Bitte Hilfe: mein Freund hat gerade Schluss gemacht

    • (1) 11.12.15 - 13:42
      tequiero

      Hallo an alle hier

      Hat jemand etwas aufmunderndes für mich zu sagen? Mein Freund hat gerade Schluss gemacht mit mir. :-( Ich hatte so Angst davor und jetzt ist es passiert und er hat gesagt ich soll mit meiner Tochter sofort von ihm ausziehen und das so kurz vor Weihnachten. Das Problem war ich bin schwanger und er hat gesagt ich soll das Baby abtreiben weil er es nicht haben will. Ich kann das aber nicht tun, er kann mich dazu nicht zwingen. Ich habe gedacht er wird es nicht wirklich tun, immerhin ist es sein Kind und er sagt immer er liebt mich und auch die Kleine doch jetzt macht er einfach Schluss. :-( Meint ihr er überlegt es sich noch anders? Ich bin jetzt am weinen und meine Tochter versteht das nicht warum und ich weiß nicht was sich ihr sagen soll. Wieso kann ein Mann nicht zu dem Kind stehen was er gezeugt hat? Ich habe ihm gesagt ich würde gerne noch bis Januar bei ihm wohnen weil auf die Schnelle wo soll ich da eine Wohnung finden? Aber er ist sehr sauer und meinte bis heute Abend soll ich weg sein. Es ist alles so furchtbar und ich bin entsetzt wie ernst er es meint. War es vielleicht doch die falsche Entscheidung sich gegen eine Abtreibung zu entscheiden? Wenn alles kaputt geht dadurch? Und ich dann mit zwei Kindern von zwei Männern da stehe? Allein erziehend??? Ich weiß das Baby kann da nichts dafür aber jetzt bin ich verunsichert ob ich nicht doch eine Abtreibung machen soll und so weiter leben wie vorher. Ich habe nicht mehr viel Zeit und für mich war alles klar doch jetzt wo er tatsächlich Schluss gemacht hat trifft es mich so stark wie ich nicht dachte. Was würdet ihr tun? :-( Danke euch.

      • Hallo,

        Wie lange seit ihr zusammen? Und was sind seine Gründe warum er die Beziehung beendet??

        So wie dein Freund mit dir umspringt, musst du dir überlegen ob du ihn überhaupt noch willst?

        Seine schwangere Freundin mit Kleinkind so kurz vor Weihnachten vor die Tür zu setzen finde ich sehr erschreckend.

        Deine Frage, was die Abtreibung betrifft dazu möchte ich mich nicht äußern das kannst nur DU für DICH entscheiden.

        alles Gute wünsche ich dir

        • (3) 11.12.15 - 15:46

          wir sind über ein Jahr zusammen und er hat wegen dem Baby Schluss gemacht :-( Wir haben viel diskutiert und ich habe versucht ihm zu erklären warum ich das nicht weg machen kann aber er hat immer nur gesagt wenn ich nicht abtreibe dann macht er Schluss. Und heute hat er gesagt es reicht ihm und er lässt sich nicht verarschen und hat es beendet. Es fühlt sich so schlimm an und ich kann nicht einfach aus der Wohnung gehen. Ich habe mit meiner Mutter telefoniert und sie wusste nicht dass ich wieder schwanger bin und sie hat gesagt ich bin selbst schuld. :-(

      Hallo,

      Zuerst mal Kopf hoch und stark sein für deine Tochter und dein Ungeborenes.

      Was ist denn vorgefallen dass er sich trennt?
      Kannst du bei deinen Eltern unter kommen?

      Abstand ist sicher erstmal gut.

      Wenn dein Freund es sich doch noch anders überlegt weiß er ja wie er dich erreichen kann und der Rest liegt in deiner Hand. (Aber sag ihm das bloß nicht! )
      Lass dich nicht zu einer Abtreibung überreden, das ist allein deine Sache!
      Du schaffst das. Vertraue dich sofort jemanden an. Eltern, Freunden. Du brauchst jetzt jemand der für dich da ist.
      Im besten Fall ist er nur mit der Situation deiner Schwangerschaft überfordert, im schlimmsten Fall ein Arsch. Aber eins ist sicher... dein Leben geht weiter -so oder so!

