Neuer Bekannter (!) ist dick und ich werde gemobbt!

    • (1) 21.04.15 - 12:16
      Oberflächlichkeit

      Hallo,
      ich, alleinerziehend mit Anfang 40, habe durch meine Tochter und ihrer Freundin deren alleinerziehenden Vater kennen gelernt, er ist knapp 10 Jahre älter als ich.

      Wir 4 ergänzen uns in sofern gut, dass seine Tochter bei mir erfährt, wie es ist, eine Frau im Haus zu haben und meine Tochter erfährt dort den Umgang mit einem Vater.

      Der Mann könnte sich mehr mit mir vorstellen, daraus macht er kein Geheimnis. Ich habe ihm klipp & klar gesagt, nur Freundschaft, denn a) ist er nicht mein Typ und b) hängt mein Herz (noch) an einem anderen. Wenn er das akzeptiert, können wir eine Freundschaft aufbauen.

      Nun, da wir öfter schon zusammen gesehen wurden, werden Stimmen laut, weil mein Bekannter sehr dick ist. 1.85 m bei ca. 120 kg.

      Ich werde angesprochen, ob es mir nicht peinlich ist, mit dem "Dicken" in der Öffentlichkeit aufzutreten und ich solle doch bloß nichts "mit dem" anfangen, denn ich würde doch optisch in einer ganz anderen Liga spielen usw.

      Mich nervt das, denn er ist nett, umgänglich, hat trockenen Humor und ist sehr intelligent und beruflich ein erfolgreicher Geschäftsmann.

      Die, die mich nicht bezüglich seines Gewichts mobben, reden hinterm Rücken, dass ich ja nur scharf auf sein Geld bin. Denn dass er nicht arm ist, weiß hier jeder. Aber ich brauche weder sein Geld noch seinen neuen SUV. Für ihn ist es eine reine Männerehre, dass er immer fährt, wenn wir was unternehmen und eine Selbstverständlichkeit, uns zu Hause abzuholen und wieder nach Hause zu bringen. Er ist da "von der alten Schule".

      Ich habe selber alles, wenn auch auf niedrigerem Preisniveau.

      Kurz gesagt: Das Zusammensein mit ihm macht Spaß und unseren Kindern geht es gut dabei.

      Sind die Leute so oberflächlich, dass sie ihre Nasen überall reinstecken müssen?

      Neulich habe ich eine Party gegeben, wo er auch eingeladen war und meine engsten Freunde und er war dort als Gesprächspartner überaus beliebt und Tage später schwärmten Männer und Frauen noch immer von ihm, wie toll man sich doch mit ihm unterhalten kann.

      Wie gehe ich mit dem häßlichen Gerede außerhalb meines engsten Freundeskreises um?

      • Ähh ganz einfach, nett lächeln und arschloch denken, sollte dich jemand ansprechen ob es dir nicht peinlich ist weil er so dick ist, dann sagst du " das gleiche fragte ich mich letzte Woche als sie mit ihrem Mann /freund/ freundin ubterwegs waren, ob es denen nicht peinlich ist mit ihnen raus zu gehen , sie haben ja immerhin so eine große nase/ohren/Füße was auch immer. ..fehler lassen such an jedem finden.
        Ich persönlich würde sagen NEIDER ..die kein eigenes leben haben!

        Hallo,

        die Antwort steht meiner Meinung nach schon in Deinem Post.

        Deine ENGEN Freunde mögen ihn. Und das ist gut so.

        Die anderen - BEKANNTEN - meinen hier irgendwas reininterpretieren zu müssen.

        Und ehrlich: brauchst Du wirklich Menschen in Deinem Umfeld, die hinter Deinem Rücken lästern und Dir hier andichten, dass Du ja nur auf sein geld scharf bist?
        Die einen Menschen auf seinen Bauchumfang herabreduzieren?

        Auf diese Bekannten würde ich in Zukunft eher einen Bogen machen.

        Sei mit ihm befreundet oder was auch immer, aber lass Dir hier nicht von anderen unwichtigen Menschen irgendwas madig machen.
        Solche Leute finden immer was zu kritisieren.

