Er hat mich beklaut

    • (1) 12.01.16 - 16:58
      enttäuscht

      Hallo

      Ich bin gerade maßlos enttäuscht und traurig. Gestern habe ich herausgefunden dass mich mein Freund beklaut hat. Es geht um 200 Euro und er hat geschworen er wollte es mir zurückgeben aber ich weiß nicht was ich davon halten soll. Das hatte ich von Verwandten bekommen für einige Sachen für unsere Tochter zum kaufen. Ich spare schon einige Zeit und lege das Geld in die gleiche Stelle wenn meine Mutter ihr 20 Euro zusteckt oder 10. Ich wusste wie viel es war und als ich gestern hin bin, war fast alles weg. Ich hab ihn gefragt, er hat erst gestammelt und getan als ob er nicht weiß was los ist bis er es gebeichtet hat. Er dachte ich merke es nicht bevor er es zurück legt. Was würdet ihr tun? Ich bin wirklich traurig über sein Verhalten.

      L.G

      • Hallo liebe Fragestellerin,

        mich beschäftigt nach deinem Text gerade nur eine Frage: "wofür hat er dieses Geld genommen?" hat er dir gesagt, wofür er es brauchte?
        Das solltest du dir auf jeden Fall plausibel erklären und nachweisen lassen und dann soll er zusehen, dass das Geld wieder herzukommt.

        Ich wäre nicht enttäuscht, sondern stinksauer, da es genaugenommen nicht dein Geld ist, sondern das deiner Tochter! Und Kinder beklauen? Ernsthaft? Wie mies ist das denn?

        Vielleicht richtest du ein Konto für deine Tochter ein. Meine hat eins, auf das kommt Geburtstagsgeld etc. sofort drauf und sie (und auch kein anderer) kann vor ihrem 14. Geburtstag an das Geld ran und dann auch nur mit Zustimmung meinerseits bis sie 18 ist. So umgehst du solche Erfahrungen in Zukunft.

        Ich hoffe es klärt sich und das Geld kommt wieder herzu. Alles Gute!

        LG

        • (3) 12.01.16 - 17:25

          "Ich wäre nicht enttäuscht, sondern stinksauer, da es genaugenommen nicht dein Geld ist, sondern das deiner Tochter! Und Kinder beklauen? Ernsthaft? Wie mies ist das denn?"

          Ich finde es nicht weniger mies, seine Partnerin zu beklauen.

          (4) 12.01.16 - 17:37

          Er war ein Wochenende mit 5 Freunden weg gefahren und hatte anscheinend nicht mehr genug Geld um dort mit den anderen dort feiern zu können. Deswegen hat er Geld von dort mitgenommen und wollte es zurück zahlen wenn das neue Gehalt kommt. Er dachte ich würde da in den nächsten Wochen nicht nachsehen weil ich die Dinge erst im Frühjahr kaufen werde. Es war auch Zufall. Ansonsten lege ich das was neu dazu kommt nur drauf auf den Stapel und sehe nicht nach wie viel da ist. Er sagt Ende Januar zahlt er es zurück. Ich bin trotzdem sauer und enttäuscht.

        • (5) 12.01.16 - 20:43

          Hallo.

          >>> So umgehst du solche Erfahrungen in Zukunft. <<<

          Weil Männer per se Diebe sind oder weil die TE sich sicher wieder einen Dieb ins Haus holen wird?

          LG

            • (7) 13.01.16 - 20:42

              Hallo.

              Ich wollte eigentlich darauf hinaus, dass es mit dem Freund der TE in Zukunft keine solche Erfahrungen geben wird und somit keine weiteren Sicherungsmaßnahmen notwendig sind, da die TE, sofern sie schlau ist, den Loser umgehend vor die Tür setzt ...

              ... und zukünftige Partner sollte man dann eben nicht in Sippenhaft nehmen ... und somit sind auch dann die weiteren Sicherungsmaßnahmen nicht nötig.

              LG

          (9) 13.01.16 - 20:36

          Des Weiteren war es ja auch scheinbar nicht das erste mal leider, wie ich gerade gelesen habe

    Oh je... Beklauen geht garnicht ..... Das ist ganz übel für das Vertrauen. Ich wüsste nicht ob ich sowas hinnehmen könnte und damit weiter eine Beziehung führen könnte. Ich und mein Mann sind da sehr eigen in solchen Dingen.

    Auf jeden Fall würde ich das Geld zurückverlangen .... Und es definitiv woanders .... Ganz weit weg von ihm lagern. Vielleicht ein Sparbuch für deine Tochter?

    (11) 12.01.16 - 17:22

    Das ist der absolute Beziehungskiller.

    lg thyme

    Selbst wenn er es wirklich zurücklegt finde ich die Heimlichkeit mies und noch mieser das ers erstmal abgestritten hat. Das macht es meiner MEinung noch schlimmer als es eh schon ist. Von daher muss ich sagen ne das geht gar nicht. Und wenn er auf ein Wochenende fahren will und eben nicht mehr genug Geld hat, dann kann man eben nicht fahren. Ich kann mir doch auch nichts kaufen wenn ich kein Geld habe! Das Leute dann sogar soweit gehen werde ich wohl nie verstehen.

    Ela

    (13) 12.01.16 - 18:11

    Hallo.

    Mein freund hat mich am Anfang unserer Beziehung auch einmal beklaut. Ich muss dazu sagen, dass er bevor wir zusammen waren ,spielsuechtig War und das damals war wohl so eine Art Rückfall. Ich habe ihm damals verziehen, und es ist die letzten 6 Jahre auch nicht mehr vorgekommen. ..aber es hat lange gedauert, bis wieder vertrauen da war. Noch heute verstecke ich manchmal Geld.

