Ich lerne immer nur Looser kennen!

Hallo,

ich bin 43 Jahre, sehe - wenn ich meinem Umfeld glauben kann - gut aus, bin normal gebildet, eine tolle Mutter von tollen Kindern (sagt mein Umfeld), das große Kind ist auf dem Weg zum Abitur, das kleine Kind geht zur Grundschule. Ich gehe arbeiten, aber so, dass ich noch genügend Zeit für die Kinder habe.

Wir haben ein Häuschen im Grünen, zwei Hunde und einen Mittelklassewagen.

Meine Eltern sind nicht reich, aber gut betucht, ich komme aus einem behüteten Elternhaus.

Meine Freunde und auch die meiner Kinder sind auf etwa dem gleichen gesellschaftlichen, sozialen und finanziellen Stand wie wir.

Der Vater meiner Kinder ist Kfz-Sachverständiger, ein gebildeter Mann, der im Leben immer voran kommen wollte und es auch geschafft hat, seine Ziele zu erreichen. Seit 10 Jahren zwar mit einer anderen Frau, aber ich trauere ihm nicht nach.

Damit wollte ich einen kleinen Einblick in unser Leben geben. Ich will nichts beschönigen, natürlich gibt es auch bei uns mal Zickereien und Chaos.

Seit ich von meinem Ex getrennt bin, lerne ich nur noch Looser kennen (vor meinem Ex hatte ich auch nur "gute" Männer). Männer zwischen 40 und 50, die noch keinen Führerschein haben oder ihn durch Alkohol gerade nicht besitzen, Männer, die sich kein Auto leisten können oder Männer, die noch nicht mal eine voll eingerichtete Wohnung haben. Entweder, weil sie kein Geld oder keinen Stil haben. Männer, die sich nicht richtig einkleiden können, völlig stillos durch die Welt laufen. Männer mit Vollalkoholikern im engsten Freundeskreis oder Männer, die im Ghetto aufgewachsen sind oder irgendwelche Ausbeuter - Jobs haben. Und alle haben sie keine Ziele mehr im Leben, sind zufrieden im 4. Stock mit 40 qm und einem rostigen Ford Fiesta aus dem Jahre 1997. Männer, die sich nicht mehr um ihre volljährigen Kinder scheren, weil sie ja volljährig sind.

Ich bin zuerst immer geblendet, weil sie auf den ersten Blick gut aussehen und nett sind bzw. vernünftige Ansichten haben. ...und mit der Zeit merke ich, es sind Looser.

Männer, die mir auf allen Ebenen unterlegen sind. Sie können keine Beziehung auf Augenhöhe mit mir führen.

Wo sind all die "guten" Männer, die noch Ziele haben, etwas erreichen wollen und sich auch noch über die Volljährigkeit hinaus für ihre Kinder verantwortlich fühlen? Die einigermaßen stilvoll gekleidet sind, mit denen man sich nicht auf einem Elternabend oder Schulfest blamiert?

Oder warum bin ich nicht für diese Männer interessant?

Kennt das jemand von euch?

Hallo

wo lernst du denn all diese Looser kennen?
Als ich vor mehr als 11 Jahren ( mit Mitte Vierzig) Single war ,sind mir solche Typen nicht begegnet.Allerdings war ich nicht im IN unterwegs.Vielleicht ist das der Grund?

L.G.

Männer zwischen 40 und 50 sind ein schwieriges Beuteschema.
Die "guten" sind meist in Beziehungen, die "schlechten" haben oft Altlasten, die kein Mensch braucht oder sind Exzentriker...

Viele erleben gerade ihren "zweiten Frühling", das ist auch nicht für jedermann was ;-)

Ich habe mich "nach unten" orientiert. #schein

Lass dir Zeit #liebdrueck

LG
Nina

Hallo Mittelklasse!

Was Du schilderst kann ich sehr gut nachempfinden. Ich bin in einem ähnlichen Alter, mit Kindern im ähnlichen Alter und als ich nach der Trennung von meinem Loser-Mann (aber das ist eine andere Geschichte) wieder Augen und Ohren offenhielt für Männer, begegneten mir auch einige solcher Endzeitexemplare.

Es gibt allerdings auch sehr sehr tolle Männer, aaaaber:

*Da war der Studienrat, der etwas jünger als ich gerne noch mit einer kinderlosen Frau eine Familie gründen wollte.

*Der unglaublich gut aussehende, elegante und formvollendete österreichische Topmanager, der leider auch noch andere Frauen managen wollte.

