Er weiß nicht ob er mich noch liebt

    • (1) 07.04.15 - 21:30

      Hallo,
      ich bin im 7. Monat schwanger und mit meinem Freund 3 Jahre zusammen.
      wir haben 1,5 Jahre gebraucht bis es geklappt hat. als ich den positiven Test in der Hand hatte war er schockiert, er sprach von Abtreibung, was ich nicht wollte und nicht konnte.
      er hat es zu diesem Zeitpunkt auf die Arbeit geschoben: er hat zu viel Stress und es ist grad unpassend....

      nach den ersten 12 Wochen kam der Sinneswandel - es war dann alles gut, er freute sich drauf.

      er hat sogar unsere Zukunft ausgemalt, wie er mit seiner Tochter spielt etc.
      auch zwischen uns war es wieder schön...

      und jetzt seit ca 1,5 Wochen ist er wieder so abweisend zu mir, keinerlei körperliche Nähe....

      vor 2 Wochen sagte er noch er liebt mich.

      das we vor Ostern war er nervlich total am Ende, ich dachte wegen dem Stress auf Arbeit....

      heute sagte er mir dass er gar nicht mehr weiß was mit ihm los ist. er kann seine Gefühle gerade gar nicht einordnen...

      ich bin jetzt erstmal zu meiner Familie gefahren, sodass er nachdenken kann...
      er wollte eigentlich dass ich da bleibe, aber ich denke etwas Abstand wäre besser....

      er ist irgendwie so wechselhaft, mal sagt er mir es ist so schön wie zu Beginn unserer Beziehung und dann zweifelt er.

      er hat aber definitiv keine andere sagt er. er würde mir sonst die Wahrheit sagen.

      er meint auch ich bin ihm wichtig und er kann mich gar nicht weinen sehen. er sagt ich hätte sowas gar nicht verdient und es tut ihm so leid. aber er kann seine Gedanken gar nicht mehr ordnen und muss mal wieder zu sich selbst finden....

      mir geht's jetzt total schlecht....
      schwanger und allein.... :-(

      was ist nur mit ihm los??????

      ich weiß dass mir keiner helfen kann, aber vielleicht hat jemand irgend nen Tipp oder eine Erfahrung.....

      Danke....

      • (2) 08.04.15 - 06:24

        Hallo,

        Wie alt ist dein Freund ?

        Ich finde solch ein Verantwortungsloses Verhalten gerade in der Schwangerschaft immer sehr zweifelhaft.

        Ich bin der Meinung das wenn Männer auf dem Absprung sind- zu 90% etwas dahintersteckt......

        Gerade jetzt brauchst du jemand auf den du bauen kannst.

        Ich würde ihn jetzt ersteinmal in Ruhe lassen- sprich Kontaktsperre, und ihm dadurch zu verstehen geben das er sich eben nicht sicher hat.

        Alles Gute

            • nein, noch nie verheiratet, keine kinder

              Klingt irgendwie nach Widerstreit von Familienwunsch und Fluchtreflex. #klatsch

              Da wird er sich wohl drüber klarwerden müssen. #kerze

              Dir empfehle ich, dass du dir überlegst was du von im wünscht als Idealvorstellung und was du von ihm erwartest als Minimalvorstellung.

              Plane für das Schlimmste, hoffe auf das Beste. #klee

              Wenn du dir darüber klar bist wie deine Wünsche und Erwartungen liegen und er hoffentlich auch etwas klarer sieht solltet ihr miteinander sprechen.

              Schafft klare Verhältnisse, alles andere ist sehr sehr anstrengend.

      Hallo, wie viel Streß hat er in der Arbeit, geht das schon längere Zeit so. Eventuell hat das damit zu tun ? Vielleicht wird ihm das alles momentan zu viel, Arbeit und Familie.

      LG Leah

      • er hat eine neue Position seit Anfang des Jahres und deshalb schon seit Ende letzten Jahres. genau der Zeitpunkt als er auch dann gezweifelt hat....
        jetzt sagt er aber es liegt nicht an der Arbeit.

        obwohl ich es immer darauf bezogen habe...
        er weiß grad gar nicht was los ist und versucht es herauszufinden....

        ich hab Angst dass er mich verlässt :-(

        • Hallo,

          es könnte auch sein - aber ich bin da vorsichtig - auch Burnout sein oder eben beginnender Burnout oder eine Erschöpfungsdepression.

          LG und alles Gute Leah

          • (10) 08.04.15 - 14:06

            das sagt meine Mutter auch.
            was mache ich da nur mit ihm?
            wenn ich sowas ansprechen würde, würde er total dicht machen, ich kenne ihn da...

            • Hallo, erstmal würde ich mich informieren, ob es wirklich Burnout ist, schau mal ins Forum Burnout - Angehörige. Du kann auch zu einem Therapeuten von Burnout gehen, spreche mit diesem mal alles durch. Wenn er es wirklich hat, dann wird es sehr sehr schwer. Er muss die Einsicht bekommen und das kann lange dauern.

