Hat mein Mann einen an der Waffel oder Ich Seite: 2

      • (26) 14.01.16 - 09:30
        OrangeisthenewBlack

        Also ich finde, dass fremd"schreiben" oder auch Fremdgehen natürlich nicht richtig ist, aber ich finde, dass auch du einiges dazu beigetragen hast. Erstens hast du nie Konsequenzen gezogen, sondern ihn machen lassen und zweitens hast du dich sexuell zurückgezogen.

        Was hast du denn gedacht? Dass er auf Sex verzichtet, weil du nicht möchtest? Oder weil er ja fremd gegangen ist und du deswegen nicht möchtest? Entweder verzeiht man den Betrug und arbeitet an der Beziehung oder man trennt sich.

        Deswegen sehe ich es anders als die meisten hier, er ist nicht das Riesen-A... als dass er hier bezeichnet wird.
        Und aufgrund der Vorgeschichte hättest du das zweite Kind eh lassen sollen, wenn du damit nicht klar kommst.

        Warum hast du ihn nach der nummer mit dem Fake-Akkount überhaupt geheiratet?

        Du weißt doch wie weit er geht. Hat er ja schon oft genug bewiesen. Ich glaube auch nicht, dass du diesen Mann ändern kannst.
        Ertrage es oder gehe - so schwer wies fällt.

        • Also ich hatte ihn schon vorher geheiratet, nicht danach.
          Wenn es so gewesen wäre, dass ich es davor raus bekommen hätte, dann hätte ich ihn auch nicht geheiratet.
          Als ich es heraus fand waren wir schon 4 Jahre verheiratet.

Top Diskussionen anzeigen