ich war so dumm.....

    • (1) 21.07.15 - 10:32
      Inaktiv

      Hallo

      bin mit meinen Nerven zeimlich am Ende,und Schuld daran ist meine eigene Dummheit.

      HAt jemand einen Rat für mich? Bzw. ein paar aufbauende Worte? In den allerwertesten treten tu ich mir schon alleine

      Also:

      Nach meiner unschönen Scheidung hatte ich über ein JAhr einen neuen Partner .
      Ich kannte ihn schon länger vom gemeinsamem Hobby und irgendwann hat es dann gefunkt.
      Ich war happy,er und meine >Kinder verstanden sich prima,wir verbrachten schöne Wochenenden (Fernbeziehung).

      Um Weihnachten rum fingen dann "meine Freunde" an zu maulen
      der ist nichts für Dich,hat ständig schlechte LAune,etc..... dies ging ständig und von allen Seiten so (liest sich als ob wir 15 wären.... nein ab 30 aufwärts).

      Irgendwann glaubte ich selbst dran was man mir so einredete,klar ich sprach mit meinem Partner drüber.... von seiner seite kamen dann aber ebenfalls "Anfeindungen" gegen über meiner Freunde.
      Ich stand also mittendrin und von allen Seiten wurde gezerrt.
      Das war mir zuviel ich konnte trozt starker Gefühle für meinen Partner nicht mehr weiter machen,hab es immer wieder angesprochen bis ich jetzt mitte Juni die Reißleine zog und mich von ihm getrennt habe.

      Ebenso habe ich mich von meinen Freunden distanziert,ich wollte nur noch meine Ruhe.

      Ich hatte abends (wenn die kids schliefen) viel Zeit zum nachdenken,auch während der Arbeit war ich viel mit nachdenken beschäftigt.Immer wieder flossen Tränen,und mir wurde bewusst das ich diesen Mann einfach nur zurück haben möchte,das ich mich beeinflussen lies aufs übelste (sei es wegen Eifersucht,Neid warum auch immer)

      Ich schrieb einen Brief indem ich alles was mich bewegt aufschreib,was ich denke was ich fühle.

      Er schreib mir das er uns vermisst,aber ansonsten stellt er auf stur.

      Ich habe ihm dann irgendwann seine Sachen zugeschickt (meine hat er alle noch)

      Letzten Dienstag hatte ich einen SS-Abbruch (davon weiß er noch gar nichts ) in der 6.Woche

      Am freitag hatten wir zuletzt Kontakt (davor 14 Tage absolute Funkstille) er schreib mir das es ihm weh tut das er viel an mich denken muss und er sich freuen würde wenn ich ihn besuchen würde (beim Hobby nicht zu HAuse) ,dies wollte ich auch unbedingt tun...konnte dann aber wegen dem Unwetter mit meinem kleinen nicht los (einfache fahrt wären 100km gewesen) Zwerg kam erst um halb drei von seinem Dad nach HAuse...und dann kam Starkregen und Gewitter.

      >Dies schrieb ich ihm es kam ein " Schade" zurück und das war es.

      Hab ihm dann zurück geschrieben das ich es wirklich sehr schade finde und ihn gerne gesehen hätte und ob er nicht nächts Wochenende Zeit für mich hat (Kids fahren Samstag in Urlaub) ---keinerlei Antwort mehr.

      Ich weiß nicht woran ich bin,was ich noch denken soll,was ich tun soll.

      In 14 Tagen hätten wir vom Hobby eine Veranstaltung wo wir beide zugegen wären,ich gehe nicht hin,würde das emotinal nicht hin bekommen.Natürlich bringt mir das schon etwas Ärger mit meinen Gruppenmitgliedern ein.

      Ich möchte ihn doch einfach nur sehen,mich erklären dürfen....
      Ich liebe diesen Mensch und er ist so "Kalt"

      • Tut mir leid, das schreiben zu müssen, aber der Mann hat keinerlei Interesse mehr an Dir. Sonst wäre er zu Dir gekommen oder hätte sich sonstwie bemüht.
        Das sehe ich nirgendwo.

        Du solltest Dir die Frage stellen, ob Du ALLES für diesen Mann in Kauf nehmen würdest oder eben "nur" mit der Tatsache nicht zurecht kommst, nun alleine zu sein.
        Dein letzter Satz ist doch selbst erklärend, er ist kalt und Du kriechst ihm nach.
        Da würde ich lieber meine Energie dafür verwenden, alleine klarzukommen. Und ihn zuallererst auffordern, Deine Sachen zurückzuschicken.
        LG Moni

        Hallo.

        Du hast Dich doch erklärt - per Brief.

