mehrmals betrogen

    • (1) 27.11.15 - 12:52

      Hallo, ich muss einfach mal Luft rauslassen und meine Geschichte erzählen. Ich bin seit neun Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 4 Jahren sind verheiratet und haben einen Sohn der jetzt 19 Monate alt ist.

      Ich habe gestern, nachdem ich schon wochenlang das Gefühl hatte das etwas nicht stimmt, erfahren das mein Mann mich schon wieder hintergeht und betrügt. Es ist schon das dritte Mal das er es macht. Ich weiß das manche mich jetzt für verrückt halten, dass ich immer noch bei ihm bin.

      Das erste mal hat er mich vor unserer Hochzeit betrogen aber ich habe es ihm verziehen und gedacht Es wird alles gut.

      Dann kam das zweite mal als ich schwanger war. Das war dann schon eine Affäre ist Wochen. Ich war schon hochschwanger als ich es erfahren habe und durch die Wut und Emotionen denke ich wurden die Wehen ausgelöst und ich habe unseren Sohn zur Welt gebracht und er hatte mir geschworen das es nie wieder vorkommt. Voller Glücksgefühle über unseren Sohn habe ich es geglaubt und ignoriert bzw verdrängt.

      Und nun ist es schon wiedrtz so weit, dass er schon mind seit August andere Frauen hat. Über Wochen Monate. Ich hatte wieder das Gefühl, dass etwas nicht stimmt .. wie man halt sagt der 7. Sinn einer Frau und habe angefangen zu schnüffeln und in seinem Auto unter anderem ein Handy, Kondome und Quittungen über das Aufladen von eine Prepaid Karten gefunden. Als er dann mit meinem Auto unterwegs war habe ich sein Handy überprüft und viele Nummern mit Adressen von Frauen gefunden und die mit meiner Nummer angeschrieben. Es waren keine Nachrichten in seinem Handy nur die Nummern. Und drei Frauen haben mir bestätigt, dass sie regelmäßigen Kontakt zu ihm haben und sich auch mit ihm treffen. Eine Frau schrieb mir sogar..Zitat: "ich bin echt sprachlos, dass ein Mann sooo viel Liebe und Zuneigung einer Frau geben kann, obwohl er eine Frau und Kind zu hause sitzen hat".

      Ich bin so wütend, enttäuscht und wie gelähmt, dass er seine Familie so aufs Spiel setzt. Schon wieder! Sind wir ihm nichts mehr wert? Warum tut er mir das ständig an? Nur für das bisschen Sex wie er es erklärt? Gibt es nichts anderes als Sex in Männers Köpfen?

      Ich kann nicht mal mehr weinen! Keine einzige Träne habe ich vergossen seit gestern seitdem ich es weiss. Wie oft soll ich noch verzeihen?

      Meine Gedanken schweifen hin und her. Verlassen ? Bleiben?

      Wir haben ein Haus , ein Kind. 9 Jahre was man sich aufgebaut hat wegwerfen? Kind ohne Vater aufziehen den er so unbeschreiblich vergöttert?

      Ich habe Angst vor ein einem neuen Anfang als alleinerziehende Mutter. Wie wird es sein? Was tue ich unserem Kind damit an?

      Aber wie oft soll ich mich noch verarschen lassen.

      Er tut es ja immer wieder .. und ich habe bisher NIE eine Entschuldigung bekommen oder das Gefühl das er es bereut. Er ist so abgefuckt.

      Vielleicht muss ich ihn erst verlassen damit er merkt was er getan hat. Ich bin am überlegen, ob ich für einige Tage zu meinen Eltern fahre (350km)
      um ihn spüren zu lassen das er mir weh tut mit seinem Verhalten. Ich habe sogar das Gefühl, daß ich mehr Angst vor dem Neuanfang habe als nochmal betrogen zu werden. Wie krank ist das? :(

      Ist hier jemand der das auch mitgemacht hat oder gerade durchmacht?

      Liebe Grüße

      Ellen

      • " Ich weiß das manche mich jetzt für verrückt halten, dass ich immer noch bei ihm bin."

        Jep....

        >> Wir haben ein Haus , ein Kind. 9 Jahre was man sich aufgebaut hat wegwerfen? Kind ohne Vater aufziehen den er so unbeschreiblich vergöttert? <<

        Weggeworfen hat er es - nicht du!

        Er weiß genau, dass du fremdgehen nicht gutheißt und er tut es trotzdem immer wieder. Er hat keinerlei Achtung und Respekt vor deinem Wunsch nach einer monogamen Beziehung. Entweder ihr schlagt gleich den Weg einer offenen Beziehung ein, dann kann er machen, was er will, du aber auch. Oder du lebst in stillem Einverständnis mit seinem Fremdgehen und tolerierst sein Verhalten. Oder aber du trennst dich, weil du weißt, dass du damit nicht leben kannst.

        >> Ich habe Angst vor ein einem neuen Anfang als alleinerziehende Mutter. Wie wird es sein? Was tue ich unserem Kind damit an? <<

        Wir Frauen kommen doch im Alltag auch ganz gut ohne unsere Männer aus. Mit einem guten sozialen Netz und familiärer Unterstützung wirst du diesen Weg gehen können. Keine Sorge, deinem Kund wirst du nichts "antun" mit einer Trennung (sage ich als Scheidungskind!). Ein Kind ist in einer unglücklichen Beziehung wahrscheinlich sehr viel schlechter aufgehoben als in einer "sauber getrennten" Beziehung.

        >>Wie oft soll ich noch verzeihen?<<

        Gar nicht mehr.

