Werd wieder ignoriert. Zuviel verlangt?

    • (1) 23.04.15 - 00:27
      mhhhh

      Hallo ihr lieben

      Bin sonst stille Mitleserin,aber heute hab ich mal ne frage aus aktuellem Anlass.

      Ich (33) führe seit 3 jahren eine "wochenendbeziehung zu meinem freund (36)

      Wir waren auch schon 3x getrennt. Das letzte mal jetzt im januar. Ich habe schluss gemacht, weil er nur noch am kritisieren war. Selbst klein erfolge waren nicht gut genug. Und dann das "nie zeit haben" . Wohnen nur 60 km voneinander entfernt. Beide mobil.

      Ihm sind andere dinge immer wichtiger. Sport,familie,freunde,fussball .... Fühlte mich immer mehr auf die seite gestellt.

      Wir rauften uns wieder zusammen und redeten ausführlich darüber. Geht irgendwie nicht mit und nicht ohne :-(
      Er ist auch der erste mann (obwohl ich verh. war) der gefühle in mir weckt die ich nicht kannte. Schöne gefühle.Mit schmetterlingen im bauch und allem drum und dran.

      Nun ist es so das meine mutter vor 5 wochen schwer krank wurde und sie nun aktuell noch ein pflegefall ist. Ich selber plage mich seit 2 wochen mit einer bronchitis rum. Da ist es klar das mich alles etwas überfordert und schnell reizbar bin.

      Ich bin eh recht emotional.
      Zudem habe ich nicht viele freunde. Die die ich hab sind mit ihrem kram beschäftigt und keiner hat mal eben ne halbe std zeit oder lust vorbeizukommen um nen kaffee zu trinken. Einfach nur quatschen. Über gott und die welt. Oder abends raus.

      Gerade jetzt wo ich gesellschaft echt gut gebrauchen kann. Nicht falsch verstehen, gehe arbeiten (teilzeit) zur zeit krankgeschrieben, ab und zu geh ich tagsüber/ abends mal weg, hänge also nicht nur frustriert zuhause rum. Nur jetzt wo ich echt gut wen gebrauchen kann ist niemand da.

      Jetzt ist es so das mir mein freund gestern sagte das er mit freunden was unternimmt. Da war ich schon ziemlich stinkig. Er hatte früh feierabend, das wetter war super, warum macht er nix mit mir? Uns trennen nur 60 km und 35 km bis zu seiner arbeitsstelle. Nein,das stand wieder im fokus.

      Und verkündete mir das er am samstag auf nem konzert ist. Da dachte ich " echt super. Wieder kein wochenende so wie ich es mir vorstelle"

      Ich schrieb ihm dann auch "viel spass" und fragte wann er mal zeit für mich hätte. Darauf antwortete er danach die woche können wir was machen.

      Das ist aber wieder blöd da ich dann meinen sohn zuhause habe. Jetzt am we ist er bei seinem papa (alle 2 we's) und ich würde auch gerne mal alleine was mit ihm unternehmen abends raus oder so und vllt auch mal mehr zeit haben als nur von freitag nachmittag bis samstagvormittag. Keine 24 std.

      Dies schrieb ich ihm dann auch und seitdem is wieder funkstille. :-/

      Jetzt fühlt er sich wohl wieder kritisiert. Damit kann er nicht umgehen.

      Dabei ist es mein wunsch und kein grosser wie ich finde. Ich schrieb ihm heute morgen so wie immer. Keine antwort. Ich schrieb ihm mittags "was ich ihm wieder getan habe", keine antwort.

      Vorhin hab ich 1x angerufen, geht nicht dran.

      Jetzt denk ich mir dann l.... mich.

      Das macht er immer. Ich werd total ignoriert. Und ich hasse das. Das weiß er. Ist auch schon vorgekommen das er nach dem ignorieren dann schluss gemacht hat mit den worten " ich kann das nicht mehr" Ich stand da wie depp und wusste nicht was los ist.

