Mein Freund hat keinen Respekt vor mir und meiner Arbeit

Ich bin heute wieder ziemlich nieder geschlagen darüber was mein Freund über mich denkt und sagt. Er merkt nicht wie sehr er mich verletzt. Es geht um meine Arbeit. Ich habe meine Ausbildung leider aus verschiedenen Gründen abgebrochen und muss bis zum Sommer warten bis ich hoffentlich etwas neues anfangen kann. Ich habe noch keine Zusage aber bin guter Dinge dass ich eine Ausbildung als Krankenschwester anfangen werde. Bis dahin muss und will ich Geld verdienen, mir ist es egal womit. Deswegen habe ich eine Putzstelle auf 450 Euro Basis angenommen, wo ich bei einer Familie zu Hause putze zwei Mal pro Woche und auch in der Praxis des Mannes jeden Abend eine Stunde. Insgesamt 10 oder 12 Stunden, je nachdem und ich finde es nicht schlimm. Mein Freund macht sich seitdem nur über mich lustig. Er nennt mich Putze, sagt es ist ihm peinlich mit mir und das darf er niemandem erzählen was ich mache. Mich verletzt das. Es muss Menschen geben die putzen und ich fände es schlimmer als Altenpflegerin alten Menschen die Windeln zu wechseln als ein Klo zu putzen. Die Familie bei der ich arbeite ist sehr sauber und sie sind auch sehr nett und schenken mit etwas zum Geburtstag oder bedanken sich regelmäßig für meine Arbeit. Warum muss er mir alles schlecht reden? Wenn ich sage er soll im Haushalt etwas helfen sagt er warum soll er das tun? Ich putze doch so gerne, da soll ich zu hause auch putzen. :-(
Langsam ertrage ich seine Stichelein nicht mehr und überlege zu kündigen. Für ihn bin ich seit Monaten ein Mensch zweiter Klasse.

Dem einzigen dem du kündigen solltest ist deinem Freund!

<ich fände es schlimmer als Altenpflegerin alten Menschen die Windeln zu wechseln als ein Klo zu putzen.>
Dann solltest du deinen Berufswunsch aber überdenken, Windeln wechseln wirst du als Krankenschwester auch machen dürfen!

Lass Dir nichts einreden! Du tust was, anstatt zu Hause rum zu sitzen...dein Freund hat sich über das Niveau eines Primaten nicht weiter entwickelt!
Da hilft nur eines, nämlich handeln und das heißt jetzt nicht deinen Job zu kündigen!!

Was macht er denn beruflich?

Er macht eine Ausbildung zum Mechatroniker.

Komisch, dass er so etepetete ist - hätte ich jetzt eher von einem Banker oder so erwartet, aber das ist wohl mein Klischeedenken.

Du überlegst ernsthaft zu kündigen, obwohl dein Freund sich dir gegenüber wie das letzte Arschloch aufführt? Du machst einen normalen Job, nicht den best bezahlten, nicht den saubersten, aber ein Job, der wie du auch sagst gemacht werden muss.

Einem Freund, der nicht im Haushalt hilft, sich über meinen Beruf lustig macht und sich auch noch deswegen für mich schämt, dem würde ich eine klare Ansage machen. Entweder er reißt sich zusammen und begegnet dir mit dem nötigen Respekt oder er kann gehen.

Hallo,

du solltest eher die Beziehung zu deinem Freund überdenken.

Als Krankenschwester musst du eventuell auch den Patienten die Windeln wechseln.

vg
novemberhorror

Dein Freund benimmt sich echt doof. Ich würde die Beziehung echt überdenken. Frag ihn mal wer die Toiletten auf seiner Arbeit putzt, bestimmt nicht der Chef persönlich.

Daheim würde ich nur meinen Teil der Hausarbeit machen. Dem würde ich Beine machen. Ich bin hotelfachfrau und musste auch schon einige Sachen die wir für die Arbeit machen putzen und mein Mann ist Beamter trotzdem übernimmt er hier seine Aufgaben. Zwar nicht soviel weil er Vollzeit arbeitet und ich Teilzeit. Aber wir haben Kinder die auch Zeit beanspruchen. Dir alles Gute und viel Glück auf einen neuen Ausbildungsplatz.

KG

Aha....Dein Mann respektiert Deine Arbeit nicht.......

Wenn ich aber so lese,dass es für Dich ja schlimmer ist alten Menschen die Windeln zu wechseln muß ich Dir sagen : Ihr Zwei passt wunderbar zusammen!! :-[
Ich wechsel alten Menschen täglich die Windeln und bin froh dafür diese alten Menschen,die meistens dankbar und einfach nur liebenswert sind,auf ihren letzten Weg begleiten zu dürfen! Sie haben es verdient ,dass sich jemand um sie kümmert!
Aber das betrifft Dich ja nicht,Du wirst nie alt und hilflos werden und auf Hilfe angewiesen sein...
Träum weiter.....

