Freunde des Partners wollen die Beziehung zerstören.

    • (1) 23.01.16 - 12:27

      Hallo

      Ich bin mit meinem Partner seit 3 Monaten zusammen. Er ist 4 Jahre jünger als ich und seine Freunde auch. Es geht darum das seine Freunde von Anfang an versuchen die Beziehung zu zerstören. Sie haben mich noch nie gesehen und wollen sie auch nicht. Sie erzählen jedem das ich meinem Partner betrüge und ausnutze . Am Anfang war es mir noch egal aber mittlerweile tut es mir doch sehr weh. Ich habe noch nie jemanden betrogen und würde ich auch nie tun . wieso auch ? Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken mich zu trennen das diese Schuldzuweisungen endlich aufhören. Was würdet ihr tun ? Trennen , damit leben ? reden wollen sie mit mir nicht. Ich bin die böse ich habe ihnen den besten Freund weckgenohmen . obwohl ich meinen Partner nur 2 x die Woche sehe ist ihnen das zuviel. Zugegeben ich bin geschockt über so ein verhalten. Richtige Freunde freuen sich doch normal für den besten Freund wenn er verliebt ist oder spinn ich jetzt komplett. Er liebt mich sehr und würde auch den Kontakt zu ihnen abbrechen. Aber das er das wegen mir tun muss will ich auf keinen Fall. Dazu muss ich sagen das er sehr eifersüchtig ist. Hat auch schon heimlich mein Handy genommen in der Hoffnung er könnte ja was finden . hat er aber nicht. Denn ich betrüge nicht. Ich bin ratlos.

      • (2) 23.01.16 - 12:42

        Hallo.

        Abgesehen von den bekloppten Freunden ... und ich lehne mal jetzt weit aus dem Fenster, dass man bei solchen Freunden auch durchaus Rückschlüsse auf Deinen Freund ziehen kann, wäre das für mich ein Trennungsgrund:

        >>> Dazu muss ich sagen das er sehr eifersüchtig ist. Hat auch schon heimlich mein Handy genommen in der Hoffnung er könnte ja was finden <<<

        Sei Dir sicher, dass das NICHT besser wird ... eher schlimmer, wenn er den Kontakt zu seinen Freunden abbricht und nur noch Dich hat.

        Man muss sich das Leben wirklich nicht unnötig schwer machen ... Ihr seid gerade mal 3 Monate zusammen ... das ist nichts, was sich nicht mit ner Flasche Wein, ner Großpackung Eis und ner Liebesschnulze wieder gut machen lässt.

        LG

        Hallo Dani,

        ihr müsst Geschlossenheit zeigen und dein Freund muss zu dir stehen.

        Du solltest dich aber nicht von ihm trennen nur weil seine Freunde Druck gegen dich machen. Sie würden dann ganz oben auf sitzen.

        Das er dein Handy kontrolliere ist grenzwertig. Für mich wäre es aber okay wenn er dir auch das Recht einräumt jeder Zeit in seinem Handy nachzusehen.

        Fg blaue-Rose

        (4) 23.01.16 - 12:53

        Der Punkt ist der, dass dein Freund ein machtwort sprechen muss.

        Entweder meine Freunde akzeptieren,dass ich einen Partner haben oder ICH muss mir überlegen ob das wirklich meine Freunde sind.
        Und zwar ganz unabhängig von meinem Partner.

        Also er darf niemals wegen DIR den Kontak zu den Freunden abbrechen, sondern weil man sich als Freunde nicht so gegenüber einem Freund verhält.
        Einmal Klartext sprechen und sagen "Ich liebe diese Frau, wenn ihr das nicht akzeptieren könnt, dann frage ich mich woraus unsere Freundschaft besteht"

        Verstehst du den unterschied?

      • (5) 23.01.16 - 13:09

        Danke für eure schnellen Antworten. Im Endeffekt wär es mir egal wenn er mein Handy nimmt und schaut wenn er fragt. Aber einfach nehmen und dann zicken weil ich mit nem Freund über belangloses schreibe für mich ein nogo. Er hat auch gesagt das ich jederzeit sein Handy nehmen kann und schaun kann mit wem er schreibt. Mach ich aber nicht weil es mich gar nicht interessiert.

        Das er mich liebt hat er seinen Freunden angeblich schon gesagt und das er sich wegen ihnen nicht trennen wird von mir. Darüber haben sie dann nichts weiter gesagt nur das ich ihm eben ausnutze und sowieso betrüge. Gestern hat er eine SMS bekommen von einer fremden Nummer das ich mit dem jenigen eben eine Affäre hätte.

