Freund immer ohne mich im Urlaub. Null Kompromiss

    • (1) 02.10.15 - 18:15
      bumblebee000

      Hallo ihr lieben

      Ich muss mich mal fragend an euch wenden.

      Es geht darum das mein Freund (wir sind seit 4 1/2 j. Zusammen/ Fernbeziehung 85 km) nur noch ohne mich in den Urlaub fährt/fliegt bzw mich überhaupt nicht einbezieht.

      Bei mir ist es finanziell nicht so leicht und grössere Reisen sind nicht drin.

      Ich habe im Prinzip auch nichts dagegen, er hat einen harten Job und braucht das. Es freut mich auch wenn er gut erholt zurück kommt,mir karten schickt, etc.

      Aber es kommt null kompromiss oder ausgleich. Er meinte als ich mal sagte das 3-4 tage Nord/Ostsee mir vollkommen reichen würden das ihm das aber nicht reicht. Er arbeitet zu hart damit ihm das nicht reichen muss. #schock.

      Am besten liste ich mal auf:

      2011 (war schon gebucht bevor wir uns kannten) Im Sommer 4 wochen Thailand mit nem Freund und Herbst 1 Woche Belgien mit Bruder.
      2012 waren wir zu dritt (mit meinem Sohn) in Holland 7 Tage Campen und Herbstferien 7 tage (ohne kind) auf Mallorca. Beides ging finanziell überwiegend auf seine Kosten. War quasi mein Weihnachtsgeschenk. Und ein richtig toller Urlaub.
      2013, im Sommer 4 wochen Phillipinnen mit Freund, im Herbst alleine in Prag.
      2014, im Sommer 4 wochen Mexiko mit Freunden, im Herbst 1 woche Menorca mit der Schwester.

      2015, kein Urlaub nur 3 Tage in Frankreich bei einem Freund und er war auf einigen Festivals/Konzerten.

      Am Dienstag fliegt er mit dem Bruder nach Las Vegas für 10 Tage.

      Für nächstes Jahr hat er schon Thailand/Koh Samui im Kopf.

      Wir hatten schon mehrere Gespräche darüber und ich sage nochmal, ich gönne es ihm, aber ich bleibe jedesmal auf der Strecke. Er will noch nichtmal ne Woche mit mir an die Nordsee. Eigentlich mir egal wohin,hauptsache ich kann es mir einigermaßen leisten und wir haben zeit für uns. Sehen uns aufgrund der entfernung und des zeitfressenden Jobs einmal die Woche.

      Den Mallorca und Holland urlaub hat fast er allein gezahlt, war auch seine idee also nicht das ihr denkt ich hätte drum gebettelt.

      Warum geht das jetzt plötzlich nicht mehr? Er tut manchmal so als würde er am Hungertuch nagen und kann sich aber solche Urlaube leisten. Ausserdem weiß ich was er verdient. Nicht gerade wenig. Ich habe nicht mal die Hälfte zur verfügung und muss davon auch noch meinen Sohn ernähren.

      Ist das echt zuviel verlangt von mir das er vllt mal 3-4 tage finanziert oder wir gemeinsam was raussuchen was in mein Budget passt? Dann wird es halt "nur" Mallorca oder sowas, was ist daran schlimm?

      Ihm reicht das nicht. Er will mehr. Er meinte ich weiß das jetzt mit Koh Samui wenn ich bis März 1500€ zusammen hab bucht er für mich/uns mit.

      Hallo? Der weiß genau das ich es nicht schaffe soviel in der kurzen zu sparen.

      Ich gehe in Teilzeit arbeiten, weil Gesundheitlich nicht mehr geht.

      Wir verstehen uns sonst echt super und Harmonieren prima,aber dieses Urlaubsding raubt mir noch den Nerv.

      Oder bin ich zu pingelig?

