Sprücheklopfer

    • (1) 13.12.15 - 04:30
      schlaflos2015

      Hallo,

      von Anfang an war mein Mann um blöde Sprüche nicht verlegen. Anfangs nervte es nur aber je unzufriedener er wurde ( 30 kg Übergewicht in 8 Jahren), um so gemeiner wurde es...

      Ich wurde 1 Tag nach einer gynäkologischen Operation wg. einer Krebsvorstufe aus dem Krankenhaus entlassen mit dem Hinweis mich zu schonen um eine Nachblutung zu vermeiden. Unser Ältester war 1,5 Jahre alt und quirlig, ich lag im Schlafzimmer auf dem Bett: "ein bisschen wirst du hier zu hause ja wohl tun können"

      Bei unserer Hochzeit machten wir Fotos und ich meinte er soll mal gucken ob die Schleppe gut liegt "lass mich doch mit der blöden Schleppe in Ruhe"

      Einige Tage vor der Geburt war ich die untersten 3 Treppenstufen runtergefallen. Nachts lag ich weinend im Bett weil mein Fuß so schmerzte "wie willst du denn ein Kind bekommen wenn du schon wegen dem Fuß so heulst?"

      Mittlerweile haben wir 3 Kinder und ich bin stundenweise berufstätig.
      Nach der Geburt des 3. Kinders bin ich an einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse erkrankt.

      Während einer Grundsatzdiskussion um Rollenverteilung meinte er "ich hätte auch gerne eine Frau auf die ich Stolz sein kann"

      Er war im Winter mit den beiden ältesten im Schwimmbad kurz nach der Geburt von Nr. 3. Abends war er 1 Std. überfällig und nicht erreichbar. Ich hab mir totale Sorgen gemacht und am Ende sind seine Eltern und ein Freund von ihm los um die Strecke abzufahren. Es war nix gewesen; seiner Meinung nach wars noch früh und im Restaurantbereich hatte er keinen Empfang. Entschuldigt hat er sich nicht :"ist doch dein Problem wenn du dich so aufregst"

      Wir streiten viel wegen seiner motzigen Art und seines Übergewichts "was nutzt es dir denn dass du schlank bist? Du bist doch krank"

      Seit 2,5 Jahren haben wir keinen Sex mehr weils mir reicht mit seiner Optik und seinen schlechten Launen - was seine Laune noch dchlechter macht. In unserem letzten Streit hat er den hier raus gehauen:"du kannst doch einfach nur froh sein dass du noch nicht krepiert bist"

      Angeblich hat er das nicht so gemeint...wie so oft...

      • Also um ganz ehrlich zu sein dachte ich beim lesen die ganze Zeit: "Warum macht man mit so einem Arsch auch noch 3 Kinder?".
        Sorry ich will Dir echt nicht zu nahe treten, bitte fass das so nicht auf.
        Aber was willst Du mit so einem?
        Fuer mich klingt der Mann total nach einem Narzissten der sich daran "aufgeilt" wenn
        er Dich schlecht macht bzw. wenn er Dir das Gefuehl gibt Du bist nicht gut genug.
        Ich muss Dir sicherlich nicht sagen dass so kein liebender Ehemann spricht oder?
        Les Dir bitte mal gut diese Seite durch und entscheide selbst ob er ein Narzisst ist oder nicht http://umgang-mit-narzissten.de/beziehung-mit-narzissten/
        Und wenn ja, dann trenn Dich um Gottes Willen. Es ist doch Dein Leben dass Dir floeten
        geht. Warum tust Du Dir das an? Wartest Du noch drauf dass er sich aendert obwohl er schon am Hochzeitstag mies zu Dir war?

        Unter Sprücheklopfer verstehe ich etwas anderes, eher etwas Scherzhaftes. Das, was dein Mann sagt, sind Beleidigungen. Er ist ja wohl von Anfang an so.

        Warum hast du es solange zugelassen und willst erst jetzt etwas daran ändern?

