Mein Freund möchte zu seinem Vater für 1 Monat fahren!

Es fängt an das mein freund und ich seid länger einem jahr zusammen sind und auch zusammen wohnen. So jetzt kommt es von meinem Freund der Vater lebt im Ausland mit seiner neuen Frau, und mein freund war erst letzten Winter dort. Diese ist jetzt vor paar tagen verstorben und mein freund möchte zu seinem Vater fahren weil er ihn seelisch unterstutzen möchte. Ich aber nicht mit kommen kan weil ich kein Visum habe und so schnell es auch nicht bekommen werde. Er möchte jedoch gerne dahin und wir sind nur noch am streiten weil er meint das ich ihn nicht verstehe... Und zerreise mich ich kann schlecht vertrauen möchte ihn aber nix verbitten.. Entweder gehe ich bzw verlassen ihn oder lasse ihn mit Guten und mulmingen gewissen fahren?! Was soll ich machen?! Habt ihr einen rat? :(((((

Also ich würde keine Sekunde zögern, dem Menschen den ich liebe gut zureden und ihm sagen das er sich soviel Zeit wie nötig ist nehmen kann um sich um seinen Vater in dieser schlimmen traurigen Zeit zu kümmern.

Einer Frau die in solcher familiären Notlage nur rumstreitet, würde ich mit sofortiger Wirkung die Koffer vor die Türe stellen.

Pina

Dir auch ein freundliches Hallo (ach so, Du hattest uns ja gar nicht begrüßt, sorry), ich verstehe Dich richtig, die Frau des Vaters Deines Partners ist verstorben, Dein Partner möchte zu seinem Vater fahren, um ihn seelisch zu unterstützen und Du kommst ernsthaft auf die Idee, es ihm verbieten zu wollen, nein, möchtest Du nicht, würdest Du aber wenn Du könntest. Mir fehlen die Worte!!! Was genau verursacht Dir ein mulmiges Gefühl? Dass er seinem Vater helfen möchte? Du ziehst sogar in Erwägung Dich zu trennen, wenn er fährt? Vielleicht ist Dein Nick ja ein Pseudonym für Troll, denn genau das befürchte ich, sollte dem nicht so sein... Tja, dann bleibt einfach nur Fassungslosigkeit zurück. Ich bin grundsätzlich bemüht, hier freundlich und wohlwollend zu antworten, in diesem Fall muss ich gerade an mich halten...
Auch Dir viele Grüße (ach so, Du hattest Dich ja gar nicht verabschiedet, sorry)

Es tut mir leid das ich nicht Hallo gesagt habe oder liebe grüße schreiben habe aber ich habe das zwischen Tür und angel geschrieben weil sich diese frage schnell beantwortet werden. Bzw in den nächsten Minuten.

Die Trennung steht da weil er für einen Monat fahren möchte und mich damals wegen einer anderen Frau belogen hat die auch weinachten über da war und ich alleine über Silvester und weinachten alleine. Meine sorge steht dahin dass er wegen dieser Dame fährt und nicht wegen dem Vater und er will nächsten Monat für einen Monat fahren nicht jetzt.. Jetzt würde ich das verstehen aber nicht erst in einem Monat.

An mir liegt das dass ich einfach nicht vertrauen kann und angst habe das die andere Frau auch da ist und in diesen Monat Gefühle zwischen den beiden entwickeln kann. Ich will ihn Ja nicht verlieren.

Außerdem meinte der Vater noch das er meinen freund und die Dame gerne als pärchen sehen würde. Wie soll man den da ein ruhig gewissen haben :(!

Lieben gruß

Und p.s ich bin erst 22 und mein freund 28

:-) Okay, jetzt stellt sich das Ganze schon anders dar, mal wieder ein Beweis dafür, dass man für einen wichtige Dinge nicht zwischen Tür und Angel abhandeln sollte ;-) Diese Informationen wären in Deinem Ausgangspost wichtig gewesen, denn so, wie Du geschrieben hattest, geht man entweder von einem Fake oder einem absolut oberzickigen nur auf sich fixierten Teenager aus. Egal, jetzt hast Du ja geschrieben, was Dich bewegt und ja, so kann ich Deine Ängste schon ein wenig nachvollziehen. Aber trotzdem nochmals zum genauen Verständnis: Ihr seid seit einem Jahr zusammen und bereits nach einem halben Jahr hat er Dich wegen einer anderen Frau belogen? Was meinst Du mit belogen? Ist er mit ihr fremdgegangen? Die Frau des Vaters ist jetzt gestorben und er möchte erst in einem Monat hinfahren? Weil er z.B. beruflich nicht anders kann oder aus welchem Grund? Die andere Frau, wegen der er Dich belogen hat, lebt dort? Habe ich das richtig verstanden?

weitere 4 Kommentare laden

Lass ihn sein Ding machen und trenn Dich!

Etwas Besseres kann IHM gar nicht passieren momentan.

