Freund verhält sich wie ein Arsch

    • (1) 07.11.15 - 10:04
      ÄrgerTrauerKontra

      Guten Morgen,

      folgendes Szenario möchte ich schildern und bitte um eine Einschätzung von Euch:

      Gestern morgen fährt der Freund von mir aus zur Arbeit. Es folgen wie immer 2-3 Telefonate, das Letzte gegen Spätnachmittag, kurz vor Feierabend. Er will, wie immer, sich später melden oder direkt vorbeikommen.
      Ich frage wegen Essen, er meint, er habe auf nichts Hunger. Normalerweise gehen wir Freitags meistens auswärts Essen, wegen Baby habe ich vorgeschlagen zu kochen.

      Ich bereite dann auch etwas vor. Kein Anruf. Um kurz nach 22h kommt ein Anruf, er denkt ich sei die Frau eines Geschäftspartners, mit dem er sich heute treffen will. Bemerkt während des ganzen Telefonats nicht, dass ich es bin.
      Nachdem wir aufgelegt haben, ruft er mich wieder an, um mir zu sagen, dass die Frau seines GP völlig seltsam sei.
      Er hat immer noch nicht begriffen, dass ich es war, die er anrief. Nun, er wolle bald nach Hause kommen.
      Er rief dann später von zu Hause an, sein Handy sei verloren, es hing aber an der Steckdose.
      Heute morgen kam er vor seinem Termin kurz vorbei, um etwas zu holen, ich und unser Kind fanden quasi null Beachtung. Er habe seit Tagen nichts gegessen und würde sich bei sich etwas machen.
      Dazu muss ich sagen, dass ich ihm jeden Tag gekocht habe. Er meinte dann,meine Niedersachsenpampe könne er nicht essen, er brauche seine Nahrung.
      Ich sagte ihm, dass er jemand anderen beleidigen kann und dann solle er eben woanders essen demnächst. Darauf er, das solle doch keine Beleidigung sein. Nee, is klar...

      Kurz eben ein Anruf von unterwegs. Er habe das Auto gesehen, was er so gerne hätte, damit würde ER dann in unseren Lieblingsferienort fahren.

      Ich bekomme hier gerade die totale Krise. Was soll das bitte? Langsam bekomme ich es mit der Angst zu tun....#zitter

      Nach außen gibt er den freudestrahlenden Papa und seit ein paar Tagen kümmert er sich null, außer dass er Pampers mitbringt. Und unser Kind bekuschelt, solange es ruhig ist....

      Er ist mir plötzlich so fremd. Ich bin total verunsichert....

      Danke!

      • Von einer Bekannten vom mir ihr Mann hat sich auch beschwert wegen Essen, hat sie es weg geschmissen.

        Der hat nie wieder ein Ton gesagt.

        Sage halt mal zu deinem koche mal was für uns. Da siehste ob er kochen kann. Lade doch mal ne Freundin an das Du kochSt und Sie das beurteilt.Ist nicht böse gemeint.

        Wenn er schon nicht merkt das Du es warst, unterhalte Dich halt so als ob Du Sie wärst, und dann später mich zu erkennen geben, dass Du es bist. Bis Doch kein Fußabtreter. Und noch was man muss die Männer mit ihren eigenen Waffen schlagen.

        Hallo,

        Warum kochst du noch für ihn?
        Und das er dich am Telefon nicht erkennt, ist ja schon schlecht. Ist schon sehr unaufmerksam.

        Lg

        Ich habe glaube ich nicht alles so kapiert.zum Beispiel warum er zu eurem urlaubsort fährt und das ganze mit dem Anruf und handy.nimmt er Drogen oder so?der hört sich reichlich wirr an. :-)
        Also kochen könnte er vorerst alleine und ich wäre auch total sauer. Lass ihn doch erstmal links liegen.

      • (5) 07.11.15 - 13:43

        Dein Beitrag ist aber auch etwas wirr.

        Warum hast du deinem Freund denn nicht sofort gesagt, dass du am Telefon bist und nicht die Frau seines GEschäftspartners? #kratz Das ist ein sehr seltsames Verhalten von dir.

