Er will alleine verreisen

    • (1) 13.08.15 - 08:56

      Hallo zusammen,

      bin jetzt seit 4 jahren mit meinem mann zusammen und seit 2 jahren verheiratet. derzeit stecken wir in einer kleinen krise.. Wir haben vor dieses jahr noch zusammen in den urlaub zu fliegen.

      ZUSÄTZLICH will er mit seinem kumpel mindestens 1 woche alleine in dessen heimatstadt fahren. Seine Meinung "nur weil man verheiratet ist, heißt es ja nicht das man alleine in urlaub fahren kann" Er hat zwar gefragt ob ich mitkommen will, es hörte sich aber stark danach dass er einfach so gefragt hat, damit er sich nix vorwerfen kann.

      Dazukommt noch dass das reisegebiet in meinen augen derzeit nicht zu den sichersten gehört, ich würde tagtäglich sterben vor angst!!

      Meine Meinung zum Thema Urlaub alleine:
      Auch wenn wir tatsächlich noch zusammen wegfahren werden, verletzt es mich dass er das überhaupt anspricht. Der Abstand würde uns in der derzeitigen lage gut tun. Bin der Meinung dass es UNS wohl eher gut tut LANGE und ZUSAMMEN wegzufahren, um mal wieder runterzukommen. Ich habe ihm auch deutlich zu verstehen gegeben dass ich davon gar nichts halte, ich denke es ist ihm egal. Insofern ich es "schaffe" es ihm auszureden würde er nur wieder abnervt von mir sein..

      Sehe ich das kleinlich und altmodisch? Was haltet ihr von getrenntem Urlaub?!

      Freue mich auf eure Meinungen..

      Liebe Grüße:-)

      • Hallo,

        ich sehe es wie Dein Mann: trotz verheiratet, kann man / frau auch alleine in den Urlaub fahren.

        Wenn ich es richtig verstanden habe, fahrt ihr ja doch noch gemeinsam weg?

        Bezüglich eurer Krise: Ist das Deine alleinige Wahrnehmung, dass ihr eine Krise habt oder sieht das Dein Mann genauso? Vielleicht braucht er ja in der Situation erst mal einen Abstand? Während Du mehr Nähe brauchst?

        Ich denke, dass ihr den Punkt klären müsst, ehe er verreist. In welches unsichere Land verreist er denn?

        LG
        ulmerspatz

        • ja wir haben noch vor, dieses jahr nach griechenland zu fliegen.

          er weiß ebenso von der krise und ja genau, er braucht deshalb den abstand.

          finde es irgendwie nicht in ordnung dass sich während der krise einer ein schönes leben macht währendessen der andere alleine daheim mit seinen sorgen sitzt.

          nach israel...

          • Menschen sind verschieden. Sie empfinden unterschiedlich und reagieren in Situationen unterschiedlich. Er braucht Abschied in der momentanen Situation. Das solltest du akzeptieren. Du hast wahrscheinlich Angst dass der Abstand euch mehr auseinander bringt, das kann ich voll verstehen. Allerdings denke ich dass es eurer Beziehung mehr schadet wenn du seine Sicht der Dinge und seine Empfindungen nicht ernst nimmt. Nur weil er anders auf die Krise reagiert als du reagiert er nicht falsch oder schlechter.

      Ich fliege seit einiger Zeit jedes Jahr ein paar Tage weg und würde es komisch finden wenn mein Mann mir da reinreden würde. Ich bin mit Freundinnnen unterwegs und wir machen Dinge woran er sowieso keinen Spaß hätte.

      Umgekehrt ist das auch so nur das er nicht fliegt weil er echt Flugangst hat.

      Abstand in der Partnerschaft kann sehr gut sein weil man eben auch mal wieder zu sich selber kommt.
      Im übrigen kenne ich genügend Paare die gerade im gemeinsamen Urlaub streiten wie die Teufel.

