Fremdgehen ja/nein

    • (1) 12.10.15 - 12:29
      Pusteblume*

      Hallo !! Mein Lebensgefährte war letztens auf Geschäftsreise. Auf unserem gemeinsamen Ipad habe ich eine Nachricht gefunden, in der er mit einem Escort-Service Kontakt per SMS aufgenommen hat um sich mit einer Dame zu verabreden. ER hat dabei ganz konkret auch das Hotel angegeben in dem er wohnte.
      Ich habe ihn zur Rede gestellt, warum er sowas macht ... seine Antwort war, dass er sowas nicht gemacht hat - er hat mir erklärt dass es wohl ein Hacker gewesen sein muss, der ihn "ärgern" wollte ... aber mal ehrlich, ein Hacker sucht sich Daten von Onlinebanking, Kontaktadressen etc .... ich fühl mich total verarscht, aber er beharrt auf seine Meinung dass er es nicht war.

      Wie würdet ihr reagieren an meiner Stelle ?

      1000 Dank ... LG Pusteblume

      • Hallo,

        das ist Unsinn! Ich bin Informatiker und ich weiß, dass so etwas nicht geht!

        Woher soll den der Hacker das Hotel, das Datum, Handynummer und die Bankdaten wissen? Warum möchte der Hacker ausgerechnet ihn umbedingt ärgern und warum räumt er ihm sein Bankkonto nicht leer, sondern soll nur verfängliche SMS verschicken? Der Hacker muss auch wissen, dass er ne Freundin hat, die genau diese SMS liest...

        An soviele Daten kommt kein Fremder und soviele zufälle gibt es nicht!

        Er möchte dich hier nur für dumm verkaufen... #aerger

        Viele Grüße
        frau-j

        • (3) 12.10.15 - 14:12

          Ich wurde letztens gehackt und meine Hotelbestätigung war noch in meinen Mails, demnach hätte man dies bei mir rausfinden können, allerdings wollten die Hacker damit gar nichts. Da ging es um andere Dinge.
          Allerdings gebe ich dir absolut Recht, hier müssten schon viele Zufälle aufeinander kommen, das die Story des Mannes stimmt.
          Ich würde es ihm auch nicht glauben.

      (4) 12.10.15 - 12:44

      -----dass es wohl ein Hacker gewesen sein muss, der ihn "ärgern" wollte ---

      Ach Gott, was für eine bescheuerte Lüge.

    • Das ist doch Blödsinn mit dem Hacker (musste fast lachen als ich das las).

      Nimm doch mal im Namen Deines Mannes Kontakt zum Escort Service auf und schreibe per SMS sinngemäß, dass Dir der Abend sehr gut gefallen hat und ob es möglich ist, die Dame regelmäßig zu bestelltn oder so ähnlich.

      (6) 12.10.15 - 12:50

      Hallo.

      >>> seine Antwort war, dass er sowas nicht gemacht hat - er hat mir erklärt dass es wohl ein Hacker gewesen sein muss, der ihn "ärgern" wollte ... <<<

      #rofl#rofl#rofl

      Neben dieser saudoofen Lüge und der Tatsache, dass er Dich offensichtlich für total minderbemittelt hält und meint, Dich für dumm verkaufen zu können, ist ein eventuelles Fremdgehen fast zu vernachlässigen ...

      ... bei mir wäre der Ofen aus ...

      ... denn auf das Einknicken mit Rotz und Wasser heulen und jämmerlichen Treueschwüren und Blablablub (und das wird kommen, wenn er nicht stur an der Geschichte festhält und sich damit schon ins Aus schießt) hätte ich gar keine Lust ... spätestens dann würde ich jeglichen Respekt verlieren.

      LG

    • Das ist ja mal ein starkes Stück! Ist es denn zum "Vollzug" mit besagter Escortdame gekommen? Ich weiß ehrlich gesagt nicht, über was ich mich mehr aufregen würde, dass er ne Nutte aufs Hotelzimmer bestellt oder dass er dich für so blöde hält, die Story mit dem Hacker zu glauben.

      Tut mir sehr leid, du hast nicht nur einen untreuen Lebensgefährten, sondern auch noch nen dummen. Immerhin weißt du jetzt, was er so treibt in Abwesenheit.

      Wie werden jetzt denn deine nächsten Schritte aussehen?

