Unordentlicher Mann

Hallo.

Ich wollte in die Runde fragen wie ihr mit unordentlichen Männern umgeht. Ich habe seit über einem Jahr eine Fernbeziehung und mein Freund ist extrem unordentlich. Wenn ich ihn am Wochenende besuche, muss ich als erstes zwei Stunden aufräumen und putzen, damit ich mich einigermaßen wohl fühle. Er lässt alles liegen wenn er es benutzt, das Geschirr spült er erst wenn er keine Pfanne oder Teller mehr hat und das stört mich. Wenn ich meine Tochter dabei habe und sie spielt auf dem Boden muss ich vorher saugen weil es mich ekelt mit den vielen Tierhaaren und den Krümeln. Ich würde gerne mit ihm zusammen ziehen weil wir uns lieben und auch ein Baby bekommen, doch diese eine Sache hält mich davon ab. Wenn ich sehe wie er die Chipstüten inmitten von Rechnungen und Werbung und alten Mandarinenschalen auf dem Tisch Tage lang liegen lässt, oder die leeren Ketchupbehälter so lange nicht weg wirft bis sie schimmeln, dann werde ich sauer. Dieses Wochenende haben wir wieder bei ihm übernachtet und während ich geputzt und aufgeräumt habe, spielte meine Tochter im Wohnzimmer. Dann kam sie zu mir, hatte einen verschmierten Mund. Ich fragte sie was sie gegessen hat, sie sagte Apfelmus und ich habe schlimmes geahnt. Sie brachte mich ins Wohnzimmer und hinter dem Sofa stand in der Ecke auf dem kleinen Tischchen ein halbleere Schüssel Apfelmus. Es war halb mit einer Schimmelschicht bedeckt und ich musste fast brechen als ich daran dachte, dass meine Tochter davon gegessen hat. :-( Ich habe ihn angebrüllt warum er es nicht schafft sein Essensgeschirr zumindest in die Küche auf die Spüle zu stellen wenn er es schon nicht ausspülen kann. Zumindest wenn er weiß ich komme mit meiner Tochter zu Besuch. Er sagte er hat es vergessen, nicht daran gedacht, er sieht so etwas grundsätzlich nicht. Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll. Er sagt so lange er alleine gewohnt hat, musste er erst aufräumen als es ihn störte und seine Schmerzgrenze ist recht hoch. Wenn wir aber zusammen ziehen würden, würde er sich anstrengen mehr darauf zu achten. Ich bin mir unsicher. Ich bin schwanger und muss bald hinter zwei kleinen Kindern her räumen, da brauche ich nicht ein drittes Kind, das seinen Dreck überall liegen lässt und noch mehr Arbeit macht. Kann sich so jemand ändern? Wie wird aus einem unordentlichen Menschen jemand der ordentlich ist? Bitte macht mir Mut.

Ich würde Euch abraten zusammen zu ziehen. Das passt überhaupt nicht und er wird sich nicht ändern.
Meiner ist auch so und war schon immer so. Enorm Konfliktpotential, lass es lieber.

Es gibt auch jetzt bei der Fernbeziehung viele Konflikte deswegen weil mich das ärgert wenn ich sobald ich zu ihm komme erst putzen muss damit ich es bei ihm aushalte. Trotzdem passt alles andere bei uns. Er hat andere Seiten die mir sehr gefallen und ich möchte nicht ein Baby haben aber getrennt wohnen. :-( Doch die Unordnung bringt mich um den Verstand. Hat dein Mann versucht sich zu ändern? Sagst du ihm welche Dinge er erledigen soll? Räumt er nichts auf oder einige Dinge doch? Denn erstaunlicherweise kann mein Freund in seinem Keller bei dem Werkzeug und dem Elektronik und Technik Gedöns wunderbar Ordnung halten. Da hat alles seinen Platz, ist sortiert und er räumt es nach dem Benutzen wieder auf. Nur in seiner Wohnung funktioniert das nicht.

Nein, mein Mann hat nie versucht, das zu ändern. Und nein, er räumt nicht auf.
Ich habe zeitweise in jedem Zimmer einen Karton gestellt, in dem ich seinen ganzen Mist reinschmeiße.
Aber Teller und Reste von Lebensmitteln räumt er weg, so schlimm ist es dann doch nicht.
Vielleicht ist Deiner eben nicht der Richtige. Er muss halt passen.

