finde meinen Freund zunehmend unattraktiv - was kann ich machen?

    • (1) 13.11.15 - 13:35
      Wert auf Äußeres

      ich brauche dringend Rat.
      ich habe meinen Freund vor 8,5 Jahren kennen gelernt. Fand ihn attraktiv, vor allem vom Herzen her, aber auch das Äußere. er war damals durchtrainiert und braun gebrannt. und wir hatten eine intensive innere Verbindung, ist aber nichts passiert.
      in den folgenden 6,5 Jahren hatte ich eine andere Beziehung, heiratete, bekam 2 Kinder und sah IHN nur auf Facebook, kein richtiger Kontakt. Er heiratete auch, keine Kinder.
      Dann trennte ich mich von meinem Mann.
      Ich nahm mir ein Herz, kontaktierte ihn, da ich ihn nie vergessen konnte und zack - waren wir zusammen, noch bevor wir uns wieder trafen.
      (Er war in der Zwischenzeit auch getrennt und kurz darauf geschieden)
      Ich war im 7. Himmel.
      Als ich ihn dann traf, kam der erste kleine Schock: er sah längst nicht mehr so gut aus, hatte einen deutlichen Bauch, was mich im Allgemeinen total abturnt, ich kann einfach nichts dagegen tun.
      Meine Gefühle waren und sind aber so stark, dass ich ihn trotzdem wollte.
      Wir hatten lange Zeit den besten Sex, den ich je hatte.
      Mittlerweile wohnen wir zusammen, ich bin von ihm schwanger und wir haben jede Menge Alltagsstress und Differenzen.
      Er liebt es, laufen zu gehen und trotzdem macht er es von sich aus fast nie.
      Ich bin sehr sportlich und auch (abgesehen vom Schwangerschaftsbauch) immer noch schlank und attraktiv (sorry für die Selbst-Lobung, ist nicht so gemeint).
      Ich fahre noch so oft es geht mit dem Fahrrad, er hat 3 Fahrräder, fährt aber gar nicht mehr damit.
      Ich weiß nicht, warum es genau so ist, ich sehe ihn nicht übertrieben viel oder ungesund essen, aber er geht stückchenweise am Bauch mehr auseinander, je weniger er Sport treibt.
      Und mir macht das leider viel aus.
      Selbst im Sommer, als er sich viel mehr bewegte, verschwand sein Bauch nicht ganz.
      Zudem ist er groß (für mich attraktiv), lässt aber die (recht breiten, auch attraktiv) Schultern oft hängen und macht einen Buckel.
      Er ist sehr stark behaart, auch auf den Schultern, was ich irgendwie unangenehm finde (nur die Rückenbehaarung). Zudem ist er recht blass, was das Bild in dem Zusammenhang nicht schöner macht.
      Viel mehr stört mich aber, dass er sich nicht oft duscht, aus Prinzip, weil er früher mal Hautprobleme hatte und ihm ein Arzt sagte, er solle nicht täglich duschen. De facto duscht er aber nur alle 3-4 Tage und im Sommer hatten wir eine heftige Diskussion, weil ich wegen der Schwangerschaft so empfindlich auf Geruch bin.
      Er bekam das auch oft von anderen gesagt, dass er stinke.
      Er wäscht sich fast täglich, aber nur seine Haare, sein Gesicht und seinen Schniedel.
      Alles davon nur mit Wasser und es stinkt am Abend trotzdem.
      Seine Füße riechen immer gut, weil er Fußpilz hat, sich aber gewissenhaft darum kümmert und sie täglich mit Öl einreibt (nach einiger Diskussion nicht mehr mit purem Teebaumöl, was mich [ohne Witz] in der Schwangerschaft Herzrasen kriegen lässt und ich fast umfalle wg. Kreislauf)
      Im Sommer sah er es wohl dann endlich ein, wieder mehr zu duschen, jetzt sagte er mir klipp und klar, dass er das nicht machen werde.
      Und ist tierisch beleidigt, dass ich überhaupt etwas sage.
      Er kratzt sich oft am Rücken und mittlerweile ekelt mich das richtig.

