Kurze Frage zum Thema Handy & Eifersucht

    • (1) 28.12.15 - 10:42
      Augenzuunddurch

      Guten Morgen

      Nehmen wir mal an, Euer (e) Partner /in wäre sehr eifersüchtig. Und ihr bekommt Nachrichten von jemand andersgeschlechtlichen. Oder whats App. What ever. Und der Partner bittet Euch ihr/ ihm die zu zeigen, damit er beruhigter ist und Euch besser vertrauen kann.

      Was würdet Ihr machen? Zeigen oder nicht?

      • Ja

        Mein Handy liegt immer rum. Mein Mann kennt den Zugangscode (glaube ich?...!). Er könnte jederzeit reinschauen. Gibt nur nix Interessantes. Würde er auch nicht machen. Genauso umgekehrt.

        Immer, wenn das Thema überhaupt zum Problem wird, stimmt doch irgendwas nicht. Gäbe es eine solche Situation und ich hätte nichts zu verbergen würde ich es wohl zeigen. Eigentlich mag ich diese Art von Kontrolle aber nicht. Vertrauen bedeutet nämlich, ohne Kontrolle sicher zu sein!

        LG H. #klee

        (4) 28.12.15 - 10:51

        Klar zeig ich es ihm. Ich habe nix zu verbergen und wenn es ihm dann besser geht, warum nicht.

        Unsere Handys liegen offen rum und jeder könnte in das Handy des anderen schauen. Ich habe soviel vertrauen das ich es nicht machen muss und ich denke er auch. Schaut er nach, habe ich aber auch kein Problem damit. Wir sind verheiratet und ein Vertrauensbruch würde ich daran nicht sehen.

        Bei einem Freund den ich vorher hatte , habe ich das allerdings anders gesehen. Wir waren nur kurz zusammen und es hat eh irgendwie nicht gepasst. Als er mich darauf ansprach was er in meinem Handy gelesen hatte, durfte er nach Hause gehen. Dauerhaft!

      • Hallo,

        ja, ich würde sie ihm zeigen. Warum auch nicht, habe schließlich nichts zu verheimlichen;-)!

        Nur würde mich mein Partner so etwas nie fragen, da er mir vertraut und weiß, was er mir bedeutet. Und auch ich habe einige männliche Freunde, mit denen ich schreibe. Stört meinen Partner aber nicht die Bohne (warum auch#gruebel)!

        Als mein Exmann mich am Ende unserer Ehe einmal aufforderte, ihm mein Handy zu zeigen, habe ich abgelehnt...denn dann hätte er sofort lesen können, was ich mit IHM (meinem jetzigen Freund;-) ) so geschrieben habe, und das wollte ich nicht#schein. Von daher kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, wenn ICH Nachrichten nicht herzeigen will, dann weil was dahinter steckt.

        Andererseits gibt es sicher viele, die ihr Handy nicht herzeigen wollen, weil es schlichtweg ihre Privatsphäre ist (was vollkommen richtig ist)! Es muss also nicht automatisch immer was im Busch sein, wenn jemand sich weigert, sein Handy her zu zeigen!

        Lg

        • (6) 28.12.15 - 10:59

          Nachtrag: außerdem kennt mein Partner als einziger auch meinen Zugangscode...dh er hätte jederzeit die Gelegenheit, an mein Handy zu gehen (es liegt immer irgendwo in der Wohnung rum, oft vergesse ich es auch zuhause oder bin laufen und das Handy liegt dann alleine bei ihm)....ist mir alles wurscht, da ich wie gesagt nichts zu verbergen habe und er nichts interessantes finden würde;-)! Nichts desto trotz bin ich überzeugt, dass er das nie machen würde...ich kenne auch seinen Zugangscode und würde ebenfalls nie in seinem Handy rum stieren....

      Klar, ich würds zeigen. Hab ja nix zu verstecken. Und mir würde es auch nichts ausmachen, wenn mein Mann sie liest

      Mein Mann hat mir vor unserer Beziehung viel aus seiner Vergangenheit erzählt. Ich erlebte das Gleiche wie er.
      Als wir dann ein Paar wurden und Eifersucht aufkam wusste der jeweils Andere woher es kommt, wie es sich anfühlt...