        Und er reagiert so, wie es für ihn passend ist ... die Beziehung ist für ihn offensichtlich beendet.
        Ich würde an Deiner Stelle auch nochmals draufgucken, warum Deine Freunde, Dir irgendwann von ihm abgeraten haben, anstatt ihn jetzt zu verklären.

        Ich kann verstehen, dass Du derzeit in keiner leichten Situation bist ... aber schon allein, dass Du die Schwangerschaft und den Abbruch mit Dir alleine ausgemacht hast, zeigt doch nur, dass diese Beziehung irgendwie unrund und nicht belastbar war.

        Kümmere Dich um Dich selbst, kümmere Dich um die Kinder ... und hör auf, ihm nachzulaufen. Denn offensichtlich würde nur das ihn gnädig(er) stimmen ... von ihm kam ja nicht viel. Hast Du das wirklich nötig?
        Und bitte nicht gleich den nächsten ...

        Frau braucht nicht zwingend einen Mann, um glücklich und zufrieden zu sein.

        LG

        • (4) 21.07.15 - 11:09

          ich glaube ihr habt recht.... innerlich weiß ich das irgendwie auch.... ich versteh eben nciht warum er mir dann mitteilt das ihm das alles so weh tut und er so oft an mich denken muss.... will er damit wunden wieder aufreisen?

          Das schöne ist meine "Freunde" schleimen sich weiter bei ihm ein...im Hobby ist er schon wichtig (wir machen Mittelalter)

          ih denke schon das er den Abbruch mit mir durchgestanden hätte aber ich hatte nicht den mut mich zu melden..bzw ihm das zu sagen.... auch ein freund meinte das müsse er nicht wissen....

          • >>> ich versteh eben nciht warum er mir dann mitteilt das ihm das alles so weh tut und er so oft an mich denken muss.... will er damit wunden wieder aufreisen? <<<

            Klassische Form von Warmhalten ... damit Du in einem schwachen Moment (oder wenn sich ihm nichts besseres bietet) wieder zur Verfügung stehst.

            >>> ih denke schon das er den Abbruch mit mir durchgestanden hätte aber ich hatte nicht den mut mich zu melden..bzw ihm das zu sagen.... <<<

            Ich sagte ja ... wäre die Beziehung wirklich belastbar gewesen, hättest Du auch den Mut gehabt, mit ihm über das Thema zu sprechen ... selbst nach der Trennung.

      Du möchtest ihn nochmal sehen, um dich erklären zu dürfen. Das hast du mittels Brief aber doch bereits getan und er hat nicht reagiert. Insofern würde ich an deiner Stelle davon ausgehen, dass die Beziehung für ihn absolut durch ist. Auch die knappen Antworten auf deine Kontaktversuche würde ich als deutliches Zeichen sehen.

      Du wirst wohl leider akzeptieren müssen, dass dieser Mann keinen erneuten Anlauf mit dir wagen möchte.

      Weiter oben schreibst du, dass deine Freunde schlechte Kommentare dir gegenüber haben fallen lassen und dies aus Neid oder Eifersucht (als wollten sie deine Beziehung sabotieren). Ich an deiner Stelle würde reflektieren, ob nicht vielleicht doch ein Körnchen Wahrheit in den Bemerkungen zu finden ist und diese vielleicht gar nicht in Neid und Eifersucht begründet sind.

      Ich habe leider schon zu viele Beziehungen gesehen, in denen die außenstehenden Freunde sich den Mund fusselig reden konnten - oft stürzte sich der Liebende ins Unglück, oft blieben die Freunde im Recht.

      • (7) 21.07.15 - 11:29

        er hat auf den Brief schon reagiert.... allerdinsg sehr verletzt und voller "Angst" das diese manipulatioen erneuet aufkommen....

        Er hat freitag den Kontakt aufgenommen,nicht ich.... deshalb bin ich ja so verunsichert....

        Knappe Antworten..ja...hört sich jetzt an als wolle ich das schön reden.... aber so ist er sehr wortkarg..... schon immer.... war immer ein Punkt der mich störte....

        aber ja ich werde wohl einsehen müssen das er keinen Neustart will.....

    Hallo!

    Du bist von ihm schwanger, machst ohne sein Wissen einen Abbruch, also er wusste von der SS auch nichts?
    Dann hast Du doch damit selbst den endgültigen Schlussstrich gezogen, oder?

    Wieso hast Du ihm nichts davon erzählt? Doch wohl weil klar war, dass es kein gemeinsames Kind geben wird. Hättest Du Wert auf seine Meinung gelegt, dann hättest Du ihm das sicher erzählt.

    Hätte hätte.....Du hast Dich gegen ihn entschieden, ich würde sagen der Drops ist gelutscht. Oder?