Wie wird aus einem unordentlichen Menschen jemand der ordentlich ist? Bitte macht mir Mut.
--------------------------------------
Gar nicht! Er ist nicht unordentlich, er ist -sorry- wohl ein Dreckschwein und scheint sich so auch wohl zu fühlen. Das wird er nie abstellen!
Man kann wohl jemande beibringen, die Wäsche in einen Korb zu schmeißen, aber das was Du aufzählst...nee, das wird nichts.
Entweder beweißt er Dir über einen längeren Zeitraum, dass er Ordnung halten will in seiner eigenen Wohnung oder ihr lasst das mit dem Zusammenziehen.
Es sei denn Du willst als Putze arbeiten.

Ich würde zu so einem Mensch gar nicht in die Wohnung gehen und ich bin bestimmt kein Pingel.

Noch ein Dreckschwein-Thread. #gaehn

Entschuldige, wenn ich nicht 3 Tage warte, bevor ich mein Problem hier nieder schreibe. Er ist kein Dreckschwein, er duscht und pflegt sich. Er ist unordentlich und lässt alles liegen wo er es benutzt. Er sieht das Chaos nicht und es stört ihn nicht wenn alles in der Gegend liegt.

Wer seine Wohnung so vergammeln lässt, dass du jedesmal erst zwei Stunden putzen musst, IST ein Dreckschwein.

Wenn er sich nicht am Haushalt beteiligt würde ich auf einer Putzfrau bestehen, die ER bezahlt.

<< Ich bin schwanger und muss bald hinter zwei kleinen Kindern her räumen, da brauche ich nicht ein drittes Kind, das seinen Dreck überall liegen lässt und noch mehr Arbeit macht. >>

Geh nicht mehr in seine Wohnung und lasse ihn nicht bei dir wohnen.

<< Wie wird aus einem unordentlichen Menschen jemand der ordentlich ist? >>

Beim Militär schaffen sie das. Aber dort kannst du mit 2 Kindern nicht hinziehen :-(

<< Bitte macht mir Mut. >>

Zur Heirat, zur Domina oder zur Trennung ?

"Wie wird aus einem unordentlichen Menschen jemand der ordentlich ist?"

Das kann ich Dir aus eigener Erfahrung ganz simpel beantworten: Wenn der unordentliche Mensch sich ändern will und ordentlich werden will, dann wird er daran arbeiten.
Dabei rede ich in erster Linie wirklich von mir (allerdings habe ich nie Essensreste herumschimmeln lassen), ich war einfach noch nie eine Putzfee! Aber von "sehr unordentlich" bis zu "es kann jederzeit Besuch kommen, ohne dass ich mich schämen muss" bin ich schon gekommen. Von "dort kann man vom Boden essen" bin ich allerdings noch ne Ecke weg. ;-)

Also ja, er kann sich ändern. Aber was ich Dir versprechen kann: Er wird sich nicht wegen Dir oder wegen der Kinder ändern oder erst dann, wenn Ihr zusammen gezogen seid. Das muss vorher und aus freien Stücken passieren, weil er es möchte.

Und wie mache ich das, dass er sich aus freien Stücken ändert? Er muss es wegen mir oder den Kindern tun, denn für sich selbst hat er es seit 7Jahren nicht getan, so lange wohnt er alleine. Meine Tochter ist 2, ich trichtere ihr seit Monaten ein nichts mehr zu essen was sie in seiner Wohnung findet, doch es hilft nichts. Überall liegt etwas was er abstellt und nicht mehr weg räumt. Und wenn wir ein Baby haben was krabbelt und noch weniger versteht dass das Müll ist, kein Essen, dann sehe ich rot.

"Und wie mache ich das, dass er sich aus freien Stücken ändert?"

Du fragst immer, was DU tun kannst, damit ER sich ändert. Was muss jemand tun, damit Du (ist nur ein Beispiel) nur noch rohes Essen isst? Derjenige argumentiert vielleicht damit, es ist gesünder, umweltfreundlicher und er selber isst ja auch nur rohe Lebensmittel. Was denkst Du dabei? Wahrscheinlich: "So ein Blödsinn, das geht den doch gar nichts an, was ich esse. Nein, das will ich nicht, das mache ich nicht!".

