Partner verweichlicht sprachlich immer mehr

    • (1) 22.01.16 - 11:39
      lkjhgf98775

      Hallo Ihr Lieben,
      ich hoffe,Ihr könnt mir ein paar Tips geben.
      Die Situation ist folgende :
      Bin seit 1,5 Jahren mit meinem Partner zusammen,beeindruckt hat mich beim Kennenlernen seine männlich-raue Ausstrahlung und auch seine "Gesetzheit",leider ist von diesem beiden nichts mehr übrig, sobald wir außerhalb der Öffentlichkeit sind.
      Dann verfällt mein Partner in totale "Weichei-Sprache", er spricht von sich in der dritten Person in einer Comic-Tonlage und in Babysprache.Z.B.:
      "Marki hat Hunger,was können wir mampfi?"...
      Das sich das mal so mit ihm entwickelt,hätte ich niiieee gedacht.Mittlerweile bin ich froh,wenn wir irgendwo in der Öffentlichkeit sind, da ist er der coole,lässige und männliche Typ,in den ich mich verliebt habe...zu hause ist die komplette Anziehung vorbei,sobald er wieder anfängt,seine Babysprache zu führen.

      Ich weiß nicht, warum er das tut..auffällig ist auch,dass sein Sexbedürfnis extrem nachgelassen hat,kuscheln gerne,aber mehr...???
      Ich komm mir vor wie eine "Mutti" für ihn.Eine Affäre seinerseits schließe ich aus,er ist sehr anhänglich und verliebt, aber irgendwie hat sich seine "Art der Liebe"scheinbar verändert.

      Was kann ich tun,dass er aufhört sich so zu artikulieren(hab ihn schon mehrfach drauf angesprochen ).Wer erklärt mir die Gedankengänge eines solchen Mannes(optisch übrigens Typ"Rocker".).

      Bin dankbar für Tips jeglicher Art.

      • Ach du heiliger Himmel.... DAS ist peinlich !

        Ganz ehrlich? Das würde ich so affig und albern finden, das ich den Respekt verlieren würde.

        Ohne Respekt keine Beziehung.

        Hast Du ihn mal vernünftig darauf angesprochen?

        Du sagst, du hast ihn drauf angesprochen: Wie hat er denn reagiert?

        Ich hatte mal so ein Exemplar, und hab das ehrlich gesagt in den frühen Anfängen unterbunden. Ein paar Mal habe ich nett darauf hingewiesen, dass er bitte normal mit mir reden soll, und danach habe ich je nach Stimmung entweder genervt oder sehr amüsiert reagiert. Er hat recht schnell geschnallt, dass das bei mir absolut gar nicht ankommt.

        >> hab ihn schon mehrfach drauf angesprochen <<

        Was hat er denn dazu gesagt?

      Hallo

      diese Micky Maus Sprache und Stimmlage gibt es ja bei beiden Geschlechtern.Auch bei einem bestimmten Frauen Typus finde ich das furchtbar.Ich habe zwei im weiteren Umfeld und festgestellt, daß dies wohl nur schwer abzustellen ist.Manche verfallen grundsätzlich beim Partner in diese Babysprache.Für sie ist das wohl ein Zeichen von Vertrautheit.

      Nimm es doch mal auf und spiel es ihm vor.

      L.G.

    Das wird eine dumme Angewohnheit von ihm sein, die ihm gar nicht wirklich bewusst ist.

    Wenn er sich wohlfühlt und sicher und geborgen ist, fällt er in diesen Singsang. Das machen mehr Menschen als du denkst, und viele merken das noch nicht mal.

    Früher warst du ihm noch nicht so vertraut, da musste er wie in der Öffentlichkeit den coolen Typ mimen, jetzt kann er loslassen und entspannen.
    Das ist so ähnlich, wie wenn man in einer frischen Partnerschaft auch den gemütlichen Couchabend mit enger Jeans und schicken Top verbringt, und dann später, wenn man sich besser kennt, eben auch mal entspannt in Jogginghose und weitem Fleeecepulli kuschelt. Das ist eigentlich ein Zeichen von Vertrautheit.

