zeit harmoniert.

Blende das Alter mal aus und sieh nur den Menschen... Es läuft einem nicht jeden Tag jemand über den Weg, in den man sich ernsthaft verlieben kann. Aus meiner Sicht spielt das Alter da eine untergeordnete Rolle, wenn alles sonst rundherum passt.

liebe Grüße
Elli

Auch ich möchte dir sagen: Lass es auf dich zukommen.

Ich bin 29 Jahre alt, mein Partner ist 52. Wir haben uns vor 5 Jahren kennengelernt (unter sehr viel widrigeren Umständen als das bei euch der Fall ist) und sind nunmehr auch bald seit diesen 5 Jahren zusammen. Aus anfänglicher aufregender Verwirrung und vorsichtiger Verliebtheit hat sich eine sehr stabile, reflektierte, flexible und wunderschöne Partnerschaft ergeben.

So wie Du sie beschreibst, wird sie doch selbst sehr gut in der Lage sein, das alles zu beurteilen. Sei kein väterlicher Mentor, sei einfach ein Mann und schau, wo ihr euch hinbewegt.

Ja, Themen wie Kinder und Ehe könnten aufkommen und werden nicht ganz einfach zu beantworten sein, aber auch hier gilt: Abwarten! Du kannst jetzt vielleicht gar nicht sagen, wie Du dazu in 3 Jahren stehen wird. Oder wie sie dazu stehen wird.
Ich finde, man sollte nicht aus Angst vor solchen Themen sofort die Beine in die Hand nehmen.

Genieß, was sich gerade bei euch entwickelt!

Top Diskussionen anzeigen