        Warum ruft dein Freund regelmäßig 3 mal von der Arbeit an? Was gibt es 3 mal zu erzählen, wenn man sich morgens und abends sieht?

        Wenn dein Freund seine eigene Wohnung hat, dann würde ich an deiner Stelle genauere Absprachen darüber treffen, wann ihr euch seht.

        Ich glaube ihr müsst darüber sprechen, was ihr voneinander erwartet. Wie viel Einsatz und Präsenz erwartest du von deinem Freund? Ist das mit seinen Wünschen vereinbar? Grundsätzlich würde ich auch dafür sorgen, dass ich tagsüber meinen Dingen nachgehe und mich weniger auf meinen Freund konzentriere und auf jede Kleinigkeit, die er sagt und tut. Wenn man das so liest hört es sich an, als ob du den ganzen Tag zu Hause wie auf glühenden Kohlen sitzt und nur auf die Anrufe deines Freundes wartest und darauf, dass er zu dir kommt.

        Das kann ich sogar verstehen. Wer wird in einer Partnerschaft mit Kind gerne hängen gelassen? Auf der anderen lebt ihr nunmal nicht zusammen. Für deinen Freund ist das ja durchaus eine angenehme Situation. Er kann zu dir und zum Baby kommen, wenn ihm danach ist und wenn es ihm zuviel ist, sagt er ab und geht einfach in seine Wohnung.

        Für manche Frauen ist das durchaus ein attraktives Modell. Diese Frauen sitzen aber nicht ängstlich zu Hause und warten auf Anrufe. Gefällt es dir denn, dass ihr nicht zusammenlebt?

        Grüße
        Luka

        Oh je , einer der Klassiker! Du hast dich in ein Arschl...... verguckt und jetzt

        wirst du für ihn langweilig und unwichtig.
        Tip: Setzte ihm und dir einen Zeitpunkt bis zu dem sich etwas ändert , sonst
        ist Ende mit Euch.
        MACHST DU NICHTS ;ÄNDERT SICH NICHTS!!!!

        • (7) 07.11.15 - 15:02
          ÄrgerTrauerKontra

          Windsegler, aber wieso langweilig? Ich verstehe es nicht. Es ist ja nicht so, dass ich irgendein Bündel mit mir trage, sondern es ist unser Kind.

          • Ob er deiner überdrüssig ist hat doch nichts damit zu tun ob du schwanger bist oder nicht. Oder denkst du dein Bauch mache dich für ihn zum interessanten Objekt, du als Person nicht?

            • (9) 07.11.15 - 18:55
              ÄrgerTrauerKontra

              Da wir unser Leben gemeinsam verbringen wollen, gehe ich davon aus, dass er meiner eben nicht überdrüssig ist.

              Und wenn man sich für ein Kind entscheidete, dann will er mich doch hoffentlich nicht nur als Gebärmutter....

      Dein Text ist wirklich wirr. Willst du damit ausdrücken, dass er sich in einer Art und Weise plötzlich so verändert, dass eine psychische Krankheit dahinter stecken könnte? Das was du beschreibst klingt für mich zwar eher nach einer verkorksten Beziehung mit beiderseitigen Kommunikationsdefiziten.

      He? Ich versteh nur Bahnhof #kratz

      Hallo, ihr habt ein gemeinsames Kind und wohnt nicht zusammen und er kommt auch nur manchmal? Bist du sicher, dass er auch denkt, dass du seine Freundin bist? Ich verstehe die Geschichte ehrlich gesagt nicht ganz. LG

    Ich finde es schon seltsam, das ihr ein gemeinsames Kind habt, aber nicht zusammen wohnt. Warum ist das so?

    Noch seltsamer ist, dass er nicht deine Stimme am Telefon erkennt. Hast du dich nicht mit deinem Namen oder "Hallo" gemeldet oder mit ihm gesprochen? Um das einschätzen zu können, müsstest Du erklären, wie das Telefonat genau abgelaufen ist.

    Vielleicht will mit mit euch in euren Lieblings-Ferienort fahren? Wieso sollte er dir das sonst so sagen?