      Ich wäre sehr beleidigt, dass er mich für derart blöd hält. Schon allein deswegen wäre bei uns ziemlich Feuer im Dach. Und dann würde ich mir in aller Ruhe überlegen, ob ich mir das noch geben müsste.

      lg thyme

      (9) 12.10.15 - 13:41

      Lass mich mal raten, er möchte keine Anzeige gegen den Hacker erstatten, weil er sagt, da kommt eh nichts dabei raus, richtig? :-)

      (10) 12.10.15 - 13:47

      Hallo,

      So ein Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen#rofl

      Ich würde wohl nicht sauer sein das er sich ne Nutte bestellt sondern das er mich derart für dumm verkauft#schock

      Ich würde der Sache nochmal auf den Grund gehen

      >> Warum möchte der Hacker ausgerechnet ihn umbedingt ärgern und warum räumt er ihm sein Bankkonto nicht leer, sondern soll nur verfängliche SMS verschicken? Der Hacker muss auch wissen, dass er ne Freundin hat, die genau diese SMS liest... <<

      Wenn er nicht nur fremdgeht, sondern dich auch noch so kackfrech anlügt - was soll man davon halten? Für wie dumm hält er dich eigentlich, dass er dir diese alberne Geschichte auftischt?

      Das müssen die saublödesten Hacker der ganzen Welt gewesen sein. Sie sind in der Lage, an div. Informationen zu kommen, haben Handynr., sämtliche Hotel- und Übernachtungsdaten und wissen damit nichts besseres anzufangen? Oder ist das ein besonderer Willkommensservice des Hotels?

      Hat er die Dame denn weggeschickt, wenn er sie gar nicht bestellt hat? Ich stelle mir das so vor, wie wenn jemand im Namen eines anderen 15 Pizzen bestellt und diese beim Nachbarn oder bösen Freund anliefern lässt. Wobei ich mir bei der Pizza ziemlich sicher bin, dass hier die Annahme verweigert wird.

      Dein Mann müsste doch völlig panisch gewesen sein, oder nicht? Wer weiß, welche wirklich wichtigen Daten sie noch gehackt haben.

      Was war das denn für ein Escort-Service?

      Nach meinem Kenntnisstand sollte man einen seriösen Begleitservice, der ggf. eine Begleitung zur Verfügung stellt nicht mit einem Prostituiertenservice gleichsetzen.

      Natürlich verabredet man sich im Hotel und gibt auch Kontaktdaten an, soll man sich erst am Restaurant treffen? Es macht durchaus sinn sich ein bisschen zu beschnuppern bevor man sich in Gesellschaft von ggf. wichtigen Geschäftspartnern begibt.

      Warum er dich nicht dazu mitnimmt wäre eine andere Frage aber bisher ist mmn. noch alles im grünen Bereich.

      Das mit dem Hacker schreit natürlich "ich hab was zu verbergen". Wäre also zu klären was oder ob er nur mal testen will wie du reagierst.

      Bring doch mal was über den Escort-Service in Erfahrung.

      Parallel kannst du deinen Mann ja auch fragen wer ihn da wohl ärgern wollte und wie derjenige an seine Daten gekommen sein soll.

      Die Antwort fände ich spannend.

      Gruß
      Ano

      Ich denke, wenn man eine Escortbegleitung bucht, gibt man immer die Adresse an. Sonst weiß die arme Frau ja garnicht wo sie hinsoll ;-). Vielleicht wollte er einfach nicht alleine essen? Ob er nun fremdging oder nicht weiß der Kuckuck (wahrscheinlich nicht mal der).

      Angefressen wäre ich, daß der Knabe mich für derart dämlich hält. Dies würde ich ihm auch deutlich vermitteln. Ob ich mich deswegen trennen würde? Keine Ahnung - mußt Du selbst wissen.

      (15) 12.10.15 - 17:55

      Mal ganz offen. Wenn ich auf Geschäftsreisen bin, buche ich mir auch häufig Damen.

      Geht schnell, man muss nicht lange Frauen anbaggern und man hat ein wenig Spass.

      Nur, wer fremd geht, muss auch etwas intelligent sein und darf keine Spuren hinterlassen. Wobei für mich Nutten kein fremd gehen ist, sondern einfach Triebbefriedigung.

      Sorry, auch wenn es die meisten Urbianerinnen nicht glauben, wir Männer tun es zur Lustbefriedigung und da können wir die tollste Frau zu Hause haben. Ich kenn nur wenige Bekannte, Kollegen, die es nicht tun. Aber das hat dann halt andere Gründe.

      Nun zurück zu Dir. Die Ausrede ist natürlich blöd. Aber was soll er Dir sagen. "Ja, Du hast Recht, ich habe mir eine Nutte aufs Zimmer bestellt?" Es ist zwar ehrlich, aber wäre es Dir so lieber?

      Wie ist ansonsten Euer Liebes-/Sexleben?

      • hallo,

        interessant... genauso wird es Beispiele geben, die das eben nicht tun. Und zur reinen Lustbefriedigung... das ist nicht nach jedes Mannes-Geschmack. Aber so bisschen hinterlässt dein Beitrag den Nachgeschmack, dass die meisten Männer so ticken.

        Und ja, es wäre die Chance gewesen, wenn man sie vorher nicht gefunden haben könnte (#bla), zu sagen, was ist - anstatt so einen Blödsinn zu erzählen. Jemandem so frech ins Gesicht zu lägen - nach dazu, wenn man die Person liebt - das kann auch nicht jedermann...

