Wie reagieren eure Männer, wenn ihr krank seid?

    • (1) 22.09.15 - 10:41
      Grippe-kranke-Ehefrau

      Guten Morgen.

      Zur Situation:

      Ich, berufstätig, 3 Kinder zwischen 4 und 8.

      Gestern Morgen habe ich mich aber krank gemeldet, Grippe, Halsschmerzen, Fieber.

      Mein Mann hat sich um die Kinder gekümmert, sie angezogen und zur Schule / KiGa gebracht, was ich sehr nett fand.

      Ich habe dann vormittags geschlafen, nachmittags hatte ich ja die Kinder, da bekam ich nicht wirklich Ruhe.

      Ich rief ihn um 17 Uhr an, ob er pünktlich Feierabend mache und er mir dann etwas vom Arzt mitbringen könnte. (Er arbeitet im Büro)
      Er wolle noch zu seinem Bruder, er habe PC- Probleme.

      Ich fragte ihn, wann er mir das hätte mitteilen wollen. Seine Antwort: Eigentlich garnicht. .....

      Ich machte unseren Kindern Abendessen, brachte die Kleinen ins Bett und lernte mit der Großen noch 1 Std für eine Klassenarbeit. Mit knapp 39 °C fiel mir das aber sehr schwer.

      Er kam dann gegen 21:30 Uhr nach Hause, hatte mir Eis und Tee mitgebracht, was ich wiederum nett fand. Beim Arzt war er aber nicht. Er hat auch nicht gefragt, wie es mir geht. Als er nach Hause kam, lag ich auf dem Sofa. Ich aß mir dann noch eine Suppe und wollte dann ins Bett.

      Dann fing er an mich zu beschimpfen, ich hätte die Betten nicht neu bezogen und keine Wäsche gemacht, das wäre doch nicht zuviel verlangt, ich war doch den ganzen Tag zu Hause usw.

      Ausserdem solle ich mit der "Sterbenden Schwan"- Nummer aufhören etc ....

      In der Nacht lag er auf dem Rücken im Bett, er schnarcht dann immer und ich wurde davon wach. 1/4 Std habe ich ihm gesagt, er möchte sich bitte wieder auf die Seite drehen, tat er aber nicht, beschimpfte mich statt dessen wieder. U.a. sagte er mir, ich sei ein "wandelnder Gehirnfick" .....

      Heute Morgen - ich habe mich erneut krank gemeldet, weil ich irgendwie in den Seilen hänge - hat er sich null um die Kinder gekümmert. Zum Glück ist meine Mutter eingesprungen und half mir. Er würde die Kinder auch nicht wegbringen. Also stand ich auf, zog mich an und brachte die Kinder weg (weil der Weg so lang ist, fahren wir sie immer mit Auto), mit 38,6 °C fühlte ich mich beim Auto fahren auch nicht sicher .... Meine Mutter ist selber vergrippt und konnte die Kinder auch nicht wegbringen.

      Meinem Mann sagte ich auch noch, dass ich das unfair finden würde, er war gestern Abend weg, ist heute Abend weg, ist am Donnerstag Abend weg und fährt am Freitag mit seinen Freunden das ganze WE bis Sonntag Abend weg.

      Er schaute mich an, und fragte, warum ich mich denn aufrege, mir bliebe doch noch der Mittwoch.

      Wir machen seit 1/2 Jahr Ehetherapie, dort gelobt er immer Besserung, sagt, er wolle an der Ehe arbeiten und sie nicht aufgeben, macht alle Übungen mit usw.

      Und zu Hause ist er dann so .....

      Ich habe grad wirklich Zweifel, ob das alles noch Sinn macht :(

      • Hallo,

        da ihr ja schon in einer Therapie seid solltest du genau das beim nächsten mal ansprechen und das du dich allein gelassen fühlst.

        Wäre es meiner würde er den sanften Atem des Drachen zu spüren bekommen. Ich bin recht selten krank wenn ich aber krank bin dann richtig und würde meiner es wagen auch nur einen schiefen Ton an mich hinzulassen wäre er vermutlich einen Kopf kürzer.