      Liebe Grüße und fühl dich gedrückt!

    • Kannst Du sofort zu einer Freundin oder Deinen Eltern oder jemanden anderen?

      Dann würde ich meine Sachen packen (sofern Du keine Möbel hast) und wäre weg, wenn er heute abend nach Hause kommt und würde jeden Kontakt zu ihm einstellen.

      Ansonsten jetzt sofort weg und Möbel/Klamotten etc holen, wenn er auf der Arbeit ist.

      So einen Mann brauchst weder Du, Deine Tochter noch das Baby. Wer jemanden von jetzt auf gleich mit Kind und schwanger vor die Tür setzt, ist ein asozialer Primat!

      Dass Du abtreiben willst und dann mit ihm wieder auf heile Welt machen willst, nehme ich jetzt mal nicht ernst, denn das geht gar nicht!

      Du solltest KEINESFALLS darüber nachdenken irgend etwas zu tun um bei diesem Mann zu bleiben - er hat Dich gerade samt Kind vor die Tür gesetzt!
      Es ist ihm offensichtlich egal was aus Euch wird!

      Dieser Mensch ist in jeder Hinsicht unterste Schublade und nicht wert noch einen Gedanken an eine Zukunft mit ihm zu verschwenden! Sei' froh dass er Dir das jetzt zeigt - nicht erst später.

      Wenn Du weder Freunde noch Familie hast geh' vorübergehend in ein Frauenhaus.

      Ob Du abtreibst ist allein Deine Entscheidung, aber auch wenn Du es tust wird er ein emotionales Arschloch bleiben.

      Viel Glück,
      katzz

      • (7) 11.12.15 - 16:10

        Ich wusste er will noch kein Kind und auch wenn er meine Tochter mag sagt er es ist anstrengend und stressig und kein Mann will mit Mitte 20 will ein Kind und er hätte dann schon zwei wenn ich das Baby bekommen würde. Er will seinen Meister machen und ist neben seiner Arbeit dann auch Abends in der Schule und am Samstag auch. Er sagt ich kann ihm das baby nicht aufzwingen und er macht deswegen Schluss weil er sich mit Arbeit und Meisterschule und Baby überfordert fühlt und das nicht hin bekommt. Ich habe gehofft er sieht dass es ein Mensch ist der zu unserer Familie gehören würde und sagt er wird das akzeptieren. Dieses kaltherzige Beziehung in die Tonne treten hätte ich nicht gedacht und verletzt mich sehr. Weil ich dachte wir lieben uns wirklich.

        • Ja das ist traurig aber er hat es Dir immerhin vorher gesagt.
          Da wäre besser aufpassen der richtige Weg gewesen.

          Das rechtfertigt jedoch natürlich nicht sein jetziges Verhalten, das ist wirklich unter aller Sau. Mit so einem Menschen hättest Du nie eine glückliche Familie gehabt, wer weiß wie er sich später in extremen Situationen mal verhalten hätte?!

          LG, katzz

    Dein Freund kann dich nicht fristlos hinaus werfen. Wenn es seine Wohnung ist und er dich darin aufgenommen hat, dann hat er auch damit eine Verantwortung übernommen und kann dich nicht auf die Straße setzen.
    Wenn du bei ihm angemeldet bist, dann geht es erst recht nicht.

    Lass dich nicht erpressen, wenn du das Kind austragen willst.
    Wenn er keine Kinder wollte, dann hätte er sich sterilisieren lassen sollen oder eine Lümmeltüte benutzen.

    Ich hoffe, du zieht nicht aus. Ruf bei einem Mieterverein an und frag nach wie lange du noch in der Wohnung bleiben kannst. Die Polizei wird es dir auch sagen, dass er dich nicht auf die Straße setzen kann und schon gar nicht mit Kind.

    Dem Arsch brauchst du nicht nach zu trauern. Schwängert dich und will dich danach raus werfen.

