Keinen Kontakt zu Schwiegereltern

    • (1) 05.04.15 - 18:44
      Schwierig...

      Hallo, wollte einmal fragen wer noch keinen Kontakt zu seiner Schwiegerfamilie hat/will.

      Leider habe ich echt Schwierigkeiten mit der Familie meines Freundes.die sind einfach komplett anders. So das es für mich am besten wäre keinen Kontakt mehr mit Ihnen zu haben. Am liebsten würde ich den Kontakt sofort unterbinden. Ich habe nie etwas von Ihnen gefordet oder war blöd.
      Zusammenreißen fällt mir sehr schwer.

      Meinem Freund tut dieser Umstand sehr leid zudem haben wir einen Sohn, dass macht die Sache nicht besser.

      Wer kennt das und wie läuft es bei euch?

      Lg

      • Wie "anders" ist denn diese Familien, dass du den Kontakt abbrechen möchtest?

        Hallo!

        Ehrlich gesagt ist es recht schwierig, dir darauf zu antworten, da ich nicht abschätzen kann, ob irgendwas zwischen euch vorgefallen ist, was einen weiteren Kontakt unmöglich macht oder ob es schlicht das "anders sein" ist. Sollte letzteres der Fall sein, dann würde ich sagen: Kneif den A... zusammen, deinem Sohn und deinem Freund zu Liebe und versuche, deinen Schwiegereltern eine Chance zu geben. Alles andere würde ich offen gestanden ziemlich egoistisch finden.

        Solltest Du einen richtigen Grund für deinen Wunsch nach null Kontakt haben, dann müsstest du etwas konkreter werden.

        Grundsätzlich bin ich aber eher für Offenheit in der Familie und dafür über gewisse Eigenarten hinwegzusehen. Das muss ich selber innerhalb meiner eigenen Schwiegerfamilie auch und glaub mir, die haben sich schon Klopper geleistet, da hätte manch einer schon den Kontakt abgebrochen. Aber ich reiße mich zusammen, lasse mir nichtr anmerken wie sehr mich manche Dinge ärgern und gar verletzen, meiner Tochter und meinm Mann zu Liebe.

        Spring über deinen Schatten!

        (4) 05.04.15 - 19:00

        Es ist nie etwas ernsthaftes vorgefallen...von Anfang an habe ich mich sehr unwohl gefühlt, man hat grundsätzlich eine andere Meinung als ich, alles ist kalt. I

        Es ist wie ein Zwang dort hinzugehen....ich habe immer Bauchschmerzen.

        Mein Freund und mein Kind können so oft und so lange dahin wie sie wollen, ich würde Ihnen niemals Steine in den Weg legen.

      • (5) 05.04.15 - 19:12

        Hey, ich denke das man zu erst immer versuchen sollte über die Situation zu sprechen . Deinen Kind und deinen Mann zu liebe.

        Ich muss dazu sagen das wir in der selben Situation sind, ich lange genug versucht haben ihn guten mit den Schwiegereltern aus zu kommen.

        Leider wurde hinter meinen Rücken immer wieder gegen mich intrigiert , deswegen habe ich nun auch für mich und meine Psyche beschlossen den Kontakt ab zu brechen.

        Mein Mann fährt nach wie vor hin , ist auch in Ordnung , obwohl das auch weh tut, da er ja mit bekommt wie sie zu mir sind, aber ja, es sind nun mal seine ELtern.

        Ich für mich habe lange genug um ein gutes Verhältnis gekämpft und jetzt ist einfach Schluss.

        (6) 05.04.15 - 19:56
        auch-ich-kenne-das

        Ich habe keinen Kontakt zur Schwiegermutter seit fast 11 Jahren.
        Mein Schwiegervater ist gestorben.
        Meine Schwiegermutter hat von Anfang an intrigiert , dabei hab ich mir alle Mühe gegeben und versucht mich zu integrieren.
        Sie hat Lügen erzählt zB mein Mann wäre nicht der leibliche Vater unserer Kinder .
        Drohungen kamen auch.
        Interesse an unseren Kindern gleich Null .
        Ich hab dann den Kontakt abgebrochen , mein Mann hätte jederzeit hin gehen können , aber er wollte nicht.
        Als letztes Jahr der Schwiegervater gestorben ist , wollte ich alle alten Streitigkeiten ruhen lassen und einen Schritt auf sie zugehen , aber sie hat sich nicht geändert und da hab ich´s dann gelassen.
        Irgendwo finde ich es schade , auch für unsere Kinder , aber so eine Oma brauchen sie nicht.

        Vielleicht hilft dir ein Gespräch mit deinen Schwiegereltern ?

        Viel Glück und alles Gute

      • Seit einiger Zeit haben mein Mann und ich keinen Kontakt zu seinen Eltern.

        Sollte er sich irgendwann dazu entscheiden den Kontakt wieder herstellen zu wollen, dann kann er das natürlich sehr gerne machen (es sieht allerdings nicht danach aus, aber wer weiß was die Zukunft bringt).

        Allerdings sind wir uns einig, dass die Kinder raus gelassen werden. Sollten sie, im entsprechenden Alter, ihre Großeltern kennenlernen wollen, dann ist auch ihnen das freigestellt.

        Seit wir keinen Kontakt mehr haben, geht es uns besser. Allerdings sind die Wunden noch ziemlich frisch und es wird noch einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Vor allem bei meinem Mann.

