Liebe weg ? Streit, Hygiene, Attraktivität *laaaaaaang*!

    • (1) 26.11.15 - 22:33

      Hey

      Ich bin mit meinem Partner seit 4.5 Jahren zusammen.

      Wir sind jung wohnen zusammen und haben einen beinahe 1 jährigen Sohn. (Ungeplant )
      Eigentlich sollten wir Glücklich sein aber irgendwie ist es das nicht.

      Die ersten 1.5 Jahre verliefen sehr schön. Ich War seine erste Freundin und auch die ersten sexuellen Erfahrungen hat er mit mir gemacht.

      Ich mit ihm nicht.

      Es War so gut und schön das ich nicht mal bemerkte das er jungfräulich ist.
      Er War mein Traummann.

      Nun ja mittlerweile sieht es ganz anders aus.
      Es fing an das er sich nicht mehr stylte

      Er War 12 Jahre im Sportverein und durchtrainiert.
      Kurz bevor wir zusammen kamen hörte er damit auf.
      Er ließ sich plötzlich gehen und hat sich nicht mehr rasiert.

      Vorher War er zuvorkommend und trug mich auf Händen. Mittlerweile bin ich froh wenn er ohne großen widerstand seinen eigenen Teller weg bringt.

      Er ist immer genervt und zeigt keine liebe.

      Ich versuche Schwung in die Beziehung zu bringen und überrasche ihn ständig.

      Zum Geburtstag eine Party mit allen alten Freunden... überall in seinen Sachen zettelchen versteckt mit liebesbotschaften... Blumen mitgebracht als es ihm nicht gut ging nur um ihn lächeln zu sehen...

      Ich sage ihm ich fände es schön er würde auch etwas zuvorkommender sein stattdessen sagt er er glaubt nicht das ich ihn lieben würde und zweifelt das alles an.
      Ich hingegen habe seine liebe nie angezweifelt obwohl er es nicht mehr zeigte.

      Ich bin es leid alles in die Beziehung zu investieren und es kommt nichts zurück.

      Das kränkt mich. Ich erwarte nicht das er solche Riesen aufgebote macht aber ein einfaches in den arm nehmen ohne sauer zu sein das ich nicht sofort mit ihm im Bett Lande würde mir reichen....
      oder ein einfaches Geburtstagsgeschenk nach dem er von mir Party Geschenke und Co bekommen hat. Ich bin nicht wählerisch und hätte mich auch über eine einzelne Rose gefreut und wollte mit ihm in den Zoo. ..aber er wollte nicht :( so War ich mit unserem Sohn und ihm auf dem nebenan liegendem Spielplatz für 1 Stunde. ..

      Er wird momentan oft laut und aggressiv im Tonfall auch vor unserem Sohn sodass ich ihm sagte wenn es sich nicht ändere muss er gehen..
      Er wurde auch handgreiflich was er hinterher noch bestritt. ...

      Dazu kommt das er sich nicht mehr so oft wäscht und ständig hat er Mundgeruch. Ich sage es ihm und er putzt sich trotzdem nicht die Zähne. Ich finde es einfach ekelhaft. Nur nach langer Streiterei sieht er es dann ein und macht es. Spricht dann aber nicht mehr mit mir weil ich es ihm sage. Aber er beschwert sich trotzdem das ich ihn nicht küsse ???!!!

      Sex haben wir wenn es hoch kommt alle 2-3 Monate weil ich gar keine Lust mehr habe. Er geht kaum duschen wäscht sich nicht immer die Haare (einfach mütze auf) und zieht das t-shirt was er zum schlafen an hatte morgens nicht aus sondern behält dieses an.

      Habe ihm gesagt das das nicht geht aber er meint das rieche man nicht.

      Beim Sex kommt er nach ein paar Minuten und ist längst nicht so gut wie es war.

      Ich hatte immer viel und gerne Sex aber mittlerweile hasse ich es.

      Jedesmal muss ich ihm sagen wo er -wie -was machen muss und er ist nicht konzentriert ....es ist einfach nicht schön. Habe das Gefühl er macht es mach dem Motto : Hauptsache ich komme.

      Ich habe ihm gerade nivh einmal gesagt das ich ihn so wie er ist nicht mehr attraktiv finde und der Sex nicht gut ist. Im Gegenteil es tournt einfach ab.

      Langsam weiß ich gar nicht was ich an ihm finde. Liebe ich ihn? Ist es die Gewohnheit? Das Kind?

      Manchmal denke ich mir nach 2 Jahren wäre eine Trennung gut gewesen.

      Ich vermisse die liebe in meinem leben außerhalb des mutzerseins und sehne mich nach einer Person mit der ich kultivierte Gespräche führen kann und eine leidenschaftliche beziehung führen

      kann. Er benimmt sich oft wie ein asi (sorry aber heimlich bierflasche einpacken obwohl wir zum Enten füttern gehen und ich strickt gegen Alkohol bin)
      Und Unternehmungen macht er nicht mit uns...immer ausreden

      - Eis essen nicht er ist nicht so gerne Eis
      - tretbpotfahren oder schwimmen nicht weil er nicht schwimmen kann
      - in den Zoo - was sollen wir da der kleine bekommt das sowieso nicht mit
      - speilpkatz - zu kalt oder zu müde

      Und in die Stadt genau das selbe..

