ich will keine geschenke,ich will das du mich liebst

    • (1) 19.12.15 - 21:38

      Hi Mädels und vielleicht auch Jungs ;) ich versuche mich so kurz als möglich zu halten, ich bin einfach sehr sehr deprimiert zur Stunde.

      Ich bin verheiratet und habe mit meinem Mann 2 Kinder, 2 Jahre und 6 Monate.
      Zusammen sind wir erst niedliche 4 Jahre und es kommt mir doch schon so hart vor wie nach 10 Jahren.erstmal möchte ich meinen Mann loben, er ist ein Traum von einem Vater ,das wundervollste was einem Kind widerfahren kann und er ist ein sehr guter Zuhörer . Er erkennt sehr schnell was ich mir materielles Wünsche und zum nächsten Anlass macht er es möglich. Auch wenn es finanziell eine Hürde ist, er macht es möglich.

      Klar freue ich mich dann aber diese Geschenke machen mich nicht glücklich.

      Ich bin ein Mensch der viel Körperkontakt braucht, kuscheln,kleine Gesten und Berührungen sind für mich die schönste Art liebe zu beweisen. Die kleinen Sachen machen es eben. Ein Blick,ein Kuss ein kuscheliger Abend!

      Mein Mann war auch so ....damals als ich ihn kennen lernte, er lachte viel mit mir,nahm mich in den Arm, im Auto meine Hand oder sagte mir das ich hübsch aussehe. Bei unserem ersten Sohn tat er alles um mich zu entlasten.

      All dies ist Geschichte. Ich hab so oft gefragt warum?! Hab immer wieder angesprochen woran es wohl liegen könnte, ihn um Ehrlichkeit gebeten weil es mich so sehr quält, doch er zog sich immer weiter zurück, bat um Rücksicht meinerseits das ihm alles ( Job, Geldnot,Stress) einfach zu viel wäre.

      Ich nahm Rücksicht und ohne es selbst zu merken,entfernte ich mich von ihm. Ich merkte es erst durch ein beiläufiges Gespräch in dem mein Mann erwähnte das ich wohl nicht mehr so klammern würde ,das ich ihn in ruhe lasse und nicht mehr zum kuscheln etc. ankomme.

      Ich selbst hatte es bis dahin nicht gemerkt aber es stimmte, ich habe tatsächlich begonnen mich weg zu drehen im Bett, die andere Seite der Couch zu nutzen allein und ihn nur noch beiläufig zu begrüssen wenn er von arbeit heim kam.

      das erschrak mich so sehr weil das nicht ICH bin. und ich bin unglücklich damit denn ich denke permanent ich wäre nach der 2. SS nicht mehr attraktiv denn ich bin noch lange nicht bei meinem alten Gewicht.

      ich weiß nicht mehr was ich tun soll ,ich will es bessern aber reden will er nicht...

      vllt versteht jmd mich und kann mir einen Rat geben

      • Willkommen im Alltag, in dem Du nun wohl angekommen bist. Ehe und Partnerschaft sind Arbeit - und zwar lebenslang. Die Verliebtheit der ersten Monate/Jahre ändert sich - in Stabilität, Vertrauen, Liebe und noch einiges mehr.

        Er hat doch geredet: "in dem mein Mann erwähnte das ich wohl nicht mehr so klammern würde ,das ich ihn in ruhe lasse und nicht mehr zum kuscheln etc. ankomme."

        War ihm das früher vielleicht wirklich zuviel Klammern? Nur DU kannst wissen, wieviel Du wirklich geklammert hast. Laufende SMS und Anrufe bei der Arbeit? Das mögen die wenigstens Männer (ich hab nur mit Männern gearbeitet - und ich hab keinen gekannt, der darüber entzückt war) Auch ununterbrochene Küßchen sind auf die Dauer abgenutzt - ist so. Besonders wenn der Mann Stress im Job hat, die können nicht abends einfach so "umschalten".
        Aber wegrücken löst euer Problem auch nicht. Deine Figur ist kaum das Problem, nur Dein Umgang damit.
        Die Feiertage sind doch eine gute Gelegenheit, ihm wieder etwas näher zu kommen - gutes Essen und Trinken (Mit NACHTISCH......#herzlich) ohne ihn gleich wieder 24 Stunden förmlich "aufzufressen" - dann ergibt sich vielleicht auch mal ein lockeres Gespräch - wie ER es denn gerne hätte. Man trifft sich in der Mitte der Vorstellungen - und vieles wird einfacher.
        Und die Geldnot kann man vielleicht erleichtern - indem Du vielleicht irgendwann stundenweise wieder arbeitest? Geldnot ist ein echter Liebeskiller!
        Alles Gute.
        LG Moni