    • (10) 11.12.15 - 15:53

      Das ist gut, danke für die Info weil ich wusste nicht dass er das nicht darf wenn die Wohnung von ihm gemietet ist. Er sagte es ist seine Wohnung ich muss sofort raus. :-( Ich bin aber nicht weg gegangen, ich weiß auch nicht wohin ich gehen soll. Vorhin habe ich mit meiner Mutter telefoniert und ihr davon erzählt und sie denkt es ist ein Fehler noch ein Baby zu bekommen und dann mit zwei alleine da zu stehen.

      • Klar, ist das nicht toll mit 2 Kindern alleine zu sein, aber wesentlich besser als mit so einem asozialen Schwachkopf an deiner Seite! Alleine hast du wenigstens auch die Chance irgendwann einen anständigen Kerl zu finden.
        Der da, der ist ja wirklich das allerletzte Arschloch.

        Ich wette, du wirst irgendwann heilfroh sein, dass du ihn los bist! So einen Vater bzw Partner braucht doch kein Mensch. Warum also freiwillig ans Bein binden?

        Sei jetzt mutig und ruf zB bei ein Frauenhaus an. Geh deinen Weg. Du musst keine Angst haben, auch wenn dir gerade alles zu viel ist und du nicht weißt, wie du das schaffen sollst. Ein Schritt nach dem anderen, dass wird schon! :-)

        • (12) 11.12.15 - 16:13

          ich habe Angst dass jeder mich auch als asozial sieht wenn ich alleine mit zwei Kindern bin. Da findet man keinen Mann der das akzeptieren würde. :-( Und ich liebe ihn so sehr, wir haben viele Pläne gehabt was wir alles machen wollen und jetzt das. Männer sind manchmal Weicheier und anstatt sich dem zu stellen was passiert, machen sie Schluss und hauen ab.

          • Da findet man keinen Mann? Sagt wer?
            Red dir das doch nicht ein?! Und dir ist es "deswegen" echt lieber, mit so einem miesen Typen zusammen zu sein? Ernsthaft? Hauptsache nicht alleine? Ich verstehe solche Mädels nicht. Dafür wäre ich mir zu schade.

            Und all die schönen Pläne... Tja, der Typ lässt dich eiskalt sitzen und spätestens damit sind die schönsten Pläne dahin! Also abhaken und mach dir deine eigenen schönen Pläne.

            Wirklich, wo hat sich nur dein Selbstgefühl und dein Selbstwert versteckt? Spätestens, wenn ein Kerl von einem verlangt "Ich oder das Kind!" sollte doch klar sein, das dieser Kerl nicht infrage kommt! Für gar nichts! Nichtmal mehr, wenn man sich selbst auch für eine Abtreibung entscheidet!

            Ich wünsch dir eine Portion Mut und Selbstvertrauen. Versuch mal darauf zu vertrauen, dass in dir mehr steckt, als du ahnst.

            Wenn du nicht versuchst, alleine klar zu kommen, wirst du auch nicht merken können, was du tatsächlich alles schaffen kannst!

            Das ist Einbildung bzw. Torschlusspanik.

            Mein Freund will keine eigenen Kinder.. hat mich aber gern genommen, obwohl ich zwei Kinder habe (auch von zwei Männern). Und er sitzt gerade mit meinem Sohn hier und sie zocken ein wenig zusammen, ich bin total abgeschrieben. ;-)

            Eine mir bekannte Mutter aus der Schule meines Sohnes hat sogar drei Kinder von drei Männern und ist seit (ich weiss es nicht genau wie lange) über 10 Jahren mit demselben Mann zusammen, das ist aber wohl auch die große Liebe.

            Und Du willst ja nicht irgendeinen Blödian, Du willst ja einen gescheiten Kerl. Die stören sich aber nicht an der Kinderzahl, sondern nehmen Dich, weil sie Dich richtig lieben, auch mit Anhang. :-)

Hol dir bitte Hilfe bei Leuten, die voll hinter deinen Entscheidungen (auch für die Kinder) stehen und die dich unterstützen. Entweder Freunde oder z.B. Frauenhaus- auf deine Mutter kannst du scheinbar (noch) nicht zählen. Aber mach das nicht allein. Und lass dich von so einem Vollpfosten nicht aus der gemeinsamen Wohnung schmeißen.

Top Diskussionen anzeigen