        Ich finde, wer heiratet, sollte um seine Ehe kämpfen und nicht vorschnell das Handtuch werfen aber in deinem Fall wäre für mich die Sache glasklar und spätestens jetzt gelaufen...

        Komm', dafür bist du doch viel zu schade!

        Ich wünsche dir viel Kraft.

        wind.kind

      • Du weißt eigentlich, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt. Es hinzunehmen oder dich zu trennen. Beides ist sehr schwierig.

        Versuch es mit einer Paartherapie oder bitte ihn eine eigene Therapie zu machen, als letzten Versuch.

        Danach gibt es nur noch die zwei Möglichkeiten, siehe oben.

        Vielleicht ergibt sich bei einer Paartherapie, dass/was ihm eventuell in eurer Beziehung fehlt.

        Laß dich jetzt nicht noch mal einlullen, dass er nicht wieder fremd geht.

        Selbst wenn er es nicht mehr tun würde, was ich bezweifle, wirst du ohne Therapie kein Vertrauen mehr haben, was dich fast genauso belasten wird, wie sein fremd gehen.

        Dein Mann taugt vielleicht für eine offene Beziehung.

        Du auch ?

        Er wird nie treu sein.

        • Ich bin es auf jeden Fall nicht.

          Aber ich hatte ihn gestern diese Frage gestellt, ob er eine offene beziehung haben möchte. Er sagte nein. Ich glaube der Gedanke daran das ich mich mit anderen Männern treffen würde gefällt ihm gar nicht.

          • Er vögelt sich durch die Betten, will dir aber keine offene Beziehung zugestehen. Vielleicht braucht er den Kick des Verbotenen?

            Wenn du mit diesem Mann noch länger ohne Konsequenzen zusammen bleibst, bist du wirklich dumm.

      Er wird immer weiter fremd vögeln, vielleicht braucht er das für sein Ego, ob Du tobst oder weinst oder sonst was machst.

      Entweder trennst Du Dich oder nimmst hin, dass er mehrere Frauen nebenbei hat. Ändern wird er sich nicht.

      • Das was mich vor allem am meisten erschüttert, dass er sich für keinen Fehler entschuldigt. Mir kommt es eher so vor als ob er es einfach scheisse findet, dass ich ihn erwischt habe. Und er denkt das ich auf ihn angewiesen bin und ihn nicht verlassen werde. Er ist sich zu sicher.

        Ich habe schon um die Ehe gekämpft, weil mir eine Ehe etwas bedeutet. Aber ihn scheint es nicht zu kümmern und möchte lieber Sex haben.
        Ich hatte ihn gefragt warum er das tut, er sagt er macht es weil ich ihm zu wenig Sex gebe .. Aber ist das ein Grund zum fremdgehen und alles aufs Spiel setzen?

        • >> Er ist sich zu sicher. <<

          Kann er ja auch sein, denn bislang hast du keine Konsequenzen gezogen.

          Na klar ist er sich sicher, Du läßt Dir doch alles gefallen!

          Und wenn Du 3 x am Tag mit ihm Sex hättest, er würde es trotzdem tun. Da geht es eher um Egobestätigung und dass er ein toller Hecht ist.

          Such Dir eine Wohnung und mach Dir ein schönes Leben, dann kann er ungeniert durch die Gegend poppen.

          "...er sagt er macht es weil ich ihm zu wenig Sex gebe ."

          Das hätte er sich vor der Hochzeit schon überlegen und sich eine andere suchen sollen!
          Da er Dich da schon betrogen hat hat es ihm ja damals jawohl schon nicht gereicht.
          Vollpfosten.

          LG, katzz

          >>Ich hatte ihn gefragt warum er das tut, er sagt er macht es weil ich ihm zu wenig Sex gebe <<

          Dann gib ihm seinen Freiheit zurück, dann kann er soviel Sex haben, wie er will. Vielleicht solltest Du Dich vorher bei einem Anwalt erkundigen, was er zahlen muss. Für die Kinder auf jeden Fall, für Dich eine begrenzte Zeit auch.

          (15) 27.11.15 - 15:31

          <<<Zitat: "ich bin echt sprachlos, dass ein Mann sooo viel Liebe und Zuneigung einer Frau geben kann, obwohl er eine Frau und Kind zu hause sitzen hat".<<<

          und du glaubst dann noch deinen mann es würde nur um sex gehen?!
          dein mann braucht eine art nähe die du ihm nicht geben kannst, vermutlich kann ihm das keine geben.

          deinem mann geht es wohl eher nur ums kind, wesentlich weniger um dich, aber du gehörst halt dazu.
          ehrlich gesagt versteh auch nicht warum du noch mit ihm darüber diskutierst, es hat doch absolut keinen sinn, er würde sich nie ändern, kann er gar nicht und für dich würde er es auch nicht versuchen.er hat gar keinen respekt mehr vor dir, alleine schon weil er alles mit dir machen kann.wozu soll er sich denn da entschuldigen? es läuft doch irgendwann sowieso wieder.

          natürlich ist sich dein mann deiner sicher.überleg mal was du dir alles bieten lässt und sogar jetzt noch, du diskutierst mit ihm und überlegst zu deinen eltern zu fahren.

          ich hätte gar nicht erst diskutiert und hätte ihn erstmal ausquatiert.weggefahren wäre ich nicht, denn ich mache ihm ja keine sturmfreie bude.er würde sich vermutlich noch darüber feuen und sich denken, dass die alte sich schon wieder beruhigt....und damit hätte er recht, nicht wahr?!

Top Diskussionen anzeigen