      Kurzum: ich liebe den Sex mit ihm, aber mittlerweile habe ich einfach Riesenprobleme, mich darauf zu konzentrieren, ohne dass mich was abturnt.
      Entweder irgendwas stinkt (Gesicht oder Haare, dabei küsse ich ihn so gern), oder ich streiche über seine Rückenbehaarung, oder es missfällt mir, wie weich und wenig straff sein Körper ist.
      Das Letztere tut mir so leid, aber ich KANN einfach nicht anders, soviel ich versuche, es toll zu finden, dass seine Formen weich sind, ich SEHNE mich nach Straffheit.
      Überhaupt einfach nach Männlichkeit.
      Dazu gehört für mich z.B. auch, dass ich Erregung seinerseits spüre, ohne mich dafür außergewöhnlich ins Zeug zu legen.

      Er ist der erste Mann (und ich hatte einige), der sich nicht davon beeindrucken lässt, wenn ich meinen (wirklich sehr ansehnlichen und straffen) Hintern in seinem Schoß reibe.
      Wenn er müde ist, geht gar nichts. Und das ist oft der Fall.
      Zudem hat er eine echt verschobene Selbstwahrnehmung. Schaut sich kaum im Spiegel an (nackt) und wundert sich einerseits wenn seine Familie (teilweise selbst sehr beleibt) ihn sogar darauf anspricht, dass er deutlich zugenommen hat (es liegt nicht an meinem Essen, wir kochen super gesund und alle anderen sind super schlank), andererseits bezeichnet er sich ernsthaft als gutaussehend, obwohl er nicht gerade wie ein Model daher kommt und auch kein so hübsches Gesicht hat.
      Sein Lachen ist schön, wenn es zärtlich ist, und auch sonst, wenn er laufen geht oder tanzt, oder sich sonst wie bewegt, sind das super ästhetische Bewegungen und ich finde ihn dann wirklich schön, aber mehr das Gesamtbild und auch mehr die Ausstrahlung.

      WAS KANN ICH TUN?
      Wie kann ich dazu kommen, den Mann an meiner Seite wieder attraktiv zu finden?
      Hab grad echte Schwierigkeiten, nicht an andere Männer zu denken...
      Dabei will ich nur ihn!

      danke für Tipps, bin echt etwas verzweifelt
      (mir haben schon mehrere Ex gesagt, dass JEDER Mann, der mal mit mir zusammen war und im Bett, das jederzeit wieder machen würde, weil ich so schön, attraktiv und gut im Bett sei. Ich schreibe das nicht, um mich besser zu stellen oder weil ich davon so überzeugt bin, aber wieso klappt das bei ihm nicht so?
      Ich pflege mich sehr und treibe für die fortgeschrittene Schwangerschaft noch verhältnismäßig viel Sport.
      Kürzlich war ich bei Beate Uhse shoppen, das eine Teil war auch der Volltreffer, aber das andere hab ich noch gar nicht vorgeführt, weil ich mich gar nicht danach fühle.
      Ich hätte einfach gerne, dass er auch mal was dafür tut, dass ICH IHN attraktiv finde, dass er mal Kerzen anzündet, es uns schön macht, mir eine Massage anbietet oder oder oder
      oder dass er mir einfach zeigt, dass es ihn anturnt, wenn er mich berührt.
      Ich habe das Gefühl, dass er nur erregt ist, wenn ich ihn richtig verführe, ,mit allem drum und dran und ihn viel streichle.
      Das frustriert. In der Vergangenheit = bei anderen Männern musste ich nur mit dem Arsch wackeln oder was ins Ohr flüstern...)

      Danke.
      LG

      Ich glaube mich zu erinnern, dass du vor Wochen/Monaten schon geschrieben hast und viele Anregungen erhalten hast.

