Würdet ihr das machen?

    • (1) 23.01.16 - 11:02
      serengetipark

      Ich habe eine kurze Frage. Seit einigen Monaten habe ich einen neuen Freund und er war schon öfter bei uns. Meine Kinder kennen ihn auch und sie kommen so an sich gut mit ihm aus. Würdet ihr die Kinder für ein Wochenende bei ihm lassen wenn ihr etwas erledigen müsst? Die großen sind schon selbsständiger da mache ich mir nicht viele Gedanken aber die kleinen sind 3 und 20 Monate und bei der kleinsten ist es schwieriger mit dem Schlafen gehen. Ich bin mir nicht sicher. Er sagt er macht das und er schafft das.

      • Nein. Bzw wenn die größeren (von welchem Alter und wieviel Kindern sprechen wir eigentlich? ) das gerne möchten, dann würde ich das wohl machen, aber alle auf einmal (ich geh jetzt mal von mindestens 4 Kindern aus) dann noch 2 so kleine Kinder - nein.

        Können die beiden kleineren nicht zu Papa oder den Großeltern?

        • (3) 23.01.16 - 11:18

          Es sind 4 Kinder. 10, 7, 3 und 20 Monate. Sie können nirgends anders hin weil die ganze Familie im Streit liegt und ich den Großeltern zeigen will dass ich es auch ohne sie schaffe. Die größten könnten bei Freunden übernachten. Das wäre eine Alternative. Dann hat er nur die zwei kleinen.

          • Sorry, aber das ist ne ganz kindische Nummer auf dem Rücken der Kinder ausgetragen.

            Offensichtlich handelt es sich nicht um einen Notfall - und nein, man schafft es auf Dauer nicht allein mit 4 Kindern ohne soziales Netz im Rücken. Und da ist es besser, man kann auf die Familie zurückgreifen als auf einen neuen Partner.

            Gerade wenn der kleinste Probleme beim einschlafen hat - nein, never...

            • (5) 23.01.16 - 11:30

              Notfall ist ein weiter Begriff. Ich müsste bei einer Freundin sein die heiratet und dabei kann ich keine 4 Kinder mitnehmen. Ich muss ihr bei viel helfen für die Feier und mein Freund ist bereit einzuspringen.

              • Nein, Notfall ist kein weiter Begriff und die (vorhersehbar und planbare) Hochzeit einer Freundin ist kein Notfall. Auch nicht im weiteren Sinne.

                Richtig wäre gewesen, deiner Freundin zu sagen, dass du nicht so viel helfen kannst. Oder eben die größeren bei Freunden übernachten zu lassen und die kleineren bei Papa oder Oma oder einer Freundin, die die Kinder gut kennen.

                Und ja, wenn es gar nicht anders geht und du deine Kinder unbedingt loswerden möchtest an dem Wochenende, dann musst du deine Eltern fragen. Und ich kann auch verstehen, wenn denen 4 auf einmal zu viel sind. Leider bewahrheiten sich ja Klischees immer wieder...

      Nein.

      • (8) 23.01.16 - 11:31

        Warum? Hast du eine Begründung? Traust du es keinem Mann zu auf Kinder aufzupassen? Du scheinst keine sehr große Meinung von Männern zu haben. Es geht um 2 Tage, eine Nacht. Falls du das nicht gelesen hast.

        • >>> Du scheinst keine sehr große Meinung von Männern zu haben. <<<

          Echt jetzt?
          Auf der Grundlage willst Du mir diskutieren?

          Ich bin der Meinung, dass es eine Zumutung ist, Deinem Freund, den Du gerade ein paar Monate kennst, die noch sehr kleinen Kinder aufs Auge zu drücken ... selbst wenn er sich dazu bereit erklärt hat (was mich nicht wundert, ihr seid frisch zusammen, da muss man noch freundlich sein ;-) ) ...

          ... als Alleinerziehende mit vier Kindern solltest Du ein besseres Netzwerk haben als nur den neuen Lover.

    (10) 23.01.16 - 11:32

    Hallo,

    ich würde das auf gar keinen Fall machen. Ihr seid gerade einmal ein paar Monate zusammen...er wäre für mich noch viel zu "fremd" als dass ich ihm meine Kinder anvertrauen würde.

    LG

Top Diskussionen anzeigen