Großer Altersunterschied & eventueller Kinderwunsch!! Kann man das vereinbaren?

    • (1) 27.04.15 - 11:22
      hin&hergerissen

      Hallo Ihr,

      Ich würde gerne Eure Meinungen bzw Erfahrungen hören.

      Meine Situation ist Folgende...

      Ich (32) alleinerziehend seit fast 3 Jahren (Kind 5 Jahre) habe seit kurzem sehr viel Kontakt mit früherem Nachbarn (45). Er war 21 Jahre in meiner Nachbarschaft verheiratet hat ebenfalls ein Kind aus dieser Ehe.

      Wir kennen uns seit einer gefühlten Ewigkeit, schätze so seit 1990. Er ist ein sehr attraktiver Mann, war er schon immer und wir haben auch über die Jahre immer wieder miteinander geflirtet. Für mich gab es da allerdings immer eine klare Grenze bzw wäre nie mehr als ein Flirt gegangen.

      Nun ist er seit ca 6 Jahren von dieser Frau getrennt, hatte danach auch noch eine Beziehung die nicht gehalten hat. Wir haben uns vor ca 2 Monaten zufällig mal wieder im Ort getroffen. Es ist ein kleines Nest in dem ich wohne.

      Der Kontakt wurde immer mehr und mehr. Wir schreiben täglich, sehen uns häufig, allerdings vorwiegend alleine, also wenn meine Tochter nicht da ist. Ausser man trifft sich zufällig auf der straße... dann kommt es mal vor das meinen Tochter dabei ist. Also sie hat ihn schon gesehen.
      Mittlerweile durch viel Reden und das schreiben weis ich, das er mehr möchte und das er mich schon sehr lange nett, attraktiv und interessant findet.

      Wir verstehen uns auch super, keine Frage. Aber trotzdem hab ich tausend DInge, die ich mir überlege.

      Ich bin erst 32, vielleicht möchte ich mal noch Kinder. Das weis ich allerdings momentan selbst noch nicht. Aber was, wenn doch? Er ist schon 45.... Das geht doch nicht. Ausserdem habe ich irgendwie Angst das es mir zu langweilig werden könnte... Seine Freunde sind die vollen Schnarchnasen... Nix anzufangen mit denen.

      Dann sieht man natürlich äusserlich auch den Altersunterschied schon ganz schön. Er ist schon ganz schön grau... und auch im Gesicht sieht man ihm sein ALter mittlerweile schon gut an.

      Ach..... ich finde soviele Für´s und Wider´s..... , deshalb würde ich gerne ein paar Erfahrungswerte von Euch haben #gruebel

      Sorry das es so lange geworden ist.....#winke

      • Bist Du verliebt in ihn oder überlegst Du Dir nur, mit ihm was anzufangen, weil es eben ganz gut "passt" und Du schon eine Weile alleine bist ?
        Sind nämlich vollkommen verschiedene Paar Stiefel :-)
        Wenn Du JETZT SCHON die Haare in der Suppe suchst (er sieht alt aus, seine Freunde sind Schnarchnasen) sehe ich nicht viel Zukunft für eine Beziehung.
        Als es bei meinem Mann und mir damals "geschnackelt" hat, waren mir nämlich graue Schläfen und ein paar Falten sowas von sch****egal, dass ich sie nicht mal gesehen habe.
        Von seinen etwaigen Freunden ganz zu schweigen, die waren mir wurscht.
        Und er war 18 Jahre älter....ich damals 25 #verliebt
        Ob es Dir mal mit ihm langweilig wird oder nicht, kann Dir hier und heute auch keiner sagen - das kommt immer auf BEIDE an - wenn er aber heute schon ein Phlegmatiker sein sollte, wirst Du aus ihm ganz sicher keinen Temperamentsbolzen machen (wie z.B. mein Mann einer war zu der Zeit). Denn mit den Jahren werden sie alle noch ruhiger.

        Auch bei einem Kinderwunsch von Dir kommt es erstmal darauf an, was ER darüber denkt. Noch sehe ich ihn als nicht zu alt für ein Kind an - wenn es die nächsten paar Jahre denn käme. Aber da müsste er voll dahinterstehen, sonst hast Du die Kindererziehung komplett alleine an der Backe.
        Ich wollte keine Kinder mehr, deswegen stand dieses Problem bei uns nicht an - aber so rückblickend gesehen.....obwohl mein Mann wirklich bis 60 sehr lebhaft war, ein Baby mit 50 hätte ihm wohl ziemlich zugesetzt #schwitz "Wickelpapa" wäre er keiner gewesen und ein "nachts-aufsteh-und-fütter"-Papa sicher auch nicht, dafür hat er viel zu viel gearbeitet.
        Überleg es Dir gut, ob Du eine Beziehung anfangen willst - besonders falls er schon Gefühle investieren sollte.
        LG Moni

        (3) 27.04.15 - 11:42

        "Ich bin erst 32, vielleicht möchte ich mal noch Kinder. (...) Er ist schon 45.... Das geht doch nicht."