Genauso geht es Deinem Freund, er sieht keinen Grund sich zu ändern, also tut er es nicht. Er kann super damit leben und Du siehst ja jetzt schon, dass es ihm auch egal ist, ob es Dich stört, ob Dein Kind sich eventuell eine Lebensmittelvergiftung zuzieht oder ob das Zeug herumsteht und stinkt. Stört ihn nicht. Der Aufwand, sich zu ändern, ist ihm einfach zu groß.

Du brauchst also den richtigen Knopf, auf den Du drücken musst. Beispielsweise könntest Du festlegen, dass Ihr erst zusammenzieht, wenn er ein Jahr lang eine ordentliche und saubere Wohnung hat.
Wenn er selbst das nicht hinbekommt, will er entweder sowieso nicht zusammenziehen oder es ist ihm die Mühe nicht wert. Verloren hast Du dann sowieso nichts, eher im Gegenteil.

Hallo,

Ist ja nun doch schon ein Unterschied ob jemand bloß unordentlich (bin ich auch teilweise) oder wirklich die Bude verwahrlosen lässt und das hört sich bei ihm schon so an.
Du wirst ihn nicht ändern, sowas kann er höchstens selbst, aber wenn er das bisher nicht getan hat sehe ich da schwarz.
Ich glaube selbst mit Baby hast du weniger Arbeit wenn du allein lebst als mit ihm.

Mein Mann "übersieht" auch gern Müll der rumliegt oder hier und da mal Klamotten, aber rumgammeln würde hier nichts und das ist so ein Punkt den ich absolut nicht mehr tolerieren könnte.

Diese Differenzen solltet ihr klären bevor ihr zusammen zieht, so gibt's bloß weiter Stress.

LG

Das möchte ich auf jeden Fall klären bevor wir zusammen ziehen. Wir streiten fast nie wegen anderen Dingen, passen gut zusammen, doch dieses Thema sorgt bei jedem Treffen für Ärger. Ich habe ihm gesagt ich möchte ihn nicht dauerhaft bei mir in der Wohnung haben so lange er nicht mindestens das Geschirr wegbringen kann und Essensreste in den Müll werfen kann. Auch vor der Schwangerschaft fand ich es eklig, doch seit ich schwanger bin bekomme ich Brechreiz wenn ich so etwas sehe wie gestern mit dem Apfelmus. Er muss auch kein Ordnungsfanatiker ein, aber wenn er schon kein Buch mehr auf den Tisch legen kann weil alles zugestellt ist und sich Müll und Post vermischen und dazwischen Essensreste, dann ist es für mich unverständlich wie man so etwas nicht sehen kann.

Hallo,

wenn Du das so schilderst, dann frage ich mich, ob das Getrennt Wohnen nicht wirklich mehr Vorteile bei Euch.
Wo siehst Du denn den Vorteil im Zusammen Wohnen?
Denn es besteht die riesige Gefahr, dass sich der Streit auf andere Bereiche ausweitet. Dinge die Du jetzt schon fruchtbar findest, lassen Dir mit nem Baby die Hutschnur hochgehen.
Und das im hormonbelasteten Wochenbett. Halleluja.....

LG
Dana
P.S.: Überstürze das mal nicht mit dem Zusammenziehen.....

Ich glaube, viel wurde hier schon gesagt. Er ist wirklich nicht nur unordentlich, sondern unhygienisch. Essen schimmeln lassen und das dann nicht als "unordentlich" wahrzunehmen ist schon eine harte Nummer.
Und dass er das nicht mal für deine kleine Tochter einigermaßen hinbekommt, ist auch schon ein schlechtes Zeichen...
Ich schätze, ihr habt da schon öfter drüber geredet? Hat das denn jemals etwas gebracht? Es ist ja nun auch keine Lösung, dass du seine Putzfrauen spielst und jedes Mal seine Wohnung grundreinigst... Das ist wahrscheinlich sogar eher kontraproduktiv, auch wenn ich das natürlich nachvollziehen kann.
Vllt macht ihr eine Art Deal, dass er seine Wohnung erstmal grundsätzlich sauber halten soll ohne deine Hilfe bevor ihr zusammenzieht. Und wenn das funktioniert, könntet ur den nächsten Schritt gehen. Er muss ja nicht von jetzt auf gleich jede Socke gebügelt in den Schrank legen, aber sowas wie Geschirr wegräumen, Müll wegbringen, saugen usw. Ist ja echt nicht schwer. Wenn er das wirklich gar nicht hinbekommt, würde ich mich von dem Gedanken ans Zusammenziehen auf jeden Fall verabschieden...