      Gerade weil ich mich in ihn hineinversetzen konnte, seine Ängste auch kannte, war es mir selbst ein Bedürfnis ihm zu zeigen: hier passiert nichts Schlimmes. Schau, ich bin treu. Du musst dieses fiese Gefühl von Eifersucht nicht haben!

      Seine Art war aber nie fordernd, nie verletzend, nie unfair.
      Bekam ich nur viele Nachrichten auf dem Handy sagte er irgendwann offen: "Ich hab gerade Angst!"
      Ich habe ihm dann freiwillig Nachrichten gezeigt, Übersichten mit wem ich schrieb... mit welchem Ergebnis? Er wurde mit der Zeit immer ruhiger und nun interessiert es ihn verdammt selten mal, wer mir schreibt. Er sagte mir vor 2 Tagen noch, wie blind er mir vertraut.

      Übrigens war er auch immer so offen zu mir. Hatte ich die "Anfälle" von Eifersucht zeigte er mir immer alles. Sofort. Ohne Diskussion.

      Ich würde es immer wieder so machen.
      Muss aber zugeben, dass ich es nur deshalb gern gemacht habe, weil er immer fair zu mir war / ist und die Kommunikation sehr offen war / ist.

      Alles Gute!

      • Da ich hier noch einige Kommentare gelesen habe, in denen beschrieben / gesehen wird, dass das Lesen der Nachrichten erst der Anfang ist und es danach noch schlimmer werden kann, möchte ich noch etwas hinzusetzen.

        Es ist wohl eine sehr individuelle Sache, abhängig vom Mann und wie stark sein Problem der Eifersucht ist bzw. woher diese kommt.

        Dadurch, dass ich meinem Mann alles offen zeigte erreichte ich nicht nur, dass er immer weniger wissen wollte wer mir schreibt, sondern erhielt auch einen sehr entspannten Mann und büßte keine Freiheiten ein.
        Ich treffe mich alleine im Restaurant mit einem langjährigen Freund, habe meinen männlichen Freundeskreis mit denen ich mich treffe wann ich will und komme immer zurück in ein Zuhause zu einem entspannten, liebevollen Mann.

        Für MICH war es das Beste was ich bei DIESEM Mann machen konnte.

        Für UNS wurde so eine tiefe Vertrauensbasis geschaffen.
        Das funktioniert natürlich nicht bei jedem Menschen und gilt vielleicht nur für ihn und mich!

    Nein.
    Sicher nicht.
    Ein Mann der so eifersüchtig ist , wäre eh nicht meine Liga.

    Erst will er das Handy sehen, dann will er wissen wo ich hingehr, mit wem ich mich treffe, warum ich so spät nach Hause komme etc.
    So fängt es an.Aber dabei bleibt es nicht. Menschen die eifersüchtig dibs, haben Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein uns eine schwache Persönlichkeit.

    Daran können die nur selbst arbeiten.

    Durch die Erlaubnis mein Handy zu durchstöbern, ändert sich an der grundlegenden Problematik nichts.
    Mein Handy ist durch mehrere Passwörter geschützt.
    Die kennt niemand und sicherlich mein Mann.
    Ich kenne seine Passwörter auch nicht.

    Genau so wenig habe ich Zugriff auf das Handy meiner 13jährigen Tochter....die hat nämlich auch mehrere Passwörter.

    Und ihr habe ich mehrmals eindringlich geraten, niemanden in ihr Handy schauen zu lassen.
    Das ist privat. Und seine Privatsphäre soll man immer schützen.