      LG
      Corinna

    Grundsätzlich seh ich's wie meine Vorschreiberin - natürlich kann mein Mann, wenn er denn will, auch mal mit seinen Kumpels verreisen. Wie wär's denn, wenn du dafür ne Woche Wellness-/Sport-/etc. -urlaub mit deinen Freundinnen oder auch allein einplanst?
    Dass es in ein Risikogebiet geht, ist natürlich weniger günstig...ist das denn alles schon fest gebucht? Wenn nicht (oder wenn durch die Gefahrensituation ein Rücktritt noch relativ unkomplitziert möglich ist) würde ich versuchen, einen Kompromiss zu finden - du versprichst, nicht zu meckern über den Urlaub generell, er sucht sich dafür ein anderes Reiseziel zumindest für dieses Jahr und schiebt das geplante für später mal auf...

    • danke für deine nachricht :)

      Wow, ich hätte echt nicht gedacht dass so viele frauen dass so locker sehen.

      ja das könnte ich therotisch machen, bin nur generell nicht so der fan von getrennten urlauben. kann mir aber auch vorstellen, dass ein wenig abstand jedem hin und wieder ganz gut tut.

      er hat noch nicht gebucht. ja vielleicht ist das möglich, möchte nicht jeden tag in angst und bange leben während er weg ist:-(

Hallo!
Mein Mann macht jedes Jahr ein paar Motorradausflüge; davon mindestens einen von ca 1 Woche; mit Freunden und/oder alleine :-) das tut uns Beiden gut! Eh die Kleine da war machte ich auch mal ein Wochenende mit Freundinnen und werde es bestimmt wiederholen sobald ich nicht mehr stille.

Anfangs gefiel mir die Idee so ganz und gar nicht (da hatte er zusätzlich zum Motorradfahren noch viel getaucht und auch Tauchferien ohne mich gemacht da ich wegen meinem älteren Sohn nicht mitgehen konnte); bei meinen Eltern gab es so etwas nämlich gar nicht. Er machte aber sein Ding und hatte zum Glück nicht auf mich gehört :-P
Ich denke auch die Lust aufs alleinige Abreisen hat nichts mit einer Krise zu tun und finde es mittlerweile auch normal. Ich freue mich sogar auf meine "Auszeit" Zuhause wenn er weg ist; ich nutze die Zeit um alles nach meinem Rhythmus zu machen, meine Lieblingsspeisen zu essen die er nicht mag, Filme zu schauen die nur mir gefallen usw (soweit die Kinds mitmachen natürlich); ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Und dann freue ich mich wenn er wieder da ist!
Auch wenn jetzt so lange zusammen sind wir beide auch Individuen.
Lasse ihn wegfahren, lade in der Zeit Freundinnen ein, mach Dein eigenes Programm; vielleicht genießt Du es ja auch und fragst ihn nächstes mal Selber ob er nicht noch einmal Männerferien machen will :-D

  • Stimmt, man muss auch die postiven dinge sehen.
    Tut gut die meinung von jdn zu hören der da schon erfahren drin ist und es aus einem anderen blickwinkel betrachtet.
    Danke für deine meinung :)

Also ich finde das überhaupt nicht schlimm, dass er eine Woche mit seinem Freund wegfahren will.

Wenn du ihm das jetzt ausreden oder sogar verbieten willst, wirst du eure Krise sehr wahrscheinlich noch verschärfen. Während ein getrennter Urlaub auch den Kopf frei machen kann.

Du musst zu Hause doch nicht versauern. Mache dir ein paar schöne Tage und genieße die krisenfreie Zeit.

Die meisten Scheidungen werden übrigens nach dem gemeinsamen Urlaub eingereicht. ;-)

Hallo!

Ich fahre selbst jedes Jahr ein paar Tage nur mit meiner Mama weg und gestehe meinem Partner natürlich das selbe zu. Er hat es allerdings erst einmal wahrgenommen, als er ein paar Tage mit der Firma auf Mallorca war.
Finde es gesund und wichtig, nicht ständig aufeinander zu kleben.

Womit ich aber sehr wohl ein Problem hätte, wäre die Reise in ein Krisengebiet. Wo soll es denn hingehen?

LG Claudi

  • (15) 14.08.15 - 07:05

    Hi hi, ich habe gerade herzlich gelacht, darüber dass Du Deinem Mann zugestehst ein paar Tage mit Deiner Mama wegzufahren. Oder vielmehr über die Vorstellung wie mein Mann mit meiner Mama in den Urlaub fährt ????????????

Top Diskussionen anzeigen