LG

"Wenn ich meine Tochter dabei habe und sie spielt auf dem Boden muss ich vorher saugen weil es mich ekelt mit den vielen Tierhaaren und den Krümeln. Ich würde gerne mit ihm zusammen ziehen weil wir uns lieben und auch ein Baby bekommen, doch diese eine Sache hält mich davon ab"

Oh Mann, langsam glaub ich es net - WARUM muss hier jede 2. TE gleich SCHWANGER werden von nem Typ über den sie sich dann in nem Forum auskotzen muss - du sagst ja selbst du hast bald 2 Kinder?? Bist du nicht ausgelastet oder warum bindest du dir mit Kind ne Fernbeziehung ans Bein, in der DU dann aufräumst - warum fährst DU mit Kind überhaupt da hin, lass mich raten, is bequemer so. Ist ja widerlich - ich glaub RTL 2 ist wirklich Realität für ganz viele. Und du bist - 20?

Deine Tochter scheint recht klein zu sein, und da brauchst du schon wieder ein neues Kind mit nem neuen Mann, der noch nicht mal ne Junggesellenbude in Schuss halten kann?

Einen Tipp für den Typ hab ich nicht - aber an alle vergleichbaren Frauen wie dich: kümmert euch doch erst mal selbst um EUCH und um vorhandene Kinder statt im Internet nach potentiellen Partnern zu gucken denen ihr dann den Dreck wegmacht.

Welches Problem hast du, wenn du derartig ausfällig werden musst? Weder ist RTL 2 bei mir, noch bin ich 20. Es geht dich auch nichts an, wann ich von wem schwanger werde! Ich habe hier nicht um Meinungen zu meinem Leben gefragt sondern wie man einem unordentlichen Mann Ordnungssinn beibringen kann. Alles andere hättest du dir schenken können.

Sorry wenn ich dir auf den Schlips getreten bin - aber es hat schon seinen Grund, warum du an einen unordentlichen Mann gerätst - bin ich mir ziemlich sicher. An deiner Stelle würde ich das Zusammenziehen lassen - und auch nicht mehr hinfahren - mit dem Hinweis, dass es dir da zu dreckig ist. Wahre Liebe seinerseits wird das aushalten - und nach einer Lösung suchen.

weiteren Kommentar laden

Sorry aber wieso kriegst du von so einem SChwein ein Kind?

ela

Ui, zwei dumme ein Gedanke?

Ich liiiiiebe freundliche Menschen

weitere 2 Kommentare laden

Hallo!

Er schafft es nicht mal einmal pro Woche bevor Du mit Kleinkind zu besuch kommst schnell aufzuräumen - er müsste ja nur Essensreste weg räumen, die Post in eine Schublade werfen, kurz abspülen und fertig. Einmal pro Woche!

Er wird sich ganz sicher nicht so weit ändern, dass er JEDEN TAG das gröbste macht, auch wenn er mit Dir zusammen wohnt. Da liegen wichtige Papiere am Couchtisch und sind Malunterlage für Dein Kind, Essensreste überall, und jeden Tag wenn Du heim kommst musst Du hinter ihm her räumen.

Er schafft ja jetzt nicht mal den kleinen Aufwand wenn Du zu Besuch kommst, DIR ZULIEBE und DEINEM KIND ZULIEBE, sondern ist zu faul dafür.

Zieh nicht mit ihm zusammen, das macht Dich nur irre. Er soll erst mal beweisen, dass er wenigstens vor angemeldeten Besuchen selber Ordnung schaffen kann, bevor ihr überhaupt dran denkt.

Hallo

das ist mehr als unordentlich.Es mangelt ihm an Hygiene und er produziert Dreck, Schimmel und Chaos.
Unter Unordentlich verstehe ich etwas anderes:
Zeitschriften ewig sammeln und nicht wegwerfen,Werkzeug nicht wegräumen, Sporttasche irgendwo hinpfeffern, Schuhe auch,überhaupt Kleidung rumliegen lassen u.s.w.

Wie willst du später deinen Kindern Ordung beibringen?
Wie willst du dich auf Dauer wohlfühlen ohne dir als Zimmermädchen/Putze vorzukommen?