*Der Deutsche Bank Direktor, der vom Verlust seines Adelstitels völlig traumatisiert war und darunter litt, wenn ich Ausrufezeichen am Satzende verwendete.

die auf den ersten und zweiten Blick tollen haben oft einen Widerhaken.....to be continued..... #winke

Wo bist Du denn konkret auf der Suche, wenn ich fragen darf?

Mittlerweile bin ich in festen Händen, durch mein langjähriges Singledasein erkenne ich diese von Dir erwähnten Antimänner auf hundert Meter gegen den Wind.

Und die anderen, die wirklich noch und immer wieder was wollen im Leben gibt es, aber eben nicht mehr so gehäuft wie vor 20 Jahren..... #schmoll

Viele Grüße

Schwierig!

Singlemänner sind oft so wie du sie beschreibst oder haben andere Haken die man nicht gebrauchen kannst.

Nicht nett aber ganz gut #schein :Ein Mann in einer Partnerschaft die nur so dahin plätschert weil man halt ewig zusammen ist, aber eigentlich keine Gemeinsamkeiten mehr hat und aus reiner Gewohnheit, Sicherheit und/oder Bequemlichkeit noch zusammen ist.

Und davon gibt es sehr viele....

Klar, es gibt Stress wenn die Partnerin davon erfährt und auf einmal kann sie was für die Partnerschaft tun, aber das hält meist nur solange an bis das sie sich ihres Mannes wieder sicher ist bzw. er lässt sich ne Zeit wieder von ihr einfangen weil man ja ewig zusammen war und so, aber das vergeht alles schnell wieder.

Falls nicht, was selten ist, hast du eine gute Tat getan und die Beiden werden ernsthaft an ihre Beziehung arbeiten und neu anfangen.

#winke

Hätten alle Frauen, denen ich im Leben begegnet bin, mich nach meinem damals aktuellen Status in der gesellschaftlichen Hierarchie, nach der Größe meiner Wohnung, der Stillosigkeit meiner Inneneinrichtung oder dem Alter und Zustand meines PKW beurteilt, wäre mir und denen manche Beziehung erspart geblieben. (Man kann in dem ein oder anderen Fall darüber streiten, ob es nicht besser gewesen wäre.)

Wenn "gut" für Dich die Dinge sind, die Du o.g. aufgezählt hast, dann hast Du die freie Auswahl - an den richtigen Orten.

Hallo,
Männer zw 40-50 zu finden ist schwer. Die meisten vergeben. Und die singles? Warum sind die mit 40-50 single? Entweder war er noch nie verheiratet, da muss ja dann was nicht stimmen, oder geschieden. Geschieden, weil er ein arsch war, oder die ehefrau war ein arsch. War die frau ein arsch, hat der mann psychische schaden davon oder nicht?

Wie du siehst, gibt es wenige singles zw 40-50 die auch normal sind. Man kann die aber finden. :)

Hallo,

solche "Loser" (übrigens ;-)) kenne ich auch. Die guten sind halt meist schon vergeben.
Du solltest vielleicht unterscheiden, ob das Problem nur bei Äußerlichkeiten liegt (Kleidung, Einrichtung) oder im Charakter (Verhältnis zu Kindern, Arbeitswille).
An Äußerlichkeiten kann man was ändern, die würden mich nicht nicht abschrecken.
Mein Mann wohnte auch nicht so toll und war mit wenig zufrieden. Aber er hat sich dann in der Beziehung an mir orientiert und ist zu einem strebsamen Menschen geworden, mit dem ich zusammen echt gut lebe (von der Wohnsituation her meine ich). Es hat sich sehr sehr viel bei ihm geändert.

LG

Hallo, diese guten Männer sind halt alle verheiratet. Du musst Glück haben, wenn so einer gerade getrennt ist. Zumindest war das bei meinem 2. Mann so, er war gerade seit einem guten halben Jahr Single. LG

"Oder warum bin ich nicht für diese Männer interessant?"

Die Männer, die so gut betucht sind, wie du es vielleicht suchst, und Mitte 40 sind, die orientieren sich vielleicht an den Mittdreißigerinnen oder Endzwanzigerinnen:-)

Ohne dir zu nahe treten zu wollen.....du bist 40 und hast 2 Kinder. .schon allein das sind 2 Faktoren die für viele in deinen Augen " gute " Männer ein Ausschlusskriterium sind.
Für seine Kindheit kann keiner was deswegen fand ich deine Meinung über " sind im ghetto" aufgewachsen daneben.
Zur wohnsituation...viele Single Männer müssen halt Unterhalt zahlen damit Frau und Kind weiterhin ein schönes Leben haben ( keine Ahnung ob es bei dir auch so ist )
Und grundsätzlich denke ich das viele Männer darauf einfach weniger wert legen. Mein Mann hat vor mir auch gehaust wie ein Penner und würde das auch jetzt noch tun wenn ich hier nicht alles eingerichtet und dekoriert hätte ;) und dennoch ist er ein super Typ !