      Lg und danke schonmal

      • (2) 02.10.15 - 18:39

        Er möchte offenbar klar getrennte Finanzen. Deins ist Deins und seins ist seins. Diskussion darüber gibt es nicht.
        Er hat es doch klar gesagt: Spare 1500 Euro und fahre mit oder lass es bzw. schaff es nicht und bleib zu Hause. Ist ihm anscheinend so oder so recht.

        Ob Du zu pingelig bist ist gar nicht die Frage. Die Frage ist, ob Du Dir eine Zukunft mit einem Mann vorstellen kannst, der eben diese Einstellung hat. Das wird ja nicht anders werden, ausser Du findest Argumente, die ihn davon überzeugen, dass man in einer Beziehung auch finanziell füreinander einsteht.

        Oder bin ich zu pingelig?
        ----

        Nö.....finde ich nicht. Nicht seine ausgedehnten Reisen finde ich kontraproduktiv. Dafür hat er ja noch nicht seinen gesamten Jahresurlaub verbraten...mal 10 Tage hierhin, 4 Wochen dorthin...... Wenn man den Urlaub geschickt mit Brückentagen, Feiertagen kombiniert, kann man relativ einfach deutlich mehr als 30 freie Urlaubstage im Jahr rausholen.

        Was macht er mit dem Rest seines Urlaubes? Verbringt ihr den zusammen bei dir oder bei ihm?

        Ich sehe es leider so, dass du ihm nicht wichtig genug bist, als dass er wenigstens ein verlängertes WE mit dir verbringen möchte, egal wo. Ihm sind seine Urlaube heilig und die Zeit mit dir - einmal die Woche - scheint ihm zu genügen.

        Ich würde allein den Urlaub planen und an die See reisen oder was auch immer du dir leisten kannst. Mir wäre meine Energie zu schade, um jemandem hinterherzuhecheln, dem es unwichtig ist, wieviel Zeit man zusammen verbringt. Generell wäre mir 1 x die Woche auf Dauer zu wenig. Das ist doch nichts halbes und nichts ganzes. Und wenn dann dazu kommt, dass nicht einmal während des Urlaubes gemeinsame Zeit verbracht wird, dann weiß man, dass man als Partnerin ganz unten in der Nahrungskette angesiedelt ist.

        Gibt es keine Männer in deiner Gegend? Angenommen du würdest 2 x die Woche Squash spielen oder tanzen gehen, dann hättest du schon 100 % mehr Zeit mit dem Freizeitpartner verbracht als mit deinem Freund.

        Deutlicher kann er dir nicht zeigen, dass er keinen Wert darauf legt, die "schönste Zeit im Jahr" mit dir zu verbringen.

      • Er ist von Beruf Lehrer und hat somit alle Ferien Urlaub. Ausser Sommer/winterferien, da geht die letzte Woche für vorbereitungen drauf.

        Als wir auf Mallorca waren nahm er Arbeiten mit zum korrigieren,da er es sonst nicht geschafft hätte alles fertig zu kriegen.

        Mit einmal die Woche meinte ich das Wochenende. Sorry, das war unverständlich ausgedrückt. Wir verbringen jedes 2te wochenende komplett zusammen. Mal bei ihm mal bei mir. Jenachdem ob mein Sohn da ist. Die anderen halt nur einen Tag.

        Darum gehts ja auch nicht. Das ist ok so und geht halt zeittechnisch nicht anders. Es stand auch mal im Raum das wir zusammen ziehen. Also uns irgendwas suchen was mittig von unserem jetzigem wohnort ist. Er plant evtl nächstes Jahr umzuziehen da kam er dann auf diese idee. Wir wollen das aber besprechen wenn es wirklich so weit ist. Von daher glaube ich nicht das ich ihm unwichtig bin. Die arbeit verlangt halt viel ab. Ich habs auch nicht glauben können bis ich es real erlebt hab.

        Die restlichen Urlaubstage die er dann Zuhause ist verbringen wir nicht alle zusammen. Ich habe ja nicht soviel Urlaub wie er und muss dann oft arbeiten. Er kommt dann aber trotzdem so das wir den abend für uns haben. Kam auch schon vor das er noch da war als ich Feierabend hatte. Das wir nicht jeden Tag dann zusammen finde ich völlig legitim. Schliesslich hat er auch noch Familie und Freunde die er gern mal treffen möchte.