Mein Mann ist auch unordentlicher als ich.Wobei er behauptet, seine Unordnung hätte sehr wohl ein System.Wir haben uns arrangiert.Er räumt mehr auf, ich sehe über manches hinweg.Wir haben außerdem eine Putzhilfe, weil er deutlich weniger macht.
Meine Kids hatten auch ( mein Sohn teilweise immer noch ) chaotische Jahre.Irgendwann fingen sie an es sich "schön" zu machen.
Heute kam z.B. mein mittlerweile erwachsenes, sehr hübsches Patenkind zu Besuch.Mein Sohn hat vorher seine Bude echt perfekt aufgeräumt,so das ich doch sehr gestaunt habe.#rofl

Eure Unterschiedlichkeit in diesem Punkt, produziert jede Menge Konfliktpotenzial in einer gemeinsamen Wohnung.
Insbesondere mit kleinen Kindern kann man so nicht glücklich werden.

Du wirst zum Badguy/Meckerziege/nörgelnder Muddi und vielleicht auch irgendwann die Achtung vor ihm verlieren.
Wenn er eine Familie haben will, sollte er erstmal über längere Zeit seine Bude in Ordnung halten .

L.G.

Solche Kerle habe ich mir nie angetan.

Gruß

Manavgat

Mein dringender Rat an dich: Lass dich ja nicht auf eine gemeinsame Wohnung ein. Das kann nur im Frust und Wut enden.

Ps. Schon ziemlich frech, wenn er dich, deinen Gast, zwei Stunden putzen lässt. In meinem Augen ein krasser Mangel an Respekt.

Ich sehe das wie du, aber bei Licht besehen:

>>>Schon ziemlich frech, wenn er dich, deinen Gast, zwei Stunden putzen lässt.<<<

Warum eigentlich frech, er wird sie nicht dazu zwingen. Ich frage mich eher, wie man gestrickt sein muss, dass man jedes Wochenende beim Freund die vergammelte Bude auf Vordermann bringt und dann noch vom Zusammenziehen träumt.

Na gut, frech aus meiner Sicht. Ich würde niemals einen Gast putzen lassen. Aber das ist wohl Ansichtssache.

Hallo,
ojemine, das klingt ja wirklich zum Haare raufen bei Dir.

Rede mal ganz in Ruhe und unabhängig von solchen Vorfällen mit ihm. Ich würde an deiner Stelle auch nicht darauf verzichten wollen mit ihm zusammenzuziehen. Gerade, wenn du nun auch noch schwanger bist. Wenn ihr euch (ansonsten) gut vertragt, sollte ein vernünftiges Gespräch möglich sein.

Er hat es wohl nie gelernt seinen Kram aufzuräumen (vermutlich hat das seine Mutter bis zu seinem Auszug für ihn übernommen). Bevor ihr den Schritt geht euch eine gemeinsame Wohnung zu suchen, muss er begreifen, dass er sich dahingehend ändern MUSS. Sein Verhalten birgt andernfalls gesundheitliche Risiken für euch und die Kinder und das ist fatal.

Plant in eurem Alltag feste Zeiten/Strukturen ein, wo ihr zusammen aufräumt. Nach jedem Essen kümmert sich einer um die Kids, während der andere das Küchenchaos beseitigt. Vielleicht hilft es auch festzulegen, dass ausschließlich in der Küche gegessen wird. Bei uns zum Beispiel wird mit den Kindern jeden Tag aufgeräumt, während einer Abendessen vorbereitet. Das ist schon immer so und für meine Kinder völlig normal. Dadurch herrscht eine Grundordnung und wenn die Zwerge schlafen, haben wir auch haushaltstechnisch nichts mehr zu erledigen. Wenn ihr das fest in euren Ablauf integriert und er sich ändern WILL, dann schafft ihr das bestimmt :-)

Alles Gute!

wind.kind

oh oh...es schüttelt mich sogar vor ekel, vor frauen, die sich sowas antun.geschweige dann erst bei dem der so ist, selber...igittigitt

wenn er normal schludrig wäre, ok, aber DAS ist einfach nur ekelhaft, aber DU hast dir den ausgesucht und lässt dich dann auch noch schwängern.ja, ich weiß...blabla...geht keinem was an....sehe ich aber anders, denn das gehört mit zum bild was man sich da so macht.

