Kann das funktionieren auf lange Zukunft?

    • (1) 16.08.15 - 14:03

      Hallo!!

      Durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe mich entschieden mich hier anzumelden wegen Fragen zu meiner Partnerschaft. Ich habe seit 8 Monaten einen neuen Freund, wir sind an Silvester zusammen gekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm. #herzlich So weit läuft alles gut **freu** aber nur wenn wir alleine sind. Ich sollte noch sagen er ist älter als ich, ich bin 18 und er ist 39. Er ist seit 2 Jahren geschieden und hat 3 Kinder, die öfter bei ihm sind. Wir verstehen uns alle ganz gut, seine älteste Tochter ist 6, die Zwillis sind 4 und sie mögen mich auch. Ich mache viel mit ihnen, spiele mit seiner Tochter, bastle mit den Zwillis, sie freuen sich wenn sie sehen ich bin da wenn sie kommen. Das Problem ist seine Exfrau, sie vertraut mir nicht im geringsten. Sie mag es nicht wenn ich mit den Kindern im Auto unterwegs bin, sie mag es nicht wenn ich mit den Kindern alleine zu Hause bin, sie mag es nicht wenn ich ihnen etwas kaufe, sie mag fast nichts. Ich kann es ihr nicht recht machen. Sie beschwert sich über alles bei meinem Freund, der sagt es mir dann und ich soll mich daran halten. Wenn es danach geht, darf ich nichts mit den kids machen. **nerv** Sollte die Frau nicht froh sein wenn wir uns gut verstehen? Das andere Problem sind seine Freunde. Ich glaube sie nehmen mich nicht ernst. Das sagen mir zwar nicht ins Gesicht, es ist mein Gefühl. Seine Freunde sind so alt wie er und seine Exfrau und vor allem die Frauen scheinen nicht mit mir zu können. Wenn ich etwas sage dann ist es oft so sie sagen ja, so habe ich mit 18 auch gedacht, warte bis du älter bist dann denkst du anders. Sie sprechen mir ab eine bestimmte Meinung zu haben nur wegen meines Alters. **heul** Wenn wir uns treffen bin ich hinterher oft traurig. Er sagt immer es stimmt nicht, sie mögen mich, ich soll mir nicht alles nah an mich heran lassen, ich kann das nicht. Mit meinen Freunden gibt es nicht die Schwierigkeiten, die akzeptieren wie er ist. Obwohl er nicht mehr so viel Lust auf feiern hat. Ich bin in der Zeit seit wir zusammen sind ruhiger geworden und gehe nicht mehr so oft mit ihnen weg. Es fehlt mir nicht und ich verbringe gerne ein Wochenende nur mit ihm. Es ist zwischen uns perfekt, wir streiten fast nie. Bis auf das Problem mit seiner Exfrau und seinen Freunden. Meine Freundin sagte gestern etwas was mich zuerst geärgert hat und nun nachdenklich macht. Sie sagte sie denkt nicht dass wir eine längere Beziehung haben werden **schnief** Ist es so? Hat unsere Liebe keine Chance wegen des Altersunterschieds? Er sagt ich soll nicht auf sie hören, wenn wir es wollen wird es auch auf Dauer halten, er liebt mich und ihn stört der Altersunterschied nicht. Mich stört er auch nicht. Ich liebe ihn auch. Das ist bisher meine längste Beziehung. Ich hatte früher 2 Freunde in meinem Alter. Mit dem einen hat es nur zwei Monate gehalten weil er mich betrogen hat **heul** und den anderen habe ich verlassen als ich merkte er kifft jeden Tag. Bei meinem jetzigen Freund ist es ganz anders, er ist viel reifer, ruhiger und ich war noch nie so verliebt **schmelz** . Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem größeren Altersunterschied? Funktioniert es? Wie gehen die Freunde damit um? Vielen lieben Dank für das Zuhören.

      Viele Grüße Kylie Jenner

      • Ganz ehrlich?