      Einige Dinge sind Geschmackssache, und damit dein Problem, wenn du nicht auf behaarten Rücken stehst oder auf Bauchansatz. ABER du hast ihn so kennengelernt und bist so mit ihm zusammen gekommen. Dazu ging das mit dem Kind dann doch etwas sehr schnell, geradezu überstürzt.

      Was indiskutabel ist (in meinen Augen) ist die fehlende Hygiene/die Geruchsimmission. Da gäbe es bei mir keine Diskussion, echt nicht.

      Ihn ändern wirst du nicht können, dich selber wohl auch nicht, also wird das Fazit sein, dass ihr früher oder später getrennte Wege gehen werdet, einfach weils nicht passt.

      Einerseits solltest du aufhören, sich selbst zu beweihräuchern. Es ist einfach etwas zu viel in einem einzigen Post.

      1. "Ich bin sehr sportlich und auch (abgesehen vom Schwangerschaftsbauch) immer noch schlank und attraktiv"

      2. "wenn ich meinen (wirklich sehr ansehnlichen und straffen) Hintern"

      3. "JEDER Mann, der mal mit mir zusammen war und im Bett, das jederzeit wieder machen würde, weil ich so schön, attraktiv und gut im Bett sei."

      4. "...weil ich so schön, attraktiv und gut im Bett sei"

      Du bist zu sehr auf Äußerlichkeiten fixiert, finde ich. Das ist oberflächlich und schade.

      Auf der anderen Seite finde ich es ekel erregend, wenn sich ein Mann nur alle 3-4 Tage duscht. Das Waschen, da ohne Seife und Shampoo, zählt nicht richtig. Du schreibst ja selbst, das er stinkt. Ich würde es ihm immer wieder gaaanz deutlich sagen, das es unangenehm riecht. Und ihn zum Dermatologen schicken, der ihm eine Waschlotion für empfindliche Haut empfehlen kann. Mein Vater hatte auch super empfindliche Haut und eine besondere Waschlotion, ich weiß leider nicht mehr, wie sie hiess.

      Dein Mann sollte zumindest die Körperteile, die am meisten riechen, wie Po, Genitalien, Achseln und Füsse täglich mit einer geeigneten Seife bzw. Waschlotion waschen. Genau das sind meistens auch die Zonen, in denen die Haut nicht so empfindlich ist. In dem Punkt, dass dich das ekelt, verstehe ich dich.

    • Poste als Beweis ein Bild von deinem ansehnlichen und straffen Hintern
      :-p

      • (8) 13.11.15 - 15:16
        Wert auf Äußeres

        ihr seid ja so witzig und auch so konstruktiv.
        ist übrigens der Fummel von Beate Uhse.
        und schwanger bin ich auch, nur falls ihr euch darüber auch noch lustig machen wollt.

        • Wie alt bist du denn ? :-)

          So wie du dich beschrieben hast , habe ich echten Granate erwartet wenn ich ehrlich sein muss ;-) ich dagegen muss mit 42 ja stolz sein ;-)

          Abgesehen davon , das geht ja garnicht mit deinem Freund was an seiner Körperhygiene geht.
          So was wäre für mich ein Trennungsgrund . Er scheint mir einfach faul zu sein !

          • (10) 13.11.15 - 17:55
            Wert auf Äußeres

            ich bin 32

            ich habe mich selbst als attraktiv und sehr sportlich beschrieben.
            das erste ist das, was mir andere sagen, das zweite auch + Selbsteinschätzung.
            meinen Hintern habe ich als ansehnlich und straff beschrieben.
            sorry, dass es keine fotografisch wertvolle und pornografisch zufrieden stellende Aufnahme ist.
            dass ich schön bin, sagen mir andere. ob ich das finde, habe ich nicht gesagt, ich habe genug an mir auszusetzen, wie fast jeder wahrscheinlich.
            ist man wegen solcher Einschätzungen jetzt arrogant?
            habe ICH über MICH gesagt, ich sei eine Granate?
            kann ich gar nicht beurteilen, ob ich das bin.

            aber Selbstbewusstsein habe ich.
            allerdings weniger wegen meinem Äußeren.
            ich finde das eine sehr seltsame Haltung hier im Allgemeinen, dass positive Selbstbeschreibung als Selbstbeweihräucherung gilt.