      Und genau das ist es jetzt auch. Ich bin der depp weil ich geäussert hab das ich gern mehr zeit hätte. Worüber wir auch redeten. Und er versprach das er versucht das zu ändern. Davon seh ich aber gar nichts.

      Ich hab absolut kein problem damit wenn er mit freunden was macht. Im gegenteil ich find das gut. Mir ist auch klar das ihm z.b. der sport wichtig ist und arbeit eine wichtige rolle spielt. Akzeptier ich alles. Eine klette möcht ich auch nicht, aber ist es fair mich jetzt deswegen zu ignorieren? Warum machen männer sowas? Es ist sehr verletzend. Und ist es zuviel verlangt von mir? Wenigstens einen tag IN der woche freizuhalten wenn er eh schon um 14 uhr schluss hat? Und dafür dann mal sport ausfallen lässt. Er ist besessen von der mukkibude. Min 5xdie woche 1 1/2 -2 std. Er sieht aber nicht aus wie arnie ;-) Überwiegend dient das dem stressabbau, er hat einen stressigen job. Aber 5 xdie woche??? Manchmal 7x!

      sorry doch etwas länger geworden :(

      Danke schonmal

      • (2) 23.04.15 - 00:40

        Ihm sind andere dinge immer wichtiger. Sport,familie,freunde,fussball .... Fühlte mich immer mehr auf die seite gestellt
        -------
        Tja, das ist offensichtlich so, wie du schreibst. Was möchtest du hören? Ihr habt euch getrennt, ihr habt geredet, du hast deine Wünsche nach mehr Zweisamkeit formuliert, er hat genickt und.......nix.......

        Seine Sehnsucht nach dir hält sich in Grenzen. Hin und wieder bist du mal dran...nachdem er die anderen Aktivitäten abgehakt hat. Mich wundert, warum er dich nicht einmal fragt, ob du mit zu dem Konzert gehen möchtest, wenn er den Termin schon allein zusagt.

        Lebe damit oder trenn dich ein 4. Mal. Sieht leider so aus.

        • (3) 23.04.15 - 01:05

          Konzerte sind nichts für mich. Zuviele leute. Da bekomm ich platzangst. :( Er kann ja ruhig gehen,das stört mich weniger.

          Seine freunde kenne ich gar nicht. Das ist auch so ein punkt der mich annervt.

          Er erzählte mal das z.b. an weihnachten sein freund die neue freundin mitbrachte. Da dachte ich auch nur 'aha schön, wann stellste mich mal vor' Wir haben auch noch kein silvester zusammen verbracht. Ok, meist bin ich da bei famile, aber letztes silvester war ich allein zuhause. Er wusste das und war bei freunden.

          Er kennt meine freunde. Einen teil davon.

          Für mich ist sowas selbstverständlich. Vor allem nach 3 jahren.

      Er nimmt sich Zeit für dich, nein, nimmt er nicht, er kommt zu dir, wenn sonst nichts anderes anliegt.

      Das ist dir zu wenig, kann ich absolut verstehen.
      Er steuert es bewusst so, dass du in "seinen Kreisen" nach drei Jahren immer noch nicht bekannt bist, wenn ich dich richtig verstanden habe.
      Das wäre für mich schon ein Grund, dieses komische Verhältnis zu beenden.
      Der lässt dich am langen Arm verhungern.
      Eine schöne Partnerschaft sieht anders aus.

    • (5) 23.04.15 - 08:20

      Als Außenstehende würde ich behaupten, du bist so was wie eine Affäre für ihn. Wissen seine Freunde, dass er eine Freundin hat? Ich schreib´s nicht gern, aber sehr verliebt scheint er nicht zu sein. Und er merkt, wie abhängig du von ihm bist und wie sehr du auf ihn wartest. Das macht dich in seinen Augen wenig interessant, dazu kommen noch deine familiären Probleme. Mir scheint es als wärst du viel mehr engagiert in die ganze Sache als er

      • (6) 23.04.15 - 09:10

        Das gefühl das ich da mehr gefühle reinsetze hatte ich auch bzw habe ich. Ich äusserte auch mal das ich mir vorkomme wie nur ein betthäschen. Darrauf meinte er dass das quatsch ist.Eine zeitlang wars auch ok. Ab und zu ging auch mal ein treffen in der woche. Dann kam wieder die arbeit dazwischen und es war wieder nichts mehr.