        Ja, da hast Du recht. Vater werden mit jenseits 40, das kann ja gar nicht mehr gehen. Also schon rein biologisch.

        ***

        PS: Da in dieser Woche der Freitag auf einen Feiertag fällt, wurde die strenge Regelung für Freitagspostings befristet aufgehoben.

        Vergiss es.

        Mit spätestens 40 ist man dem Tode geweiht, dies kurzfristig. Ich weiß echt wovon ich rede, ich bin nämlich schon tot - habe nur vergessen umzufallen #cool #kerze.

        Möchtest du einen Spingensfeld, der sich in der Lage sieht, Dir mit höchstens Mitte 30 den nächstens Spross anzulegen, dann solltest Du nicht in der Nachbarschaft jagen. Erweitere Deine Kreise und sei auch nicht zu moralisch unterwegs (meist sind die nämlich gerade in dem Alter mehr oder weniger glückliche Familienväter ).

        Erschwerend kommt hinzu, daß der Knabe noch öde Freunde hat. Das ist ja schrecklich #schock. ähmmm.... - übrigens.... - hast Du auch welche, oder weswegen wärest Du auf seinen Freundeskreis angewiesen #kratz?

        Dann kommt der Knabe aus Deine Nachbarschaft, Ihr trefft Euch mal oder "schreibt" (immerhin hat der kerl noch keine Gicht - Gott sei`s gedankt). Du machst Dir Gedanken über "Kinder"?

        Ey.... - entweder habe ich heute einen verdammt kruden Tag - oder du tickst nicht sauber.

        GzG
        Irmi

        • "Mit spätestens 40 ist man dem Tode geweiht, dies kurzfristig. Ich weiß echt wovon ich rede, ich bin nämlich schon tot - habe nur vergessen umzufallen #cool #kerze."

          #rofl#rofl#rofl

          Das habe ich mir auch so gedacht, ich werde mir dann mit 39 den Gnadenschuss geben #heul

          #rofl#rofl#rofl

      Vergiss es.

      Gruss
      agostea

    • (13) 27.04.15 - 12:03
      hin&hergerissen

      Es geht doch gar nicht darum... Warum muss man immer gleich so unfreundlich die Leute angehen?

      Es geht lediglich darum, das ich mir überlege, ob man das einem Kind antun muss, das der Papa dann schon so alt ist und möglicherweise für den Opa gehalten wird wenn es mal in die Schule kommt.

      Also, unfreundlich war ich doch nun echt nicht, oder? Ich stellt mich doch selbst in Frage #schein. (Du solltest mich mal unfreundlich erleben #rofl)

      Ich bin absolut sicher, daß - sollte dieser Herr

      George Timothy Clooney (* 6. Mai 1961 in Lexington, Kentucky)

      Dich gefragt haben, ob Du ihn heiraten und die Mutter seiner künftigen Kinder sein wolltest, Du hier nicht geschrieben hättest.

      Korrigiere mich - sollte ich mich irren ;-).

      Natürlich ist es lobenswert, daß Du Dir Gedanken um Deine zukünftigen Kinder machst. In erster Linie solltest Du m. E. allerdings an die jetzige Tochter denken. Zumal Eure "Nochnichtmalbeziehung" mehr in den Köpfen und auf der Tastatur stattfindet als im wirklichen Leben. Bevor ich in Erwägung zöge, jemanden als den Vater meiner künftigen Kinder in Betracht zu ziehen, würde ich erst einmal testen, ob ich selbst mit dem Knaben klar komme. Besser man macht den 1 Schritt vor dem 2, sonst besteht ernsthafte Strauchelgefahr.

#kerze

Das sind doch nur 13 jahre zwischen euch. Ich bin 31 mein freund 46. Mein kind ist erst 3. Er ist nicht der papa. Die beiden lieben sich über alles, er bringt das kind in den kiga, ist alles supi. Er hat auch schon graue haare und falten. Sieht aber sexy aus :)

Naja, kinder möchte er zwar nicht mehr, aber dafür habe ich einen tollen mann an meiner seite!

  • (22) 27.04.15 - 12:33
    hin&hergerissen

    Sicher habt ihr auch Recht das ich nicht den 2 Schritt vor dem ersten machen sollte oder kann....