schimmeliges essen usw., tja, da ist er schon weit mehr als dreckig und abgesehen davon, absolut rerspektlos dir gegenüber.unabhängig davon, dass er dich auch noch putzen lässt.
ich weiß bei sowas nie was ich schlimmer finde, diesen gammeligen typen oder frauen ( und da vertrete ich voll die meinung einer userin hier ) die alleinerziehend sind und unbedingt irgendeinen kerl haben müssen, egal wie er ist...aber achja, man liebt ja anderes was ihn so ausmacht #augen...dieses schön reden ist immer wieder auf's neue geil...

wobei ich mich immer frage...man lernt sich ja kennen und liebt sich ja nicht von jetzt auf gleich...und wenn dann sowas zum vorschein kommt, finde ich es völlig normal, dass dann die schmetterlinge so schritt für schritt verklingen....da verliebt man sich gar nicht erst weiter und lässt sich dann noch ein kind machen.gerade dann wenn man schon etwas älter ist und ja ein kind hat....aber nun denn

nein, du kannst ihn nicht so ändern das er ordentlicher wird.mag sein, dass das hier und da was besser wird,aber niemals so das es reicht.aus dem einfachen grund, weil er es gar nicht so sieht wie es ist.
aber viele frauen meinen ja erziehen zu müssen....mach du mal.viel spaß für die nächsten jahre #winke

Wozu sollte er ordentlicher werden? Du räumst der faulen Sau doch hinterher! Er hat sein Ziel erreicht, ne Trulla finden, die für ihn macht. Sorry, wie bescheuert kann frau sein und als Besuch die Bude putzen? Der grinst sich doch einen wenn du wieder fährst.

Der Drops ist doch gelutscht, nach deinem ersten Besuch hättest du Nägel mit Köpfen machen können, aber nein du putzt für ihn anstatt gleich Tacheles zu reden.
Er macht sich ja nicht mal die Mühe, dir Ordnung vorzutäuschen bis er dich im Sack hatte.
Mut kann man dir nur dahingehend machen, das du dein Leben (zumindest deine Wohnung) nicht mit diesem Menschen teilen solltest, besonders den Kindern zuliebe.
DU wirst ihn nicht (mehr) ändern können und ER sieht doch keinen Grund dazu. Wenn ein lieber Besuch mit Kleinkind nicht mal als Grund dafür reicht, dann ist doch alles klar.

Hallo

Ich kann das auch nicht verstehen. Das hat doch mit Unordnung nichts zu tun. Das ist schon ekelhaft.

Mein Mann und die Teenager sind auch chaotisch aber hier schimmelt nichts rum den Müll bringen die auch anständig weg und der Tisch wurde heute morgen abgeräumt und das dreckige Geschirr in die Maschine geräumt.

Ich habe einmal als Teenager eine messibude von innen gesehen und nein danke .

Was dein Freund da macht finde ich echt respektlos.

Entweder er ändert sich aber zusammenziehen davon Rate auch ich ab.

S.

Hallo Mandarinenschale,

das hört sich wirklich nicht sehr angenehm an. Was ich mich bei deinem Text gefragt habe, was macht dein Freund, während du aufräumst? Hilft er dir dann oder sitzt er nur rum. Das fände ich schon wichtig zu wissen. Aber ich stimme da total den anderen zu, NICHT zusammen ziehen, wenn er keine Anstalten macht von alleine was zu ändern. Das wären ja nicht nur zwei Kinder und ein großes, sondern wenn du von Tierhaaren schreibst, auch ein Tier!

Was du tun kannst, wenn du das möchtest, ihm einen Haushaltsplan machen. Ich habe festgestellt, dies hat bei meinem Ex viel geholfen. Er hat gewusst Freitags muss er staubsaugen. Montags wird der Müll weggebracht, Samstag die Toilette geputzt etc..Er bekam also schlichtweg feste Tage an denen er bestimmte Arbeiten machen musste (wir wohnten auch nicht zusammen) Es hat sich dadurch viel gebessert. Mir persönlich hat es am Ende aber nicht gereicht.

Ich hab aber auch am Anfang nie allein bei ihm aufgeräumt. Er hat zuerst nämlich tatsächlich gedacht, er könnte vorm PC sitzen bleiben...Ich hab ihn dann gefragt, ob das ein Scherz sei..und ihm die entsprechenden Arbeiten zugeteilt. Wenn er vieles nicht sieht, dann muss man es ihm mal weisen, damit er sie mal gemacht hat. Bzw, wäre ich mit Kind einfach auf dem Absatz wieder gedreht und hätte gesagt, du hast zwei Stunden, wenn ich wieder komme, und es sieht immer noch so aus, dann fahre ich heim.

