Er putzt mich ständig runter und macht mich klein...

    • (1) 26.05.15 - 23:35

      Hallo liebe Urbianerinnen...

      Ich bin total am Ende... Ich weiß einfach nicht mehr weiter... Mein verlobter ist immer schlimmer geworden, er regt sich über jede Kleinigkeit auf und benutzt mich als Prellbock... Dabei ist es ihm völlig egal ob ich Schuld habe oder nicht... Ich bin Hochschwanger und deswegen sowieso schon nah am Wasser gebaut, er weiß also ganz genau wie er mich zum weinen bekommt und scheint es auch noch zu genießen wenn ich dann als völlig fertiges Häufchen Elend da sitze... Macht mich noch dumm an warum ich denn jetzt schon wieder flennen würde.... Sorry das ich mich hier so ausheule aber ich muss mir das einfach mal von der Seele schreiben....

      Yvonne und baby Eva inside ET -10

      • Mist. Das ist nicht gut. Und wird vermutlich so weiter gehen.

        hast du schon versucht in Ruhe mit ihm zu reden?

        Hast du schon mal probiert deine Reaktion zu ändern? Zb umdrehen, stehen lassen und eine Runde spazieren gehen?

        Ist Paarberatung eine Option?

        Wenn jemand sowas aber genießt stehen die Chancen schlecht dass er sich nachhaltig ändert. Ich hätte auf Dauer keinen Bock auf so eine Beziehung.

        LG

        (3) 27.05.15 - 09:17

        Hallo.

        Ich meine, er bekommt jetzt kalte Füße. Er muss sich erst mal damit vertraut machen, dass sich ja eurer gemeinsames Leben bald ändern wird. Rede mit ihm, frag ihn, was ihn so aufregt. Erklär ihm, dass du auch dir Gedanken über eure Zukunft mit Kind machst.

        Alles Gute und vor allem für die Niederkunft.

        LG

        Dann würde ich Dir empfehlen, dass er nie Dein Ehemann wird. Er zeigt ja bereits vor der Ehe sein wahres Gesicht.

      • Ich würde dir raten etwas zu tun womit er überhaupt nicht rechnet und zwar Kontra geben.

        Was geht dir durch den Kopf wenn er dich so runter macht? Da hat man doch eine Sauwut und die schluckt man dann runter und dann kommt die Hilflosigkeit und Verzweiflung und dann weint man.

        Lass die Wut raus. Mach ihm mal ne Ansage - auch wenns schwer fällt. Sag ihm "Hey, ich lasse so nicht mit mir reden, das kannst du mit jemand anders machen aber nicht mit mir. Ich bin doch nicht dein Depp! Schön und gut wenn du wegen irgendwas wütend bist aber lass das NICHT an MIR aus". Und zwar in einem Ton würde ich das sagen dass er weiß was los ist.

        Bei mir wars ähnlich, ich hab immer alles geschluckt weil ich so Verlustängste hatte und immer dachte, wenn ich mal sage was mir so alles auf der Zunge liegt dann verletze ich ja den anderen vielleicht und dann mag er mich nicht mehr. Ich hab versucht im Nachhinein in Ruhe zu reden, es hat alles nichts gebracht. Und hat er drüber nachgedacht ob er mich verletzt wenn er mich so anmacht..... Nein, hat er nicht.

        Bis ich es nicht mehr ausgehalten und auf den Tisch gehauen habe. Und siehe da. Es kam sofort eine Entschuldigung (er hatte wohl gar nicht gemerkt wie sehr er mich angeht) und seitdem lasse ich mir nichts mehr gefallen und das weiß er auch.

        Hallo Yvonne und Eva,

        da habt ihr aber eine unangenehme Situation, um es vorsichtig auszudrücken.

        Kind und Ehe widersprechen lösen leider bei vielen Männern Fluchtinstinkte aus, vor allem dann wenn es auch noch geballt kommt.

        Dein Verlobter fürchtet den Verlust seiner Freiheit und das frustriert ihn. Seinen Frust lässt er an dir aus, was natürlich nicht ok ist.

        Zunächst einmal muss dir klar sein, dass es weder für dich, noch für das Kind gut ist wenn du so einen Stress hast. Dann musst du das deinem Verlobten erklären.

        Dann solltet ihr gemeinsam versuchen euch auf das Positive zu fokussieren.
        Malt euch gemeinsam ein Bild wie eure kleine Familie sein soll und dann arbeitet darauf hin.

        Ich wünsch euch viel Kraft für die nächste Zeit

        und stell dich schonmal auf kurze Nächte ein ;)

      • Ist deine Geschichte hier bekannt oder wissen die anderen Userinnen auch nicht mehr als ich?

        Wenn nein, dann erlaube mir die Frage, ob du gerade in der Lage bist, die Situation objektiv zu beurteilen..

        Ich möchte die Ideen der anderen Userinnen nicht in Abrede stellen, sondern nur eine weitere in den Raum werfen.

        Kann es sein, dass du sehr anstrengend bist so kurz vor der Geburt?

        Ich kenne das sehr gut, ich habe mich sehr verletzlich gefühlt in der Zeit, war es auch und habe nicht mehr ganz rational gehandelt und geurteilt.

        Vielleicht hat dein Verlobter auch nur gerade ganz schlimmen Stress und ist selbst aufgeregt etc.. Und braucht seine Kraft für sich..

        Ich selbst neige auch, wenn ich meine Kräfte für mich brauche und ein anderer wie ein Häufchen Elend da sitzt, dazu, sehr fies zu werden.. Um mich abzugrenzen. Das ist kein schöner Zug, aber kein Zeichen mangelnder Liebe seinerseits.

        LG

        Kate

Top Diskussionen anzeigen