    Ich werde nicht ganz schlau aus deinem Beitrag. Du wirkst aber einsam, verunsichert und vollkommen auf deinen Freund fixiert, als ob er mit dem Kind dein alleiniger Lebensinhalt wäre.

    Rede mit deinem Freund, dass du unglücklich bist, dich einsam fühlst und dass dir sein Verhalten verändert und seltsam vorkommst.

    • (15) 09.11.15 - 07:32

      Ich finde es schon seltsam, das ihr ein gemeinsames Kind habt, aber nicht zusammen wohnt. Warum ist das so?

      * Weil es meine Wohnumstände hier (für ihn) nicht zulassen, dass er mit einzieht.

      Noch seltsamer ist, dass er nicht deine Stimme am Telefon erkennt. Hast du dich nicht mit deinem Namen oder "Hallo" gemeldet oder mit ihm gesprochen? Um das einschätzen zu können, müsstest Du erklären, wie das Telefonat genau abgelaufen ist.

      * Doch, ich habe mich wie immer erkennbar gemeldet und war leicht geschockt, dass er so drauf war, mich nicht zu erkennen. Daher habe ich, obwohl es vielleicht nicht ganz fair war, weitergespielt. Selbst als ich vorgab, den Geschäftspartner ans Telefon zu holen und eine Männerstimme imitierte, hat er es NICHT gemerkt. #zitter
      --------------------------------------------------------------
      Vielleicht will mit mit euch in euren Lieblings-Ferienort fahren? Wieso sollte er dir das sonst so sagen?
      * Das kann schon sein, aber wieso spricht er immer von ICH ICH ICH, wenn er uns meint?
      ----------------------------------------------------------------------
      Ich werde nicht ganz schlau aus deinem Beitrag. Du wirkst aber einsam, verunsichert und vollkommen auf deinen Freund fixiert, als ob er mit dem Kind dein alleiniger Lebensinhalt wäre.

      * Bin ich auch. Meine beste Freundin ist fast 500km weit weg. Mein bester Freund ist vor einiger Zeit plötzlich verstorben Ohne Baby bin ich da immer mal spontan hingedüst. Würde ich jetzt auch machen, aber es ist eben nicht mehr so einfach.

      Und bei seinen Freunden wird immer was getrunken. Da ich überhaupt keinen Alkohol trinke kann ich das nicht gut ab, wenn es zuviel wird. Meine Arbeit und mein Studium habe ich momentan nicht, durch die Elternzeit. Das macht mich schon sehr einsam und ja, vielleicht auch fixiert auf ihn. Obwohl ich sehr eigenständig bin.

      Aber er meint immer noch sein Junggesellendasein haben zu können, wenn er es mal wieder braucht. Gönne ich ihm ja, aber nicht so willkürlich!
      Andererseits bekommt er schon die Krise, wenn ich mal eine halbe Stunde nicht erreichbar bin.
      ---------------------------------------------------

      Rede mit deinem Freund, dass du unglücklich bist, dich einsam fühlst und dass dir sein Verhalten verändert und seltsam vorkommst.

      * Das versuche ich schon. Und ich habe manchmal den Eindruck, dass er es nicht versteht. Er meint dann, ich hätte doch unser Kind hier. Wie könne ich dann einsam sein.....

      • Es gibt dich und es gibt ihn. Das "ihr" scheint Defizite zu haben. Wenn deine Wohnsituation ein Zusammenleben nicht zulässt - und ggf seine auch nicht - warum ändert man das nicht? Irgendwie habe ich den Eindruck, als ob er gar kein richtiges Familienleben mit dir will. Vielleicht irre ich mich auch, aber dein Bauchgefühl scheint dir das Gleiche zu sagen. Die Dinge, die du beschreibst, hören sich sich jetzt nicht so Besorgnis erregend jedes Detail für sich. Aber das Gesamtbild zeigt keine schöne und harmonische Familie (zusammenlebend und mit Trauschein). Und das scheint dir zu fehlen.

        Wie wäre es mit einer Paartherapie?

        • (17) 09.11.15 - 09:39

          Ich denke ich weiß woran es liegt. Und zwar habe ich schon Kinder. Daher u.a. hatten wir beschlossen, dass wir vorerst getrennt wohnen.