        In der Woche hab ich auch meine Sachen. Familie,Freunde,Yogakurs und mein Sohn geht zum Karate.

        Die Wochenenden sind immer sehr intensiv und wir unternehmen viel und genießen die zweisamkeit. Wenn mein Sohn da ist gehts ab in den Zoo,Spielplatz,schwimmen, etc mal zahlt er komplett mal jeder für sich. Einmal waren wir in einen Wellnesshotel für eine Nacht. Was auch seine idee war und zu seinen lasten ging. Ich wusste davon nichts.

        Er sagt auch immer wenn ich das Thema Urlaub anspreche das wir auch nochmal gemeinsam wohin fliegen. Ich will ihn aber auch nicht andauernd damit nerven, das wird mir auch zu blöd und endet dann im Streit. Er würde ja schon alles machen was möglich ist.

        Er versteht nicht das es einfach um dieses mich hintergehen geht. Er plant jetzt schon was grosses für nächstes Jahr ohne irgendwie dabei an mich zu denken. Das ärgert mich so. Und das ihm Z.b. Nordsee zu popelig ist.

        Ich sitze die Herbstferien auch nicht nur Zuhause. Wir fahren nach Berlin Verwandschaft besuchen. Oder war in den Sommerferien als er weg war mit Freundin und Kindern in Holland oder auf Fehmarn. Aber andauernd ohne Partner ist das irgendwie total Blöde.

        • (6) 02.10.15 - 20:47

          Ist ja alles wunderbar, aber was willst Du denn ändern, wenn er nichts ändern will? Für ihn passt's doch so, oder?

        • (7) 02.10.15 - 21:26

          Ich nehme an, dass er etwas sehen will von der Welt und vielleicht nicht das nötige Kleingeld hat, Euch solche Fernreisen mitzufinanzieren.
          Und gegen Thailand, USA usw. ist die Nordsee wirklich popelig. Aber dennoch, wenn er mit Dir ein paar entspannte Tage verbringen will, sollte er Dich mit einbeziehen und auch mal an die Nordsee fahren wollen, ja!!

          Das waere fuer mich keine Beziehung mit Zukunft.
          Schon allein, dass man nicht zusammen wohnt oder Heirat etc. plant.
          Mein Mann verdient weniger als ich, daher zahle ich unsere gemeinsamen Urlaube komplett alleine. Dafuer macht er mehr im Hauhalt als ich.
          Damit will ich sagen, wenn man sich sehr liebt, will man viel Zeit miteinander verbringen und Schoenes miteinander teilen. Und in Sachen Finanzen findet man dann eine Loesung, wo sich Geben und Nehmen irgendwie ausgleicht.
          Ich vermisse meinen Mann schon nach zwei Tagen, wenn er mal weg ist und ihm geht's genauso.

      Ich für mich könnte mir so eine Beziehung niemals vorstellen. Mal ein paar Tage ohne den Partner etwas unternehmen, ja warum nicht in langjährigen Beziehungen. Aber nicht aus finanziellen Gründen.

      Bisher war es mit jedem meiner Partner so, dass die Finanzen zusammen geworfen wurden. Entweder man kann sich etwas gemeinsam leisten, oder eben nicht, unabhängig von den individuellen finanziellen Verhältnissen. Hatte schon alle Konstellationen von beide hatten etwa gleich viel bis er hatte (viel) mehr oder ich hatte (viel ) mehr.
      Einen Rat kann ich dir deshalb nicht geben, kann nur sagen, dass für mich eine solche Beziehung undenkbar wäre.

      • (10) 03.10.15 - 07:56

        Hallo,

        also zunächst mal kann ich dir als Kollegin bestätigen, dass man als Lehrer wirklich viel Stress hat und auch mal raus will, weil man zu Hause ständig auf Schüler trifft (in den Ferien meine ich!).