    Hallo,

    Wenn du nicht willst das dein Kind vorgelebt und lernt das es ok ist andere zu beklauen, dann verlass diesen idioten.
    So jemand ändert sich nicht, hab sowas (leider) selbst in der Familie.
    Der Typ beklaut ein Kind damit er feiern gehen kann? Also bitte, noch armseliger geht's kaum.
    Wenn er es nun getan hätte weil er nichts mehr zu essen hat und ihm das ganze peinlich gewesen wäre, naja dann wäre es immernoch nicht ok aber zumindest ne Erklärung.

    Nee, so jemand dürfte bei mir die Wohnung nicht mehr betreten und hätte auch sonst keinen Platz in meinem Leben.

    LG

    (15) 12.01.16 - 18:19

    Wohnt ihr zusammen? Habt ihr gemeinsame Konten oder hast du Zugriff auf sein Geld im Notfall?

    Was würde er sagen, wenn du einfach Geld bei ihm abhebst ohne ihn zu fragen? So wie es sich liest, krebst ihr finanziell auch ziemlich herum. Angenommen du hättest jetzt plötzlich und unwartet von dem Geld etwas nehmen müssen. Was denn dann?

    Mich würde die Lügerei aufregen und dass er nichts gesagt hat, als er es nahm. Mit so einem Zivilversager könnte ich nicht leben, der selbst nicht genug Kohle für seine albernen Feiertouren hat (bei wirklich wichtigen und unvorhergesehenen Fällen kann man ja darüber reden), aber deine Tochter beklaut....... Bei Geld hört die Freundschaft auf und das würde ich auf jeden Fall so unterschreiben - Geld und Lügen ist eine abartige Kombination.

    • (16) 12.01.16 - 19:25

      Wir haben kein gemeinsames Konto. Er hat sein Gehalt bei sich und ich habe mein Elterngeld und das Kindergeld bei mir. Es ist schon immer sehr knapp, aber ich bin noch nie an das Geld für unsere Tochter. Wenn sie etwas braucht zahle ich es von meinem Geld, das hier war von den Omas und Tanten für Dinge die ich mir nicht leisten kann. Deswegen bin ich auch sauer weil er nie etwas für sie kauft von seinem Geld und nun nimmt er von ihrem Geld.:-(

(17) 12.01.16 - 18:41

Er wollte das Geld zurück legen - oder? Ich wäre auch enttäuscht, dass er den leichten Weg geht! Er hat einen Fehler gemacht, den er ausbügeln muss.

Hat er das Geld mittlerweile ersetzt?

Hallo!

Eigentlich sind es andere Fragen, die Du stellen solltest:

1. Warum hat er nicht gefragt ob Du ihm was leihst?

2. Warum hat er nicht bei seiner Bank was geliehen oder den Arbeitgeber um einen Vorschuss gebeten? warum ausgerechnet bei Dir was klauen?

3. kannst Du ihm nochmal vertrauen?

Für mich macht es den Eindruck, als ob er den Weg genommen hätte, der ihm am einfachsten erschien. niemanden fragen müssen und "merkt ja keiner was". das spricht einfach nicht für seinen Charakter, erst recht weil er das Geld nur zum verjubeln gebraucht hat. Es war ja jetzt nicht für eine dringende Rechnung, eine Autoreparatur oder sonst was, sondern zum Party machen.

  • (20) 12.01.16 - 19:32

    Ich hätte ihm nichts leihen können. Von meinem Elterngeld kaufe ich alles für mich und meine Tochter und auch die Hälfte von den normalen Lebensmitteleinkäufen. Da bleibt nichts übrig und er weiß ich sehe es nicht ein wenn er sein Geld für Alkohol oder Party ausgibt. Wenn er es sich leisten kann, gut, aber er kann es anscheinend nicht. Ich kann ihm schwer vertrauen jetzt. Er dachte das wäre der leichteste Weg weil das Geld zur Zeit nur da liegt und er dachte sie braucht es gerade nicht sagt er.

    • Er zahlt NICHTS für euer gemeinsames Kind, trägt nur Miete und die Hälfte der Lebensmitteleinkäufe - da müsste er doch eigentlich einiges an Geld übrig haben?

      Ganz ehrlich, da liegt noch viel mehr im Argen!

      • (22) 12.01.16 - 19:43

        Er gibt viel Geld aus für verschiede Sachen. Er hat nie genug obwohl er nicht so wenig verdient. Er hat Hobbys und ist öfter mit seinen Freunden unterwegs und die haben mehr Geld. Ich glaube er will nicht neben ihnen als Verlierer dastehen der nicht mithalten kann.

        • Am Ende würde es Dir und eurem Kind besser gehen, wenn Du Dich von ihm trennst und er dann Unterhalt zahlen muss. Das kann es doch nicht sein, so auf Dauer und für immer.

Und warum hat er nicht einfach mit dir darüber gesprochen, dass er Geld braucht und es dann nächsten Monat zurückgibt?

Legt er auch Geld für euer Kind zurück?

Es hört sich so an, als müsstet ihr ganz schön knappsen mit eurem Geld und er hat deine ganzen Ersparnisse an einem Wochenende auf den Kopf?

Nee, sorry... das ist für mich ne feige und verantwortungslose Wurst.

  • (25) 12.01.16 - 19:35

    Er legt nichts zurück für sie. Er hat sein Geld für sich und zahlt die Miete und halbe Lebensmitteleinkäufe. Alles was ich für unsere Tochter kaufe kommt von mir, vom Elterngeld, Kindergeld oder was Omas dazugeben.

Top Diskussionen anzeigen