        Ich frag mich wirklich wie kindisch muss man den sein und jemanden sein Glück so derart schlecht machen.

        Das gestern war dann der springende Punkt wo ich mir ernsthaft Gedanken machte warum ich mir das überhaupt noch länger antun. Denn das hat mir gestern ziemlich weh getan.

        Und das mit der Eifersucht ist auch meine Sorge das das immer noch schlimmer wird.

        • (6) 23.01.16 - 13:16

          Das hat doch keine Zukunft ...

          ... jetzt kannst Du noch leicht einen Schlussstrich ziehen ...

          ... hast Du als alleinerziehende Mutter echt die Zeit und Muße für so ein Drama ... das ist doch anstrengend und bringt rein gar nix ...

          ... ich verspreche Dir, dass es auf dieser Welt auch Männer gibt, die nicht eifersüchtig sind (bzw. zumindest nicht in diesem Ausmaß) und die einen netten Freundeskreis haben.

      (7) 23.01.16 - 13:43

      Woher weisst Du das denn, dass sie so über Dich denken und reden, wenn sie noch nie mit Dir selbst gesprochen haben?

      • (8) 23.01.16 - 13:47

        Logischerweise von ihm.

        • (9) 23.01.16 - 13:57

          Sonst von niemandem? Und Du bist Dir ganz sicher, dass das auch der Wahrheit entspricht?

          • (10) 23.01.16 - 14:00

            Nein sonst von niemanden. Ich kenne keinen von seinem freundeskreis. Das wollen sie ja nicht. Aber warum sollte es nicht die Wahrheit sein ? Warum sollte er bei sowas lügen?

            (13) 23.01.16 - 14:09

            Weil er nicht der erste Mensch wäre, der chronisch eifersüchtig ist und durch solche Falschanschuldigungen seine Partnerin dazu zwingt, sich ihm ständig neu zu beweisen und ihm immer wieder seine Treue zu versichern.

            Gegenfrage: Warum sollten alle seine Freunde, die Dich noch nie kennengelernt haben, behaupten, Du betrügst ihn? Und warum sollte er Dir das dann ständig unter die Nase reiben und immer wieder erzählen, wenn er zu Dir steht und ihnen sagt, dass sie damit nicht weiter kommen, Dich ständig schlecht zu reden?

            • (14) 23.01.16 - 14:10

              "seine Treue" = "ihre Treue"

              Macht ja sonst wenig Sinn, gell?

              (15) 23.01.16 - 14:14

              Ja stimmt schon. Mein erster Gedanke war auch der, das hat er doch selber geschrieben . warum sie sowas behaupten versteh ich auch nicht. Wenn sie das überhaupt behaupten den schön langsam glaub ich es auch nicht mehr.

              • (16) 23.01.16 - 16:53

                Hör mal schön auf Deinen Bauch. Und zuerst würde ich mir mal erbitten, dass er aufhört, darüber zu sprechen, wie seine Freunde (angeblich) über Dich reden. Sag ihm doch einfach mal, das interessiert Dich nicht mehr. Du bist treu und er wisse das ja mittlerweile auch und daher sei das kein Thema mehr.

      (17) 23.01.16 - 17:18

      Schnell, schnell, weg da! Du hast einen Psycho erwischt!!!

      LG thyme

(18) 23.01.16 - 14:08

hallo

lieber gehen - wenn sich die Umstände ändern sollten, kann man immer noch etwas ändern.

Mich würde irritieren, warum er dir das überhaupt erzählt und nicht Manns genug ist, um da drüber zu stehen. So verliebt kann er nicht sein, oder? Wer weiß, WAS er den angeblichen Freunden erzählt hat, dass die angeblich so reagieren (wenn überhaupt).

Hier sitzt der Frosch so quer eingeklemmt und kann nicht zum Prinzen werden... so nicht.
#sorry

liebe Grüße

(19) 23.01.16 - 16:43

Du hast Dir einen gestörten Psycho geangelt.

Hast Du den nötig?

Wenn seine Freunde dagegen sind, dann wird es nichts auf Dauer #nanana Klar sagt er jetzt er würde auch dir zuliebe auf sie verzichten, aber das würde ihm doch irgendwann fehlen und er wäre unglücklich.

Top Diskussionen anzeigen