        (3) 20.12.15 - 10:41

        Hallo,

        Bei uns ist es sehr ähnlich. Sind bald 5 Jahre zusammen, unsere Maus ist zwei und im April kommt Baby Nr. 2. Wir haben zwar keine wirklichen Geldprobleme, aber mit eigenem Haus müssen wir auch rechnen.

        Dennoch kuscheln wir auch wesentlich weniger seit wir Eltern sind. Habe oft das Gefühl, dass wir abends oft zu fertig sind. Aber es fehlt mir sehr. Habe meinen Mann schon oft gefragt, ob er mich überhaupt noch liebt. Aber das bejaht er und wir haben uns gemeinsam für Baby Nr. 2 entschieden. Er meint, dass er einfach zu viel Stress hat. Das glaube ich ihm auch. Aber wenn ich sehe, wie viel er mit unserer Maus kuschelt, wprüde ich gerne davon was abbekommen. Glaube aber, dass das für die Babynahrung einfach normal ist. Augen zu und durch. Bald haben wir wieder mehr Zeit für uns. Glg

      Hallo!

      Willkommen im Bereich einer langjährigen Beziehung.

      Was Du beschreibst ist völlig normal,. wenn die erste heiße Verliebtheit nachlässt, und die Beziehung langsam zur Langzeitbeziehung wird. Keine heißen Liebesschwüre, sondern Vertrautheit, gemeinsame Vergangenheit, Liebe.

      Es ist einfach nicht mehr so aufregend, verzehrend und alles überdeckend, aber deswegen ist die Liebe an sich sogar tiefer, stabiler, dauerhafter.

      Man muss manchmal ein bisschen dran arbeiten, sich selber dran erinnern, dass man nicht sitzen bleibt, wenn der Mann zur Arbeit geht, sondern kurz aufsteht und ihn nochmal drückt oder einen Kuss gibt - und das ist dann auch oft eher ein Bussi als ein Zungenkuss - aber das ist wirklich normal.

      Das was am Anfang war, das war eher die erste heiße Hormonphase, aber das lässt nach und ist auch gut so. Statt ganz selbstverständlich aneinander zu klammern läuft man dann eben nur noch ab und zu Hand in Hand - und genießt das dann auch mehr.

      Es gibt auch immer wieder intensivere Phasen und lockerere Phasen, das ist wirklich normal. Es hat nichts mit Liebe zu tun, sich 20 SMS über den Tag zu schicken - aber es ist Liebe, wenn man mal in der Arbeit nichts zu tun hat weil der Computer gerade streikt und man da einfach nur einmal zwischendurch ne SMS schreibt, auch wenn das nur alle 2 Wochen vorkommt.

      Ich finde auch Dein Mann beweist viel Liebe wenn er so viel dran setzt Dir Wünsche zu erfüllen, auch wenn ihr finanziell knapp seid.

      Wenn Du immer diese heiße Verliebtheit willst, dann kannst Du immer nur Kurzzeitbeziehungen aneinander reihen, weil das menschliche Hormonsystem einfach nicht so funktioniert. Man kann sich wirklich über Jahrzehnte weg lieben, aber eben nicht mehr ständig aneinander rumfummeln wie ein Frischverliebtes Pärchen. Du kannst auch im Altenheim noch Paare finden, die sich seit 50 Jahren wirklich lieben, aber die knutschen nicht mehr. Das ist wirklich normal und kein Zeichen mangelnder Liebe, sondern einfach dafür, dass sie eine neue Ebene erreicht haben, wo man das nicht mehr ununterbrochen kundtun muss.