        Was will eine 18-jährige, die gerade am Beginn eines selbstbestimmten Lebens steht mit einem "alten Sack" mit Altlasten?

        und

        warum ist ein 38 Jahre alter Mann nicht Willens und in der Lage eine Partnerschaft auf Augenhöhe mit einer Partnerin in seiner Altersklasse einzugehen. Noch dazu, wo er Kinder hat?

        Gruß

        Manavgat

        • Hallo Manavgat,

          wie meinst du das? Ich hatte zwei Freunde in meinem Alter, es waren Nieten. Beide. Mit ihm ist es ganz anders. Seine Kinder stören mich nicht, ich mag alle drei.

          Er hatte eine Frau in seiner Altersklasse. Es hat nicht gehalten. Findest du es schlimm eine jüngere Freundin zu haben?

          Viele Grüße
          Kylie

          • Es geht nicht um jünger. Wäre er 60 und seine Freundin 42, dann gäbe es bestimmt auch das ein oder andere Problem, aber die Frau hätte schon ein Leben und Erfahrung.

            Der nutzt Deine Naivität aus und klaut Dir deine Jugend. Möglicherweise waren 2 der Kerls Nieten. Es gibt aber noch jede Menge andere.

            Ich habe auch keine Lust, das ewig zu diskutieren. Was ich meine, ist ganz klar. Ob Du es sehen willst und kannst, ist eine andere Frage.

            Gruß

            Manavgat

      Hey ;-)

      Du wirst jetzt viele Antworten bekommen, die auf euer Altersunterschied hinweisen.... Damit haben sehr viele Menschen ein Problem! Ich hingegen finde, alter spielt keine Rolle. Ich habe sehr viel mit noch jungen Leuten zu tun.

      Aber am ende ist es egal, was andere sagen. Ihr müsst glücklich sein! Ich hätte eher ein Problem damit, dass du das tun musst, was seine Ex sagt. Findet er das richtig? Oder hat er nur nicht den Mum, seiner Ex Kontra zu geben?

      Hatte übrigends auch schon Beziehungen mit recht großem Altersunterschied! Allerdings war ich die Ältere. DAs finden die Leute immer noch komischer! ;-)

      LG und alles Gute!

      • Hallo,

        Das ist mir auch schon aufgefallen dass viele ein Problem damit haben. Es ist mir meistens egal was andere denken. Nur wenn ich mich bei seinen Freunden nicht wohl fühle und mich nicht erst genommen fühle, dann stört es mich sehr **heul**.
        Seine Exfrau ist sehr dominant hat er gesagt. Er möchte dass ich mich danach richte was sie sagt weil er Angst hat seine Kinder sonst noch seltener zu sehen. Ich war als ich meinen Führerschein neu hatte mit den Kindern einkaufen. Das haben sie ihr anscheinend erzählt und sie hat ihn sehr zusammengefaltet. Und ihm oder mir verboten mit ihnen im Auto zu fahren. Dabei bin ich eine sehr gute und vorsichtigere Fahrerin und es ärgert mich warum er mir das nun auch verbietet nur weil sie ein Problem daraus macht. **nerv**
        Ich möchte mich mit ihm deswegen nicht streiten, es sind seine Kinder und er kann es bestimmen, auch wenn es mich innerlich sehr wurmt. Das sind die Hauptstreitpunkte die wir haben, seine Exfrau, seine Freunde und wie alles nicht so gut läuft.

        Viele Grüße
        Kylie

        • (7) 16.08.15 - 14:34

          zum Fahren: nimm das nicht persönlich: du kannst eine sehr gute Fahrerin sein, aber in blöden Momenten, wo andere unachtsam fahren, hast du weniger Erfahrung, um eventuell gut zu reagieren.