            Ich bilde mir nicht besonders viel auf mein Äußeres ein - außer auf die Sportlichkeit, denn die ist das, was ich beeinflussen kann.
            Den Rest hat mir der liebe Gott mitgegeben.
            Und ob andere das schön finden, liegt im Auge des Betrachters.

            Ich hatte diese Aussage anderer lediglich hinzu gefügt, weil ich verwundert bin, dass ich mich so anstrengen muss, um meinen Freund sichtbar oder spürbar zu erregen.

            ist das so schwer zu verstehen, dass ich das erläutern will?
            normalerweise bekommt man dann Antworten wie: vielleicht findet er dich ja nicht anziehend? oder: vielleicht könntest du selbst ja mehr auf dich achten, mehr Sport treiben?
            dem wollte ich vorbeugen. meine Herren, wie sollen denn Selbstbeschreibungen eurer Meinung nach aussehen?
            Habt ihr nicht genug Selbstachtung, euch positiv darzustellen?
            oder ist das dann gleich wieder arrogant?

            #gruebel

            • Das ist ohne Zweifel ein schwieriges Thema hier.

              Die Keule der Oberflächlichkeit wird schnell geschwungen.
              Vielleicht auch um sich die eigene mangelnde Disziplin schön zu reden oder zumindest davon abzulenken.
              Mir wurde sogar schon unterstellt, ich würde meine Töchter in eine Essstörung treiben.
              Ich würde es auch nicht ausschliessen, dass mittlerweile beide auf halbwegs gesunde Ernährung und Bewegung achten, einfach weil mein Mann und ich es auch tun.Mein Sohn, der immer leicht untergewichtig war, allerdings auch.

              Natürlich sollte man jeden so akzeptieren wie er nun mal ist.Missionieren kommt meist nicht gut.
              Bei eurem erneuten Zusammenkommen gab es augenscheinliche Hinweise , dass ihm das nicht so wichtig ist.

              "Ich habe mich selbst als attraktiv und sehr sportlich beschrieben.""
              Findest du das nicht etwas oberflächlich ?

              Ich mach selber Bodybuilding seit 20 Jahren , das Foto sieht OK aus , aber unter sportlich verstehe ich was anderes ;-)

              ""das erste ist das, was mir andere sagen, das zweite auch + Selbsteinschätzung.
              meinen Hintern habe ich als ansehnlich und straff beschrieben.""

              Ich finde gut wenn die Frauen selbstbewusst sind :-) aber ich lese von dir viel Oberflächlichkeit und Selbstüberschätzung .

              ""sorry, dass es keine fotografisch wertvolle und pornografisch zufrieden stellende Aufnahme ist.""

              Das hat doch keine von dir verlangt hier :-) oder wolltest du nochmal ein Foto posten ;-) ?

              ""dass ich schön bin, sagen mir andere. ""

              Es geht nicht um deine Schönheit , sondern um deinen freund der sich gehen lässt .

              Worum geht es hier eigentlich ?

              Um dich oder um dein Freund der stinkt ? ;-)

        Das ist jetzt echt daneben.

<<Ich nahm mir ein Herz, kontaktierte ihn, da ich ihn nie vergessen konnte und zack - waren wir zusammen, noch bevor wir uns wieder trafen.<<

Hä? Wie geht das denn?!

Gruss
agostea

(18) 13.11.15 - 15:07

Na ist dich Klar: online sex! Danach ist na eh zusammen

die duschsache wäre für mich ein trennungsgrund. alles andere kommt danach.
v

wie kann man mit jemandem zusammen kommen bevor man ihn sieht??