        (4) 13.12.15 - 08:34

        Es ist nie zu spät sic h zu wehren.
        Ich würd ihm sagen, was er für ein Riesenarschloch ist und was er sich eigentlich einbildet mit seinem Fettwanst so arrogant zu sein. Ob er das braucht andere zu demütigen, damit sein kleines Ego eine Genugtuung hat. Dass er das nötig hat Dich klein zu machen, damit er besser da steht. Dass Du das aber bestimmt nicht nötig hast und damit jetzt ein für alle mal Schluss ist.
        Du musst ihm mal klipp und klar die Meinung sagen. Und zwar richtig!
        Und dann lässt Du Dir ab sofort solche Sprüche nicht mehr gefallen.

        • Nun, ich würde sagen, dass eine Beziehung defintiv vorbei ist, wenn man sich solche Hammer an den Kopf wirft.

          Da gibt es dann definitiv "...und in Zukunft..." nicht mehr.

          Wenn man also der Meinung ist, dass es auch nur eine kleine Chance gibt, dass es weitergehen könnte, dann ist dieser Rat nicht besonders gut.

          • (6) 13.12.15 - 16:08

            beziehungen sind eine komplexe angelegenheit.
            ob es irgendwann vorbei ist, koennen aussenstehende nicht immer beurteilen.
            sich zu wehren ist ein super guter rat. der beste ueberhaupt. die fragestellerin sollte mal ordentlich dampf rein lassen.

        (7) 14.12.15 - 07:15
        fröschleins_locken

        ich bin eigentlich nie dafür jemanden so nieder zu machen, aber in diesem fall gebe ich dir absolut recht.ich würde es auch so machen, genau diese wortwohl, vielleicht auch noch nen tacken heftiger.
        reden, gut zureden, heulen, meckern, diskutieren usw. bringt absolut nichts ! es muss unter die gürtellinie gehen und zwar sehr direkt, erst dann fängt er an zu denken und ändert vielleicht was.
        allerdings wäre mir das sowieso schon längst egal, ich wäre weg, egal wie...

        @TE
        fast jede hat wohl mal nen scheiß typen, daraus lernt man...normalerweise.
        aber dann auch noch sich so vergeben und mit so jemanden 3 kinder in die welt setzen und das ja bewusst den kindern jeden tag bietet...naja....ic weiß, jetzt kommt wieder das gelaber von liebe und irgendwo kann er ja nett sein und blablabla

    (8) 13.12.15 - 08:57

    Das nennst Du Sprücheklopfer?

    Ich nenne es primitives, respektloses Arschloch.

    Aber so war er ja von Anfang an.

    Ihc finde das Verhalten deines Mannes auch unmöglich, aber ich frage mich, wie er die Sache wohl sieht.
    Du hast einige sachen geschrieben, bei denen ich mir gut vorstellen kann, dass es dazu eine Vorgeschichte gab oder er mit Stress nicht besonders gut umgehen kann.

    Ich habe irgendwie den Eindruck, dass ihr nicht besonders gut zusammenpasst und du auch ein wenig zum Drama neigst.

    Nach einer Stunde zu spät kommen aus einem Schwimmbad (wo man ja weiss, dass man dort nicht gut erreichbar ist) einen Suchtrupp loszuschicken finde ich ziemlich übertrieben.

    kann es sein, dass du in angespannten Situationen auch etwas überreagierst? Und er davon genervt ist.

    Ich will dir wirklich nicht den schwarzen Peter zuschieben, mir geht es nur darum, dass du vielleicht die Gründen für sein Verhalten erkennst, die vielleicht in euch beiden liegen. anscheinend gibt es einige Baustellen in eurem Leben und es ja auch nicht so einfach mit jemandem zusammenzuleben, der so häufig erkrankt.

    Zumindest sein Gefühl der Unsicherheit aufgrund seines Gewichtes kann man wohl nachvollziehen, so wie du über ihn schreibst.

    (10) 13.12.15 - 12:12

    Ich kenne das so ähnlich. Durfte mir ach immer böse, gemeine, herablassende Kommentare anhören...

    Als die Geburt unseres Kindes nicht so lief wie vorgestellt, sondern (m)ein absoluter Alptraum war un ich ein paar Monate später prof. Hilfe in Anspruch nehmen musste wegen Alpträumen, Flashbacks und Ängsten meinte er nur "tja, du wusstest halt nix, hättest du auf MICH gehört (als ob er eine Ahnung davon hätte!!!!!), wäre es nicht so scheiße gewesen. Du bist Schuld".