        (8) 05.04.15 - 21:46

        Hallo,

        wir haben seit ca. 8,5 Jahren keinen Kontakt mehr zu den Eltern meines Mannes.Gründe gibt es viele z.B. ist unsere Tochter (fast 9) "nur" ein Mädchen geworden.
        Ich musste meine Schwiegereltern noch mit Herr/Frau xxxx anreden,als unsere Tochter schon geboren war.
        Es gibt noch so viele Gründe...für mich sind es keine Menschen.Auch der gr. Bruder meines Mannes hat seit über 20 Jahren(!!!) keinen Kontakt mehr zu seinen Eltern.
        Zuerst habe ich entschieden,nicht mehr zu diesen Personen zu gehen.Mein Mann entschied dies einige Monate und Vorfälle spàter.

        Uns geht es gut damit.Unsere Tochter haben sie insg. 3-4x gesehen.

        Wir bereuen die Entscheidung nicht....

        Hallo!

        Mein Mann will von sich aus keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter und seinen Halbgeschwistern. Uns geht es damit besser.

        Wir hatten ein paar Jahre Kontakt, aber irgendwann reicht es eben. Wenn der Schwager schon Vormittags Bier trinkt, rechte Parolen verkündet, und die Kinder weitgehend sich selber überlassen werden, man 3 Handyverträge pro Erwachsenen braucht aber keinen Vorbereitungskirs für den Quali zahlen will, obwohl den die Tochter bitter nötig hätte - nein, das muss nicht sein.

        Auch die Schwägerin, die ihrer Tochter nen Hamster als Spielzeug gekauft hat in einer entsetzlichen Haltung, obwohl alle wissen, dass sie nur mich fragen müssten, wie man es besser machen kann, brauche ich nicht sehen.

        Oder die krampfigen Familienfeiern, bei denen alle über mich die Nase rümpfen . wie konnte ihr Halbbruder auch eine Frau mit Abitur und abgeschlossener Ausbildung heiraten, die mehr Ziele im Leben hat als eine Wohnung in der man vom Fußboden essen kann? Wie konnte der Halbbruder selber eine anständige Ausbildung abschließen, sind doch alle anderen auch ungelernt? Schlimm aber auch, dass da einer nach höherem streben könnte.

        Hey,

        ich bin jetzt bald 2 Jahre mit meinem Mann verheiratet. Bis letztes Jahr im Oktober hatten wir ein gutes und regelmäßiges Verhältnis zu seinen Eltern. Seine Mutter war ganz scharf das ihr Enkel, also unser Sohn zur Welt kommt. Als er dann da war, änderte sie sich schlagartig. Sie meldetet sich nicht mehr, nur wenn sie wollte das mein Mann mit ihr einkaufen geht. Sie kam nie zu uns (mit dem Kleinen gehen wir ungern zu ihr, da ihr Hund so hibbelig und aufgekratzt ist, dass er jedes Mal an uns hochspringt und an den Sachen des Kleinen zerrt).

        Sie wohnt 1 minute zu Fuss von uns entfernt. Aber es kommt nichts. Wir hatten ihr letztes Jahr im September, also einen Monat vor der Geburt, 500 euro gegeben und wollten das Geld nicht wieder, obwohl uns das gefehlt hat. Vor zwei Wochen fragte ich sie nach 2 Euro da ich etwas vergessen hatte, nach 3 Tagen rief sie an, war mega sauer und meinte "denk dran mir meine 2 euro wiederzugeben!"

        Sie hält unsere 500 euro fest, kann uns aber nicht mal 2 euro geben... und damit fing das Theater richtig an. Sie fing an mich und meinen Mann gegeneinander auszuspielen, bei mir redete sie so über ihn, bei ihm so über mich usw.

        Gestern rief ich sie an, wegen einer belanglosen sache und meinte dann "wir sehen uns ja nächste woche sonntag" sie dann "wieso was ist da?" Sie hat die Taufe von ihrem enkel vergessen. Sie ist eine Frau die nie sachen vergisst, wirklich... das hat mich schon traurig gemacht. Sie meldet oder kümmert sich nicht, stellt nur Ansprüche.

        Nach der Taufe am 12.4 werden wir erstmal eine Kontaktpause einlegen, das sehen mein Mann und ich gleich. Wir wollen uns nicht mehr ausnutzen lassen... ognehin mischte sie sich immer in unsere Beziehung ein...

        Bei uns ist es geteilt.
        Wir haben Kontakt zu dem Vater meines Verlobten. Zu seiner Mutter hat er derzeit schlechten und auch nur sporadischen Kontakt. Ich habe keinen Kontakt zu ihr, auch nicht zu ihrem Mann, ihren Geschwistern etc. und möchte es auch für mich und meine Kinder nicht, weil die Frau einfach nur fordernd, ungerecht, intrigierend ist (ihre ganze Familie ebenso). Das kann ich in unserem Leben einfach nicht gebrauchen.
        Es ist schon anstrengend, wenn man mit einem Teil der Schwiegerfamilie gar nicht kann, aber ich habe es durchaus versucht, mit denen auszukommen, und es geht einfach nicht.
        Wir heiraten jetzt am Freitag und da kommt sie auch nicht - was ihre eigene Entscheidung ist, denn ich hätte es an so einem wichtigen Tag meinem Verlobten zuliebe durchaus ausgehalten, dass sie dabei ist.
        Wir haben eine Tochter, die 2 1/4 Jahre alt ist und ich bin in der 33. Woche schwanger. Sie interessiert sich nur sporadisch, tut dann so als würde sie unsere Tochter total vermissen, aber sie handelt eben anders. Da soll sie sich lieber gleich von den Kindern fernhalten. Zum Glück ist der Kontakt zu meinen Eltern und dem Papa meines Verlobten gut, sodass die Kinder immer genug Menschen um sich haben werden, die sie lieben und für sie da sind.

Top Diskussionen anzeigen