Höflich abgesagt...keine Reaktion

    • (1) 19.09.15 - 18:46
      *enttäuscht*

      Hallo,

      ich habe gerade ein Date höflich abgesagt und bisher keine Antwort erhalten. Jetzt frage ich mich natürlich, warum das so ist.

      Vorgeschichte:
      Ich habe mutmaßlich einen netten Mann kennengelernt, der mir ziemlich gut gefallen hat. Ich war der Auffassung, dass es auf Gegenseitigkeit beruhte. Es kam leider nicht dazu, dass wir nach dem Abend Nummern ausgetauscht haben. (Gründe sind jetzt nicht wichtig).

      Da wir viel miteinander geredet haben an jenem Abend, wusste ich wo er arbeitet (selbstständig). Ich habe ihm dann eine E-Mail geschrieben (Dienstliche Addy), worin ich ihm mitteilte, dass ich mir gemerkt habe wo er arbeitet. Auch habe ich mich für den tollen Abend bedankt und eine Zusammenarbeit als Selbstständige angeboten. Das hat ihn total gefreut. Er schrieb mir zurück, dass er hofft mich bald wieder zu sehen und hat mich gefragt, wann ich mal wieder in der Gegend bin (200km Entfernung).

      Es ging hin und her und er fragte immer wieder nach meiner Handynummer zum Schreiben. Nach langem Zögern gab ich die heraus.

      Wir sind dann geschäftlich zusammen gekommen. Wegen der Modalitäten ergab es sich über das Wie zu sprechen. Gleichzeitig war offensichtlich, dass wir uns auch privat kennenlernen wollen. Also schlug ich vor, dass wir uns auf halbem Wege zur Vertragsunterzeichnung treffen könnten (Kaffee trinken). Er schien sich zu freuen und äußerte das auch mehrmals.

      Das war vor einer Woche.

      Seit dem fiel mir aber auf, dass die Aufnahme des Kontaktes nur von mir kam. Er reagierte nur darauf, schriftlich, nie telefonisch. Vor zwei Tagen fragte ich ihn, ob er mich anrufen mag. Er sagte weder zu, noch ab. Sondern ließ es so stehen. Irgendwie war ich enttäuscht und es ist absolut nicht meine Vorstellung vom Kennenlernen, dass man sich kurze, witzige Messages per whatsapp zuschickt. Da muss mehr kommen.

      Also sagte ich heute höflich unser Treffen für in drei Tagen ab. Ich habe etwas geflunkert, dass ich einen Folgetermin habe und es zeitlich dann absolut eng wird mit dem Treffen. Und da er über eine Stunde anreist, steht es nicht im Verhältnis zur Aktion selbst.

      Eindeutiger war schon, dass ich kein Ersatztreffen vorschlug, sondern, dass er mir die Unterlagen per Post zur Bearbeitung schicken soll. Dann habe ich ihm ein schönes Wochenende gewünscht mit vielen Grüßen etc....

      Und darauf kam jetzt KEINE Reaktion außer üblich bei whatsapp die Lesenbestätigung.

      Jetzt frage ich mich:

      Ist er erleichtert, dass ich eingesehen habe, dass er sich null für mich interessiert und hat mich somit komplett abgehackt?

      Welchen Grund könnte es sonst geben, wenn er permanent online ist, aber keine Zeit hat mir zu antworten?

      Ist er vielleicht enttäuscht und sucht nach den passenden Worten, um cool auf meine Absage zu reagieren?

      Wenn er sich gar nicht meldet, dann könnte es schwierig werden mit der Vertragsunterzeichnung, da wir dadurch schon professionell in Kontakt bleiben sollten. Somit hätte ich jetzt, wenn er kein Interesse hat zumindest vorausgesetzt, dass er zumindest höflich zurück schreibt: Schade, dann schicke ich dir die Sachen per Post, bis bald.

      Ich verstehe es nicht....

      • (2) 19.09.15 - 19:03

        Ich frage mich, ob gewisse Motivationen nicht eher nur von dir so interpretiert wurden und er höflich bis freundlich war?

        Warum er nichts sagt, wissen wir nicht. Da musst du ihn schon fragen. Ich finde aber dein privates Verhalten aufdringlich, weil du seine Email gesucht haben musst und dein Berufsleben als "Joker" ins Spiel bringst bzw. dein berufliches Verhalten unhöflich (Absage ohne Alternativtermin, weil dir nicht passt, dass er nicht die Initiative ergreift und mit privaten Interesse vermischt).

        • (3) 19.09.15 - 19:34

          Ja, das denke ich auch, dass ich da etwas interpretiert habe, was wohl nicht so ist/war. Ich werde ihn aber nicht fragen, warum er nicht antwortet, weil ich das wiederum zu aufdringlich finde.

          Deswegen habe ich hier gefragt, um Rückmeldungen zu erhalten. Das mache ich nie wieder so.

      Verstehe ich Grad überhaupt nicht... du sagst da müsste mehr kommen u die Kontaktaufna

      • Kontaktaufnahme nur von dir ausging.... und andererseits erzählst du das er immer wieder nach deiner nummer fragte u du sie im nicht geben wolltest... was denn nun?

        • (6) 19.09.15 - 19:40

          Am Anfang habe ich ihn per E-Mail angeschrieben. In den E-Mails, die aber hin und her gingen, fragte er permanent nach meiner Handynummer. Als ich ihm diese gab, kam von seiner Seite aktiv nichts mehr. Zuerst habe ich das nicht bemerkt, weil es mir Wurst ist, wer wen zuerst anschreibt. Es ist mir einige Tage später aufgefallen, dass eigentlich nur ich per whatsapp schreibe und er höflich, aber knapp rückantwortet. Das fand ich auch widersprüchlich.