    Was du tun kannst? Viel wahrscheinlich nicht, dein Freund hat einfach zwei Seiten. In der Öffentlichkeit spielt er den harten Mann, eigentlich ist er aber ein Soft (die Kombination gibt es häufiger;-)).

    Versuche einfach ihn immer wieder auf die Babysprache aufmerksam zu machen, selbst merkt er es bestimmt nicht. Und wie bei allen dummen Angewohnheiten, dauert es sehr, sehr lange, bis man das ganz abstellen kann.

    ohje, du arme.

    wäre ich an deiner stelle, würde ich wohl jedesmal etwas entsprechendes machen, um ihm damit auf den keks zu gehen und ihm zu zeigen wie das ist...

    etwa mit ganz tiefer stimme antworten, auch in der dritten person, so á la "oh, wenn der marki hunger hat, dann wird er wohl den pizzadienst anrufen müssen"

    oder ihn grundsätzlich komplett überhören, wenn er so spricht? und wenn ers merkt und dich drauf anspricht ihn darauf hinweisen, das du nur seine normale stimme hören kannst.

    letztlich ist es nix anderes als einem kind so eine unart aus zu treiben. hat bei ihm wohl jemand verpasst... und du darfst es ausbaden...

    ich wünsch dir kraft und erfolg dabei :)

    lg bb

    Sag ihm, dass dich das nervt oder dass es unsexy ist. Fertig.

    LG

    (11) 22.01.16 - 15:07

    Ich bin eine Frau und ich habe das früher auch gemacht. Bis mich ein guter Kumpel darauf ansprach. So während des Gesprächs ist mir überhaupt erst so richtig bewusst geworden dass ich das mache. Ich habe daraufhin darüber nachgedacht, warum ich das mache und musste feststellen, dass es mir unheimlich schwer fiel mich anderen gegenüber zu öffnen. Verletzlichkeit und meine weiche Seite konnte ich nur zeigen, wenn ich in diese Kleinkindsprache verfiel. Was zum einen dazu beitrug, dass ich etwas als albern hinstellen konnte und zum anderen, dass mein Gegenüber, so jedenfalls hab ich das wohl unbewusst wahrgenommen, meine Gefühle nicht verletzt, weil ich doch ein süßes kleines Mädchen war. Was natürlich unfug ist. Es ist albern und nervig. Ich habe das dann daran gearbeitet und versucht es abzustellen. Das war nicht so einfach und manchmal aber nur selten verfalle ich immer noch in diese Babysprache. Es gelingt mir aber immer besser mich zu öffnen ohne das ich das tue.

    Schnuller kaufen und ihm in den Mund schieben, sobald er sich entsprechend artikuliert.

    (13) 22.01.16 - 15:15

    Danke für eure Tipps, ich werde versuchen sie umzusetzen...

    LG

    Red doch mal ernst mit ihm, es muss doch eine Lösung geben. Ich muss zu geben, ich mache das auch. Allerdings nicht meinem Partner gegenüber sondern meinem Hund. Weiß auch nicht, ich spreche mit Tieren die mir vertraut sind schon immer in einer komischen sprache. Zwar keine babysprache aber auch nicht so wie normale Menschen sprechen. Das tue ich nur wenn ich mit dem hund alleine bin und wenn meine Familie da ist. Sobald Besuch kommt oder irgend jemand "nicht vertrautes" im Raum ist, spreche ich völlig normal mit dem hund.

    Meine Mama sagte früher immer "ach sprichst wieder in der hundesprache"

    Naja, irgend ne Macke hat jeder. Der eine ne kleine und der andere ne große.

    Boar ich musste grad so lachen!

    Weil mir aufgefallen ist das mein Mann das sogar in der Öffentlichkeit tut hahaha
    Naja ich tue es selbst auch manchmal und von daher darf er das ;-)
    Andere haben mich noch nicht drauf hingewiesen aber ich kann mir vorstellen das es manchen auf den Sack geht hehe

Top Diskussionen anzeigen