      Bis jetzt konnte ich mich nie trennen

      Gespräche gab es viele. Leider nie eine länger anhaltende Lösung.

      Ich War immer so unternehmungslustig leidenschaftlich und glücklich....leider ist kaum noch etwas geblieben :'(

      • Hallo,
        ich muss gestehen, ich habe nur bis "handgreiflich" gelesen.
        Dann war für mich persönlich die Lese-Schmerzgrenze erreicht.
        Ich frag jetzt nur mal so freundlich wie möglich: wann ist deine Schmerzgrenze erreicht?
        Grüße
        Marina

        • Anscheinend nicht so das ich einen entgültigen Schlussstrich ziehen kann.

          Ich bin schon echt verzweifelt...

          Er War da genaue Gegenteil damals... und plötzlich alles weg?

          Irgendwie will ich das nicht glauben :(

          Hoffnungslos romantisch? Naiv ? Dumm ?

          Kein e Ahnung wieso ich das noch mit mache

      "Ich bin nicht wählerisch ....."

      Diese Haltung überdenke mal bitte gründlich und somit überlege Dir was Du vom Leben erwartest und den Menschen, die Dich umgeben.....

      Herzlich,
      Dana

      • Ich schaffe normalerweise in meinem Umfeld immer klare Verhältnisse.

        Im Umfeld gelte ich als sehr Bodenständig und ich sage immer offen meine Meinung.

        Wer mir nicht passt (hatte ausgedrückt ) Word aussortiert denn ich möchte ein gutes Umfeld für meine Sohn haben.

        Hi gegen bei Geschenken und so geht es mir nicht darum was ich bekomme. Der Wille zählt

        Gar nichts ist dann aber doch eine enorme Enttäuschung denn ich gebe mir bei allem was ich mache immer mühe.

        Hoffe du weißt was ich dir damit sagen will.

        Ich weiß selbst nicht was momentan los ist... wieso ich nicht auch bei ihm einen klaren Schlussstrich ziehen kann. Im sonstigem leben bereitet es mit keine Probleme

        • Ich schätze Du hängst an der Vorstellung von dem wie er zu Beginn war. Und das los zu lassen fällt insbesondere Frauen häufig sehr schwer.

          In einigen Jahren wirst Du Dich ärgern, Dich nicht früher getrennt zu haben. Nun habt Ihr Ihr das Kind, doch eine Familie seid Ihr nicht. Denn das bedeutet füreinander da zu sein und nicht nur das durchziehen, was einem selbst Spaß macht.

          Schreibe doch auf was Dir in einer Partnerschaft wichtig ist. Und dann vergleiche, was Du hast. Aber lass dabei das erste halbe Jahr der Beziehung aus, das zählt in diesem Fall nicht.

          • Ich denke du hast recht.

            Das werde ich mal ausprobieren.

            Ja das stimmt es fällt echt schwer wahr zu haben das er nicht mehr der mann ist in den ich mich verliebt habe.

            Ich denke immer darüber nach ob er vielleicht ein psychisches Problem hat und was wäre wenn ich ihm dann helfen könnte.

            Ich denke ich Klammere mich an jeden Strohhalm.

            Was ich wirklich sonst nicht mache. Bei keinem. Nicht mal meiner eigenen Familie.

    (8) 27.11.15 - 07:57

    Ihr seid als halbe Kinder zusammen gekommen.
    Du bist erst 20 und das Leben wartet auf Dich.
    Warum verschwendest Du Deine Zeit?

    • Wir haben extremst viel zusammen durchgemacht.

      Ich musste von zu Hause weg (freiwillig - War zu gefährlich daheim)
      Habe erst Unterschlupf bei ihm gefunden
      War dann kurz im Heim und direkt in der eigenen Wohnung.

      Hatte keinen Kontakt mehr zu Familienmitgliedern
      Wurde vor der Beziehung Missbraucht - da hat er mir durch geholfen...
      Und mehr. ...
      Wir hatten kein einfaches leben.

      Ich habe verdammt viel durch gemacht und weiß nicht warum er sich so verhält

      Er hat mit Geholfen aber ich kann ihm nicht helfen ? Es hat dich alles seine Gründe wieso man sich so verändert.
      Er spricht aber nicht.
      Ich habe alles versucht und langsam sehne ich mich nach jemanden der mich liebt.

      Ich bin 20

      Aber keine typischen 20.

      Mir wird oft gesagt ich könnte Ende 20 Anfang 30 sein. Rein vom Verhalten und der Klarheit im Kopf.

      Nur bei ihm bin ich anscheinend wirklich noch ein träumender teenie

      • (10) 27.11.15 - 08:13

        Menschen ändern sich, Wege trennen sich....... so passiert das im Leben oft.

        Was er macht ist respektlos Dir gegenüber. Ohne Respekt ist eine Beziehung zuende.