LG

Was du machen sollst? Ganz einfach, trenn dich.....ein Mann der seinen trauerndem Vater unterstützen möchte? Pfui Teufel, auf wen hast du dich da bloß eingelassen.
Alleine das er überhaupt dieses Bedürfnis hat, so ein Egoist.#klatsch
Komm, geh deinen Puppen den Kopf kraulen.

Hallo!

Ganz ehrlich: wenn Du Dich schon trennen willst nur weil dasRisiko besteht, dass er fremd geht - dann liebst Du ihn gar nicht wirklich. Sonst wäre der Gedanke Dich zu trennen viel viel schmerzhafter. Und Du müsstest keine Sorgen haben wegen der Enkelin der versorbenen Partnerin seines Vaters, weil er von Anfang an offen mit Dir geredet hätte und gar nicht drauf eingehen würde, wenn sie schreibt, und sehr deutlich seinem vater sagen würde, dass da nie was laufen wird.

So aber seid ihr zwar zusammen, aber weder steht er so richtig zu Dir, nch liebst Du ihn wirklich. Was soll das denn bringen langfristig?

Du findest sicher auch einen mann, den Du ernsthaft liebst und der Dich auch so sehr liebt, dass man ihn andere Frauen nackig auf den Bauch binden könnte, und er würde trotzdem nur an Dich denken.

Schlechter Scherz oder?

Wie kann man denn so egoistisch sein? Sorry aber du wärst die längste Zeit meine Freundin gewesen.

Das Vertrauen manchmal schwer fällt kann ich ja verstehen ( gibts dafür aber einen Grund???), aber dein Freund will seinem trauernden Vater beistehen und nicht fremd poppen gehen. Wie kommt man hier auf die Idee ihm das verbieten zu wollen. Denn das tust du zwar nicht direkt würdest es aber gerne machen weil du ja nicht willst das er fährt! Was macht dir denn daran so zu schaffen? Klar du kannst nicht mit und ich würde sicherlich auch meinen Mann vermissen wenn er solange weg ist. Aber läßt sich ein Visum nicht noch bekommen? Oder du reist hinterher nach einer gewissen Zeit?

Ela

Sein Vater braucht seinen Sohn, er hat einen geliebten Menschen verloren.
Lass ihn doch fahren, gib ihm die Zeit die er braucht und setz ihn nicht unter Druck.

Ich finde dein Verhalten nicht in Ordnung, das ist in einer solchen Situation nicht angebracht. Er sollte fahren können ohne eine eifersüchtige Freundin im Nacken zu haben. Das ist echt nicht schön!

Gib ihm grünes Licht und sei die Frau, die ihm den Rücken frei hält und für ihn da ist.

Wie kannst Du so einen Aufstand machen, weil sich Dein Freund um seinen Vater sorgt, und ihm beistehen will?

<<<ich kann schlecht vertrauen>>>

Ich weiss nicht, was Du evtl. alles an schlechten Erfahrungen gemacht hast in Deinem Leben, und es geht mich ja auch absolut nichts an, aber was ich Dir sagen kann ist, dass Du durch so ein Verhalten die Beziehung kaputt machst, und sein Vertrauen in Dich irreparabel erschütterst.

Es geht hier nicht um "erlauben" oder "verbieten"......das kannst Du gar nicht.

Zudem ist das eine sehr egoistische und alberne Reaktion die Du da an den Tag legst. Es geht hier nicht um Dich, sondern um ihn und seinen Dad.

Ich meine das alles nicht böse.....aber vielleicht hilft es Dir, wenn jemand einfach mal ein bisschen direkt ist.

Und letztendlich: was ist schon ein Monat? Ihr könnt telefonieren, skypen, mailen und Euch SMS schreiben.....so what?

Manche Frauen sind so ...., dass es brummt!

Ich kann dieses bescheuerte Gezicke in keinster Weise nachvollziehen. Wäre das mein Mann, ich würde es gut finden, wenn er fährt und sich nicht drückt. Urlaub ist das jedenfalls nicht!

Pass auf, dass er überhaupt Lust hat, weiterhin mit jemandem zusammen zu sein, der so drauf ist.

Gruß

Manavgat

hallo, ich misch mich doch noch mal kurz ein:
habt ihr denn die Konversation zwischen TE und Leomama gelesen? Die meisten Antworten klingen mir nicht danach.

Es geht um die Enkeltochter der verstorbenen Frau, den Vater (die diese Enkeltochter mit dem Freund der TE zusammen sehen möchte) und ihren Freund (der die Enkeltochter gegenüber der TE lieber nicht erwähnt)
und die Angst davor ein zweites Mal betrogen zu werden.

Der allererste Beitrag war leider etwas unglücklich geschrieben und die wichtigen Informationen kamen erst später.#gruebel

Und schon wieder danke :-) Ich bin eben nochmal über den kompletten Thread gegangen um zu schauen, ob die TE nochmals geschrieben hat und dabei habe ich mir das gleiche gedacht. Wenn man sieht, dass es zu einem Beitrag schon diverse Antworten gibt, schaut man sich diese doch erst einmal an, bevor man antwortet, mache ich zumindest so, denn oftmals hat sich die eigene Antwort damit erledigt.