          Nun möchte ich aber unserem Kind ein stabiles Umfeld bieten, das klappt hier aber in einer Patchworksituation mit meinem pubertierenden Sohn ganz sicher nicht. Meine Große wird sicher noch länger hier sein als geplant, da sie erst in 3 Jahren ihr Abi macht.

          Und das Leben in einem Haus mit meiner Mutter gestaltet sich stressiger als gedacht, weil ihr Kontrollzwang immer mehr zunimmt.

          Wir wollen einfach in Ruhe leben und sie kommt wirklich jeden Tag mit irgend etwas.

          Gestern Morgen wollte er um 8h eine auf dem Balkon rauchen, da ruft sie von oben aus dem Fenster, dass er das und das tun solle.
          Da bekommt er die Krise.....in meinen Augen zu Recht.
          Mit allen Kindern eine Wohnung finden ist utopisch. Ich muss noch die Schulden meines Ex abzahlen,

          Aber so ungeklärt halte ich das nicht aus.

          Sollten meine "ersten" Kinder zu ihrem Vater ziehen, ist das herzlos? Denn eigentlich würden wir hier gerne ganz weggehen in absehbarer Zeit. Das hat mir mein Ex aber gerichtlich untersagen lassen.

          Und das wollen sie aber sicher auch nicht.

          Muss ich jetzt deswegen die nächsten 10 Jahre auf ein Zusammenleben verzichten? Und die Kleine auf ihren Papa? Ich weiß nicht was richtig ist.
          Ich kümmere mich nun schon seit 7 Jahren alleine um meine Großen. Auch finanziell. Wir harmonieren grundsätzlich sehr.
          Nur sehe ich keine Lösung bisher.

          • Dein Freund stiehlt sich aus seiner Verantwortung. Richtig und gut wäre es, wenn ihr eine Wohnung zusammen bezieht - notfalls mit Unterstützung vom Staat. Warum lasst ihr euch nicht beraten?

            Dein Freund muss auch deinen pubertierenden Sohn akzeptieren bzw. mit ihm zusammenleben können. Es kann nicht sein, dass deine älteren Kinder abgeschoben werden sollen oder das wegen ihnen ein Zusammenleben nicht möglich ist. Wie heisst es so schön: "mich gibt es nur mit meinen Kindern."

Konsumiert er irgendwelche bewusstseinsverändernden Substanzen???

Eure Beziehung ist ohnehin ziemlich schräg. Du gibst die Mutti für ihn, die brav das Essen bereithält und er geht bei dir nach Belieben ein und aus.

  • (20) 09.11.15 - 07:16
    ÄrgerTrauerKontra

    Er hatte was getrunken, es aber abgestritten. Drogen nimmt er nicht.

    Und eigentlich verstehe ich ja auch, dass er abends von der Arbeit ko ist, daher koche ich gerne für ihn. Aber blöd komme ich mir schon vor. Wenn ich dann nämlich nichts mache, beschwert er sich.

Hallo,

also ihr beide führt schon eine komische Beziehung.

Bei dem Anruf - ich verstehe echt nicht, warum Du Dir das Ganze anhörst bis zum Schluss.
Wäre es mir passiert, hätte ich irgendwann etwas harsch unterbrochen und z.B. gesagt "Haaaallooo! Steeefan! Mach mal Pause! Hier ist nicht die X, sondern ICH bin es!!!"

Bei dem Gemecker am Essen hätte ich ihm mal auf den Zahn gefühlt, was ihm daran nicht passt. Vielleicht ist ja etwas dran.
Wenn nicht, dann hätte ich ihm den Teller weggezogen und ihm gesagt, dass er sich dann selber ein Brot schmieren soll oder sich unterwegs was holen soll.

Und warum ihr nicht zusammen wohnt, ist schon komisch.

Du sagst, Deine Wohnverhältnisse erlauben es nicht (wieso eigentlich?Wohnst Du im Haus Deiner Eltern oder sowas in der Art?) - ja, dann sucht Euch halt eine gemeinsame Wohnung!

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ihr beide nicht aus Eurer Komfortzone raus wollt, um klar Stellung zu beziehen.

LG

Top Diskussionen anzeigen