        • (11) 27.11.15 - 08:19

          Das stimmt.

          Ich weiß es ja selber sonst würde ich diesen Schritt nicht gehen.
          Habe auch keinen mit dem ich wirklich darüber sprechen kann.

          Aber so extreme Veränderungen kommen nicht von ungefähr. Da steckt oft etwas hinter.
          Denke das ist der besagte Strohhalm.

          Das ich das so nicht mehr möchte ist mit bewusst.
          Aber diesen Schritt zu gehen eine enorme Belastung.

Hallo du,

hat er denn keine Arbeit? So einen Bad-Hair-Day lege ich ja auch mal ein aber spätestens wenn es wieder zum Job geht, disziplinier ich mich. Ob du ihn liebst oder nicht kann ich dir nicht sagen-ich kann mir aber gut vorstellen, dass du aufgrund dessen, was du vor deiner Beziehung mit ihm erlebt hast, eine besonders hohe Schmerzgrenze hast und möglichweise-da du das Gefühl hast, außer ihn niemanden mehr zu haben-recht abhängig von ihm bist bzw. nicht allein sein kannst/möchtest. Das ist ja ein ganz schöner Wandel, den dein Partner da vollzogen hat und ich kann sehr gut verstehen, dass du unzufrieden bist, aber langsam solltest du mal handeln statt reden. Lass dir und vor allem eurem Kind nicht die Freude und Lebenslust nehmen, er ist was seine Laune und besonders seine Hygiene angeht ja auch kein besonders gutes Vorbild für euer Kind. Vielleicht hilft euch erstmal eine räumliche Trennung oder eine Trennung auf Zeit, irgendetwas, dass ihm die Augen öffnet. Du hast dein ganzes Leben noch vor dir, halte da nicht verzweifelt an jemandem fest, der es vielleicht nicht verdient hat. Alles Gute!

(13) 27.11.15 - 09:54

Dieser Mann ist in deinem Leben mehr als überflüssig.

Gruß

Manavgat

(14) 27.11.15 - 10:03

Du bist 20 Jahre alt, Dein Leben liegt vor Dir....mach was draus, aber bitte ohne diesen Typen!
Du machst und tust, spielst seine Dienstmagd und er behandelt Dich auch so.
Möchtest Du so leben?

Und nur weil man mit jemanden mal schwere Zeiten durchgemacht hat, muss man nicht den Rest seines Lebens aus Dankbarbeit zusammen bleiben und sich noch so scheiße behandeln lassen.

(15) 27.11.15 - 12:52

Hallo enii,

<<Er wurde auch handgreiflich was er hinterher noch bestritt. ...>>

Ich glaube spätestens hier ist doch ein Punkt erreicht an dem du wach werden solltest. Findest du nicht?

Aber das ist in deinem Fall vielleicht leichter gesagt als getan.

Ich habe nämlich so ein wenig den Eindruck, dass du bereits eine handfeste emotionale Abhängigkeit entwickelt hast.

Schau doch mal ob dieses Buch dir weiter hilft. Meiner Schwägerin hat es damals enorm geholfen.

Wenn Frauen zu sehr lieben: Robin Norwood ...

Viel Glück #klee

Hallo Enii. Bei "handgreiflich" hörts deffinitiv mit der Liebe auf. Hat er dir was getan oder dem Kind? Konnte ich nicht exakt rauslesen.
Mal von seiner Veränderung her..das ist nicht "normal" nach grad mal 4,5 Jahren. Du sprachst es schon an : psychische Probleme?! Vom Verhalten (Unhygiene, Äußeres Erscheinungsbild wurscht, schnell genervt, keine Gefühle zeigen, Sex ja aber ohne sich zu bemühen usw.usw.) KÖNNTE er unter Depressionen leiden. Muss aber nicht! Das kann eh nur ein Fachmann feststellen. Würde dir denn ein "Trigger" einfallen? Also ein Auslöser bei ihm für Depressionen? Kann auch schleichend passiert sein und nun merkst dus überdoll.
Wenn er keine Erkrankung hat und sich so verhält, solltest du gehen. Dein Kind schützen vorallem (im Bezug auf handgreiflich..) denn fasst er euer Kind an wirst dus ewig bereuen nicht eher gegangen zu sein.
Termine bei Psychologen oder Psychiatern sind rar gesät..versuch mal n Termin zu bekommen?

Hoffe du meldest dich nochmal hier!

  • Soooooorry beides ausersehen schon abgeschickt.. :/

    Also er War dann direkt duschen hat sich rasiert und fertig gemacht.
    Seitdem War er jeden Tag duschen hat am Wochenende mit mir gekocht und mir Freitag 2 Sträuße Blumen mitgebracht weil er nicht wusste ob der eine mir gefällt :) das ist mein Schatz. ...so kenne ich ihn!

    Wir haben uns nicht mehr gestritten und hatten eine menge Spaß !

    Auch wieder sexuell.
    Wir konnten nicht von einander lassen.

    Er will eine Therapie machen. Und ich helfe ihm dabei.
    Alles andere bringt die Zukunft.

Top Diskussionen anzeigen