        Allerdings hat ihn dass das ich schluss machte sehr mitgenommen. Er meinte er wäre da in ein loch gefallen. Er fragte auch ob es noch was bringt da was zu investieren. Gefühle seinerseits.

        Ich schrieb mir halt alles von der seele und wir hatten 3 wochen keinen kontakt. Bis er sich meldete.

        Er sagte auch mal wenn ich ihm egal wäre würde ihn manches nicht so verletzen. Wie z.b. meine "kritik mit der zeit"

        Er ist auch sehr hilfsbereit. Hat mir auch finanziell geholfen. Als ich so fertig war wegen meiner mama war er 3 tage bei mir und hat mir hier geholfen,war einkaufen,essen gekocht,sich um meinen sohn gekümmert,mir die schulter gegeben zum ausheulen,etc.

        Sowas macht man(n) doch nicht wenn ihm die frau egal ist oder?

        Ob seine freunde wissen das es mich gibt weiß ich nicht. Am anfang erzählte er das seine engsten freunde davon wissen.

    (7) 23.04.15 - 09:10

    Hallo,

    erstmal würde mich interessieren worum es dabei geht:
    "Ich habe schluss gemacht, weil er nur noch am kritisieren war. Selbst klein erfolge waren nicht gut genug." Welche Erfolge sollst du denn vorweisen für ihn??

    Im Ganzen hört sich das auch für mich so an, als ob das für ihn eine lockere, lustige Sache mit euch ist und er eine feste, verbindliche Partnerschaft gar nicht möchte.

    Entschuldige, ich bin auch alleinerziehende Mutter....und natürlich schaut mein Partner dass wir an den Wochenenden wenn mein Sohn beim Vater ist, etwas zusammen machen können.

    Das halte ich dann auch für völlig normal...nicht dass er sich ausgerechnet für deine kind-freien Wochenenden eine andere Beschäftigung sucht.

    Wenn es dir nicht gut geht...sollte er für dich da sein...anstatt sich mit seinen Kumpels zu treffen. Ist er aber nicht.

    Ich würde das an deiner Stelle nur weiterführen wenn du einen ausgesprochenen Hang zum Masochismus hast.

    • (8) 23.04.15 - 09:48

      Er kritisiert das ich keine ausbildung habe. Ich habe auch bewerbungen geschrieben,aber nichts bekommen. Vor 2 jahren hatte ich zudem noch kein auto,war also doppelt schwierig. Für mich war schon erfolg das ich wenigstens zum gespräch eingeladen wurde. Leider wurden meist junge leute bevorzugt. Bis letztes jahr war ich auf 450€ basis am arbeiten. Dann bekam ich ne teilzeitstelle. Auch nicht gut genug. Es muss vollzeit sein.

      Dann gesundes essen. Er sieht es nicht gern wenn man zuviel süsses/ungesundes in sich reinstopft. Zugegeben das war wirklich ne zeitlang schlimm und habe den konsum auch meiner gesundheit zuliebe stark eingeschränkt und koche nur noch frisch. Dennoch ess ich gern mal n eis oder schoki. In seinen augen ist ein stück schon zuviel. Ich bin 1.63 und 51 kg also nicht dick.

      Auch das ist irgendwie nicht gut genug.
      Dann das ich ein sportmuffel bin. Ich habe da einfach grosse lust zu. Ich laufe schon viel zu fuss,an schönen tagen zur arbeit. Das sind 20 min. Gehe spazieren, kleinere einkäufe zu fuss und wohne in der dritten etage. Für mich ist das bewegung genug.

      Sowas halt. Zu der zeit wo ich schluss machte war ständig was,bis ich explodiert bin.