Ich finde du machst das alles zu sehr an Rahmenbedingungen fest. ...vllt. lässt du dich einfach mal drauf ein auch wenn er ne rostlaube fährt . ( wenn ansonsten alles ok ist vom Charakter her )
Du hast mit 40 nicht die Auswahl wie mit 25 ...schon gar nicht mit Kindern .

Männer sind wie Toiletten. Entweder besetzt oder besch...

Hallo!

Vielleicht solltest du die Orte, an denen du die Loser kennen lernst überdenken.

Oder betrachte es mal von der anderen Seite.

Ich, gut betucht, gut aussehend, mit Mittelklassewagen, gebildet und toll eingerichteter Bleibe suche einen Partner. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich einen 43- jährigen, gut aussehend, gebildet, mit schulpflichtigen Kindern und dem ganzen "Ex-, Unterhalts-, und Besuchsrechtstamtam" von Anfang an konsequent ausschließe ist groß!

Du bist damit vielleicht für Dein Beuteschema auf den ersten Blick nicht attraktiv genug und wirst aussortiert bevor du näher Bekanntschaft schließen kannst.

Vg rosaundblau

Du beschäftigst dich zu sehr damit, jemanden zu finden.

Geh mal etwas auf Abstand und leb dein Leben ohne Mann. Wenn dann der richtige kommt, wirst du ihn besser erkennen können.

Hallo,

ich finde es toll, dass du dein Leben im Griff hast und finanziell gut zurecht kommst.

Als Mann hättest du in deiner Situation bestimmt viele Frauen, die dich als Lebenspartner in Erwägung ziehen. Denn das, was du dir von einem Mann wünscht, stellst du selber auch dar.

Nun bist du aber kein Mann. :-(

Vielleicht ziehst du die "falschen" Männer an, weil sich diese nach einer "bequemen" Beziehung sehnen. Sie müssen keine Verantwortung für dich tragen und meinen vielleicht, dass sie mit dir einen leichteren Alltag haben. Aber -verdammt- das erwarten umgekehrt Frauen doch auch. Nicht jeder Mensch ist ein Überflieger oder so ungewöhnlich, als dass er oder sie auf solche Dinge verzichten möchten.

Und wenn ich mir manche Frauen über vierzig anschaue, dann sehe ich entweder den mütterlichen Typ oder die Sorte Frau, die nochmal neu durchstartet. "Mütterlich" dann für die bequemen familienorientierten Männer und die "Durchstarterinnen" fangen an sich für die offensichtlich "besseren" Männer zu interessieren.

Und wenn ein Mann, der deinen Erwartungen entspricht, sich eine Frau aussucht, dann schaut er vielleicht gar nicht so sehr aufs Alter. Aber seine Erwartungen an eine Frau sind wiederum andere. Er möchte sich nicht einengen lassen oder mag etwas mehr Aufregung im Leben. Jeder Mensch sucht doch das, was ihm persönlich einen Mehrwert im Leben bringt.

Von daher kannst du nur so weiter machen wie bisher und irgendwann kommt schon der "Richtige" für dich. Wichtig ist, dass du dich nicht verstellst und stolz auf das bist, was du jeden Tag leistet.

Viele Grüße

rabe0510

Na die "guten" Männer sind alle glücklich verheiratet.

Das sollte einfach zu beantworten sein:

Einer davon ist mit mir verheiratet und der Rest mit meinen Freundinnen und Bekannten #cool:-p

Die 6er im Lotto bleiben schließlich meist unter der Haube, die wir ihnen mit 20 oder 30 aufgesetzt haben. #verliebt

Es gibt furchtbar wenige vernünftige Exemplare dieses Alters. Die meisten sind dann eben nicht ohne Grund Singles geblieben #schwitz

LG
Jenx

Guten morgen,

ein 40-50-jähriger Single ist entweder nicht beziehungsfähig oder hat seine Erfahrungen gemacht. Die meisten 40-50jährigen befinden sich jedoch in Beziehungen.