    Hm, vermutlich würde ich ihm die Nachricht zeigen, aber gleichzeitig wäre damit bei mir mit einem Schlag viel eigenes Vertrauen kaputt mit so einem Ansinnen. :-( Wenn der Partner so eifersüchtig und sofort misstrauisch ist wenn ich eine Nachricht von einem Menschen des anderen Geschlechts bekäme, dann hat definitiv er ein Problem an dem er arbeiten müsste, ansonsten könnte ich mir eine Beziehung nicht (weiter) vorstellen.
    Und ich weiß wovon ich rede, mein erster Mann glaubte auch bei jedem Mann (Kollegen, ehemalige Schulkameraden usw.) der nur mal freundlich per Sms oder Mail frohe Weihnachten o.ä. wünschte, da wäre doch sicher was ... #augen Er wollte auch ständig meinen PC und mein Handy kontrollieren ... Ich lies ihn dann da ich nichts zu verbergen hatte, aber selbst aus den harmlosesten Formulierungen leitete er noch irgendwas anzügliches ab und unterstellte mir Fremdgehen.
    Irgendwann las ich mal dass oft gerade die besonders eifersüchtigen Partner diejenigen sind, die fremd gehen, sie schließen quasi von sich auf den Partner. Und siehe da, irgendwann kam ich dahinter dass er mich mit meiner "Freundin" betrogen hatte, die ihrerseits auch immer mega eifersüchtig war ...

    Mein zweiter Mann (übrigens lustigerweise der Ex-Mann der "Freundin" mit der mein Ex mich betrogen hatte :-p ) ist dagegen ganz anders als seine und mein Ex. Er vertraut mir und ich ihm, unsere Handys und Pads liegen immer offen überall rum, dennoch würden wir niemals auf die Idee kommen da ran zu gehen. Er und ich bekommen sowohl beruflich als auch privat Nachrichten von Personen des jeweils anderen Geschlechts, aber noch nie hat einer von uns da irgendwie nachgefragt, da sah ich nie eine Veranlassung für. Ich gehe davon aus dass er mir treu ist und er kann sich bei mir ebenfalls fest drauf verlassen. Unsere entspannte, liebevolle, unverkrampfte und vertrauensvolle Partnerschaft und Ehe ist etwas ganz anderes als das was wir vorher hatten und das genießen wir sehr. #verliebt
    Wenn es so weit wäre dass er in mein Handy sehen wollte, dann wüsste ich dass irgendwas gewaltig schief gelaufen wäre ....

    Letztenendes ist es doch so, erst will er in dein Handy sehen, dann deine Mails, dann will er wissen und kontrollieren wo du hingehst und wen du triffst und schließlich lebst du immer in der Angst, dem Nachbarn zu freundlich Guten Tag gesagt oder den Verkäufer an der Wursttheke zu nett angelächelt zu haben, so dass es wieder Stress gibt. Und du kommst in eine Schleife der Rechtfertigung und Erklärungen obwohl du dir gar nichts hast zu Schulden kommen lassen ... Also überleg dir gut ob du dir das in Zukunft antun möchtest. Ich wollte es nicht (mehr), habe damals die Notbremse gezogen und zum Entsetzen aller meinen ach so tollen Ex verlassen. Der Lohn heute: der tollste Mann der Welt an meiner Seite und eine glückliche Ehe ohne Krampf, Angst, Eifersucht und Misstrauen!

    LG, Tina

    Ich würde mal eine Nachricht zeigen, aber ganz sicher dürfte mein Partner nicht sämtliche Unterhaltungsstränge mit Freunden und Bekannten lesen.

    Ein sehr eifersüchtiger Partner käme für mich aber eh nicht in Betracht, weil es mich zu sehr einengen würde.

    Kommt darauf an.

    Es gibt Dinge die gehen meinen Mann schlicht nichts an. Beispielsweise wenn mir jemand vertrauliche Dinge schreibt, welche nur für mich bestimmt sind.

    Für mich bedeutet Partnerschaft nicht das Ende der Privatsphäre.

    Grundsätzlich hätte ich kein Problem, ihn Handy oder Mails lesen zu lassen. Er könnte eh dran, wenn es ihn denn interessieren würde.

    Ich hätte aber ein ziemliches Problem, wenn er mir misstrauen würde oder eifersüchtig wäre, als Dauerzustand wäre das nichts womit ich leben könnte.

    >>>Und der Partner bittet Euch ihr/ ihm die zu zeigen, damit er beruhigter ist und Euch besser vertrauen kann.<<<

    Das ist doch ein Widerspruch in sich. Wenn der Partner alles sehen/lesen kann, wird Vertrauen überflüssig und durch Kontrolle ersetzt.

Top Diskussionen anzeigen