Ich war so naiv und habe ihm vertraut beim Sex

    • (1) 11.10.15 - 17:00
      alte Mutti

      Hallo, ich werde demnächst 43 und meine Familienplanung ist seit 10 Jahren abgeschlossen. Nun habe ich einen kinderlosen Freund (41).

      Natürlich haben wir uns am Anfang drüber unterhalten, wie wir verhüten und einigten uns erstmal auf Kondom. Das klappte auch immer ganz hervorragend.

      Letzten Monat allerdings hat er keins genommen, sondern es ging in mich rein. Er entschuldigte sich, er dachte er wäre noch nicht so weit und plötzlich kam er doch.....mit 41 hat er sich nicht unter Kontrolle?

      Und ich habe ihm vertraut. Nun gut, nun ist meine Regel seit 2 Tagen überfällig und ich laufe im Kreis.

      Zu einer gemeinsamen Freundin von uns hat er gesagt, da er noch keine Kinder hat, würde er sich natürlich über ein Kind freuen.

      Zu mir hat er gesagt, ich hätte mir ja die Pille danach holen können bzw. gibt es ja noch die Abtreibung.

      Wir haben 7 Tage nach dem 1. Blutungstag miteinander geschlafen. Ich habe einen Zyklus von 28 Tagen und meine Periode kommt monatlich auf die Stunde pünktlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jetzt ausgerechnet in diesem Monat die Wechseljahre ankündigen.

      Andererseits müssten seine Spermien ja ein paar Tage lang überlebt haben bis zum Eisprung.

      Was mich am meisten ärgert ist, dass wir uns eine Woche lang ab dem Sex die Köpfe heiß geredet haben, ob was passiert sein könnte und jetzt , wo ich meine Regel kriegen müsste, fragt er nicht mal, ob sie schon da ist. Er wusste das Datum.

      • Also wenn du ihm vorwirfst, sich in seinem Alter nicht unter Kontrolle zu haben, kann man dir genauso vorwerfen, dass du dich überhaupt auf eine solche russisch Roulette Verhütungsmethode einlässt.

        Wenn dann auch noch das Thema Abtreibung in den Raum geworfen werden wird...da schreibe ich lieber nicht weiter...

        Null Verständnis oder Mitleid!

        • Habe mir jetzt mal beide threads von dir durchgelesen.

          Wer ohne Verhütung Sex hat muss damit rechnen schwanger zu werden und erst wenn man in eurem alter sagt ach ich ziehe ihn vorher raus da passiert nix!

          Das erklären Ärzte,Lehrer &Co. Teenagern seit Jahren lang und breit das sowas keine Verhütung ist sondern ein drauf anlegen!

          Mein Mitleid hält sich da schwer in Grenzen denn eines muss man deinem Freund ja lassen er hat in jedem Punkt recht auch du hättest verhüten können und ja du/ihr könnt vor der Verantwortung weglaugfen und das Kind was nix dafür kann abtreiben!

          Ich kann deine Bedenken ja durchaus verstehen das du angst hast weil das Kind eine Behinderung haben könnte, oder auch weil du dich vielleicht der Situation ein Kind groß zu ziehen nicht gewachsen siehst. Ich würde jetzt schnell zum Arzt gehen und das erst mal abklären lassen und was ich getan hätte bevor ich es in ungewollt schwanger gepostet hätte wäre mit deinem Freund zu sprechen.

          Rede mit ihm sag ihm das du enttäuscht bist über sein verhalten und was du gerade fühlst und dann würde ich ihm von der Schwangerschaft erzählen und auch fragen wegen dem was er der gemeinsamen Freundin erzählt hat ob er es bewusst darauf angelegt hat in der Hoffnung das es klappt.

      Das war wirklich sehr naiv von dir. Auf diese Art von Verhütung sind vor der Pillenzeit die meisten Kinder entstanden.
      Wenn es für die Pille danach zu spät ist, dann hast du nur noch die Möglichkeit das Kind auszutragen oder abzutreiben.
      Für Wechseljahre finde ich dich noch zu jung.

