Genervt -,-

    • (1) 11.04.15 - 15:11

      Hallo ihr Lieben,
      mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen, er ist vor 1,5 Jahren aus Österreich zu mir nach Deutschland gezogen! Eigentlich ist alles gut bis auf diese eine Sache : /
      Er hat damals in einer Firma als Maurer angefangen, manchmal müssen sie bis zu 400km zu einer Baustelle fahren, meistens sind sie dann die ganze Woche dort untergebracht aber manchmal auch nur ein Tagesausflug. Sie fahrwn Nachts um 3 los, direkt auf die Baustelle und dannn wieder so lange nach Hause, 20 Stunden Tage! (Fahrzeit wird nicht angerechnet auf sein Gehalt) Er ist zur Zeit echt genervt, das versteh ich ja auch aber er ändert nichts, ich sag ihm schon ein halbes Jahr das er sich doch einfach was neues suchen soll aber es passiert nix! Gestern Abend wieder, da sitzt er dann Stundenlang in der Küche und regt sich auf bis ichs nich mehr hörn kann... ich versteh nich wie man sich so da rein steigern kann und dann stunden lang schimpft und meckert... das nervt mich toootal! Was soll ich denn machen?
      Danke für euren Rat

      • Ich würde ihm mal passende Stellen in der Zeitung raus legen, am PC eine brauchbare Bewerbung abspeichern wo er nur noch die Adresse der Firma einfügen muss und ihm sagen, er soll sich bewerben oder aufhören zu jammern.

        Als mein Mann über seinen Arbeitgeber ständig gemeckert hat habe ich es ähnlich gemacht, und siehe da, er hat sich beworben und was gefunden. Problem gelöst.

        • Genau das hab ich mir für heute noch vorgenommen! Bin mal gespannt was er sagt wenn er von der Arbeit kommt! Aber ich trag ihm echt alles nach, Behördengänge usw. will halt auch mal das er von selbst was auf die Reihe bekommt und ich finde das ist mit 26 echt nicht zu viel verlangt! :D
          Danke

          • Mein Mann ist 39, trotzdem fällt es ihm schwer, eine Bewerbung zu schreiben, weil er es mit dem Schreiben einfach nicht so hat. Wenn er da einen vorgefertigten Text nehmen kann fällt es ihm gleich viel leichter.

            Und versuch ihn zu ermutigen, dass er doch für andere Firmen auch ein interessanter Facharbeiter ist und sicher schnell was findet, er muss es eben nur versuchen. Es ist doch normal, dass man Sorge hat es würde einen niemand einstellen wollen.

            Hat er diese Stelle denn schnell gefunden oder hat das gedauert?

            • Also das ist eher das kleinere Problem... wenn er mal in Rage ist sagt er selbst er findet sofort was neues, da kann der Chef dann sehn wo er bleibt!
              Er ist Mitte Oktober gekommen und hat bereits im November dort angefange... er ist jung und versteht was er da macht, packt an! Eine Stelle zu finden ist wohl das kleinste Problem, eher das schön Gerede, am nächsten Tag ist alles wieder gut! Heute kam er Heim und war wieder gut gelaunt... nächste Woche schimpft er dann sicher wieder! :(

      (6) 11.04.15 - 16:43

      Hi,

      Das kenn Ich auch.

      Es wird geschimpft, gemeckert nen riesen Aufstand gemacht aber geändert wird nix.

      Die zerfließen im Selbstmitleid.

      Ich kann das nimmer hören. Steh dann auf und geh raus mach andere Dinge.
      Bevor ich mir sowas anhöre und eh nix passiert.

      • :D ja genau es ist echt anstrengend...
        Ich bin dann gestern auch nach 1,5 Stunden ins Bett, er kam dann später wie en Häufchen Elend nachgeschlappt mit nem Sandwich und zu allem Überfluss hat er sich dann auch noch im Dunkeln auf seinen Teller gesetzt den er aufs Bett gestellt hatte :D Ich musste natürlich lachen, es war einfach zu komisch aber er war sofort wieder auf 180 :D
        Alleine lassen kann ich ihn aber auch nich, er redet nich viel über seine Probleme, das hab ich schon oft gesagt, da kann ich nich einfach gehn wenm er dann wirklich mal eins hat :)

Top Diskussionen anzeigen