        Und deine letzte Frage scheint deine Theorie und Praxis dann doch in Frage zu stellen.
        So ganz schlau werde ich nicht daraus...

        VG

        • (17) 12.10.15 - 20:53

          Ich kann nicht sagen, wie viele Männer so ticken. Fast jeder Mann denkt mal mehr oder weniger viel zwischen den Beinen. Wie viele in Beziehung lebenden Männer tatsächlich es umsetzen, weiß ich nicht. Wenn ich meinen Bekanntenkreis als repräsentativ ansehe, dann jeder 2. von dem ich es sicher weiß, dass sie schon mal....

          Aber lassen wir das. Urbianerinnen glauben sowieso, dass nur der Mann der Nachbarin es tut.

          Die letzte Frage hat folgenden Hintergrund. "Läuft" in der Beziehung nicht mehr viel, ist die Gefahr, dass sich der Mann extern Sex holt noch größer.

          • Ein bisschen arg naiv, Deine Denke, in diesem Punkt würde es um eine Geschlechterfrage gehen!

            Ähm, mit Statistik hast du nichts am Hut, gell? Wie bitte soll denn DEIN Bekanntenkreis repräsentativ sein??? Das widerspricht sich doch schon per se! Ich meine, repräsentativ bedeutet doch, eine Stichprobe, die in ihrer Zusammensetzung alle Bevölkerungsschichten, -gruppen, -... wie auch immer gleichmäßig abdeckt. Da DEIN Bekanntenkreis nun mal mit dir bekannt ist, haben sie alle was gemeinsam. Und die, die dich nicht kennen, fehlen komplett. Also, dein Bekanntenkreis ist nicht repräsentativ - genauso nicht wie meiner oder der von sonstwem.

            (20) 14.10.15 - 09:12
            hzckmzchpzckmzch

            "Die letzte Frage hat folgenden Hintergrund. "Läuft" in der Beziehung nicht mehr viel, ist die Gefahr, dass sich der Mann extern Sex holt noch größer."

            das kann ich nur bestätigen. wieso soll ich leiden? meine frau schläft nicht mehr zusammen in einem bett, für mich ist dies die klare aufforderung, mir was anderes fürs bett zu besorgen. erzählen tue ich ihr das nicht und ich mache auch klar, das es keine spuren gibt, aber ein schlechtes gewissen, auch beim anlügen, habe ich null.

      Was meinst du was deine Frau/ Freundin macht, wenn du nicht da bist?????

      • (22) 13.10.15 - 00:29

        ***Was meinst du was deine Frau/ Freundin macht, wenn du nicht da bist????? ***

        Da kümmert sie sich um die Kinder. :-)

        #schrei #Baby #schrei #baby

        • (23) 13.10.15 - 07:48

          Ich glaube dass es mehr Männer gibt, Dir in einer rosaroten Wolke leben - als Frauen! Besonders wenn es um die eingeschätzte Treue des Partners geht.
          Die Frauen, die MANN für das größte Heimchen am Herd und für das größte Muttertier hält, sind die Schlimmsten.
          Frauen machen es nur raffinierter und lassen sich nichts anmerken und lassen sich nicht erwischen.

          • Das glaube ich allerdings auch! Ich denke mal, dass viele Männer aber aus allen rosaroten Wolken fallen würden, wenn sie wüssten was ihre Frauen zu Hause alleine so alles treiben.

            Ich kann es nur nicht verstehen und werde es nie, wieso Menschen freiwillig mit einem anderen zusammen leben, den sie von vorne bis hinten bescheißen. So viel vergeudete Lebenszeit. #zitter
            Dann wäre ich lieber auf ewig alleine, als mit jemandem zusammen zu sein, bei dem ich in der Ehrlichkeit Kompromisse machen müsste.

            (25) 13.10.15 - 09:34

            Ja, es gibt genug Frauen, die sich auch ab und zu etwas Abwechslung suchen.

            Es ist nur Sex.

            Treue ist jedoch für mich deutlich mehr. Sex spielt da für viele die größte Rolle. Für mich nicht (mehr). Treue ist für mich viel mehr. Treue ist für den Anderen da zu sein, ihm loyal zur Seite zu stehen, gemeinsam durch das Leben zu gehen, gemeinsam etwas aufzubauen, gemeinsam Kinder groß zu ziehen, Interessen zu teilen etc.

            Viele Menschen glauben jedoch, da es "unsere Gesellschaft" so vorgibt, wenn einer sexuell fremd geht, dass er den Partner nicht mehr liebt, da ja Sex nur in der Beziehung statt finden soll.

            In jungen Jahren habe ich auch sehr stark Sex mit Liebe verbunden. Jetzt bin ich fast 60 und kann das gut trennen.

Top Diskussionen anzeigen