Alles andere ist schon respektlos dir gegenüber. Mein jetziger Partner übersieht auch gerne etwas...aber er springt auch sofort vom Sofa, wenn er sieht, dass ich Geschirr wasche oder Wäsche aufhänge, um zu helfen und wir sind schon ein paar Jahre zusammen.

Ich wünsche dir, dass er merkt, dass es ihm auch selber besser geht, wenn er ne ordentliche Wohnung hat. Vielleicht fehlt ihm wirklich nur eine Anleitung ^^'

LG

Hallo,

mein Verständnis wäre begrenzt, wenn der in der Pubertät wäre. Solche hygienischen Ausfälle kann es da altersbedingt schon mal geben.

Aber als erwachsener Mann geht das gar nicht.

Warum soll er sich ändern, wenn Du doch regelmäßig kommst, um die Grundreinigung zu machen?

Nie im Leben würde ich mit ihm zusammen ziehen.

Alles Gute.

Ich sehe da nur zwei Möglichkeiten. Entweder du akzeptierst es, dass dein Freund ein... Ferkel ist und du die jenige sein wirst, die Zuhause den Putzlappen schwingt oder du lässt es besser bleiben. Dass dein Freund sich auf Dauer ändert, glaube ich nicht. Menschen, die das bis Erwachsenenalter nicht gelernt haben, ändern sich äußerst selten dahingehend. Das heißt aber nicht, dass er ein Totalausfall ist. Vielleicht hat er ja andere Stärken.

Mit derart unordentlichen Männern gehe ich nur als Profi um.

Das ist eine Verwahrlosung, von der du da schreibst. Wenn er so weiter macht, hat er bald Ungeziefer in der Wohnung, Schimmel in den Ecken und an allem wird der Vermieter schuld sein... (haha) - wenn es nicht schon längst so ist, dass er kleine, lebende Freunde in den Ecken und Nischen beherbergt.

Er soll sich aus freien Stücken ändern. Das muss demnach VON IHM ALLEIN ausgehen, DU sollst da gar nichts machen.
Ausser ihm die Tatsachen auf den Tisch legen:

Du bekommst ein Kind von ihm
Ihr wollt zusammen ziehen
Bevor das geht, muss er dir beweisen, dass er Ordnung halten kann
Das macht er, indem er JETZT SOFORT seine Wohnung ALLEIN in Schuss hält

Klappt das nicht, zieht ihr nicht zusammen.

Fertig aus basta.

Ich wünsche dir die notwendige Konsequenz in deinem Verhalten.

Und nein, niemals würde ich mit jemandem zusammen ziehen, der so lebt. Das ist Klientel für mich, meine Verliebtheit wäre beim ersten Hausbesuch umgehend flöten gegangen und der Profi in mir wäre erwacht.

Man kann Messie sein, dann wird das unter "psychischer Erkrankung" verbucht (neuerdings)
Man kann verwahrlost sein, da muss geschaut werden, woher es kommt. Abhängigkeitserkrankungen können mit hinein spielen. Eine ganz schlechte Sozialisation, ein kaputtes Elternhaus, das keine Maßstäbe gesetzt hat. Es gibt einige Gründe dafür, dass man verwahrlost. Auch da kann eine psychische Erkrankung dahinter stecken.

Oder eben komplette Faulheit, verbunden mit reichlich Egoismus, wenn man nicht einmal erkennt, dass Kinder gefährdet sind in so einer Drecksbude.

Was nun bei ihm los ist, kann ich aus der Ferne nicht sagen. Auf jeden Fall wäre er als Partner und Vater für mich untragbar.

Dir wünsche ich einen klaren Blick,

White

#schock Wie ekelhaft #schwitz#zitter

Und du musst dir das echt immer geben, dem Ferkel seine Bude sauber zu machen? #gruebel Der Typ hat es ja echt super hingekriegt, eine kostenlose Putze, die regelmäßig seinen Saustall säubert. #klatsch

Das ist nicht "unordentlich", das ist ist "schlampiges, stinkend faules Dreckschwein mit Scheißegalhaltung, selbst wenn es um Partnerin und (deren) Kind geht" und sagt einiges über den Charakter eines solchen Menschen aus.