      Grad schrieb er das er keinen bock auf den stress hat, und kommt eh immer das gleiche.

      Ja sorry das ich etwas zeit möchte :-(

(9) 23.04.15 - 09:37

Hallo,

also so wie du eure Beziehung beschreibst, habe ich echt den Eindruck, dass ihm andere Dinge (oft) wichtiger sind als du. Klar, jeder soll Zeit für sich haben, um die Dinge zu tun, die einem wichtig sind...aber die Beziehung sollte da auch nicht außer acht gelassen werden.

Mein Freund und ich wohnen auch nicht zusammen...alle zwei Wochenenden hat er seine Kinder, meine Jungs sind zu 50% bei mir, zu 50 % bei ihrem Vater. Mein Freund und ich schauen, dass wir uns die Wochenenden so einteilen: an einem Wochenende haben wir beide unsere Kinder, damit wir am nächsten Wochenende nur Zeit für uns haben. Klar geht das nicht immer, aber meistens schon.

Auch mein Freund und ich machen gerne und oft Sport und das auch meistens zusammen (er geht auch ins Fitnesscenter, ich ebenfalls, zu meinem Laufen hinzu), aber dennoch haben wir auch Zeit für uns und machen was gemeinsam (egal ob das jetzt gemeinsames Sporteln, oder Federball spielen im Park ist, oder einfach nur rumlümmeln#schein).

Wenn meine Kinder bei ihrem Vater sind, bin ich immer bei meinem Freund; wenn er weiß, dass ich bei ihm bin, nimmt er sich auch nichts anderes vor, sodass wir unsere Zweisamkeit haben. Natürlich geht auch das nicht immer, aber es kommt so gut wie nie vor, dass ich bei ihm bin, und er alleine was macht.

Organisation ist eben alles, und wo ein Wille, da ein Weg! Ich habe nicht das Gefühl, dass dein Freund bereit ist, auf dich und eure Beziehung Rücksicht zu nehmen...ich würde meinem Freund das ebenfalls sagen, wenn ich das Gefühl hätte, ich bin ihm nicht wichtig genug und er stellt alles andere über mich.

Du hast es deinem Freund (völlig zu Recht) auch gesagt und jetzt ist er offenbar angepisst. Aber ich sag dir eines: Wenn er deswegen gleich spinnt und dich so dermaßen ignoriert, kann es mit den Gefühlen echt nicht weit her sein#schmoll#sorry! Finde das wirklich sehr gemein und unfair dir gegenüber und du solltest dir echt überlegen, ob du mit so einem Menschen weiter zusammen sein möchtest. Denn die zweite Geige zu spielen hast du bestimmt nicht notwendig!!!!

Alles Gute,

Lg

  • (10) 23.04.15 - 09:59

    Das denk ich auch das es richtig war. Ich kann mir auch vorstellen das es nervt immer das gleiche zu hören bekommen. Aber das sind nunmal meine gefühle. Er sagt mir ja auch seine meinung.

    Trotzdem fühl ich mich echt mies.

    Keine ahnung. Verlustängste vllt. Ich brauch einfach jemand vertrautes. Kann das alleinsein gar nicht leiden. :(

(11) 23.04.15 - 09:59
seufzerchen...

egal warum und egal wieviel ihr noch über "eure" beziehung faselt, fakt ist doch, er zeigt dir mehr als eindeutig wo du bei ihm stehst.was muss man noch tun das du es mal kapierst?...schlimm

da kannst du/ihr noch soviel reden, es interessiert ihn doch letzlich nicht, denn er ändert nichts.die ganze quatscherei geht ins eine öhrchen rein und ins andere wieder raus....er lullt dich dann mit irgendwas voll, du glaubst dem wieder, hoffst usw....und zack, nichts ist.

das wird sich auch niemals ändern, dafür macht er nämlich viel, viel zu wenig für dich bzw. euch....aber du stehst ja immer brav bei fuß...warum bitte soll er dich da aufgeben?du bist doch willig bequem, machste mal terz...dann bisserl labern und weiter geht's.

willste jetzt noch ein viertes, fünftes....zehntes mal schluss machen #schein

warum müssen sich so viele frauen vergeben?muss man denn unbedingt nen kerl haben, egal wie er einen behandelt?kann man nicht einmal 2, 3 oder mehr ohne sein und einfach warten was sich so ergibt?

