Meine Tochter und ihr neuer Bekannter Teil 2

    • (1) 21.01.16 - 10:58
      Kurze Rückmeldung

      Ich wollte mich nochmal kurz bei allen für die Antworten bedanken und kurz berichten dass sich die ganze Sache geklärt hat.

      Ein paar Tage nachdem ich hier geschrieben habe, kam die Frau vom Bekannten meiner Tochter, hinter die ganze Sache und bat ihren Mann die Wohnung zu verlassen.

      Ich hatte dann noch ein paar Diskussionen mit meiner Tochter weil sie mir in den Ohren lag wie arm ihr "Freund" doch sei weil er aus der Wohnung musste und in einer kleinen Übergangswhg wohnen müsse. Ausserdem wäre die Frau ja so gemein weil sie sie der Wohnung verwiesen hätte, als sie gemeinsam mit ihrem "Freund" ein paar Sachen abholen wollten. Aber nun gut.

      Das ganze ging ein paar Tage gut. Meine Tochter war glücklich und malte sich schon aus was sie alles gemeinsam machen könnten. Bis er ihr eröffnete dass er seine Frau vermisse und es ein Fehler war. So viel ich weiß bemüht er sich jetzt darum dass seine Frau ihm verzeiht und meine Tochter heult sich die Augen aus.

      Ich hatte befürchtet dass es so kommt aber sie musstr wohl ihre eigene Erfahrung machen.

      Lg

      Na GOTTSEIDANK ist sie auf den Boden der Tatsachen geplumpst, bevor sie schwanger wurde #schwitz
      Hoffentlich ist sie beim nächsten Freund wählerischer. Und hoffentlich meldet sich der Vollhonk nicht doch nochmal für ein romantisches Revivaltreffen und sie fällt drauf rein.....
      Gibt es alles - bleib auf alle Fälle mit ihr im Gespräch.
      LG Moni

    oje!

    und

    JUHU

    • (7) 21.01.16 - 14:40
      Kurze Rückmeldung

      Das juhu trifft es ein wenig, auch wenn es mich schmerzt zu sehen wenn meine tochter so leidet. Naja, so schlimm kann die ehefrau dann wohl auch nicht gewesen sein wenn er freiwillig zurück möchte

      • Naja, so schlimm kann die ehefrau dann wohl auch nicht gewesen sein wenn er freiwillig zurück möchte

        Oder er hat mal die Düsseldorfer Tabelle zur Hand genommen und zu rechnen angefangen....;-)

        Noch was: Ich habe meine Tochter vor vielen Jahren auch über ihre damalige "große Liebe" aufklären und sie auf den Boden der Tatsachen runterholen müssen. Damals auch ganz ganz schlimm.
        Heute ist sie ehrlich dankbar dafür, da "Mister Right" dann doch ein ganz anderer war - und mit dem hat sie nicht nur eine tolle Tochter, sondern auch nun bald 11. Hochzeitstag - und ich hab einen ganz lieben Schwiegersohn bekommen.
        Alles wird gut!
        LG Moni

Mit Sicherheit war es besser so wie es lief. Denn auf Dauer wäre das wohl eher weniger gut gegangen. Abgesehen davon war deine Tochter, aber das weißt du ja selbst, sehr naiv. Der Kerl bescheißt seine Frau mit deiner Tochter und Töchterchen wundert sich noch wieso sie nicht in die Wohnung darf und das der arme Kerl rausgeschmissen wird. Sorry aber da versteh ich die Frau völlig. ABer sonst hoffe ich das deine Tochter mal einen vernünftigen Kerl findet und dann auch das verstehen kann.

Gruß Ela

Top Diskussionen anzeigen