        Wenn das immer so bei euch ist das er der Nutznießer ist und er alle Freiheiten hat wäre ich auch am zweifeln ob das alles noch Sinn macht. Vermutlich stirbt er wenn er den Anflug von Schnupfen hat und erwartet liebevolle Rücksichtnahme von seiner Frau.

        LG
        Corinna
        P.S. Mein Mann schnarcht auch und ich bin bestimmt nicht sanft wenn ich an ihm rüttel aber er hat mich noch nie als "wandelnden Gehirnfick" bezeichnet. Das ist mehr wie unter der Gürtellinie

        Er wirkt dir ggü. recht gleichgültig und respektlos. Unabhängig von deiner Grippe jetzt.

        Weiß nicht. Würde mir zu denken geben.

        Gruss
        agostea

        "U.a. sagte er mir, ich sei ein "wandelnder Gehirnfick" ."

        Ab dem Zeitpunkt, wo mich mein Mann so beschimpft, wäre bei mir der Ofen aus. Was soll man dazu sagen, da ist null Respekt und auch keinerlei Liebe zu spüren. Du findest es nett, wenn er die Kinder macht. Ich finde es in einer Partnerschaft nicht nett, sondern selbstverständlich, oder hast du die Kinder im Katalog bestellt und er hat davon nichts mitbekommen?

        Er hat scheinbar kein Bock auf Familie und ich hätte keinen Bock auf so einen Totalausfall.

        Alles Liebe und Gute Besserung

      • <<<Wir machen seit 1/2 Jahr Ehetherapie, dort gelobt er immer Besserung, sagt, er wolle an der Ehe arbeiten und sie nicht aufgeben, macht alle Übungen mit usw.>>>

        Naja, dann weißt du ja jetzt, dass das nichts bringt. Er wird nie auf dich zugehen und immer seinen Weg gehen.

        Versuch durchzuhalten und mache es so gut es geht. Nutz die Zeit zum Ausruhen, wenn die Kinder weg sind. Und dann, wenn du wieder gesund bist, denke drüber nach, was für euch das Beste wäre. So würde ich es nicht mehr mitmachen.

        LG

        Ich würde mich so nicht behandeln lassen. Du bist dem Typ offensichtlich egal und wenn Du nicht funktionierst, wirst Du blöd angemacht. Das musst Du für Dich entscheiden, ob du das möchtest.

        Spätestens bei den Worten "wandelnder Gehirnfick" wäre ich weg...

      • "wandelnder Gehirnfick" #schock#kratz#nanana

        Da hast du aber ein sehr nettes Exemplar an Mann an deiner Seite #zitter
        Mein Freund ist ziemlich fürsorglich wenn ich krank bin und macht sich Sorgen. Wenn er das mal zu mir sagen würde, dann würde ich ihm zeigen wo die Tür ist #schrei

        Wie mein Mann reagieren würde, würde dich nicht weiter bringen.

        Dein Mann scheint sich trotz Ehetherapie nicht zu bessern. Somit musst du überlegen, wie es für dich weiter geht.

        (9) 22.09.15 - 11:31

        Danke für die Antworten.

        Vielleicht reagiere ich zu empfindlich.

        Deswegen würde ich gerne wissen, wie das bei euch ist, wenn ihr krank seid.

        Wenn mein Mann krank ist, legt er sich stumpf ins Bett, nach ihm die Sinnflut ...... Ich musste deswegen auch schon Dinge absagen, die ich vorhatte, weil ich mich dann ja um die Kinder kümmern musste.

        Wenn ich krank bin, dann gehts mir wirklich besch. .....

        Ich bin da eigentlich nicht zimperlich und gehe auch dann arbeiten, wenn sich andere für 1 Woche krank schreiben lassen würden, weil ich gerne arbeiten gehe und mir meine Arbeit Spaß macht.