        Aber das hat doch nichts damit zu tun, wie er dich behandelt!
        Entspannen, rauskommen könnte er auch mit dir - entweder was Billigeres oder er lädt dich doch mal ein....
        Es sieht ja auch nicht so aus, als würde sich da mal was ändern.
        Ich würde das so nicht mitmachen!

        Was bist du für ihn? Wo sieht er euch in 5 Jahren? DAS würde ich mal klären....

        LG
        Mareike

    Hallo.

    Meiner Meinung nach bist Du nicht zu pingelig. Ich kann Dich schon gut verstehen.

    Ihn grundsätzlich aber auch. Das er solche Urlaube machen möchte usw. Was ich nicht verstehe ist, dass er sich dann so anstellt auch mal was für Dich zu übernehmen. Anscheinend legt er keinen großen Wert auf Deine Gesellschaft. Wie ist das denn, wenn er mit Freunden fährt? Sind deren die Partnerinnen dabei?

    Ich finde durchaus, dass er auch mal wenigstens einen Teil für Dich übernehmen könnte, wenn er auf so teuren Reisen besteht und genau weiß, dass dies Deine Möglichkeiten deutlich übersteigt.

    Oder er macht eben seinen Urlaub und fährt danach mit Dir in Deiner Preisklasse weg.

    So wie es bei Euch läuft finde ich das tatsächlich blöd. Nach etlichen Jahren Partnerschaft so ein Geiere.

    Eine Kollegin von mir hatte auch mal was mit einem RICHTIG gut verdienenden Mann. Sie selbst war Geringverdienerin. Da gab es ähnliche Probleme. Fing schon beim Ausgehen an. Sie konnte sich die teuren Clubs usw partout nicht leisten. Sie wollte sich auch nicht dauerhaft aushalten lassen. Ihr war die Situation sehr unangenehm, vor allem, wenn Freunde von ihm dabei waren. Sie konnte wirklich nur so gerade ihre laufenden Kosten decken. Neue Winterreifen waren schon ein echtes Problem.

    In diesem Fall hat er die Situation allerdings charmant gelöst. Er hat sich das ein paar Monate angeguckt und sie dann kurzerhand gebeten mit ihm zusammen zu ziehen. Ab da hatten sie gemeinsame Finanzen.

    Ich würde mich an Deiner Stelle fragen, ob Du das so weiter willst. Wenn ja, wirst Du auf Dauer damit klar kommen müssen, dass Ihr zwei verschiedene Leben lebt und eben nur am Wochenende mal Berührungspunkte findet.

    LG

    (12) 03.10.15 - 09:28

    Hallo!

    Ich find das schon etwas komisch wie er das macht. Er macht da die Fernreisen und lässt dich immer alleine zurück. Er hat anscheinend nicht den Wunsch mit dir Zeit zu verbringen.
    Wenn man eine Beziehung führt sollte Geld in gewissen Sinne egal sein. Wichtig wäre es einfach, das man zusammen was macht. Das man mal alleine irgendwo hinfährt ist auch ok, aber wenn er IMMER seinen Urlaub alleine macht.......wirklich wichtig bist du ihm da definitiv nicht.
    Das du dir manche Dinge nicht leisten kannst, sollte kein Hindernis sein dann mal irgendwo in Deutschland oder so Urlaub zu machen. Es geht doch um die Zweisamkeit.
    Das will er aber wohl nicht. Für mich wäre das somit eine Klare Sache. Mit so einem Mann würde ich keine Beziehung führen wollen. Er ist schon in diesem Punkt egoistisch und du bist es ihm nicht Wert da mal einen Kompromis zu schließen. Das er z.b. mal 10 Tage was weiss ich wohin fliegt und die anderen Urlaubstage mit dir verbringt.

    Das er da auch kein Verlangen hat wundert mich ebenfalls. Ihr sehr euch doch so auch recht wenig, oder?