    Ich hab eben auch schon einiges erlebt die letzten Jahre und ich denke einfach über alles was in meinem Leben passiert oder passieren könnte zu gründlich nach, weil ich Angst habe dann in 2-3 Jahren da zu stehen und zu merken, jetzt hast du deinem Kind wieder einen neuen Mann vor die Nase gesetzt, Sie hat sich an ihn gewöhnt, sie mag ihn, und dann stellen wir aber fest, es geht eben doch nicht aus welchen gründen auch immer.... Deshalb überlege ich vorher einfach vermutlich zu viel :-(
    Generell hat er nichts gegen Kinder, und er mag meine Tochter auch sehr obwohl er sie nicht gut kennt. Und er hat auch schon erwähnt, das er sich durchaus vorstellen könnte nochmal Papa zu werden. Also in dieser Hinsicht spielen dann wohl nur noch die moralischen Dinge eine Rolle oder stellen in meinen Augen wohl ein Problem dar.

    Und doch, ich glaube schon, das ich ein wenig verliebt bin. Nicht so sehr wie er, aber schon ein bisschen :-)
    Bin wohl einfach zu vorsichtig mich voll und ganz drauf einzulassen...

(24) 27.04.15 - 13:51

Aber bei dir ist doch genau das Problem, was die TE hat, oder befürchtet, was kommen wird. Sie wünscht sich noch ein Kind, er fühlt sich dann zu alt bz. möchte keine Kinder mehr, genau wie dein Partner.
Und es ist immer etwas ganz anderes, ob es die eigenen Kinder sind, oder die des Partners. Für seine eigenen Hag man immer die Verantwortung, man begleitet sie ein Leben lang, bei den nicht eigenen hat man immer noch die Wahl, bleibt man nicht, bricht zu 90% auch der Kontakt und man hat keine Verantwortung mehr......

Ein Freund von mir hat z.b. schon immer gesagt, dass er sich keine (eigenen) Kinder wünscht, aber eine Frau mit schon vorhandenen Kindern fänd er nicht schlimm, nur eigene möchte er auf gar keinen Fall haben. Und ich glaube, dass es daran liegt, dass er bei den noch eigenen immer noch eine Option hat, dass er, sollte es mit der Frau nach jahren nicht mehr klappen, zu gehen, ohne dann Anhang zu haben.
Hört sich gemein an, ist aber so. Und wie ich finde, auch ehrlich von ihm.

Hallo!

Also wenns passt, dann passt es - wenn nicht, dann nicht!

Aber du machst dir Gedanken über ungelegte Eier!!

Schau doch einfach mal, was draus wird! Wenn ihr ein Paar werdet, dann müsst ihr ja nicht gleich heiraten und Kinder bekommen!
Und wer weiß, was in zwei, drei Jahren sein wird! Bis dahin, wirst du wohl gemerkt haben, ob die Beziehung zu langweilig für dich ist oder nicht!...

Ein Mann in seinem Alter wird wahrscheinlich nicht mehr dauernd nächtelang Party machen und jedes Wochenende weg gehen wollen. Aber ich denke, dass wirst du auch nicht unbedingt brauchen.
Und ich nehme mal an, dass du auch Freundinnen hast mit denen du mal weggehen kannst!

Mit Mitte vierzig ist man(n) eben nicht mehr wie mit zwanzig oder dreißig - GOTT SEI DANK!! ;-)
Man ist ruhiger, ausgeglichener, geduldiger.

-Übrigens auch für die Kindererziehung von Vorteil -aber das sind schon wieder ungelegte Eier! :-p

Mal abgesehen davon, hat es die NATUR eben so eingerichtet, dass dem Mann, was die Kinderzeugung angeht, erst Spät Grenzen gesetzt sind. -Ganz im Gegensatz zur Frau. Da lässt die Fruchtbarkeit mit Ende zwanzig schon langsam nach und mit Mitte dreißig wird es meist deutlich schwieriger schwanger zu werden! (sagt mein FA)

So viel zum Thema "das geht doch nicht"

Eine Aussage, die ich in keinster Weise nachvollziehen kann!! #augen

Wenn ihr so viel redet und schreibt und euch so super versteht, dann wirst du ja auch seine Interessen kennen und vielleicht schon festgestellt haben, ob es gemeinsame Interessen gibt oder eben nicht!...

Also wovor hast du Angst?!

Ach ja: Ich bin übrigens 31, Mein Mann 45. Unsere Kids sind zweieinhalb und sieben Jahre.

Im Übrigen finde ich die zahlreichen ironischen Aussagen ja echt witzig aber leider wenig Hilfreich!! :-p

Top Diskussionen anzeigen