        Partner zu alt, Partner zu jung, Partner zu dick, Partner zu klein, Partner zu arm, Partner zu reich, zu wenig Kinder, zu viele Kinder, keine Kinder, Haus zu groß, Haus zu klein, usw....die Liste könnte ewig weitergehen.

        Habe dies erst kürzlich selber erlebt, als ich mitbekam, wie eine Nachbarin mit der ich gut befreundet bin, auf dem Spielplatz belächelt wurde, weil sie ein altes Auto fährt. #klatsch
        Diese Frauen, die sich hier so beömmelt haben, fahren vielleicht stets neuwertige Schlitten und haben in ihren Edelstahlküchen auch den nicht vermeidbaren Thermomix stehen - trotzdem habe ich persönlich auf solche Leute keine große Lust, da man sich bei denen nie sicher ist, ob man in deren Abwesenheit nicht selber das Lästerthema ist.

        Besagte Nachbarin ist wirklich ein "Pfundskerl", wie man in Bayern sagen würde (und das bezieht sich nicht auf's Gewicht!) und stets hilfsbereit und immer offen und direkt.

        Wenn Du und Deine Kinder mit dem Mann gut klarkommen, dann bau diese Freundschaft weiter aus. Und unternehmt gemeinsam was weiterhin mit Euren FREUNDEN.
        Die anderen Leute würde ich auf netten kurzen Smalltalk reduzieren, aber das war's auch schon. Und nichts darauf geben, was die sich hier reininterpretieren.

        LG

        <<<Ich werde angesprochen, ob es mir nicht peinlich ist, mit dem "Dicken" in der Öffentlichkeit aufzutreten und ich solle doch bloß nichts "mit dem" anfangen, denn ich würde doch optisch in einer ganz anderen Liga spielen usw.
        <<<

        Bitte?
        Wie oft wurdest du denn angesprochen?

        <<<Die, die mich nicht bezüglich seines Gewichts mobben, reden hinterm Rücken, dass ich ja nur scharf auf sein Geld bin. <<<

        Oder glaubst du nur, dass die Leute hinter deinem Rücken reden?

        Kann es nicht sein, dass du dir das alles einbildest?

        Ich weiß, es gibt dreiste Menschen, die anderen Leuten so etwas direkt ins Gesicht sagen. Die sind aber sehr rar.

        Irgendwie kann ich es nicht glauben, was du schreibst.

        • (5) 21.04.15 - 13:09
          Oberflächlichkeit

          Leider ist das in unserem dorfähnlichen Stadtteil so. Vor 9 Jahren hatten meine Nachbarn 4 Handwerker da und waren selbst nicht Zuhause. Den Chef der Firma kannte ich aus dem Kindergarten und hatte ihn Jahre nicht gesehen. Er kam, um die Baustelle seiner Mitarbeiter zu begutachten und sah mich.

          Große Wiedersehensfreude und ich fragte ihn, ob er auf einen Kaffee kurz mit reinkommen möchte.

          Einige Tage später hatte er Gerüchten zufolge die "heißeste Mittagspause seines Lebens" bei mir verbracht. Ich rief ihn an (Nummer stand ja an seinen ganzen Firmenwagen) und stellte ihn zur Rede.

          Er, der da schon viele Jahre in Ehe gelebt hat, wies jede Schuld von sich. Schnell kam einer seiner Mitarbeiter in Verdacht. Der arbeitet heute nicht mehr für ihn.....

          Aber der Mitarbeiter erzählt immer noch rum, dass ich damals den Chef in der Mittagspause vernascht habe.

          Vor zwei Jahren (da war das ganze 7 (!) Jahre her) traf ich eine alte Schulfreundin wieder. Sie begrüßte mich grinsend mit "Na, von dir hört man ja Sachen. ..mit dem XY in der Mittagspause....."

          Seitdem bin ich für einige hier nur noch "die mit dem XY damals in der Mittagspause...."

          Ich hasse den ehemaligen Mitarbeiter dafür - zumal ich den nicht mal kannte bis dahin.

          Ein Mann hat mich deswegen sogar verlassen, weil er mit dem Gedanken, "die vernascht mal eben einen Handwerker von den Nachbarn in der Mittagspause" nicht klar kam. Der ehemalige Mitarbeiter hat meinem Ex davon persönlich vor 3 Jahren erzählt und zwar so lange, bis mein Ex mich verlassen hat.