    Es gibt so viele Beispiele, aber darum geht es nicht.
    Ich dachte immer, ok, ist zwar schmerhaft, aber so ist er einfach?
    Ich habe mich mit dem Schicksal abgefunden.

    Bis ich jemanden getroffen habe, der mir alles geben konnte, was ich mir gewünscht habe: LIEBE. Und zwar OHNE diese ganzen fiesen Sachen.

    Das gibt es, ich konnte es auch nicht glauben.

    Es viel mir sehr schwer zu sehen das ich Bedürfnisse habe und diese auch wahrnehmen darf. Ich habe immer auf andere geachtet und mich Jahrelang aufgrund von Krankheit für meinen Mann aufgegeben. Immer zurück gesteckt, meine Bedürfnisse nicht mehr wahr genommen (bzw wahrnehmen dürfen, weil sie ihn gestört haben). Ich bin noch relativ jung und war manchmal schon am Rande des Wahnsinns.

    Erst jetzt habe ich vor Augen, es geht auch anders.

    Für dich geht es auch anders und du darfst es dir wert sein!!

    Fang an, auf dich selbst zu achten. Du hast nur ein Leben!

    Was hat denn das mit Sprücheklopfen zu tun, wenn man von seinem Partner aufs Übelste beleidigt und niedergemacht wird?

    Warum bekommst du mit so einem Arsch 3 Kinder? Stehst du drauf, dich fertig machen zu lassen? Da bekommen eure Kids ja einen wirklich tollen Umgang vorgelebt. #klatsch

    (12) 14.12.15 - 14:31

    Hallo,

    ich bin schon sehr oft sehr deutlich geworden, in richtig deftiger Aussprache... es interessiert ihn nicht.

    Auch meinen sehr deutlich Hinweis dass ich so nicht mit mir reden lasse ignoriert er.

    Er wäre das beste was mir passieren konnte und ich würde nie wieder so einen tollen gut verdienenden Typen bekommen.

    Er weiß dass ich im Moment nicht gegen kann, ich bin nicht in der Lage 3 Kinder (10,8,2) zu ernähren. Natürlich gehe ich seit Jahren arbeiten aber das würde nicht reichen. Mir wäre das egal aber ich kann das den Kindern nicht antun.

    Ich habe auch keine Familie zu der ich gehen kann, meine Eltern habe ich seit über 6 Jahren nicht gesehen. "Noch nicht mal deine Eltern wollen dich haben" das hat er mir im Streit auch schon an den Kopf geworfen.
    Meine Eltern haben mich als Kind misshandelt, sie wurden auch angezeigt deswegen.

    Vor den Kindern sagt er so etwas nicht.

    "die ist so dämlich die Alte"

    Egal was ich für Konsequenzen anbringe ( kein Sex, keine gebügelt Wäsche, getrennte Schlafzimmer, keine Unternehmungen zu zweit, er ändert nichts.

    Ich verstehs nicht. .

    • <<Natürlich gehe ich seit Jahren arbeiten aber das würde nicht reichen. Mir wäre das egal aber ich kann das den Kindern nicht antun.<<<

      Aber in dieser miesen Ehe aufzuwachsen kannst du ihnen antun?

      <<<Er wäre das beste was mir passieren konnte und ich würde nie wieder so einen tollen gut verdienenden Typen bekommen.<<<<

      Damit ist eigentlich alles klar.
      Er hat keinerlei Respekt und Achtung vor dir, von Liebe ganz zu schweigen.

      Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich lieber Aufstockung durch Sozialleistungen beantragen als für so einen miesen Typen den Fußabtreter zu spielen.
      Das macht krank!!!

      Glaub mir, ich weiss von was ich rede. Wenn sich derartige Charaktere zu sicher fühlen, hast du verloren.

      Manche handeln wenn der Leidensdruck zu groß wird.Ich hoffe für deine Kinder, du gehörst dazu.

      Natuerlich kannst Du gehen.
      Es gibt viele andere alleinerziehende Muetter mit mehreren Kindern, die bekommen
      das genauso hin. Fuer so einen Fall gibt es Sozialleistungen vom Amt, da brauchst Du Dich auch gar nicht schlecht fuehlen darauf zurueckzugreifen.

      Wie soll das denn sonst Deiner Meinung nach weitergehen?
      Du hast bereits festgestellt dass der Mann sich niemals aendern wird
      weil er weiss er kann das mit Dir machen.