Muss jeder Mensch Erfüllung darin finden, anderen Menschen die Windeln zu wechseln?

Ich würde das auch niemals tun.. weder bei erwachsenen Menschen noch bei fremden Kindern.
Und das macht mich jetzt zu einem schlechten Menschen??

Hat sie sich nicht darüber beschwert,dass Ihr Mann ihre Arbeit nicht wertschätzt??
Und erklärt ein paar Sätze weiter dass es für sie schlimmer ist alten Menschen die Windeln zu wechseln als das Klo zu putzen??
Ja...die beiden haben sich meiner Meinung nach verdient! Absolut respektlos der Arbeit anderer gegenüber!! Wobei für mich die Arbeit mit alten,pflegebedürftigen Menschen eine besonders respektvolle ist....
Nicht jeder muß darin ERfüllung finden ,auch Du nicht,aber das mit KLo putzen zu vergleichen finde ich unterste Schublade!!

weitere 15 Kommentare laden

Jawoll, an deinem Job nörgeln und selber die Drecksarbeit für andere Leute machen. Aber bitte.
Ein Sache stößt mir aber arg auf, deine Einstellung zur Altenpflege gepaart mit deinem Berufswunsch....bist du dir sicher, das du weiß, was eine Krankenschwester so den ganzen Tag macht?
Wenn du kündigen willst, sag Bescheid, ich suche noch einen Nebenjob...der wäre perfekt. Sei nicht so dumm und laß dich von dem Gequatsche deines Typen beeinflussen.

Weil dein Freund keinen Respekt vor dir und deiner Arbeit hat, überlegst du, deinen Job zu kündigen?

Diese Logik erschließt sich mir irgendwie nicht...

Dein Freund denkt auch er wäre der Coolste mit seinem kleinen Mechaniker Beruf.

;) naja ich finde Beruf ist Beruf solange du nichts Menschenverachtendes machst und nichts was DU nicht magst solltest du es weiterhin ausführen, dagegen spricht nichts.

Es ist nur dein Freund ist ein unsensibler mensch und du solltest ihn mal sagen das grade er sowas Behaubtet ! Jeder fängt mal klein an und er ist auch kein Superverdiener nehme ich an.

Nach der Bemerkung über alte Menschen und Windeln solltest du dir deinen Berufswunsch nochmal überlegen.

Oder was denkst du gehört zu den Aufgaben einer Krankenschwester? Was meinst du denn wer auf einer Intensivstation oder behinderten Patienten oder besagten Alten den Hintern sauber macht? Genau, du. Und als Schülerin schon erst Recht.

Und nicht nur das. Was denkst du wer es weg macht wenn ein Patient das Bett voll kotzt oder den Boden? Bestimmt nicht die Putzfrau.

Und wenn du den Beruf erlernen möchtest dann sollte das eine Selbstverständlichkeit für dich sein das zu machen, egal wie alt und krank oder jung und fit der Mensch ist.

Und deinem Freund, dem würde ich was husten. Wenn putzen unter seiner würde ist dann stell das Putzen zu Hause doch mal für eine Weile ein.

Denk mal lieber drüber nach ob Du wirklich Krankenschwester werden willst, wenn Du Probleme hast alten Leuten Windeln zu wechseln.

In vielen Stationen sind die meisten Patienten alt - das liegt eben in der Natur der Sache. Und die sind im Krankenhaus oft nochmal drastisch schlecht beieinander als normal, nicht selten heftig verwirrt.

Auch bei den jüngeren kann es sein, dass die nicht auf Klo gehen können sondern nur mitHilfe und Bettpfanne... also sowas gehört einfach zu dem Job dazu.

Ich war 14 als ich wegen einer Arthroskopie im Krankenhaus lag. Da musste ich auch in die Bettpfanne mache. Nach 20 Jahren denke ich immer noch manchmal daran, dass ein fremder Mensch meine Fäkalien gesehen, diese die Toilette runtergespült hat und dann noch die Bettpfanne reinigen musste. Ich glaube die TE weiß nicht, auf was sie sich einlässt.

1. Du wirst als Krankenschwester sehr wohl Windeln wechseln müssen und das ziemlich häufig, da quer durch alle Bereiche auf den Stationen immer mehr alte Menschen liegen. Wenn das für Dich ein Ausschlußkriterium ist, musst Du Dir einen anderen Job suchen.