    Alles Gute!
    Dana

    • (9) 21.07.15 - 11:41

      Hallo

      ja ich war schwanger und nein er wusste davon nichts,getrennt habe ich mich bevor ich wusste das da ein Leben heranwächst.... aber slebt wenn wir noch zusammen wären hätten wir das kind nich bekommen,ich bin Anfang 40 und er knapp 50.... das Thema war bei uns beiden durch....
      und ja ich hätte mir gewünscht er wäre da bei mir gewesen wenn auch nur als (EX) freund.
      aber ich bin dann leider auch so stur und handle bevor ich denke

      Und ja ich habe mich von ihm getrennt das stimmt...hätte ich diesen Schritt aber nicht getan wäre ich nie zum nachdenken gekommen

      Danke für Deinen guten Wünsche

(10) 21.07.15 - 11:54

Ich würde überprüfen, worum es dir wirklich geht.

<<Irgendwann glaubte ich selbst dran was man mir so einredete,klar ich sprach mit meinem Partner drüber.... von seiner seite kamen dann aber ebenfalls "Anfeindungen" gegen über meiner Freunde. Ich stand also mittendrin und von allen Seiten wurde gezerrt. Das war mir zuviel ich konnte trozt starker Gefühle für meinen Partner nicht mehr weiter machen,hab es immer wieder angesprochen bis ich jetzt mitte Juni die Reißleine zog und mich von ihm getrennt habe.<<

Klingt nicht danach, dass die Beziehung je stabil war. Wäre sie es gewesen, und du dir sicher, hätte das Umfeld nicht diesen Einfluss gehabt.

<<Letzten Dienstag hatte ich einen SS-Abbruch (davon weiß er noch gar nichts ) in der 6.Woche<<

Und das ist ja mal richtig krass. Also nicht der Abbruch, sondern, dass er von dir nicht in Kenntnis gesetzt wurde.

Fazit:

Du hast Angst vor dem Alleinsein. Dir geht es nicht um den Typ.
Komm mal mit dir klar jetzt.

Gruss
agostea

  • (11) 21.07.15 - 12:00

    Hallo

    ich weiß nicht ob man unsere Beziehung als stabil bezeichnen konnte.... sie war schön...hatten nur die Wochenenden und da noch nicht mal jedes,da wir zum teil verschiedene Märkte haben.

    Und ja das ist krass das er das nicht weiß...aber auch hier sagt jeder "würde ich ihm nicht sagen"

    Mein Problem,ich habe null Selbstbewusstsein desahlb bin ich auch so leicht zu beeinflussen.... will es immer nur jedem Recht machen und ich selbst komme ganz hinten.....

    Und nein,ich habe keine Angst vor dem alleine sein.... mir geht es um diesen Mann....

    aber ich muss einsehen das ich das verspielt habe!

    • Ich wollte grad schon sagen: Was ist los mit dir?! Anfang 40! Und lässt dich von irgendwelchen Leuten vollmällmen und dein Leben diktieren?! Also echt. Du musst dringend was tun. Selbstbewusstseins - Training oder so.

      Und wenn du Glück hast, dann meldet er sich nicht mehr und das Ding ist durch. Denn spätestens wenn er von deinen Alleingang erfährt, gibt's die nächste Klatsche.

      Apropos: Wie geht es dir denn jetzt? Hast du den Abbruch gut verarbeitet?

      • (13) 21.07.15 - 12:08

        Danke.... ja ich komme damit klar.... ich meine ich hab ja schon 2.... und in meinem Alter nochmal von vorne...wäre ein Unding gewesen.

        Aber Du hast recht,evtl sollte ich mir echt Hilfe suchen

        • Kann ich verstehen. Hätte ich auch keinen Bock mehr drauf, mit Ü40 nochmal Babyhintern zu pampern. Höchstens in Oma - Funktion. ;-)

          Denk echt mal darüber nach, dass du dein Selbstbewusstsein (hat ja auch was mit Selbstachtung zu tun), stärkst.

(15) 21.07.15 - 11:56

Hallo,

wenn er dich noch will, wird er sich bei dir melden.

Jetzt ist er verletzt.
Du hast dich bereits im Brief erklärt und er weiß um deine Gefühle.

Gib ihm Zeit sich zu sortieren.

Wenn er sich nach einer bestimmten Zeit meldet, wird es Zeit für dich mit diesem Kapitel in deinem Leben abzuschließen und nach vorn zu schauen.

Setz dir selbst ein Limit, wie lange du warten willst. Danach ist aber Schluß.

Alles Gute für dich #herzlich

Top Diskussionen anzeigen