Angst vorm umziehen=( hilfee

    • (1) 24.04.15 - 22:03

      Hej ihr Lieben

      Ich führe mit meinem Freund nun seit 2 Jahren eine Fernbeziehung und in 2 Monaten zieh ich zu ihm...
      Wir freuen uns schon sooooo lange darauf aber je näher der Tag des Umzugs desto mehr habe ich Angst-.- vielleicht weil ich ihn dann so wie ich es immer haben will, ihn wirklich täglich sehen kann und mit ihm bin.

      Es dann vielleicht alles langweilig und gewohnt werden könnte weil wir ja daran gewöhnt sind dass jedes Treffen etwas besonderes ist?!
      Ach ich weiß nicht...

      Zwischen uns sind daweil 1000km und es läuft alles super keine Streitereien vielleicht manchmal eine Diskussion aber sonst war und ist immer alles ok

      Er wohnt in einer kleinen Stadt(meine Heimatstadt) und dort ists nicht so leicht eine 'gute' Arbeit zu finden aber ich glaube das schaff ich schon iwi...

      Aber in letzter zeit sagt er sowas wie ''was ist wenn dus hier nicht aushällst und mich verlässt und wieder zurück fährst'' und'' ich will nicht dass du unglücklich bist''...
      Ich weiß nicht was plötzlich los ist =(

      Ok ich weiß dass es für mich kein Zuckerschlecken wird aber das schaffen wir doch irgendwie...

      Tut mir leid dass es dich so lang geworden ist...

      • Einmal tief durchatmen. Gerade hinsetzen. Nochmal tief durchatmen.

        Wenn etwas Neues beginnt ist das stressig und aufregend. Ich finde es völlig verständlich, dass du dir Gedanken machst. Aber versuch dir nicht zu viel Stress zu machen. Wenn es klappt: Wunderbar. Wenn es nicht klappt: Schade. Aber du kannst dann immer noch in eine Stadt ziehen in der du leichter ne Arbeit findest. Ein Umzug ist keine Aktion für die Ewigkeit. Vielleicht bleibt ihr für den Rest eures Lebens an dem neuen Ort. Das wäre dann aber immer wieder eine neue Entscheidung: "Ist es hier noch so gut, dass wir bleiben wollen? Ja, wir bleiben!" Wahrscheinlicher ist es allerdings, dass noch einige Umzüge folgen werden. Also: Sei neugierig was da so kommen wird :-)

        Im Übrigen scheinst du einen empathischen Partner zu haben. Ich denke er merkt, dass du nervös bist und will dir deswegen die Möglichkeit geben doch noch Nein zu sagen.

        Zum Thema Streit: Ja, es kann sein, dass ihr mehr streiten werdet. Weil ihr euch näher sein werdet. Weil ihr euch in allen euren Gefühlslagen begegnen werdet. Das ist nix schlimmes. Ich finde es bringt mich und meinen Partner auch enger zusammen. Ich weis: Wenn wir mal Streiten, dann ist das nervig aber stellt unsere Beziehung nicht in frage. Eigentlich ein schönes Gefühl.

        Ihr macht euch beide Sorgen und das zu recht.

        Ein Umzug über 1000km ist nicht mal eben ein Katzensprung. Du gibst das auf, was du bei dir hast, das tust du für ihn, für euch und für etwas Neues. Kein Wunder also, dass ihr beide nicht nur Vorfreude, sondern auch Bammel habt davor.

        Ich bin schon so oft an einen komplett neuen Ort gezogen, dass ich das "kann". Aber ich bin dennoch jedes Mal hin- und her gerissen gewesen, wird alles gut werden, kann ich mich dort heimisch fühlen, was ist, wenn es mir doch nicht gefällt?

        Ich sage dir, wer an einen Ort ZIEHT, kann da auch wieder WEGZIEHEN. :-)
        Also, atme durch, such dir schon mal die Stellenanzeigen raus. Denn, was ich festgestellt habe: Die Arbeit ist mir unglaublich wichtig. Arbeitslos an einem Ort sein, weil da der Freund/Partner lebt, das ginge bei mir nur kurze Zeit, ich brauche die Aufgabe. Unbedingt.

        Allein deswegen, weil ich total ungern abhängig bin vom Geld anderer Menschen/Behörden.

        Also ,viel Erfolg und viel gute Erlebnisse dir/euch!

        White (mit WohnStationen sozusagen in ganz Deutschland)

      Ich denke, deine Bedenken sind ganz normal. Man freut sich auf etwas und weil es neu und ungewohnt ist, schleichen sich manchmal Fragen und Zweifel ein. Beim neuen Job....ist der wirklich so toll, wie ich anfangs dachte........beim Nachwuchs......bin ich dem gewachsen, was wird sich ändern..........usw.usf.

      Dein Freund ist sehr verständnisvoll, finde ich. Zumindest ist der Ort nicht völlig fremd für dich. Vielleicht entdeckst du ihn neu und mit anderen Augen. Die Beziehung wird sich sicherlich verändern. Man sollte keine zu hohen Erwartungen haben und realistisch bleiben. Nichts bleibt auf ewig rosarot und neu. Ihr müsst sicher aufmerksamer sein damit euch der Alltag nicht überrollt, dann klappt das schon.

      Eine Kleinigkeit hätte ich vermutlich anders gehandhabt als du jetzt. Nämlich mir beizeiten VOR dem Umzug einen Job dort gesucht. Ist auch aus der Ferne nicht schwer und alles machbar. Sollte es wider erwarten längere Zeit gar nicht klappen, hättet ihr immer noch die Möglichkeit euch anders zu entscheiden. Vielleicht einige Kilometer vom jetzigen Standort entfernt eine Bleibe zu suchen und jeder fährt etwa gleich weit zur Arbeit, wenn für dich in der nächst größeren Stadt die Chancen besser sind. Das wäre eher etwas, was bei mir für Veklemmungen sorgen würde. Du machst dich von deinem Freund abhängig, sitzt den Tag zuhause in neuer Umgebung und wartest auf eine geeignete Stelle. Meins wäre es nicht, ehrlich gesagt.

      • (6) 25.04.15 - 22:47

        Naja es ist ja nicht so dass ich keine Arbeit suche nur dort ists wirklich schwer bis unmöglich eine Arbeit zu finden die ok ist denn mit der Bezahlung ists dort seeeeeehr schwer :/ also werd ich mir den Ar*** abarbeiten müssen mit 10-12h am tag für grad mal umgerechnet 300€ im monat das ist sooooo angsteinflösend... Ich hoffe einfach dass ich vielleicht noch privat Nachhilfe in Deutsch geben kann und vielleicht doch eine etwas besser bezahlte Arbeit finde ..=)

    Hallo!

    Ich kann Dir nur raten, jetzt schon mal massig Bewerbungen zu verschicken. Wenn Du am neuen Ort dan schon eine Arbeit hast, eine Aufgabe, was eigenes, dann fällt Dir das Umzug viel leichter, als wenn Du die ersten Monate in einer halb fremden Wohnung fest sitzt und Deinem Freund auf der Tasche liegst.

    Klar ist es eine große Umstellung, aber was solls, wenn es wirklich nicht klappt, dann ziehst Du eben wieder weg.

    • Naja aber ich hab daweil vorgesorgt für 3-4 Monate mit dem Geld=)
      Hab mir ein bisschen was auf die Seite gelegt dass ich am Anfang, wenn ich keine Arbeit finde, nicht auf seiner Tasche liege und von ihm abhängig bin =)

Top Diskussionen anzeigen