(20) 13.11.15 - 14:58

#koch so was beim Mittagessen zu lesen....#rofl

Für mich wäre klar: Keine Körperhygiene = kein Sex / Zärtlichkeiten. Bei Problemhaut sind Grundreinigung und Cremen danach sehr wichtig, besser als seltener Waschen, denn da toben sich die Bakterien richtig aus.

Wie wäre es mit Schocktherapie? Ich würde ihm ein XXL-Poster von ihm schenken, damit er sich von der Seite sieht:-p

Freitag ist Freutag #huepf

Hat ihr irgendwer was von oberflächlich geschrieben? Das kann nicht sein.

Sorry, aber ich muss meinen Freund zitieren: "So was willste nicht zu Hause haben!" und dabei würde er nicht den Mann meinen...

Dein Mann ist also ein degenerierter und ekliger Waldschrat, du eine spitze Lady.
Mir wird bei der Beschreibung von ihm übel.

Ändern will er sich nicht.
Sex will er nicht.
Trennen willst du dich nicht.
Was soll man jetzt noch bitte raten?

  • (23) 13.11.15 - 15:25

    Sex will er, wenn er sich gut fühlt, d.h. nicht müde ist etc.
    Aber offensichtlich hat er's nicht so mit dem Verführen etc.
    Und für seine Hygiene tut er seiner Meinung nach ja auch viel, immerhin wäscht er sich so gut wie täglich, das können nicht alle Männer von sich behaupten.
    Er hat offensichtlich einfach Panik, dass er wieder schlimmer Haut kriegen könnte. Und alles andere scheint da für ihn nicht so schlimm zu sein, selbst wenn ihm Bekannte (nicht mal Freunde) sagen, dass er stinkt.

    Er hat ganz viel, für das ich ihn liebe.
    Aber ich würde ihm einfach gerne wieder ohne Vorbehalte näher kommen können, ich bin einfach, da schwanger, sehr geruchs- und hygieneempfindlich.

    Mensch, gibt es hier niemanden, der für sowas schonmal ne konstruktive Lösung gefunden hat?

    • <<<Mensch, gibt es hier niemanden, der für sowas schonmal ne konstruktive Lösung gefunden hat? >>>

      Wie wär`s mit reden?

      Was erwartest du denn hier für Tipps?

      Sag ihm ehrlich, was dich stört und was du dir wünscht.

      Mehr kannst du nicht machen.

      • (25) 13.11.15 - 15:36
        Wert auf Äußeres

        er fühlt sich immer komplett in Frage gestellt, wenn ich ihm sowas sage.
        Wenn ich ihn bitte, einfach mal auszuprobieren, etwas mehr zu duschen z.B.
        Ich sage es freundlich.
        Letztes Mal habe ich ihm ein paar Stunden nach dem Sex gebeichtet, dass ich seinen Kopf nicht nah haben konnte, weil seine Haare so gerochen haben.
        Da ist er dann gleich beleidigt.

        Letztens habe ich sein Kopfkissen samt Füllung auseinander genommen, gewaschen und wieder alles "zusammen gebaut".
        Ich habe ihm zärtlich gesagt, dass ich das für ihn getan habe, was auch stimmte, ich hatte das mit allen Kissen und Bettsachen + Matratzenüberzügen getan, hauptsächlich seiner (leicht vorhandenen) Hausstaubmilben-Allergie wegen.
        Ich hatte natürlich gehofft, dass es erstens den Nebeneffekt habe, dass er aufmerksam wird, dass ich etwas für die Hygiene tue und er sich vielleicht seinerseits auch darum bemüht.
        Und zweitens hatte ich einfach gehofft, dass das Kissen dann nicht mehr so stinkt.
        Nach einer halben Woche roch es leider wieder wie vorher.

Top Diskussionen anzeigen