        Wenn ich mich krank melde, dann bin ich wirklich krank und das weiß mein Mann auch.

        Ich komme jetzt garnicht zu Ruhe, mein Kopf fährt Karrussel und ich kann nicht mehr aufhören zu weinen, was mich selber schon wieder nervt,......

        • <<<Wenn mein Mann krank ist, legt er sich stumpf ins Bett, nach ihm die Sinnflut ...... Ich musste deswegen auch schon Dinge absagen, die ich vorhatte, weil ich mich dann ja um die Kinder kümmern musste.>>>

          Genau das ist der Punkt. Warum geht es bei ihm bzw. wenn er krank ist, dass du alles absagst, und bei dir nicht. Woher nimmt er sich das Recht, dies anders zu tun, als wenn du krank bist. Respekt kennt er nicht.

          Dir alles Gute und viel Gesundheit.

          Mein Mann fragt mich auch nicht andauernd, wie es mir geht, aber versucht mir das Wichtigste abzunehmen. Und vor allem: mein Mann hat Respekt vor mir und würde mich NIE so beleidigen.

          Nein, du reagierst nicht zu empfindlich. Aber du solltest endlich mal reagieren. Beleidigt er dich auch so vor deinen Kindern? Hat er überhaupt noch Respekt vor dir? Willst du, dass sich deine Kinder sein schlechtes Verhalten bei ihm abgucken und sich genau so ein Verhalten aneignen?

          (12) 22.09.15 - 16:23

          Empfindlich? Ist das dein ernst?

          Ich würde mir an deiner Stelle eher Gedanken über mein mangelndes Durchsetzungsvermögen machen...

          Wenn ich krank bin und auch nur auf die Idee komme, Staub zu saugen oder sowas, dann sagt mein Mann ich soll das doch lassen und mich lieber wieder hinlegen.

          Betten beziehen? Bist Du irre? Das kann ja nun wirklich ein paar Tage warten, bis man wieder gesund ist. Macht sowieso keinen Sinn dann die frischen Bezüge voller Viren und Bakterien zu machen und dank Fieber durch zu schwitzen.

          Mein Mann kocht mir zwar jetzt nicht ständig Tee, aber natürlich muss ich keine Hausarbeit machen wenn ich krank bin.

      Dein Mann zeigt dir in diesem Fall, dass er deine tägliche Leistung mit dem Haushalt und der Versorgung der Kinder überhaupt nicht wertschätzt. Die Frage, ob du nicht mal eben noch die Wäsche hättest machen und die Betten überziehen können, finde ich absolut unverschämt. Das zeigt doch, dass er in keiner Weise einschätzen kann oder will, was du den ganzen Tag auch so schon geleistet hast und das mit 39° Fieber.

      Sein Verhalten ist dir gegenüber vollkommen respektlos. "Ausserdem solle ich mit der "Sterbenden Schwan"- Nummer aufhören etc." Allein schon diesen Spruch würde ich ihm beim nächsten Männerschnupfen auch drücken. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Wenn er das nächste Mal krank ist, würde ich ihn damit konfrontieren, ob er nun Lust hat, Wäsche zu waschen und Betten zu beziehen.

      Da ihr euch ohnehin in Therpie befindet, würde ich das Thema dort aufgreifen. Allerdings bezweifle ich bei seinem Verhalten, ob das noch etwas bringt. Er scheint dich weder zu respektieren, noch deinen Beitrag zum Familienleben zu schätzen.

      Um der Überschrift gerecht zu werden:

      Wenn ich krank bin, kümmert sich mein Mann um ALLES. Ums Kind, um den Haushalt und um mich.