          Zuerst will er meine Handynummer, um dann aber keinen Kontakt von sich aus aktiv zu halten?

          Da ich eben auch glaube, dass er kein gesteigertes Interesse (mehr) an mir hat, wollte ich mich nicht zum Affen machen und am Dienstag ihn treffen. Im schlimmsten Fall hätte er mich versetzt und das wollte ich nicht riskieren.

          Deswegen wollte ich das ganze jetzt wieder auf die berufliche Ebene zurückholen und sagte ihm eben privat ab, bot ihm aber an beruflich weiterhin zusammenzuarbeiten.

    Er vermittelt nicht den Eindruck, dass er großes Interesse an Dir hat.
    Versuch bitte, das ganze auf die berufliche Ebene zu beschränken, Du machst Dich sonst ggfs. zum Affen.

    • (8) 19.09.15 - 19:44

      Danke! Das Gefühl habe ich auch. Deswegen wollte ich das ganze Theater auch wieder auf die berufliche Ebene lenken und bot ihm eben an, dass wir das schriftlich machen (was auch usus ist in diesem Bereich). Das Treffen war rein privat zum Kennenlernen.

Aber der Mann muss anrufen? Du kannst das nicht tun? Verstehe ich nicht.

Also, warum rufst du ihn nicht an, das ist doch dasselbe als wenn du ihn bittest, dass er dich anrufen möge?
Und dann absagen mit flunkern, das finde ich doof. Entweder klärst du ab, warum er nicht telefonieren mag, das geht am besten, indem man anruft, schliesslich habt ihr euch ja schon einmal persönlich getroffen. Oder du bist ehrlich und erklärst, was dich stört.

Dein Verhalten ist mir zu "er soll um mich buhlen und werben, sonst will ich nicht". Aber das kann ich na klar auch falsch verstanden haben.

Hinzu kommt, dass du dich schon jetzt in die Sache verrannt hast, so wie du dir Gedanken dazu machst: Wie oft ist er on, ohne dich anzuschreiben, wer ruft wen warum nicht an? Was sage ich ihm als "Notlüge, um ihn aus der Reserve zu locken, was mache ich, wenn er nicht drauf anspringt" - uff.

Jetzt bist du auch noch diejenige, die warten muss, ob er die Sachen schickt oder eben nicht. Oder, wenn du diesen Auftrag/Vertrag unbedingt haben musst/möchtest, bist du diejenige, die ihm sozusagen hinterher rennen muss, um an den Job zu kommen.

Auch doof, oder?

  • (10) 19.09.15 - 20:36

    Ich habe ihn die Woche zwei Mal angerufen. Er war dann immer kurz angebunden, so dass ich ihn letztens ebend fragte, ob er mit mir telefonieren mag. Darauf kam dann keine Antwort. Das hat mich dazu verleitet zu unterstellen, dass er eben doch kein "großes" Interesse an mir hat, außer hin und wieder oberflächliche Kurznachrichten hin und her zu schicken. Das wiederum ist nicht mein Fall. whatsapp ist halt doof, wenn man sieht, dass eine Nachricht abgoholt worde ist und der Status online ist. Da es mich eben beschäftigt, hab ich schon geschaut. Blöd komme ich mir dabei schon vor.

    Ein bißchen mehr Initiative erwarte ich mir schon, wenn jemand äußert, dass er mich gern wieder sehen will.

    Ich bin nur enttäuscht, weil ich eine höfliche Antwort erwartet habe. Das gebe ich zu.

    Beruflich ist der Auftrag für mich nicht wichtig. Wenn es nicht zustande kommt, dann ist das nicht tragisch. Ist blöd gelaufen.

Nicht alle Menschen haben bei Höflichkeit dieselben Maße.

Du bist ihm entfacht nicht wichtig genug, dass er seine Zeit für dich verwendet.

Ist vielleicht auch erleichtert, dass du kapiert hast, dass er nix will. Und geht jetzt schulterzuckend anderen Dingen nach. Ist ihm alles nicht wichtig.

LG

  • (12) 19.09.15 - 20:40

    Das habe ich jetzt gemerkt.

    Deswegen habe ich den Termin auch abgesagt, weil ich das vorher schon geahnt habe und mich nicht zum Affen machen wollte. Meine Horrorvorstellung wäre gewesen, dass ich hinfahre und versetzt mich. Dem wollte ich entgehen und habe den Termin abgesagt.

Für mich klingt es nicht nach wirklich großem Interesse #gruebel Wenn man jemanden geil findet schreibt man sich den ganzen Tag, telefoniert 3 Mal täglich und kann es kaum erwarten sich zu treffen. Wenn er von sich aus keinen Kontakt zu dir aufgenommen hat, dann glaube ich, das Interesse ist eher einseitig #gruebel

  • (14) 19.09.15 - 20:44

    Eben, so kenne ich es auch...man kann es kaum erwarten zu telefonieren, zu schreiben, möchte am liebsten alles von dem anderen wissen.

    Deswegen habe ich auch riskiert und ihn angeschrieben. Ich habe mich auch total gefreut, als er fragte, wann man sich wieder sieht (per E-Mail). In den E-Mails fragte er auch permanent nach meiner Telefonnummer. Leider wohnen wir 200km voneinander entfernt, so dass das spontan recht schlecht möglich.

    Ich bin nur gerade so enttäuscht, weil ich dachte, dass ich ihm mit meiner Absage des Termins entgegenkomme....

Top Diskussionen anzeigen