2. Einen Job zu kündigen, weil sich Dein Partner darüber mokiert, ist das Dümmste, was man tun kann. Demnächst mokiert er sich über Deinen Busen - kündigst Du dem dann auch ?

3. Dein Partner ist in meinen Augen unsensibel und spätpubertär. Und den Dreck, den er im Haushalt macht, kann er gefälligst auch selber wegmachen; dass er Dich als seine "Putze" ansieht, ist schlicht respektlos. ER ist zweiter Klasse und unterste Schublade, nicht Du.
LG Moni

Ich finde eher deinen Freund peinlich, denn mal ehrlich du putzt, ja und! Die Jobs müssen auch gemacht werden. Und wenn deine Familie eh noch recht sauber ist gehts dir doch sicherlich noch viel besser als so manchen anderen. Und von daher hast du es doppelt gut. Das dein Freund hier so ein Fass aufmacht finde ich echt daneben.

Ela

als krankenschwester musst du aber auch unangenehme sachen machen, wie ein patient mal waschen oder mal was sauber machen usw. #gruebel

ich würde die beziehung an deiner stelle überdenken. dein freund steht offensichtlich nicht hinter dir und respektiert nicht das, was du machst und das sollte in einer partnerschaft ja wohl normal/voraussetzung sein.

Huhu,

dass du deinen Berufswunsch nochmal überdenken solltest, haben dir ja schon diverse Leute geschrieben.

Aber mal zum Putzjob. Mein Mann und ich haben beide Jobs, die uns sehr fordern und wir haben ohnehin wenig Zeit für uns und die Kids. Sowohl wir, als auch die drei Kinder sind unserer Putzfee unglaublich dankbar dafür, dass sie es uns ermöglicht, diese Zeit für uns zu haben, die wir sonst mit Putzen verbringen würden. Jeder, der einen Haushalt hat, weiß, dass da nun mal Arbeiten anfallen, die zu erledigen sind. Das sind keine unangenehmen Arbeiten, finde ich. Ganz im Gegenteil, ich erledige sehr gerne Hausarbeit und freue mich daran, wie schön unser Zuhause aufgeräumt und sauber aussieht und dass es gut riecht #hicks

Da wir uns das Zuhause aber nicht leisten könnten, wenn ich zu Hause bliebe, muss ich etwas anderes machen und das Putzen jemand anders überlassen. Ich habe noch nie auf unsere Fee herabgesehen oder gedacht: Die Arme, die muss putzen.

Sie hat ein kleines Kind in der Kita und kann mit dem Zuverdienst IHREN Traum, das Kind bis zur Einschulung mittags mit einem warmen Essen zu empfangen, verwirklichen. Das finde ich toll. Sie ist flexibel, ich bin glücklich und alle sind zufrieden.

Dein Freund ist ein blöder Arsch, der sich etwas auf seine Mechatroniker Ausbildung einbildet. Was zur Hölle ist daran besser, als zu Putzen!? Ich würde den Vogel abschießen und mir nen Mann suchen, der meinen Fleiß zu schätzen weiß.

LG
Jenx

Hallo!
erstmal, dass Verhalten Deines Freundes geht gar nicht. Aber bezogen auf die Aussage, dass Du keine Windeln wechseln willst, würde ich noch mal ganz genau überlegen, ob gerade Krankenschwester der richtige Beruf für Dich ist. das muß Du nicht nur Windeln und Bettpfannen wechseln, sondern auck Kotzschüsseln usw beseitigen/halten!
Da ich selber es gerade so mit zugekniffenen Augen bei meinen Kindern mitzuko.... wäre es leider auch nichts für mich, aber ich habe größten Respekt vor ALLEM Pflegepersonal, egal ob im Krankenhaus oder Pflegeheim. Wenn Du Proble hättest, als Altenpflegerin zu arbeiten, hast Du mit größter Wahrscheinlichkeit auch Probleme als Krankenschwester.
Lg Sportskanone

kündige dem nichtsnutzigen Kerl und gut!

Gruß

Manavgat

Schlag ihm doch vor, dass er einen zweiten Job nach Feierabend annehmen soll, damit die 450 Euro rein kommen.

Macht er doch bestimmt gerne für dich, wenn er sich sonst schämt.

Mal ne ganz einfache Frage.

Von was wollt ihr denn leben? Zu zweit von nur einem Lehrlingsgehalt?

Ich finde es gut das du auch einen schwierigen Job annimmst um dein Geld zu verdienen und nicht einfach anderen auf der Tasche liegst.

Wenn dein Freund da anderer Meinung ist mach ihm einfach klar dass das Geld gut ist und du gern auf FB damit angibst wenn er sich weiter do blöd benimmt.