      Ich war 35 Jahre verheiratet(mein Mann lebt leider nicht mehr) und ich bin wirklich der Typ, der seeeehr kompromißbereit in einer Ehe ist, ABER - Deinem Mann hätte ich bei der Bezeichnung "Gehirnfick" oder "sterbender Schwan" das nächste greifbare harte Teil hinterhergeschmissen. Geht's noch? Ehetherapie? Schönen Gruß an den Therapeuten, das ist bei Deinem Mann wohl bisher wenig erfolgreich gewesen #klatsch
      Mein Mann war, als er noch arbeitete, auch nicht gerade der große "Kümmerer", aber wenn ich wirklich in den Seilen hing, half er einfach. Machte mir Tee und auch das Gröbste im Haushalt o.ä.
      Lediglich einmal lag ich auch mit Grippe auf'm Sofa und er fragte MICH, was es zu essen gäbe#schwitz Meine Antwort:"das was DU kochst"......Er hatte es begriffen und machte Suppe für uns#cool
      Hallo? Dein Mann moniert den fehlenden Bettwäschewechsel? Dann sag ihm, wo die frische Bettwäsche liegt.....
      Die Schnarcherei ist ein Thema für sich, da habe ich mir schon nach kurzer Ehezeit ein Bett im Büro eingerichtet. Musste ja auch arbeiten gehen und die nächtliche Geräuschkulisse war einfach zu hoch - und mir die nächtlichen Auseinandersetzungen zu blöd.
      Sprich dieses Verhalten bei eurem nächsten Termin unbedingt an bei eurem Therapeuten, damit dieser weiß, was von den Versprechungen Deines Mannes zu halten ist.
      Gute Besserung!
      LG Moni

      Vorweg:
      ich liebe Wortschöpfungen. Würdest Du heute Abend Deinen Mann bitte von mir fragen, was genau ich mir unter einem "wandelnden Gehirnfick" vorzustellen habe #kratz? Selbst meine Phantasie reicht da gerade nicht aus, aber ich trinke gleich noch 1-2, vielleicht wird das dann was...

      Des Weiteren - ohne die anderen Antworten gelesen zu haben - befindet Ihr Euch m. E. eher auf dem absteigenden, denn auf dem aufsteigenden Pfad. Es gibt bestimmt einen Grund für die bereits laufende Paartherapie. Hin und wieder sind diese auch sehr gut dazu geeignet, eine Ehe relativ elegant zu beenden. Sobald Du Deine Grippe hinter Dir hast, kannst Du ja mal darüber nachdenken.

      GzG
      Irmi

      Nach einem halben Jahr Ehetherapie sollte es bei ihm KLick gemacht haben. Hat es aber nicht. Er behandelt dich wie ein Stück Sch...

      Ich glaube nicht, dass diese Ehe Sinn macht, wenn ein Partner so herablassend ist.

      Hallo

      da fehlt alles was eine gute Ehe ausmacht.Kein Respekt, Achtung, liebevolle Zuwendung u.s.w.
      Es bringt dir nichts wie andere Männer bei Krankheit reagieren, es würde dich runterziehen.Mein Mann z.B. kennt viele Apotheken bei Nacht, er hat mir schon so oft meine Migräne Pillen geholt.Er kocht Tee,geht einkaufen u.s.w..
      Ich mache das umgekehrt auch und noch etwas mehr .Alles was Naturheilkunde/Hausmittelchen so hergeben.
      Wer bitte lässt sich diese Ausdrücke an den Kopf werfen?
      Bist du mit einem Alpha-Kevin verheiratet ? Unbedingt ansprechen in der Therapie und Deadline setzen.

      L.G.

      Allerspätestens bei ''wandelnder Gehirnfick" hätte ich das Türschloss ausgetauscht und ihm seine Sachen vor die Tür gestellt. Warum bitte tust du dir so einen Deppen an?!?

      Hallo,

      da hast Du ja noch Glück.

      Wenn ich krank war, ist mein Ex arbeiten gegangen und hat mich mit meinem Kind allein gelassen.

      D.h. ich habe sie vom Kindergarten abgemeldet, wenn ich es nicht geschafft habe, sie da hinzubringen.

      Wobei ich mich meistens zusammen gerissen habe. Der Laden muss ja weiter laufen.