      (8) 16.08.15 - 14:40

      "Aber am ende ist es egal, was andere sagen."
      das sehe ich auch so
      aber dem kann ich nicht ganz zustimmen: "Ich hingegen finde, alter spielt keine Rolle."

      in der Lebensplanung stehen beide an ganz anderen Punkten. ob er noch mal Kinder will? er ist möglicherweise beruflich schon etabliert, sie beginnt erst.
      Wie groß ist dauerhaft das Interesse an den anderen Lebensentwicklungen?
      Und wie sorgsam und achtsam geht man damit um, weil je nach Standpunkt die Gefahr zu dominant oder zu anpassend zu reagieren einfach unbewusst gegeben ist.

      es sind andere Herausforderungen (und andere Reize), die auch gesehen werden möchten.
      Und du hast recht: es ist machbar...

      LG

      • (9) 16.08.15 - 14:50

        Vielleicht habe ich da einfach mittlerweile eine andere Lebenseinstellung?

        Wie oft habe ich mir früher über die Zukunft Gedanken gemacht und alles kam anders?

        In manchen Dingen kann man eine Vorsorge treffen. In manchen Dingen nicht!

        Warum eine Beziehung verdonnern? Wenn es wirklich gut läuft, dann findet man gemeinsam Lösungen!
        Meine Einstellung ist heute: Lebe das, was dich heute glücklich macht! Jedes Glücksgefühl ist eine Bereicherung!

        WEr weis, was in ein paar Jahren ist? Vielleicht haben sich da die Wege eh getrennt? Oder man befindet sich wieder an einem unvorhersehbaren Punkt?
        Meine Cousiene ist mit 33 von heute auf morgen ganz unerwartet gestorben. Das hat meine Sichtweise verändert! Und ich glaube, vielen Menschen würde es gut tun, im jetzt zu leben und nicht immer in der Vergangenheit und in der Zukunft. Die Vergangenheit kann man nicht ändern! Und die Zukunft ist ungewiss und nicht planbar!

        • (10) 16.08.15 - 14:54

          nein, nein!!! nicht die Beziehung verdonnern!
          ich wollte nur sagen, dass das Thema Altersunterschied in der Beziehung eine Rolle spielen sollte und damit sensibel umgegangen werden sollte
          was die anderen sagen, sollte nicht die Rolle spielen!

          entschuldige, wenn ich mich schlampig ausgedrückt habe!

          alles weiter, was du geschrieben hast, kann ich wärmstens unterschreiben!
          Und es tut mir sehr leid, dass du den Verlust deiner jungen Cousine erleben musstest. Da versteht man manchmal die Welt nicht mehr!

          Alles Liebe #herzlich

          • (11) 16.08.15 - 15:03

            Mein Partner ist 9 Jahre jünger ist als ich! ;-) Ich bin glücklich, er ist glücklich! Vielleicht gibt es in den nächsten Jahren auch noch ein gemeinsames Kind! Das weis ich jetzt nicht! ;-)

            Es passt einfach super! Und ich glaube, die wenigsten merken uns diesen Altersunterschied an. Er wird für den Vater meiner Kinder gehalten... ;-)

            Das ist 5 Jahre her, seit sie gestorben ist.... Es hat meine Einstellung zum Leben geändert.

            Danke dir ;-)

Hallo!

Deine Freundin hat wahrscheinlich recht und es wird auch nicht besser werden, weder mit der Exfrau noch mit seinen Freunden.

Du bist einfach an einem ganz anderen Punkt in Deinem Leben als er. Ja, Spaß haben, das geht zusammen, aber ernsthaft eine Zukunft aufbauen? Mal ehrlich, kannst Du Dir wirklich vorstellen, mit ihm zusammen zu wohnen, für 3 Kinder die bis dahin wohl alle in der Grundschule sind die Mama zu spielen mit Essen kochen und Wäche waschen, Bei den Hausaufgaben helfen und auch richtig miterziehen, obwohl Du da selber erst anfang 20 bist? Auch die unangenehmen Teile der Erziehung, wo man sinnvolle Konsequenzen braucht?

Und was ist in 10 oder 15 Jahren, wenn Du selber vielleicht noch Kinder willst? Will er dann mit 50 nochmal neu anfangen mit Babys? Hat er da noch die Energie dafür? Schafft er es mit 65, sich mit eigenen Kindern im Teenageralter auseinander zu setzen?