      Willst Du jetzt warten bis Dein juengstes Kind 18 ist damit Du vielleicht gehen kannst?

      Ich gebe Dir Brief und Siegel wenn Du noch 16 Jahre da bleibst gehst Du auch nicht mehr
      oder Du wirst ueber diese vergiftete Atmosphaere schwer krank und das war dann Dein
      Leben. Geopfert fuer so einen Hirni.

      Die Aemter die Du anlaufen musst: Jugendamt, Arbeitsamt und Anwalt.
      Dann gibts finanzielle Unterstuetzung und Du kannst neu anfangen.

      In dieser Warteposition in der Du jetzt grade bist wirst Du allerdings gar nichts

      bewirken, er hat in seinen Augen kein Problem. Du hast ihn doch schon
      so geheiratet, warum soll er sich also jetzt aendern?

      Ehrlich, habe bitte etwas mehr Selbstachtung und pack die Koffer.
      Kinder haben da null etwas von wenn ein Elternteil mega ungluecklich ist, die bekommen das naemlich mit. Lieber getrennte Eltern die gluecklich sind als ein niemals endendes Elend dass Dich Dein Leben kostet.
      Wenn Du dann in 16 Jahren am Ende bist, vielleicht physisch aber auf jeden Fall psychisch, dann haben Deine Kinder auch nichts mehr von Dir!

      >>Er wäre das beste was mir passieren konnte und ich würde nie wieder so einen tollen gut verdienenden Typen bekommen.<<
      >>Noch nicht mal deine Eltern wollen dich haben<<

      Das ist gruselig. Soll dein Leben so bleiben?
      Schieb` die Kinder nicht als Grund vor, dass du sich nicht trennen kannst.
      Wenn du dich trennst bekommst du von deinem gut verdienenden Mann
      Unterhalt für die Kinder und auch zum Teil für dich.
      Davon kann man leben und muss sich nicht so herunter und klein machen lassen.
      Du verlierst immer weiter dein Selbstvertrauen, bis du abgestumpft bist und nicht mehr in der Lage dich zu trennen.

      Versuche mir deinem Mann zusammen zu einer Partnerberatung zu gehen. Wenn er nicht mit will, geh allein!!!!
      Du kannst nicht so weiter leben. Du machst dich kaputt und die Kinder auch. Selbst wenn sie nicht immer dabei sind, wenn dein Mann dich beleidigt, sie spüren doch die Atmosphäre, die bei euch herrscht.

(16) 15.12.15 - 11:33

Das passiert, wenn ich ( wie schon öfters vorgekommen ) von Trennung spreche:

Ich will dich nich verlieren
weil ich dich immer noch liebe?
ich kann mir ein leben ohne dich nicht mehr vorstellen

Ich wünsche mir so sehr das ich dich wieder glücklich mache. und das wir zusammen glücklich sind

Ich werde dich nicht aufgeben. ....

  • Zuckerrohr und Peitsche.
    Ich finde es ganz schlimm, wie dein Mann mit dir umgeht.

    Dein Mann ist ein Narzisst wie er im Buche steht.

    Ich habe Dir in meinem ersten Post bereits einen Link dazu gegeben.
    Les Dir den durch und dann handle. Auf der Seite wird sogar beschrieben wie
    Du aus einer Beziehung mit so jemandem rauskommst.

    Er geht genau nach dem Muster eines Menschen mit einer Narzisstischen Persoenlichkeitssoerung vor:
    Herablassendes Getue, nimmt Dir jeden Selbstwert, wenn Du Konsequenzen ziehen
    willst wird er wieder nett.
    Fall doch bitte nicht auf so einen Mist rein.
    Jeder Aussenstehende kann sehen was er mit Dir macht nur Du haeltst Dich selbst dort.

Boah meine haut vielleicht Gemeinheiten raus, wenn wir streiten. Daran müssen wir arbeiten.

Aber ich habe auch nach Nr. 3 eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse mein Mann hat dafür Verständnis.

Dumme Sprüche im Streit ist was anderes als wenn es einfach so kommt ich frage mich echt warum ihr 3 Kinder habt. Wenn du an der Ehe fest hälst dann versucht es mit einer Therapie und wenn nicht dann geh mit 3 Kindern.

Top Diskussionen anzeigen