          Traurig, aber wahr.

          • Du scheinst einen gewissen Ruf bei euch im Ort zu haben.

            (8) 21.04.15 - 19:05

            Wenn solche Geschichte überhaupt über Dich entstehen können, scheint Dein Ruf aber grundsätzlich nicht der beste.

            • (9) 22.04.15 - 00:47

              Naja, ich gebe aber auch zu bedenken, dass genau der Ansatz eine gefährliche Dynamik entwickeln kann: zuerst ein kleines, aber unrichtiges Gerücht. Dann jemand der böses will und das Gerücht schürt und verbreitet. Und dann ein Mensch der gerade Frust hat, und über irgendwas und irgendwen herziehen will - ach, da gibt es ja jemanden "mit Ruf". Eine Spirale - denn irgendwas davon muss ja stimmen....

              • (10) 22.04.15 - 12:35

                Hallo.

                Sicher eine unschöne Spirale ...

                ... aber ich gebe zu bedenken, dass (meiner Erfahrung nach) es Menschen gibt, über die (ständig) Gerüchte verbreitet werden und anderen, denen das nie passiert.

                Und natürlich werde eher über solche Gerüchte verbreitet, die schon einen bestimmten Ruf haben ...

                ... mal ehrlich ... selbst wenn an der "Sex in der Mittagspause"-Story nichts dran ist, muss die TE ja dennoch irgendetwas bei den Lästermäulern auslösen, dass diese überhaupt auf die Idee kommen, so eine Geschichte zu verbreiten ... und dann auch noch so vehement und hartnäckig (wie dann eben dieser eine Typ, der es geschafft hat, dass der Ex sich von der TE getrennt hat).

                LG

      Das Geschwätz Außenstehender würde mich gar nicht tangieren! Die haben nichts in ihrem Leben und müssen daher über andere reden. Außerdem sind sie wohl geistig sehr einfach gestrickt. Die würde ich kommentarlos stehen lassen und lächeln.

      Deine engsten Freunde mögen ihn und das sollte zählen...allerdings klingt es für mich schon so, dass Du ihn gut findest, willst es Dir nur noch nicht eingestehen;-)

      Im Ernst? Gibt es Leute, die derart dreist sind? Beissernder, giftiger Neid, würd ich sagen.

      Spontan fällt mir ein: Nö, Ich schäme mich nicht, mit ihm gesehen zu werden. Mit dir schon eher.

      Süss lächeln und winken tuts aber wohl auch. #schein

      Optik wird überbewertet. Auf die Dauer sind ein trockener Humor und ein ausgeglichenes Wesen definitiv die besseren Werte. Jenseits der 40 sowieso.

      lg thyme

      • (13) 21.04.15 - 18:50

        Das stimmt. Eine gute Freundin hatte nach ihrer Scheidung einige Beziehungen, die Männer waren gezielt nach Aussehen ausgewählt. Hört sich echt doof an, aber sie wollte unbedingt einen richtig gutaussehenden Freund. Bis einer kam, der so gar nicht in dieses Beuteschema passte. Und mit dem läuft es nun schon ein paar Jahre ganz hervorragend.

        Wobei das nicht heißen soll, dass gutaussehende Männer generell untauglich für Beziehungen sind. Man darf sich nur nicht auf die Optik beschränken.

    (14) 21.04.15 - 12:46

    Hallo,

    dann hast du aber komische Bekannte.
    Mein Mann ist auch recht dick und ich bin sehr schlank.
    Trotzdem hat noch nie jemand vor oder (meines Wissens) hinter meinem Rücken was Negatives über ihn gesagt.
    Er ist ebenfalls ein sehr herzlicher, humorvoller Mensch, der gleich überall beliebt ist.
    Würde jemand was Blödes über ihn sagen, dann hätte ich ab dem Moment mit dieser Person keinen Kontakt mehr.
    Du musst da wahrscheinlich selbstbewusster und entschlossener auftreten.