Der gelebte Alltag, das ist das hauptproblem. Und mit den Freunden wird es nicht besser, seine weiblichen Bekannten haben sicher auch alle die ersten Falten und wären absolut nicht begeistert, wenn deren Männer nach der Trennung auf einmal mit einem Teenager daher kommt. Die Männer sehen Dich nur als sein Betthäschen und nehmen Dich nicht ernst, und die Frauen sehen in Dir eben auch nur den Teenager. JA, du denkst wirklich ganz anders als es in 15 Jahren der Fall sein wird. Wirklich.

Ich kann voll und ganz verstehen dass Du mit den Jungs in Deinem Alter nichts anfangen kannst, ich habe mir in Deinem Alter auch eher Freunde Ende 20 oder Anfang 30 gesucht. Aber mir war irgendwo klar, dass das keine Sache mit großer Zukunft ist. weil man eben echt woanders steht.

Wenn Du jetzt 28 wärst und er 49 würde ich wesentlich weniger Probleme sehen, aber so?

Du bist ja jetzt schon ruhiger geworden. Aber willst Du wirklich schon bald das Leben einer Ehefrau und Mutter führen?

  • Hallo!

    Ich weiß nicht ob ich das Leben einer Ehefrau und Mutter führen möchte und kann. Ich weiß aber dass es mir gefällt wie es an den Wochenenden läuft wenn seine Kinder da sind. Es ist immer lustig und wir haben zusammen viel Spaß. Wir frühstücken im Bett und sehen uns Filme an, ich koche ihnen Mittags etwas, wir gehen auf den Spielplatz, ich mag sie wirklich und sie rennen mir jedes Mal schon entgegen wenn er sie bringt und sie mich in der Türe stehen sehen. Seine Tochter hat mir Sachen im Kindergarten gebastelt und mit gebracht, es ist schön mit ihnen. Mein Freund sagt seine Freunde werden sich daran gewöhnen wenn sie sehen es ist was ernstes mit uns und werden es akzeptieren. Es macht mir jedes Mal ein Stich ins Herz wenn eine doofe Bemerkung kommt **heul** aber ich bin mit ihm zusammen und nicht mit seinen Freunden. Jetzt steht es gerade zur Entscheidung ob ich bei ihm einziehen soll. Das würde ich wollen und ich habe mich gefreut als er mich gefragt hat. Zweifel sind trotzdem da, vor allem nach dem statement meiner besten Freundin. **schnief** Es verunsichert mich schon etwas.

    Viele Grüße
    Kylie

    • (15) 16.08.15 - 15:55

      Hallo.

      >>> Es ist immer lustig und wir haben zusammen viel Spaß. Wir frühstücken im Bett und sehen uns Filme an, ich koche ihnen Mittags etwas, wir gehen auf den Spielplatz <<<

      Ja, Du bist in der Runde eben ein weiteres Kind ... wie eine große Schwester für die Kleinen.

      >>> Mein Freund sagt seine Freunde werden sich daran gewöhnen wenn sie sehen es ist was ernstes mit uns und werden es akzeptieren. <<<

      Vergiss es ... die Freunde Deines Freundes könnten vom Alter her Deine Eltern sein ... für sie wirst Du ein Kind bleiben, das bei den Großen mitspielen will. Ihr habt absolut nichts gemeinsam ...

      >>> Jetzt steht es gerade zur Entscheidung ob ich bei ihm einziehen soll. Das würde ich wollen und ich habe mich gefreut als er mich gefragt hat. <<<

      Klasse ... dann hat er während der Woche sein Betthäschen direkt ständig zur Verfügung ... und am Wochenende eine Spielkameradin für die Kleinen.

      Was sagen eigentlich Deine Eltern zu der ganzen Sache.