Vielleicht bin ich in Deinen Augen auch ein Looser. Ich habe jedoch ein sehr gutes Einkommen, Haus, Auto etc und schätze mich mit 2 Hochschulabschlüssen als gebildet ein und meine ein "guter Mann" zu sein.

Dennoch, ohne Dir zu Nahe zu treten. Was soll ich mit einer 43-jährigen Frau mit Haus, berufstätig und 2 noch schulpflichtigen Kindern.

Das kenne ich schon. Nach Hausbau und 2 Kindern bin ich jedoch nicht nur an die 3. Stelle gerutscht, sondern gefühlt an die 195. Stelle. Einer Mutter sind in der Regel erst mal die Kinder am Wichtigsten und dann kommt lange nichts. Hat sie noch alles andere, verkommt der Partner zum seelischen Krüppel. Hauptsache er bietet genug Absicherung und Versorgung.

Einmal und nie wieder. Ich suche mir lieber Frauen mit denen ich Spaß haben kann und wo ich nicht nach Kinder, Arbeit und Haus an xter Stelle rangiere.

Sorry, für meine harte aber klare Antwort, aber Du wollest eine Antwort darauf, warum Du für die "guten" Männer nicht interessiert bist.

"Männer, die sich kein Auto leisten können oder Männer, die noch nicht mal eine voll eingerichtete Wohnung haben. Entweder, weil sie kein Geld oder keinen Stil haben. Männer, die sich nicht richtig einkleiden können, völlig stillos durch die Welt laufen. Männer mit Vollalkoholikern im engsten Freundeskreis oder Männer, die im Ghetto aufgewachsen sind oder irgendwelche Ausbeuter - Jobs haben. Und alle haben sie keine Ziele mehr im Leben, sind zufrieden im 4. Stock mit 40 qm und einem rostigen Ford Fiesta aus dem Jahre 1997. Männer, die sich nicht mehr um ihre volljährigen Kinder scheren, weil sie ja volljährig sind."

Ich finde Deinen Kriterienkatalog gruselig.

Vielleicht liegt es auch daran? Ich meine, so'ne Haltung strahlt man ja auch aus irgendwie.

Nichts für ungut.

Ich würde es nicht so schwarz sehen, wie die Meisten hier. Aber.....
grundsätzlich glaube ich:

Ein Mann zwischen 40 und 50 Jahren hat sicher schon ein Leben hinter sich. Meist ja nun das Klassische: Frau, Kinder, Haus, Hund.

Ich glaube, das Interesse schwindet in Lichtgeschwindigkeit, diese Art Leben erneut einzugehen...in dem Falle mit dir.

Und wenn du mal ehrlich bist:
Im umgekehrten Falle....hättest du ernsthaft Interesse an einem Mittvierziger, der 2 Schulpflichtige Kinder zu versorgen hat? Vielleicht noch einen (anstrengenden) Job hat und ein großes Haus, dass er in Schuss halten muss?

Ich hätte da keinen Bock drauf..ganz ehrlich. Ein Typ, dessen kleine! Kinder bei ihm leben - no go. Ich habe mit meiner eigenen Brut genug zu tun. Ich bewundere meinen Partner bis heute dafür, dass er mich damals mit 2 Kleinkindern an der Backe, "genommen" hat.

Nichtsdestotrotz: Ich finde deine Unabhängigkeit super! Geniesse sie! Geniess dein Leben! Auch du hast irgendwann den Richtigen im Vorgarten sitzen ;-)

Gruss
agostea

ich kann dich verstehen, es gibt Dinge die ein Man einfach haben MUSS. Dazu gehört ein Auto und ein Führerschein. Er muss keine Protzkarre haben, aber ein Auto das nicht gleich auseinanderfällt wäre schon schön #gruebel

Was die Jobs und das Geld angeht, da sehe ich es lockerer. Mir geht es darum dass der Mann Spaß hat an dem was er tut, nicht um den Status den er hat. Wenn er es aus voller Überzeugung und gerne macht, dann respektiere ich das und finde es gut, auch wenn er nicht viel Geld damit verdient.

Einer der keine Ziele im Leben hat oder keinen Ehrgeiz voranzukommen wäre allerdings wieder unten durch #schwitz

Ich denke aber echt, die Männer die Single sind, zumindest schon länger Single sind, die haben eine Macke, denn sonst hätte sie sich andere Frau schon geschnappt. :-p

Sicher wird es den ein oder anderen geben der noch nicht die richtige gefunden hat und deswegen Single ist obwohl er eigentlich toll ist und kein Looser, aber ich denke da musst du schon länger suchen.