      Das Ausbleiben deiner Periode kann natürlich auch psychisch sein, vor lauter Angst schwanger zu werden.
      Deinem Partner die Schuld zu geben, finde ich nicht fair. Du warst genauso daran beteiligt wie er.
      Wenn man partout keine Kinder will, dann verhütet man sicher und verlangt nicht vom Partner, dass er aufpasst, was eine Sache von Sekunden ist und dann ist es passiert.

    • Warum lässt Du ihn ÜBERHAUPT rein stecken ohne Kondom? Das ist auch schon riskant!

      Ich kann jetzt nicht ganz verstehen, warum du dir weder die Pille danach oder besser gleich Spirale/ Kupferkette danach geholt hast..

      Und gerade VOR dem zu erwartenden Eisprung ist die Pille danach angezeigt, weil sie ihn unter anderem nach hinten schiebt.

      Nun bleibt dir halt nichts anderes übrig als zu testen. Der würde übrigens jetzt schon anschlagen.

      Ich verstehe aber auch gar nicht, wie jemand, der seit 10 Jahren die Familienplanung abgeschlossen hat, ausschließlich auf Kondome baut. In diesem Alter noch dazu, in dem du wahrlich für ein Kind nicht mehr die jüngste wärst.

      Wenn dein Beitrag denn echt ist! :-)

      Ist das dein Ernst?

      Da kann mir grad gar nix gutes zu einfallen.

      Hi,

      wenn ich kein Kind haben nöchte, ist der beste Verhütungsschutz MEINER!
      Warum jetzt die Schuld auf den Mann abwälzen? Ist einfacher, gell?

      Sicher verträgst Du die Pille, Spirale, etc. nicht .....die üblichen Ausreden halt.

      Im Endeffekt hast Du bei diesem Sex ebenfalls Spaß gehabt, sonst hättet Du es gar nicht zugelassen.

      Wer weiß, viellicht bist du gerade so nervös, das deswegen die Regeln sich verschiebt...ich wünsche es euch beiden!
      lisa

      Hallo,

      Tja... Wo er recht hat, hat er recht.
      Ich will hier gar nicht mit der Moralkeule kommen, weil ich selber grad ungeplant mit dem 4. Kind schwanger bin.
      Aber ich und mein Mann wissen beide warum, was würde es bringen wenn wir uns nu gegenseitig die Köppe einschlagen wer da nun schuld dran ist.

      Er hat das Gummi weggelassen, du hast es zugelassen, beide schuldig.
      Mit dem Unterschied das für ihn ein Baby keine Tragödie wäre, wie du schreibst. Du dagegen wolltest auf gar keinen Fall, da hättest du vorsorgen müssen oder eben mit der Pille danach nachsorgen.

      Was soll er jetzt hinterher fragen? Ich denke er wird davon ausgehen das du ihn vom Ergebnis in Kenntnis setzen wirst, sobald du weißt was los ist.
      Besorg dir morgen einfach einen Test und ansonsten kann sich die Regel schon mal verschieben, auch durch den innerlichen Stress den du dir grad machst.

      LG

      Du bist 2 Tage überfällig und noch nicht auf die Idee gekommen, einen Test zu machen??.??

      Und du v...... fröhlich ohne Verhütung und jetzt ist der Mann der Dumme?

      http://schwangerschaftszeit.de/schwanger-durch-lusttropfen/

      Kaum zu glauben, dass du 43 J. sein willst. vielleicht liest du auch hin und wieder die Bravo deiner Kinder......

      Der Klassiker mal unter umgekehrten Vorzeichen! Was würde einem Mann geraten?

      *Tja, hättest Du definitiv kein Kind mehr gewollt, hättest Du Dich sterilisieren lassen müssen.

      * Du musst jetzt die Verantwortung tragen und nicht einfach weglaufen.

      * Setz Deine Partnerin nur nicht unter Druck, wegen einer Abtreibung.

      * Du musst auf jeden Fall für das Kind aufkommen.

      * Sei nicht so ein Waschlappen, wer ohne richtige Verhütung f...en kann, der muss die Konsequenz mit tragen....

      So und so ähnlich....