      LG

      P.S.
      Ich habe grundsätzlich überhaupt nichts gegen große Altersunterschiede ... ich hatte in Deinem Alter auch sehr viel ältere Freunde ... aber es war klar, dass das nur Affären ... außerdem hatten diese Männer keine Altlasten und einen entsprechenden Single-Freundeskreis, so dass ich weder auf Familie machen musste, noch gab es irgendwelche Probleme mit Pärchen-Freunden.

      Auch später hatte ich immer wieder Freunde mit großem Altersunterschied, aber da war ich selbst entsprechend älter und wurde auch im Freundeskreis akzeptiert, weil ich "mithalten" konnte.

      • (16) 16.08.15 - 17:43

        Meine Eltern finden es nicht gut dass wir zusammen sind. Sie haben sich inzwischen aber besser damit abgefunden weil sie merken es ist mir ernst. Er ist ein entfernter Bekannter meines Vaters und er möchte nicht dass ich zu ihm ziehe. Da ich nun aber 18 bin wird er es akzeptieren müssen wenn ich mich dafür entscheide.

        • (17) 16.08.15 - 17:46

          >>> Meine Eltern finden es nicht gut dass wir zusammen sind. <<<

          Warum ist das wohl?!

          >>> Er ist ein entfernter Bekannter meines Vaters <<<

          Ach, herrje ... Dein Freund läuft aber auch nicht ganz rund ...

          • (18) 16.08.15 - 17:52

            Deine Frechheiten mir gegenüber und meinem Freund gegenüber kannst du dir schenken. Warum läuft er nicht ganz rund? Sie sind nicht befreundet, sie waren einige Jahre beide bei der FF und kennen sich daher. Wenn deine Antworten an mich nur Beleidigungen beinhalten, dann antworte besser nicht mehr.

            • (19) 16.08.15 - 18:06

              "Frechheiten"? #rofl#rofl#rofl Komm mal wieder runter ...

              ... und ob Du das nun schön findest oder nicht ... ein so viel älterer Mann, der sich an die 18-jährige Tochter eines Bekannten und FF-Kollegen ranmacht, ist nun mal nicht ganz koscher ... der Mann macht sich zur totalen Lachnummer ...

              ... und meine "Beleidigungen" sind nur Wahrheiten, wenn auch unschöne, die Du verknallt natürlich nicht hören möchtest ...

    Süße, der kerl kann sich nicht mal gegen seine Exfrau wehren, und seine Kinder haben zu Dir ein Verhältnis wie zu einem netten Babysitter, der mit ihnen spielt - aber nicht wie zu einer Mutter.

    Bitte zieh nicht mit ihm zuammen, das macht Dich ganz sicher unglücklich jetzt schon einen auf Mama-Papa-Kinder zu machen. Außerdem wäre es sicher verletzend, wenn Du dann wieder zu den Eltern zurük musst. Es ist ja auch noch so frisch mit euch, da muss man doch echt noch nicht gleich zusammen ziehen.

    Die doofen Bemerkungen werden sicher nicht aufhören, und insbesondere seine Exfrau wird euch das leben noch viel schwerer machen, wenn ihr zusammen zieht.

    Du musst Dich ja nicht trennen, aber lass es wenigstens langsam angehen und behalte erst mal das Zimmer bei Deinen Eltern. Kümmere Dich um Dich, Deine Ausbildung, Deine Zukunft und lass Dich von ihm nicht ausbremsen.

    Du wirst Dich in den nächsten Jahren noch so sehr verändern, er dagegen bleibt da stehen wo er jetzt ist. Er wird in 5 Jahren immer noch nicht besser mit der Ex klar kommen, und vielleicht hast Du bis dahin selber dominantere Züge entwickelt, bei einem Freund der so ein Schluffi ist der nicht mal mit der Ex klar kommt. Wie soll es dann werden?

    Er entwickelt sich nicht mehr, Du dagegen schon, und deswegen glaube ich nicht, dass es ewig hält. Habt doch einfach Spaß zusammen, solange es geht, aber deswegen muss man echt nicht zusammen ziehen. Vor allem kauf da keine Möbel, pass auf Dein geld auf, und mach Deine Ausbildung, lass dich da nicht aufhalten. Und wenn Du immer als Au Pair ins Ausland wolltest, dann mach es trotzdem.