  • (12) 23.04.15 - 10:02

    Ich glaube das immer "vergeben" hat was mit verliebtheit zu tun.

    Aber danke für deine meinung. So kanns nicht weiter gehen. Den stress brauch ich grad nicht.

(13) 23.04.15 - 10:08

Ich würde mal behaupten, Du bist diesem Typ nicht wirklich wichtig. Wenn er mal Zeit hat, kommt er zu Dir und ansonsten, bist Du das letzte Glied der Kette. Liebe geht anders und das weißt Du auch, aber willst es nicht wahrhaben und klammerst Dich an jeden Strohhalm.

Zieh den Schlußstrich mit dem Mann wirst Du nicht glücklich.

  • (14) 23.04.15 - 10:17

    Da wirst du recht haben.

    Aber es tut so verdammt weh. :(

    Gerade jetzt wo ich den halt gut gebrauchen könnte.

    • (15) 23.04.15 - 16:00

      Ich denke, es ist dringend notwendig, dass du lernst, dir selbst Halt zu geben!

      Nur dann wirst du auch eine tolle Beziehung auf Augenhöhe mit einem/deinem Partner führen können.
      Ob das mit deinem jetzigen Partner funktioniert, wage ich zu bezweifeln, da er nicht an einer gleichberechtigten Beziehung interessiert zu sein scheint.
      Ich denke, er hat mit dir einfach das perfekte "Duchmäuschen" gefunden. Du meckerst zwar, kommst aber immer wieder zurück und lässt ihn sein extrem kindisches Verhalten (Ignorieren und Abschießen, wenn du nicht gleich locker lässt?! Also bitte!) durchziehen. Außerdem begnügst du dich damit in seinem Leben zwar dabei, aber nicht mittendrin zu sein (Freunde nicht kennenlernen usw.)
      Du solltest dir mehr wert sein!

      Denn auch wenn bei dir vielleicht nicht alles "vorzeigbar" und "1+ mit Sternchen" ist -ich wette, du bist ein toller Mensch!

      Und was ist an ihm zB besser, nur wegen Ausbildung/Vollzeitjob, wenn er dafür seiner Partnerin(!) gegenüber ein totaler Vollhonk ist? GAR NICHTS! Jeder hat seine Defizite/Macken. Also hör auf, dich als wertloser bzw weniger liebenswert anzusehen und dich so behandeln zu lassen!

      Klar, deine Situation ist gerade schwer, aber das schaffst DU! Dafür brauchst du ihn nicht!

      Er ist eh nicht bereit, dich wirklich zu stützen/dir Halt zu geben. Es ist zwar auch nicht seine Aufgabe, aber wenn man sich etwas Halt von jemandem wünscht, sollte man sich dafür auch jemanden suchen, der das leisten kann und will! ;-)

      Also: atme tief durch, schau dir den tollen Frühling draußen an, entspann dich und besinn' dich auf dich! Du kannst für dich sorgen. Es ist gerade schwierig, aber du kannst dich liebevoll um dich selbst kümmern und dir Halt geben! Sei für dich da und lade dir nicht noch mehr Stress in Form von diesem Kerl auf.
      Kümmer dich gut um dich. Dann bist du auch offen für jemanden, der DA sein will. Bei dir und mit dir. :-)

      Alles Gute!!

      • (16) 23.04.15 - 16:36

        Danke für deine worte. :-)

        Wir haben vorhin kurz geschrieben. Es kam raus das er wieder sehr gestresst ist. Und er jetzt nicht diskutieren möchte. Er bräuchte seine ruhe.
        Wie letztes mal. Er ist extremst gestresst,wovon ich nix weiß (sagt ja auch nix) und dann komm ich daher und "kritisiere" auch noch. Das er dann angenervt ist kann ich verstehen. Aber das is doch nicht meine schuld.