      >> mit 41 hat er sich nicht unter Kontrolle? <<

      Mit 43 hat man Sex ohne Kondom und lässt den Mann erst eins überziehen, bevor er kommt? So wenig hatte ich mich selbst mit 16 nicht unter Kontrolle...

      Nimm´s mir nicht übel, aber ihm den schwarzen Peter zuzuschieben finde ich ziemlich daneben.

      Mach einen Test, dann hast du wenigstens Sicherheit. Danach müsst ihr eben entscheiden, wie es weitergehen soll. Und beim nächsten Mal -> gleich das Kondom überziehen.

      Testen bringt Klarheit

      Vorweg:
      An die Korinthendamen hätte ich hier gerne eine Tüte voll damit... - lässt sich unheimlich gut pupsen.

      Ihr beiden ward also in der Kiste und habt immer brav mit Kondom verhütet (wäre ja schon mal nicht so meines - aber jeder nach seiner Fasson). Dann schuppt der Junge sein drittes Bein in Dich rein und kommt sofort.

      Ey... - den hätte ich ohnehin schon abserviert - da hat man als Frau doch garnix von, oder?

      Er war darüber informiert, daß Du keine Kinder mehr möchtest. Warst Du darüber informiert, daß er keine Schmerzen damit hätte, wenn noch welche kämen?

      Dann würde ich sagen: Solltest Du tatsächlich schwanger sein (wäre unwahrscheinlich aber wer weiß das schon), dann gratuliere dem Vater, trage das Kind aus und - solltet Ihr Euch trennen - stellst Du eben nicht nur seinen, sondern auch des Kindes Koffer vor die Tür - schließlich hat er ja kein Problem mit einem weiterem Kind, oder verstand ich dies falsch? Du machst dann die Besuchsmuddi und aus die Maus.

      Das Ihr beide eher fahrlässig unterwegs ward ist unzweifelhaft. Du allein hast bestimmt - entgegen der Hyänenmafia dort oben - für mein Empfinden keine "Schuld". Ich finde es echt bezeichnend, daß die Frau auch in "spontanen" Aktionen immer dafür verantwortlich gemacht wird, wenn der Knabe sich nicht beherrschen kann. Frauen haben sich schließlich beherrschen zu können - das war doch schließlich damals schon so #ole....

      Dass Dein Freund sich nicht erkundigt, mag an seiner Furcht vor einer Vaterschaft liegen. Reden können die meisten nämlich deutlich besser als handeln.

      PS
      Nichts desto weniger zum Trotze warst Du echt nicht besonders gescheit, oder ?

      Ich gebe mal keine Wertung zu dem Geschehen an sich ab....haben schon genug Damen sehr ausführlich (und völlig unnötig) vor mir hier erledigt.

      <<<Was mich am meisten ärgert ist, dass wir uns eine Woche lang ab dem Sex die Köpfe heiß geredet haben>>>

      Das ist allerdings wirklich überflüssig gewesen.

      PZN 00041163

      Diese Nummer schiebst Du diskret einer der Angestellten in der Apotheke Deiner Wahl zu, und erhältst einen sehr zuverlässigen Schnelltest, welcher sogar schon 4 Tage VOR ausbleiben der roten Flut anzeigt, ob ein Braten in der Röhre sein könnte oder nicht.

      Sehr nervenschonend !

      Wirklich Gedanken musst Du Dir erst machen, wenn das Dingelchen anzeigt, dass Du für 2 futterst.

      (18) 12.10.15 - 14:26

      "Zu mir hat er gesagt, ich hätte mir ja die Pille danach holen können"

      Und da hat er vollkommen Recht!
      Was er gemacht hat ist unterste Schublade (allerdings bezweifle ich, dass er genau den passenden Tag und Moment ausgesucht hat, damit du auf jedenfall schwanger wirst), aber wenn du kein Kind mehr willst, dann hättest du dir die Pille danach am nächsten Tag besorgen müssen. Somit wärst du auf der sicheren Seite gewesen.

      Zudem solltest du selber verhüten, damit du nicht auf ihn angewiesen bist.

Top Diskussionen anzeigen