      Nur bei Magen-Darm wurde es schwierig. Aber da war meistens meine Tochter mit mir zusammen krank. Da konnte wir uns gegenseitig pflegen.

      Auch jetzt ist es so, dass mein Mann Abstand hält - halten muss. Denn wenn er krank ist, kann er nicht arbeiten.

      Wobei das eine Mal, wo meine Tochter und ich schwer erkältet waren, er eh einige 100 km weg war und dann eben zwei Tage später als geplant wieder nach Hause kam.

      GLG und gute Besserung #klee

      HI :) ich habe eben dein Text gelesen,und war sprachlos !
      Seiner Frau gegenüber so RESPEKTLOS zu sein geht gar nicht.
      Habe ich keinerlei Verständnis für,und ich wäre zu tode gekränkt.

      Du seist ein Wandelnder Gehirnfick ? Sorry,aber was ist dein Mann bitte für ein Arsch**** ?
      Du tust mir wirklich leid-wäre ich Du,so würde ich dem aber mal ganz gewaltig nen Einlauf verpassen.
      SCHÄMEN soll er sich ! Ich habe in 14 Jahren Beziehung-davon 13 verheiratet,und 2 KInder - noch nie so eine Respektlosigkeit von meinem Mann mir gegenüber erfahren,und ehrlich gesagt,sowas verletzendes könnte ich wohl nicht verzeihen ( und ich habe schon viel durch mit meinem Göttergatten,aber sowas nicht )

      Ich wünsch dir gute Besserung ( ich weiss wie nervig es ist wenn man krank ist und Kids hat ) und bestell deinem Mann schöne Grüsse von mir- er kann froh sein,das er nicht mit mir verheiratet ist !;-)

      Hallo,

      ich lag das letzte mal Weihnachten 2012 mit Margen Darm flach.

      Ich lag im Bett und mein Mann hat mir Tee und super gemacht. Zwischendurch fragte er ob ich was brauche....und den Eimer hat er auch sauber gemacht.

      Die Kinder hat er mir logischerweise auch vom Hals gehalten.

      Genauso ist es anders rum auch.

      Aber mein Mann und ich teilen uns viel.

      Was dein Mann macht ist das aller aller letzte!!!!

      (23) 22.09.15 - 16:22

      So jedenfalls nicht.

      Wir hatten als ich in Elternzeit war die Situation das ich Fieber hatte und das Baby auch.

      Mein Mann musste arbeiten und ich musste dann auch mit Fieber zum Kinderarzt.

      Ansonsten habe ich zuhause auf der Couch gelegen und das Baby beaufsichtigt. Einkäufe und Essenszubereitung hat mein Mann nach der Arbeit erledigt- der Haushalt blieb liegen. Schmutzwäsche und Staub rennen ja nicht weg- selbstverständlich hat mein Mann nicht erwartet das ich mich fiebernd um den Hausputz kümmere. Er ist früher von der Arbeit nachhause und hat sich auch sonst nichts vorgenommen.

      Wäre er statt mir zu helfen zu einem Freund gefahren um dessen PC Probleme zu lösen hätte er sich was anhören dürfen. Sowas ist eine Ausnahmesituation- da erwarte ich soviel Hilfe wie möglich.

      Beleidigungen muss ich mir auch nicht anhören- so gehen wir nicht miteinander um.

      Das Thema "Gehirnfick" lasse ich mal außen vor, denn das mag schlaftrunken nach 1/4 Dauernerverei ausgesprochen worden sein. Du bequatscht ihn des Nachts und er war angepisst. Warum rüttelst du ihn nicht mal kräftig oder machst dich anderweitig bemerkbar, so dass er sich auf die Seite dreht?

      Ich bin ganz auf der Seite deines Mannes - und jetzt kriegst du vermutlich Schnappatmung......

      Du bist krank, jammerst, gibst den sterbenden Schwan, holst deine ebenfalls vergrippte Mutter dazu #klatsch, um alles gewuppt zu bekommen und erledigst dennoch - nagut, bis auf Wäsche und Betten beziehen - alles, was du gesund auch erledigen würdest.

