Verliebt in einen "Flüchtling"

    • (1) 23.01.16 - 22:04
      im falschen Film

      Guten Abend!

      Vor 3 Wochen wurde ich auf einer Datingapp (wo man die Suche bis auf wenige Hundert Meter eingrenzen kann) sehr nett von einem Mann angeschrieben. Er gab mir gleich zu verstehen, dass er Flüchtling ist und (nur!) Freundschaften in der Nähe sucht, mit denen er deutsch sprechen kann und mit denen er mal spazieren oder einkaufen gehen kann.

      Er wohnt in einer Flüchtlingsunterkunft 2 km von mir entfernt. Anfangs antwortete ich gar nicht, später abweisend. Ich schrieb ihm ganz offen, dass ich Angst hätte, schließlich weiß man nie, hinter wem sich jemand vom IS verbirgt. Er reagierte verständnisvoll (er sei meine Reaktion gewohnt), erzählte mir von seiner Flucht, seiner Heimat (Damaskus), dass er dort an der Universität tätig war, seiner Familie und seiner Religion. Er ist Moslem, aber er mag alle Religionen.

      Von Tag zu Tag schrieben mehr. Und persönlicher. Einmal schrieb er mir, dass er gerade das Gefühl hatte, ganz in seiner Nähe zu sein. Er konnte es nicht wissen, aber ich bin tatsächlich in dem Moment an seiner Unterkunft vorbei gefahren (wir kannten uns da noch nicht). Nachts schreibt er mir, dass er gerade wach geworden ist und an mich denkt. Obwohl mein Handy auf lautlos ist, wache ich dann in dem Moment auf. Er schreibt mir den ganzen Tag, was ich denke. Und er hat immer recht. Als wenn er in mich reingucken kann.

      Seit 10 Tagen haben wir sehr engen Kontakt. Durch seine ehrenamtliche Tätigkeit bei uns im Ort, sind wir uns auch schon über den Weg gelaufen. Er gibt seine Gefühle mir gegenüber offen zu. Ich wehre mich und er weiß das und es macht ihn traurig. Er sagt, er versteht mich, er ist halt "nur" ein Flüchtling. Er möchte aber auch nicht, dass ich eventuell schief angesehen werden könnte im Ort.

      Ich sagte ihm schon mehrfach, dass ich ihm nur eine Freundschaft anbieten könnte, mehr nicht. Er weiß, dass das gelogen ist von mir, denn ich fühle mehr.

      Erschwerend hinzu kommt, dass ich 42 Jahre alt bin und er ist 26. Aber er verhält sich mir gegenüber so, wie man sich als Frau einen Mann wünscht. Er hat auch noch nie eine Andeutung Richtung Sex gemacht. Er sagt immer, sein größter Wunsch wäre, einfach neben mir einzuschlafen und wieder aufzuwachen, "ohne was zu machen".

      Er hat sogar zwei Treuetests auf der Datingapp bestanden. Ich schrieb ihn dort schon zweimal mit falschem Namen an und baggerte ein wenig. Er schrieb beide Male, dass er schon jemanden kennengelernt und sich verliebt hat und dass er sich nur mit mir zusammen mit einer anderen Frau trifft bzw "seine Liebe" vorher fragen muss, ob sie was dagegen hat, wenn er andere Freundschaften pflegt.

      Welcher deutsche Mann in einer Singlebörse würde sowas schreiben?

      Ich weiß echt nicht, ob ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen soll?

      • Wenn du jetzt in seinem Alter wärst und seine Angaben (Syrer, Damaskus, Bildungshintergrund ) stimmen würden, würde ich mich mal treffen.

        Natürlich ist immer alles möglich, aber für jemanden mit seinem kulturellen Hintergrund bist du eine uralte Frau.

        Da hätte ich arge Bedenken hinsichtlich seiner wirklichen Motivation, dir näher zu kommen.

        Spontane Reaktion von mir daher: Finger weg!

        • (3) 23.01.16 - 22:18

          Danke für deine Einschätzung. Ich habe ihm natürlich gesagt, dass es vom Alter nicht geht bzw daher meine Bedenken kommen. Er meinte, das Alter spiele für ihn keine Rolle, ich solle doch meinem Herzen folgen und den Verstand ausschalten.