    LG Sonja

    • (13) 03.10.15 - 18:02

      Ich weiß nicht, was dein Freund in dir sieht, aber mit Sicherheit NICHT eine gleichberechtigte Partnerin, die íhm wichtig ist, mit der er etwas aufbauen will....

      Reicht dir das für eine Beziehung aus #kratz

Hallo!
Mir selbst sind Reisen sehr wichtig und ich habe - vor den Kindern - etliche Fernreisen (Rundreisen) unternommen. Auch als mein Mann und ich schon zusammen waren. Denn ihm sind Reisen nicht wichtig und er könnte auch gut darauf verzichten. Wir fahren jedes Jahr zusammen in Urlaub. Aber ich fahre auch mal nur mit den Kindern gemeinsam mit meinen Eltern für eine Woche weg. Wenn die Kinder nicht mehr mit uns in Urlaub kommen möchten, kann es durchaus sein, dass ich alleine die ein oder andere große Reise unternehme. Aber nur, wenn das von mir verdiente Geld ausreicht und die gemeinsamen Kosten unverändert von mir mitgetragen werden (wir haben getrennte Konten und ein gemeinsames Haushaltskonto).

Dein Freund scheint auf getrennte Konten zu bestehen (kann ich bei einer Fernbeziehung gut nachvollziehen) und er hat ein für ihn sehr wichtiges Hobby. Es wäre ganz schön viel verlangt, wenn er das dir zuliebe aufgeben würde bzw. du das von ihm erwartet. Es muss ja nicht die Nordsee sein. Vielleicht findet ihr andere schöne Ziele für einen kurzen Urlaub, die euch beiden gefallen. Er hat bereits zwei Urlaube für dich mitfinanziert. Das ist viel!

LG Silvia

(15) 05.10.15 - 13:13

Ich finde so eine Beziehung sehr seltsam und habe es bereits aus nächster Näher miterlebt....meine Mutter hat so eine Beziehung geführt. Erst immer schön in den Urlaub und als sie unverschuldet arbeitslos wurde und aufgrund des Alters nicht sofort etwas neues gefunden hat ist er allein gefahren. Sehr verletzend! Sie hat sich getrennt! In einer Beziehung sollte man nicht meins ist meins und deins ist deins denken, wenn das nicht von Anfang an so klar ist, bzw. beide das so in Ordnung finden. Ich finde es schon krass von deinem Freund: Er fährt lieber mit anderen in den Urlaub als mit seiner eigenen Freundin! Und schickt dann noch Ansichtskarten? Sorry, das würde für mich gar nicht gehen. Du arbeitest schließlich und liegst nicht auf der faulen Haut oder verprasst sein mühsam erarbeitets Geld. Es geht doch darum eine schöne Zeit im Urlaub zu verbringen? Verbringt er die nicht gern mit dir? Warum? Ich glaube er gibt nicht gern Geld für andere aus, was er am meisten zu lieben scheint ist sein Geld. Warum lädt er dich nicht einfach ein mit ihm in den Urlaub zu fahren? Zu teuer? Oder ist es dir unangenehm? warum macht er keinen Kompromiss? 2 Wochen Nordsee 2 Wochen Abenteuerurlaub mit Freunden? Klar hat er sich einen schönen Urlaub verdient, wenn er hart arbeitet, aber ein Mann, der diesen lieber mit anderen verbringt, weil ich es mir nicht leisten kann, bzw. des offensichtlich total kompromisslos ist, wäre kein Mann für mich. Und: Hast du keinen schönen Urlaub verdient, weil du "nur" Teilzeit arbeitest? Kann es sein, dass er dich abwertet? So etwas finde ich äußerst bedenklich....Für Leute die ich liebe gebe ich Geld aus ohne darüber nachzudenken! Denn die Zeit, die ich mit meinen Lieben verbringen kann ist mir viel mehr wert als Geld! >Das letzte Hemd hat keine Taschen!< sollte dein Freund- und du- Vl. mal überdenken, und du solltest dich fragen: was bin ich mir -und ihm- wert? Nicht (nur)in materieller Hinsicht versteht sich!

Top Diskussionen anzeigen