              Also informiere Dich erst einmal und lass ihm jetzt mal seine Ruhe. Fordere nichts von ihm, ziehe Dich zurück, wenn er kommt, dann verhalte Dich ruhig und sachlich. Versuche mal, von der emotionalen Schiene runterzukommen. Ich weiß, dass das sehr schwer ist, aber probiere es. Und schaue jetzt auf Dich und das Kind.

              LG Leah

    Ich denke, du möchtest das nicht hören..... Aber mir kommt es so vo, als sei dieSchwangerschaft von Anfang an eher dein Wunsch gewesen. Vielleicht gehört er zu der Sorte, die Jaja sagen und sich nicht trauen, der Frau reinen Wein einzuschenken. Vielleicht glaubte und hoffte er, es klappt nicht. Immerhin habt ihr 1,5 Jahre probiert. Daher war er entsprechend überrascht und schockiert, als es dann doch so weit war. Vielleicht ist er der Meinung, in seinem Alter müsse er nun langsam mal an Nachwuchs denken, das macht man so..... Aber im Grunde seines Herzens ist er davon nicht überzeugt!

    Und genau danach klingt sein Wunsch nach Abtreibung. Erschrocken.....veunsichert......JA, aber nach 1,5 Jahren üben plötzlich mit Abtreibung daher kommen, ist schon hart.

    Ich würde mich an deiner Stelle nicht zu sehr auf ihn verlassen. Möglich dass er noch die Kurve als Vater kriegt, wenn das Kind erst da ist und real. Ich denke, die Überlastung im Job ist nur vorgeschoben. Was macht denn schon jetzt in der Schwangerschaft so viel Mühe, das mit dem Stress des Jobs nicht kompatibel ist? Was soll das geben, wenn das Kind erst da ist, schreit, krank ist .......etc. ???? Welche Frau will ihr Leben lang dem Job und den damit verbundenen Befindlichkeiten des Mannes ausgeliefert sein? Jedes Mal bei Stress mit Liebesentzug gestraft zu werden..... Das zeugt nicht von partnerschaftlichem Verhalten sondern ist egoistisch und unfair.

    (13) 08.04.15 - 10:18

    Mir ging es mit meinem Mann vor ein paar Wochen so ähnlich.
    Nur daß,wir schon drei gemeinsame Kinder haben.Er wollte gerne irgendwann noch eins.
    Ich war am Boden zerstört,für mich ist eine Welt zusammen gebrochen.
    Er hatte auch sehr viel Streß auf Arbeit,wußte nicht mal mehr,ob er da noch weiter arbeiten wollte.
    Wir rauften uns zusammen und sprachen sehr viel,diskutierten viel und machten einen Termin bei der Paarberatung.
    Bei uns war es einfach,daß uns die gemeinsame Paarzeit fehlt.Großeltern gibt es keine und Babysitter sind ziemlich teuer.
    Aber wir haben gemeinsam Lösungen gefunden und es gibt jeden Monat einen Abend wo wir als Paar ausgehen.
    Uns hat es wieder zusammen geschweißt und wir schweben auf Wolke 7.

    • ja viel gemeinsame Zeit hatten wir in den letzten Wochen/Monaten nicht...
      immer nur Arbeit Arbeit Arbeit... dann das Haus...
      abends sind wir auf der Couch eingeschlafen und den nächsten Tag ging's wieder von vorn los....

      wir haben gestern intensiv geredet...
      in den Monaten seit der Schwangerschaft manchmal auch... aber immer hat er was anderes vorgeschoben und jetzt weiß er einfach nicht mehr weiter, er weiß nicht warum es ihm so geht und er sich so unwohl fühlt....
      ich hab den Eindruck er ist total wechselhaft... mal so mal so... und jetzt denkt er es liegt an unserer beziehung.... weiß es aber auch nicht ganz genau dass es so ist....

      schön dass bei euch wieder alles gut ist. warst du schon schwanger als dein Mann so gezweifelt hat?
      was war letztendlich sein Problem?

      • (15) 08.04.15 - 14:29

        Nein während ich schwanger war,hatte er keine Zweifel.Bei ihm kam es jetzt erst.Der Grund,ihm wurde alles zu viel ! Er wurde aber auch auf Arbeit ganz schön in Anspruch genommen.Ständig wurde ihm der genehmigte Urlaub gestrichen,kaum noch Zeit für Frau und Kinder.
        Vielleicht solltet ihr auch mal eine Paarberatung aufsuchen ?
        Es kann schon sein,dass dein Freund einfach nur unzufrieden mit sich und der Welt ist.
        Manche Männer wollen es sich da einfach machen,reden sich ein,sie lieben die Frau nicht mehr und gehen.

Top Diskussionen anzeigen