Würdet ihr ihm das Geld zurückzahlen?

    • (1) 12.05.15 - 16:09
      waswürdetihrtun

      Hallo,

      es geht um Folgendes:

      Mein Ex und ich waren ein knappes Jahr zusammen. Die Beziehung war wirklich nicht schön und ich habe mich dann getrennt, weil er mich wie Dreck behandelt hat.

      Jetzt 1,5 Jahre nach der Trennung meldet er sich und möchte seine restlichen Sachen abholen...zum Beispiel ne alte Pfanne xD.
      Bei der Gelegenheit hat er mir auch geschrieben, dass ich ihm ja noch Geld schulde...1600Euro!

      Ich bin fast aus den Latschen gekippt.

      Scheinbar hat er jeden Cent notiert, den er je für mich ausgegeben hat..anders kann ich mir den Betrag nicht erklären.

      Er meinte dann, er hätte ja auch einmal meine Miete übernommen (500Euro). Allerdings hat er während der Zeit unserer Beziehung praktisch mietfrei bei mir gewohnt.

      Ich sehe also nicht ein ihm die 500 Euro Miete zurückzuzahlen.

      Zudem hatte ich eine fette Nebenkostenabrechnung und durfte über 600Euro nachzahlen.

      Dann hat er noch so andere Dinge aufgeführt. Ich hab damals schlecht verdient und er hat vermutlich öfter eingekauft als ich usw.

      Ich würde allerdings nie auf die Idee kommen und das dann irgendwann einfordern.

      Um es kurz zu machen, er hat keinen Beweis dafür, dass ich ihm so viel schulde.

      Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

      FG

      • (5) 12.05.15 - 16:44

        1. Würde ich bei der Übergabe bzw. dem Treffen definitiv darauf bestehen, dass das in der Öffentlichkeit passiert und ich würde unbedingt dafür sorgen, dass ich einen Zeugen dabei habe. Das wird ihn dann wahrscheinlich schon nicht dazu verleiten irgendwie frech zu werden. "Wie Dreck behandelt" klingt ja so, als würde er glauben, er könne alles mit Dir machen.

        2. Bei seiner Forderung nach Geld würde ich ihn ganz lieb anlächeln und ihn um eine schriftliche Aufstellung bitten. Inclusive natürlich der einzelnen Einkaufszettel, dem Nachweis über seine Mietzahlung an den Vermieter und weiterer Abrechnungen über die Summe. Sag ihm Du brauchst das, um das mit Deiner Aufstellung bzgl. Miet- und Nebenkosten über den gemeinsamen Zeitraum aufzurechnen.

        3. Ich kenne einen Fall, da ist Ähnliches passiert. Der Hintergrund war, dass der Kerl finanziell komplett auf dem Trockenen sass und dachte, er könnte aus seiner Ex noch ein paar Kröten herauspressen. Hat sie wochenlang mit Nachrichten bombardiert, mit Anzeige und Anwalt gedroht, sogar Lügenmärchen erfunden (eine angebliche Autorechnung, angebliche Geldleihgaben etc.). Auf ihren Wunsch nach Einsicht in Rechnungen oder andere Nachweise ging er überhaupt nicht ein, reagierte weiter mit Drohungen.
        Das Treffen fand dann unter freiem Himmel mitten in der Stadt und in dezenter Anwesenheit des recht eindrucksvollen Bruders ihres neuen Freundes statt. Nachdem sie ihm dann seine Klamotten übergeben und ihre Forderung nach einer Abrechnung mündlich wiederholt hatte, musste ihr Ex auf einmal ganz dringend zu einem wichtigen Termin und hat sich nicht mehr bei ihr gemeldet. ;-)

        • (6) 12.05.15 - 17:23
          waswürdetihrtun

          Ich habe ihm jetzt noch mal geschrieben, dass ich eine komplette Liste mit der Aufstellung plus Belege haben will.
          Tja...er hat keine Belege. Dachte ich mir schon.

          Eigentlich kann er mir jetzt nichts mehr, oder? Er kann es ja ohne Belege nicht beweisen.