        Dies antwortete ich auch. Das er seine stresslaune nicht an mir auslassen soll.

        Dann widerrum frage ich mich nun, Hä? Aber konzert in 2 tagen geht? Und vor 2 tagen mit freunden den nachmittag verbringen?

        Den zusammenhang wollte ich gern noch erklärt haben, aber hab die klappe gehalten. Sonst isser noch sickiger.

        Und im prinzip jetzt eh egal. Daran ändern kann ich nix.

        Werd ihn aufjedenfall in ruh lassen. Für die kinderkacke hab ich jetzt echt keinen nerv.

        Und um das zu betonen. Nachdem immer schluss war hat er sich gemeldet. Nicht ich kam angekrochen.

(17) 23.04.15 - 10:23

Hallo,

Ich gebe den anderen Redht, er scheint auf den ersten Blick nicht wirklich viel Interesse zu haben. Andererseits beschreibst du wie liebevoll er sich um dich und dein kind gekümmert hat als das mit deiner Mutter akut war ... Da scheint er ja gemerkt zu haben dass seine Hilfe benötigt wird?!

Was mir auffällt: du schreibst in mehreren Beiträgen: "Da habe ich mir gedacht, er könnte ja auch mal ..." Menschen und Männer im Besonderen sind keine Hellseher. Warum denkst du nur anstatt ihm zu sagen: "Schatz, meine Freunde kennst du ja nun, ich würde auch gerne mal deine kennenlernen, wann würde es mal passen?" Vielleicht denkt er du hast kein Interesse an seinen Freunden weil du eben auch nur denkst und nichts sagst?!
Dann das mit den Wochenenden. Auch da schreibst du dass du dir gedacht hast, er könne das Kinderfreie WE ja mal mit dir verbringen. Klar, könnte er. Aber warum um Himmels Willen machst du nicht (vorher) den Mund auf? Du könntest schon am Anfang des Jahres einen Kalender vorbereiten auf dem du ankreutzt wann du das WE ohne Kind bist und sagen: "Guck mal Schatz hier sind die freien WE für die nächsten Monate, ich fände es toll wenn wir an möglichst vielen von denen Zeit zusammen verbringen. An den WE wo mein Kind da ist kannst du dann was mit deinen Freunden machen. Ausnahmen sind natürlich immer drin. Was hältst du davon?"
Das ist eine klare Ansage und planbar. Vielleicht hat er gar nicht immer im Kopf wann jetzt nochmal dein Kind beim Vater ist.

Sollte er natürlich trotz solch klarer Ansagen abblocken und nicht auf dich eingehen, dann würde ich in der Tat eine Trennung in Erwägung ziehen.

Und zum Schluss noch, ohne dir nahe treten zu wollen, aber für mich hörst du dich ein wenig ... anstrengend ... an. Ständiges nachbohren per SMS und selber aber nur denken und nicht reden ... Und dann dieses "Ich schrieb ihm mittags 'was ich ihm wieder getan habe'" - da stellen sich bei mir die Nackenhaare auf, auf solche kindischen Spielchen und Sticheleien reagiere ich absolut allergisch. Das klingt nach beleidigtem Kleinkind. Zumal du ja genau weißt warum er angefressen ist, nämlich weil DU erst den Mund aufgekriegt hast als schon alles geplant und zu spät war. Außerdem finde ich sympathisch dass er auch die WE bei dir einplant an denen das Kind da ist, das würde sich so manche AE wünschen ....

Also: teile ihm rechtzeitig und deutlich mit wie DU dir bestimmte Abläufe und Dinge vorstellst. Dann kann er entscheiden ob er sich (zumindest einen Teil, er muss ja nicht alles abnicken) ebenso vorstellen kann. Wenn es klaptt, prima, dann ist das der erste Schritt zu einer erwachsenen Beziehung ohne diese Kinderkacke. Wenn nicht und er auch auf klare Ansagen und Wünsche nicht eingeht, dann trenne dich ein 4. Mal und lass es dabei.