Die TE hatte den Ausgangsthread sehr unglücklich formuliert und meine erste Antwort war sicher auch nicht freundlich, aber ich habe mir die Mühe gemacht nachzuhaken, bei manchen hier habe ich das Gefühl, dass sie geradezu auf einen solchen Beitrag warten, um sich dann wie eine Hyäne draufzustürzen. Aber es gibt auch andere zum Glück und bei manchen Nicks lese ich schon gar nicht mehr, weil es eh immer der gleiche verbale, sorry, Dünnschiss ist :-(

Ganz liebe Grüße Dani

Der Dialog kam nach meinem Post.

Aber, gerade das machst ja noch Schlimmer:

1.) es ist gar nicht klar, das sie bereits betrogen wurde.

2.) wenn er sie innerhalb der ersten gemeinsamen Jahres bereits betrogen hat, wie blöd muß dann eine Frau sein sich ein solchen Kerl weiter zu geben ( und komm mir nicht mit Liebe macht blind)

3.) ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, sollte er bis jetzt treu gewesen sein, das er nach Wochenlangen zermürbenden Streitereien dem lievollen Geplänkel der Enkelin erliegt, die ja wohl an ihm interessiert sein soll.

4.) wenn er chronischer Fremdgänger ist, dann wird er fremd gehen, egal wann und egal wo.

5.) besonders dann, wenn er eh nur Druck in seiner Beziehung bekommt. Gerade dann läßt sich Mann gerne von anderen Frauen anhimmeln.

Pina

weitere 3 Kommentare laden

Dank "leomama" glaube ich nun das eigentliche Problem verstanden zu haben.

Erstmal finde ich es sehr ehrenwert, dass dein Freund sich um seinen Vater kümmern möchte. Er zeigt damit Verantwortungsgefühl von dem du vielleicht auch mal profitieren wirst.

Dass dort die Enkelin (E) der "Stief"mutter ist, dafür kann er nichts. Er hat dich ja offensichtlich mit E nicht betrogen sondern "nur" verheimlicht dass sie auch da war. Vermutlich wollte er nur vermeiden dass du dir grundlos Sorgen machst, weil er ja wahrscheinlich weiß, dass du ein "gebranntes Kind" bist. Du schreibst ja selbst dass er auf die Flirtversuche von E nicht eingeht.

Das einzige was du nun tun kannst ist ihm zu vertrauen. Andernfalls treibst du ihn eher in die Arme von E. Sollte er doch ein Arsch sein und dich bei dieser Gelegenheit betrügen, dann wirst du das früher oder spätermitbekommen und dann war er es auch nicht wert und du kannst froh sein wenn du ihn jetzt los bist und frei für einen besseren Mann bist. So einen Partner brauchst du nicht, denn selbst wenn du es JETZT verhindern könntest, dann würde es ein andermal passieren, auch hier gibt es viele Frauen.

Die Frage ist natürlich noch, warum er erst nächsten Monat fahren will, denn jetzt wird der Vater ihn sicher mehr brauchen. Gibt es dafür einleuchtende Gründe, wie zB Job etc dann solltest du dir auch deswegen keine Gedanken machen.

Was du jetzt brauchst ist viel Kraft den Monat ohne ihn zu überstehen, ihm zu vertrauen ohne dich vor Eifersucht zu zerfressen. Das wünsche ich dir von Herzen.

Alles Gute!
S.

Hi,

nachdem Du bisschen ausführlicher geschrieben hast und der Text entwirrt wurde, sehe ich es nicht mehr so, das es um Egoismus geht.

Dein Bauchgefühl sieht eine Katastrophe auf Dich zu kommen.

Die Enkelin lebt in Russland....da könnte auch etwas ganz anderes das Ziel sein und Dein Freund das Mittel zum Zweck.

Vorher würde ich mich nicht trennen, aber Augen auf. Eigentlich kannst Du nichts machen. Wenn es der Plan ist, dass die Enkelin nach Deutschland kommen soll, dann wird das schon geschehen. Du hättest nur noch eine Statistenrolle.
Wenn dem nicht so ist, um so besser für Dich. Ich wünsche Dir viel Glück #klee

Wie bist Du denn drauf??#zitter#zitter#zitter#zitter

Hallo,

einen Mann, der seinen Vater in einer schweren Zeit unterstützen will, hat meine vollste Anerkennung.

Das gibt es leider zu selten.

Und ich finde es bedauerlich, dass Du ihm hier Steine in den Weg legen willst.

GLG

Hallo,

erschreckend, dass Du nachfragen musst.

Natürlich würde ich ihn fahren lassen. Warum denn nicht? Sein Vater hat seine Frau verloren.

Besorg Dir ein Visum und reise nach, wenn das geht.

LG
Karin