      (8) 12.05.15 - 16:51

      Die Pfanne würde ich um eine bestimmte Uhrzeit auf die Restmülltonne stellen, da kann er sie sich abholen. Wenn nicht....... Deckel auf, Pfanne rein, Tschüß.

      Und wegen dem Geld würde ich einmal laut lachen und ihm per Sprachmail über Whattsapp schicken.

      Auf sonst nichts einlassen, soll er doch zum Anwalt gehen.

    #rofl

    nö, der hat doch ein Rad ab #nanana

    Lächerlich.....hahahaha...;-)

    Gut das du früh genug die Reißleine gezogen hast, und diesen Typen los bist...

    Die Frage ist ja eigentlich, ob du ihm das Geld denn nun wirklich schuldest und wenn ja vorallem wieviel.

    Was heißt denn, er hat praktisch mietfrei bei dir gewohnt? Hat er tatsächlich bei dir gewohnt (hatte also keine eigene Wohnung) oder nur die meiste Zeit bei dir geschlafen? Und mit den Nebenkosten hat er eigentlich auch nichts zu tun...

    Ich persönlich würde keine Schulden bei meinem Exfreund haben wollen, egal ob er es beweisen kann oder nicht, aber ich würde mich natürlich auch nicht übers Ohr hauen lassen.

    Also, denke nach, wie er auf die hohe Summe kommt. zahle ihm das zurück, was wirkliche Schulden sind (Einkaufen gehen oder mal die Restaurant- Rechnung zahlen gehört da nicht dazu...). Gib ihm seine Sachen zurück, soweit du sie nach so langer Zeit noch hast (wahrscheinlich bist du eh froh, wenn du das alte Zeug los bist;-)). Solltest du es kostenpflichtig entsorgt haben, gib ihm die Rechnung.

    • (13) 12.05.15 - 18:51
      waswürdetihrtun

      Es kann schon sein, dass ich ihm noch etwas schulde. Die Frage ist wie viel es wirklich ist. Es ist eben schon etwas her.

      Mietfrei kannst Du Dir so vorstellen...

      Er hat eigentlich noch Zuhause gewohnt (offiziell) ohne finanzielle Verpflichtungen. Von März bis Oktober hat er mit einer Unterbrechung von maximal 2 Wochen bei mir gewohnt, ohne sich an der Miete zu beteiligen. Als Ausgleich hat er mehr für die Einkäufe bezahlt.

      Deswegen betreffen ihn die Nebenkosten sehr wohl.

      Ich denke, ohne Belege wird er von mir keinen Cent sehen. Wenn er schon mit so einer enormen Summe um die Ecke kommt, dann muss er sie ja zumindest irgendwie belegen können.

      • Na hier haben wir es doch. Er hat bis auf 2 Wochen bei dir gewohnt. Dann will er Geld für die Einkäufe aber hat dir keine Miete gezahlt? Dann würde ich nett und freundlich aber deutlich sagen das die EInkäufe ja wohl für den Ausgleich der Miete waren da er somit wieder Geld gespart hat.

        Du hast schließlich auch nicht umsonst gewohnt!

        Ela

        "Deswegen betreffen ihn die Nebenkosten sehr wohl."
        Genauso lächerlich wie wenn er jetzt mit Einkäufen daher kommt, ist es doch, wenn du Nebenkosten berechnest. Diese werden zwische März und Oktober eh ziemlich gering sein. Seine Einkäufe o.ä. würde ich ihm auch keinesfalls zurückzahlen.

        Aber, wenn er dir wirklich Geld geliehen hat (und wie gesagt, damit meine ich nicht irgendwelche Einkäufe) oder Rechnungen für dich gezahlt hat, du ihm also wirklich Geld schuldest, würde ich persönlich das ganz sicher begleichen, auch ohne Beleg (wer lässt sich in einer Beziehung schon sowas belegen).

        Ich hätte zu viel Stolz um bei irgendwem Schulden haben zu wollen, erst recht nicht beim Exfreund.

Top Diskussionen anzeigen