    LG

    (15) 21.04.15 - 13:44

    ich finde auch, dass du komische bekannte hast.

    ich denke eher, dass es daran liegt, dass der gute herr kohle hat und erfolgreich ist und die anderen sind vielleicht einfach neidisch, dass ihr euch gut versteht und dann kommt so ein blödes gerede dabei raus.

    woher weißt du denn eigentlich, dass auch hinterm rücken geredet wird?

    ganz ehrlich, solange deine engsten freunde dir nicht doof kommen, würde ich persönlich auf die anderen "tollen bekannten" nichts geben und denen in zukunft fern bleiben. sowas oberflächliches (ist doch völlig banane, ob jemand etwas rundlicher ist!) geht gar nicht!

    (16) 21.04.15 - 14:00

    Dick finde ich 120kg auf 1,85 wahrlich nicht. Er ist etwas stärker gebaut.
    mein Mann ist 1,70 und wiegt an die 145 kg. Das ist dick.

    • (17) 21.04.15 - 14:14

      >>> Dick finde ich 120kg auf 1,85 wahrlich nicht. Er ist etwas stärker gebaut. <<<

      Diese Wahrnehmung kann aber auch nur jemand haben, dessen Mann massiv übergewichtig ist.

      • (18) 21.04.15 - 14:35

        Also ich habe einen Kollegen mit ähnlichen Maßen, und ich würde ihn auch nicht als dick bezeichnen. Ein kräftiger Kerl, ja - aber nicht dick.

        Mit "dick" verbinde ich auch, dass irgendwo was schwabbelt usw. Dick sage ich auch nur, wenn die Person durch ihr Übergewicht, wie groß es auch sein mag, unschön und ungepflegt aussieht.

        Von den Zahlen allein kann man nie auf die Optik schließen.

        Ich habe auch Übergewicht und wenn ich Leuten meine Kilos anvertraue, will mir das nie einer glauben, weil die mich alle leichter schätzen.

        Es kommt immer auf das Gesamtbild an.

        • (19) 21.04.15 - 19:03

          >>> Dick sage ich auch nur, wenn die Person durch ihr Übergewicht, wie groß es auch sein mag, unschön und ungepflegt aussieht. <<<

          Ich bitte Dich ... dick, fett, moppelig und adipös bleibt auch hübsch und gepflegt dick, fett, moppelig und adipös.

          • (20) 21.04.15 - 19:08

            Mag sein, aber das Wort "dick" finde ich oberflächlich und abwertend. Punkt.
            Moppelig hat schon wieder etwas netteres........

            Und der Begriff adipös wird auch oft reichlich inflationär eingesetzt. Meine Mutter ist 1,62 und wiegt 63 kg und war letztens im Krankenhaus, da stand auf dem Aufnahmebogen adipös!!?? #klatsch #rofl

            • (21) 21.04.15 - 19:18

              >>> Mag sein, aber das Wort "dick" finde ich oberflächlich und abwertend. Punkt. <<<

              Was aber dann nur an Deinem eigenen Übergewicht liegt. Ich halte "dick" erst einmal für eine neutrale Feststellung ... Was daran oberflächlich sein soll, verstehe ich nicht ... "fett" wird doch im allgemeinen Sprachgebrauch eher abwertend benutzt. Na ja, und "adipös" ist eh jenseits von Gut und Böse.

              >>>
              Moppelig hat schon wieder etwas netteres........ <<<

              Aber moppelig ist ja im Allgemeinen auch weniger als dick ...

              ... wenn man Dich in Gewichtssachen verbal derart mit Samthandschuhen anfassen muss, solltest Du abnehmen!

              • (22) 22.04.15 - 11:05

                MICH muss niemand mit Samthandschuhen anfassen :-)

                Adipös, den Ausdruck kennen sicher einige Fremdwortlegastheniker gar nicht..............

                • (23) 22.04.15 - 12:37

                  >>> MICH muss niemand mit Samthandschuhen anfassen :-) <<<

                  Na, offensichtlich doch, wenn Du schon den Begriff DICK als oberflächlich (kapiere ich immer noch, was das mit oberflächlich zu tun hat) und abwertend empfindest.

    #kratz Etwas stärker gebaut?

    Bei 120 kg #kratz Alles klar.... man kann sich alles schönreden #augen

    • (25) 21.04.15 - 15:09

      Es gibt Männer mit diesem Gewicht, an denen ist kein Gramm Fett, sondern es ist alles Muskelmasse. Hirn einschalten, bevor man rumpoltert...

Top Diskussionen anzeigen