      • Dafür, dass Du noch wirklich sehr jung bist #freu perfekt geschrieben !
        LG Moni

        PS: Grins - mein Mann wollte übrigens noch durchaus mit Mitte 70 "knutschen"#hicks
        besonders nach Feiern usw. wenn er so richtig gut drauf war #herzlich
        Und ohne Kuß schlafen gehen ging garnicht - bis zu seinem Tod:-(

        • Ich bin 36 - nicht mehr ganz so jung - und seit 12 Jahren verheiratet, ich habe also selber schon längst eine Langzeitbeziehung.

          Ja, nach Feiern oder zu viel Alkohol oder wenn es romantisch wird geht knutschen schon - aber halt nicht mehr an jeder roten Ampel.

          Es ist furchtbar, einen geliebten Menschen zu verlieren, am schlimmsten beim eigenen Mann, aber ich fürchte, das erwartet die meisten Frauen irgendwann. Davor habe ich irgendwo wirklich Angst, auch wenn wir wahrscheinlich noch einige Zeit vor uns haben. Es tut mir echt leid.

    (9) 20.12.15 - 20:27

    Hallo niliona,

    ich kann dich gut verstehen. Mein Mann ist auch einer, der den Körperkontakt nicht gerade braucht. Was für mich schlimm ist, dass er mich "wegdrückt", wenn ich mich nachts an ihn anschmiegen wollte. Ich frage mich auch, warum es tagsüber nicht möglich ist, 2-3min seiner Zeit "zu opfern", um seinen Partner zu umarmen oder gar zu küssen. Auch hier werde ich eher abgewimmelt. Das finde ich sehr sehr schade. Es ist weder achtsam noch liebevoll, wenn der Partner so mit einem umgeht. Hier schreiben Frauen tagtäglich wie wichtig es ist, an seiner Beziehung zu arbeiten. Wenn frau das dann tun will, ist man plötzlich aufdringlich und klammert. Klammern ist das eine Extrem, das, was ich zu Hause erlebe, jedoch das andere.

    Inzwischen ist mein Mann wieder etwas feinfühliger geworden. Nachts lässt er es zu, dass ich in seinen Armen liegen bleibe. Das empfinde ich als sehr schön und innig. Jahrelang war ihm das zu nah. Ich habe unter dieser "Unkörperlichkeit" gelitten, auch, wenn ich mir eingeredet habe, dass es mir nichts ausmacht. Ich bin zunehmend distanzierter und trauriger geworden, weil mein Mann so abweisend und kühl war. Ich hoffe, dass wir nun wieder die Kuve kriegen.

    Grüße

    (10) 20.12.15 - 20:50

    Hallo

    es gibt verschiedene Arten seine Liebe zu zeigen.Oft passen Männer und Frauen diesbezüglich nicht so ganz zusammen.;-)
    Du vermischst den üblichen Lauf der Dinge mit deiner persönlichen Befindlichkeit:

    """" und ich bin unglücklich damit denn ich denke permanent ich wäre nach der 2. SS nicht mehr attraktiv denn ich bin noch lange nicht bei meinem alten Gewicht. """"""

    Das muß ja gar nicht so sein.Wenn du dies befürchtest dann frag ihn .

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, eine gewisse Achtsamkeit und Zuwendung kann man innerhalb der Ehe ( wieder er- )lernen.
    Vieles hatte ich mir z.B. in erster Ehe abgewöhnt.
    Natürlich ist das dann zunächst anfänglich wieder da.
    Damit es auf Dauer bleibt ( herzliche Begrüßung , Händchenhalten im Auto, immer wieder mal umarmen u.s.w. )braucht es ein gutes Beispiel.Zum Glück habe ich das in meinem Mann.#freu

    Also bleib wie du bist. Nicht ständig klammern und jammern, aber immer wieder mal seine Hand nehmen, spontan umarmen, Küsschen -wenns passt.
    Bestimmt macht er irgendwann mit.#klee

    L.G.

Top Diskussionen anzeigen