      Dann findest du es NETT, dass dein Mann ausnahmsweise die Kinder zur Schule fährt und fragst hier tatsächlich, ob du irgendwie übertreibst mit deinem "Anspruch" an deinen Mann.

      Nicht dein Mann ist das Problem, sondern DU hast das Problem, deine Wünsche klar und unmissverständlich ihm gegenüber deutlich zu machen und mal auf den Tisch zu hauen. Und ich vermute mal, das geht nicht erst seit vorgestern bei euch so zu. Du wünschst dir, motzt, leidest, klagst und machst trotzdem weiter wie bisher und dein Mann denkt nur "geht doch! Was will sie denn?"

      Wohin soll denn eure Paartherapie führen? Zu einer Trennung oder zum Erhalt der Ehe? Ihr doktert seit 1/2 Jahr daran herum und seid dennoch auf diesem Niveau unterwegs. Ganz ehrlich: Das Geld würde ich mir weiterhin sparen. DU wirst ihn nicht zur Einsicht erziehen können. Er ist ja nicht geistig beschränkt und weiß sehr wohl, was er da vom Stapel lässt. Er nimmt dich nur nicht entsprechend ernst. Was soll ihm schon passieren? Dass du verärgert mit dem Zeigefinger wedelst und ihn reizender Weise fragst, wann er dich über seine Pläne für den Abend in Kenntnis setzen wollte? Sehr beeindruckend, wie du deinem Ärger Luft machst.............

      Ich würde dich - zumindest anhand deines Posts - auch nicht ganz für voll nehmen. Typisches Frauending - meckern und doch alles selber machen.......... Mann muss nur noch lernen, auf Durchzug zu stellen und kann ganz entspannt leben ohne besonders behelligt zu werden und von seiner üblichen Routine abzuweichen........

      • (25) 22.09.15 - 21:21
        Grippe-kranke-Ehefrau

        Also.

        Ich habe ihn gerüttelt, zweimal, mit dem Ergebnis, dass er mir eine gedonnert hat ....

        Ich habe keine andere Wahl, als die Kinder selber ins Bett zu bringen, wenn mein werter Herr Gemahl wieder einmal aushäusig ist. Soll ich sagen: Bringt euch selber ins Bett, ich bin krank - oder was?
        Das funktioniert nicht, die würden dann noch um 22 Uhr hier rumtanzen.

        Bei der Ehetherapie gelobt er Besserung, setzt es dann aber nicht um bzw die erste zeit ist alles schön und dann gehts wieder los.

        Natürlich bin ich dann immer Schuld, nicht er.

        Und wieso IHR auf dem Niveau?

        Weil ich mich erdreiste, mit 39 °C Hilfe von ihm zu erwarten? Ja, das ist wirklich unverschämt und dieses Verhalten muss unser Paartherapeut dringend behandeln bzw mir austreiben. Geht ja garnicht.

        Frau hat immer zu funktionieren, und wenn sie auf den Brustwarzen über den Boden kriecht,......

        ICH muss also meine Wünsche klar äussern?

        Und warum ist er nicht in der Lage, mal seinen Menschenverstand einzuschalten und ganz von alleine auf die Idee kommen, dass Frau krank zu Hause - also bringe ich die Kinder ins Bett.

        Warum soll ich ihm immer meine Wünsche äussern?

        Ich bin genauso gleichberechtigt wie er und wenn er krank isst und sich ins Bett haut, kümmere ich mich auch um alles - warum passiert das anders herum nicht genaus?

        Soll ich mich ihm an die Füße werfen und betteln um etwas, was in jeder Partmerschaft eigentlich selbstverständlich sein sollte?

        DICH kann ich nicht ernst nehmen, was Du schreibst ist blanker Unsinn und gleicht der Unterwerfung der Frau dem Mann.

Top Diskussionen anzeigen