    • Er könnte sich wehren. Sie wird dann unfair und lässt die Kinder nicht mehr zu ihm um ihn zu ärgern. Nur deswegen sagt er nichts zu ihr. Wenn es ihm zu blöd wird staucht er sie dann zusammen und nimmt es in Kauf dass die drei dann wieder 6 Wochen nicht kommen. **kotz** Das hat er getan als sie mich beleidigt hat.

      • Gibt es denn kein vernünftig geregeltes Umgangsrecht? Um sowas muss er sich schon selber kümmern.

        Übrigens verstehe ich schon, dass eine Mutter nicht will, dass ihre drei Kleinen Kinder bei einer absoluten Fahranfängerin die sie kaum kennt im Auto mitfahren. Da fehlt dir halt schon noch ein wenig Fahrpraxis und Erfahrung. Nicht umsonst bekommen Fahranfänger erst mal eine Probezeit, und die ist nicht gerade kurz. Und bis 23 zahlt man mehr für die Versicherung - auch als Frau.

        Und der Gedanke, dass die neue Freundin, mit der der Mann erst wenige Monate zusammen ist, ganz alleine mit drei Kindern einkaufen geht und ganz alleine alle drei betreut.... nicht gut. Normalerweise sollte man erst nach mehreren Monaten Beziehung den neuen Partner den Kindern überhaupt vorstellen, das ist alles nicht optimal gelaufen, auch von Seiten Deines Freundes aus.

        • Sie wollten mit mir mit kommen. Mein Freund hat gefragt ob sie zu Hause bleiben wollten bei ihm als er im Garten gearbeitet hat und mit ihm buddeln oder ob sie mit mir fahren wollten. Sie wollten alle drei mit fahren. Soll ich sagen ich nehme sie nicht mit? Sie wissen ich kaufe ihnen immer Süßes und wollten sich etwas aussuchen. Wenn mein Freund nichts dagegen hatte dass alle drei mit fahren, dann ist es seine Entscheidung. Er weiß wie vorsichtig und langsam ich fahre. Warum sich seine Exfrau so aufführen muss verstehe ich nicht. Ich war 5 Minuten bis zum Supermarkt unterwegs und nicht 500 km mit 180 auf der Autobahn :-S Jetzt sage ich ihnen wenn ich einkaufen gehe ich darf sie nicht mit nehmen. Entweder er kommt mir und fährt oder sie bleiben schmollen zu Hause. Ich habe ihnen gesagt ihre Mutter möchte nicht dass ich im Auto mit ihnen unterwegs bin, denn ich sehe nicht ein als Buh-mann da zu stehen. **kotz**

          • (24) 16.08.15 - 21:14

            nimm das nicht persönlich, ich wiederhole mich...

            wenn du eigene Kinder hast, dann ist manches noch weniger logisch - auf jeden Fall gilt Vertrauen als höchstes Gut! Und dass sie das nicht zu dir haben muss, hat nichts direkt mir dir persönlich zu tun. Nimm das einfach so hin - und wenn möglich (jetzt bekomme ich gleich wieder geschimpft, weil ich so viel verlange) sprich bei den Kindern nicht über den Konflikt.
            Kinder kapieren so schnell wo der Hase läuft - und dass sie in einen Interessenkonflikt kommen und anfangen, Partei für jemanden zu ergreifen, muss nicht sein (ich kürze dieses Thema gerade extrem ab).
            Vielleicht fällt es dir den Kindern zuliebe leicht
            (du kannst mal den Film "der kleine Lord" auf youtube schauen, wie die Mutter mit ihrem Kind ist und was sie ihm über den Großvater sagt)
            zu mehr Familien-Frieden kannst du indirekt und heimlich beitragen, indem du bei den Kindern kein einzig böses Wort über ihre Vertrauenspersonen sprichst... auch wenn es manchmal schwer fällt.

            LG

Top Diskussionen anzeigen