Mir geht es wie dir. Auch wenn ich ein Mann bin.

Ich bin um die 50 aber Frauen in dem Altersspektrum 40 - 50, die ich oft kennen lerne, sind alle geschädigt (Kaputte Ehen, Trennungen) oder sonst wie untauglich (Körper nicht mehr dolle, Kinder am Hals, z.T. nur Teilzeitjobs usw.) Wenn sie überhaupt ei Auto besitzen, dann nur so schäbige Ford Ka oder Twingo. Und das Häuschen im Grünen, dass sie haben, ist entweder eine baufällige Bruchbude (kein Geld für Renovierungen) oder aber man zahlt noch ab und hat ansonsten nicht viel Geld.

Und vor allem, Ziele im Leben gibt es auch keine mehr. Das einzige Ziel sind die Kinder und deren Erziehung.

Ich habe mit dem Thema erst mal abgeschlossen, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, sollte mir nochmal eine über den Weg laufen. Bis dahin suche ich mir im Internet junge Dinge ab 22, 23 und habe ein bisschen Spaß.

Ich bin ebenfalls Singe, aber mit einem Unterschied zu dir, denke ich. Ich bin nämlich absolut nicht bedürftig und an Beziehungen interessiert.
Tatsächlich geriet auch ich nach meiner Trennung an einen "Looser", mit Kontrollsucht noch dazu. Da war ich aber ganz schnell weg...

Seitdem bin ich sehr zufrieden mit mir alleine, mein Leben ist so ausgefüllt, dass ich gar nicht auf Partnersuche bin... Siehe da, seitdem lerne ich wirklich sehr interessante Männer kennen, die so gar nichts versagerhaftes haben, nur... ICH möchte gerade nicht.

Je mehr Bedürftigkeit man zeigt und ausstrahlt umso schneller gerät man an einen Vollpfosten.
Das ist meine Meinung dazu. Bedürftigkeit selbst sehe ich als gar nicht schlimm an, sondern als was zutiefst menschliches. Nur versuch dir doch erst einmal selbst gut zu wollen, mit dir zu leben, dir selbst genug zu sein. Dann wirst du auch nicht so schnell diesen Loosern ins Netz gehen.

Mal ganz abgesehen davon, dass Du Dir ja diese Männer in irgendeiner Art und Weise auszusuchen scheinst, bist Du als 43 jährige Prinzessin mit zwei Kindern nicht gerade ein Juwel im Meer der paarungswilligen Frauen.

Noch ein paar Fragen:

Was ist nochmal nicht tragfähig daran in einer kleinen Wohnung zu wohnen? Das habe ich irgendwie nicht ganz verstanden. Auch solltest Du nochmal kurz erläutern, was es für Dich unerträglich macht, wenn jemand in einem "Ghetto" aufgewachsen ist? Und warum genau stört es Dich, wenn ein Mann einen alkoholkranken Menschen in seinem Freundeskreis hat?

m.39 mit einer kleinen Maisonette-Wohnung im 4.Stock und keinem rostigen Ford Fiesta vor der Tür.

Ich hatte vor 12 Jahren das gleiche Problem. Die Lösung lag für mich in der Nutzung eines kostenpflichtigen Dating-Portals. Allerdings habe ich knallhart in mein Profil geschrieben, was ich mir vorstelle

das ist gar nicht so leicht zu formulieren und hat richtig Arbeit gemacht. und kein Foto eingestellt (blond, lange Haare, gutaussehend zieht die falschen Kerle an....). Kind (ich war damals alleinerziehend) lies ich ebenfalls weg, damit sich keine pädophilen Mistkerle melden. Außerdem suchte ich keinen Versorger.

Ich hatte eine Menge Spaß, trotz, dass sich einige Looser nicht haben abschrecken lassen. Die waren aber schnell aussortiert. Ich schrieb nicht lange hin und her, sondern machte schnell ein Treffen aus in einem Café wo Frau schnell flüchten kann, wenn's gruselig wird. Ich habe innerhalb von 3 Monaten so rund 25 Männer getroffen, waren auch ein paar sehr nette (gebildet, Manieren, Stil, Hintergrund) dabei bei denen es nicht gefunkt hat. Und dann traf ich ihn, den Mann der passte. Seit 2 Jahren sind wir verheiratet.

Gruß, viel Erfolg und Spaß bei der Pirsch.

Manavgat