Alles. Gute, Tina

  • (18) 23.04.15 - 11:24

    Ich habe oft den mund aufgemacht und es endete im schweigen seinerseits. Ich denke nicht nur ich sage auch.

    Das ich kinderfrei habe weiß er. Wir sprachen letztes we schon darüber. U.a. das er mir helfen wollte beim reifen wechseln. Die hilfe bot er an. Ich habe nicht gefragt. Und vereinbarten auch das wir dann abends was machen. Zumal es passend ist da mein sohn nicht da ist.

    Dann kam das mit dem " bin samstag aufm konzert" Das er freitag nicht kann wusste ich. Das hatte er schon gesagt.

    Ich "mecker"nicht wegen jeder lapalie, darum "dachte ich mir" weil ich halt genau weiß das er dann angefressen ist. Was ich auch nachvollziehen kann. Deswegen halte ich manch äusserung zurück.

    Er ist der typ mann der nicht offen über gefühle spricht. Er meinte auch mal er weiß selber nicht warum er mir soviel von sich und freunden und familie erzählt. Das hat er noch nie getan. Und wenn er was von seinen gefühlen berichtet ist das grosse überwindung für ihn.

    Ich wusste das alles natürlich sehr zu schätzen.

    Mehrfach habe ich betont wie sehr ich ihn und seine arbeit respektiere und achte. Das ich kein problem damit habe wenn er weg geht. Wenn ich das weiß ist gut, hab ich mit freunden was gemacht. Oder nen schönen tag mit meinem sohn. Alles kein ding.

    Er weiß das mir das mit meiner mutter sehr nahe geht, dennoch versuche ich einen normalen tagesablauf zu leben und heule nicht nur rum.

    Jammere ihn also nicht 24 std am tag voll.

    Das dies anstrengend ist, ist mir klar. Darum tu ich es nicht. Dadurch wirds ja auch nicht besser.

    Also insofern denke ich nicht das mein verhalten kindisch ist wenn ich ihm am gesamten tag 3 nachrichten schreibe und 1x anrufe. Um zu wissen was los ist.

    Ich verlange auch keine 7 tage 24 std die woche rundum betreuung seinerseits!

(19) 23.04.15 - 19:38

Sein Verhalten passt überhaupt nicht zu einem verliebten Mann. Und mich würde es nicht wundern, wenn er noch eine andere hat. Er stellt dich in 3 Jahren weder Familie noch Freunden vor? Da wär nach einem Jahr schon der Ofen aus. Solche Männer haben was zu verbergen. Du bist für ihn nur gut genug, wenn sonst nichts anliegt.

Mach dich mal auf die Suche nach deiner selbstachtung und schieß den Kerl in den Wind.

  • (20) 23.04.15 - 21:19

    Ist wohl das beste. Ihn endgültig in den wind zu schießen. Hat ja schonmal geklappt.

    Das verhalten jetzt nur weil er gestresst ist kann ich nicht nachvollziehen. Genausowenig wie das er trotz des stresses aber zeit findet um aufs konzert zu gehen bzw da eher lust drauf hat. Respektlos.

    Kontakt zur familie hat er nur zur schwester. Mit seinen eltern will er nicht viel zu tun haben. Die mutter sieht er vllt 2x im jahr. Den vater gar nicht.

    Er hatte ne ziemlich beschissene kindheit. Worrauf ich das verhalten jetzt einfach zurückführe. Er bekam keine liebe. Eher das gegenteil. Vllt isser deshalb nicht in der lage wen zu lieben ausser sich selbst. Nur vermutungen. Bin kein psychologe.

    Einige kommentare haben mir echt die augen geöffnet.

    Es ist nur verdammt schwer wenn man da wieder soviel liebe und gefühl reingesteckt hat. :-(

    Das er ne andere hat glaub ich weniger. Aber wissen tu ich es natürlich nicht.

Top Diskussionen anzeigen