          • (4) 23.01.16 - 22:21

            >>> Er meinte, das Alter spiele für ihn keine Rolle, ich solle doch meinem Herzen folgen und den Verstand ausschalten. <<<

            #bla#bla#bla

            Kaum zu glauben, dass es echt noch Frauen gibt, die sich so ein schmalziges Gesülze ernsthaft antun ...

          • Um Himmels willen, was für ein Gesülze.

            Seine Motive kann ich sogar, wenn es sein Hintergrund stimmt und er sich hier wirklich etwas aufbauen kann, verstehen.

            Deine Naivität mit 42 ist aber echt peinlich.

            Ich würde schon sagen, bei einer Frau in seinem Alter, sie solle realistisch auf die Sache blicken hinsichtlich der Zukunftsaussichten, je nachdem, was sie sich von diesem Kontakt erhofft.

            Aber dir kann man nur raten, dich mal selbst kräftig zu schütteln.

      #rofl Oh Mann, wie viele Leute am Samstag Abend Langeweile haben. Die Post hier werden immer besser #rofl

    Würde mich treffen aber distanziert und ihn dann wirklich zappeln lassen.

    Das kommt nunmal wirklich komisch.

    (17) 23.01.16 - 22:16

    Hallo.

    Eine gestandene Frau Deines Alters sollte sich nun wirklich nicht mehr von einem Jüngling einlullen lassen ... dazu müsstest Du schon sehr verzweifelt sein.

    LG

    P.S.
    http://www.1001geschichte.de/

    (18) 23.01.16 - 22:18

    Hallo,

    lass lieber die Finger davon.
    Auch wenn er hier wohnt... das klingt mir zu sehr nach Scamming...

    LG

    (19) 23.01.16 - 22:21

    Welcher deutsche Mann in einer Singlebörse würde sowas schreiben?
    ----------------------------------------
    Die brauchen auch keine Aufenthaltsgenehmigung, Wohnung etc!!! Deswegen drückt er alle Knöpfe, um Erfolg bei dir zu haben...klappt ja!

    Er ist 26!!!! Schalt doch mal Dein Hirn ein....16 Jahre Altersunterschied! Lösch den Kontakt kommentarlos und vergiß ihn.

    (20) 23.01.16 - 22:23

    Er hat sogar zwei Treuetests auf der Datingapp bestanden...

    Na DANN......ist doch alles in Ordnung (Ironie off)
    Mann o Mann, die Flüchtlinge bei uns würden sich mit dem Teufel seiner Großmutter verpaaren und ihr das Blaue vom Himmel versprechen, wenn sie nur eine kleine Chance sehen, dass sie möglichst bald heiraten können.

    Wir haben nun eineinhalb Jahre Asylbewerber in der Stadt und Umgebung - und die Heiraten sind sprunghaft angestiegen. Wenn man dann die Paare sieht, weiß man schon, was los ist.
    Ein syrischer Mann will eine junge Frau, mit der er möglichst viele Kinder in die Welt setzen kann. Und auch gleichen Glaubens. Alles andere kann er seiner Familie gegenüber garnicht vertreten.
    Was davon kannst Du erfüllen?
    Solltest Du kein Fake sein, dann denk mal drüber nach.

    Der weiß schon, welche Knöpfe er drücken muss, damit Du allein von seinem Geschreibsel her hin und weg bist.
    Vom Alter her könntest Du fast seine Mutter sein, hast aber vermutlich einen Job (somit Geld), eine Wohnung (und keine Pritsche in einem 5-Bett-Zimmer) und die deutsche Staatsbürgerschaft,
    Mach doch bitte mal die Augen auf.

    (22) 23.01.16 - 23:15
    123lieber_in_schwarz123

    Hallo :)

    Ich kann dir nur von meiner Erfahrung berichten. Ich habe meinen Mann kennengelernt als ich 17 und er 23 war. Habe ihn zwar nicht in einer Singlebörse, sondern beim Busfahren kennengelernt, aber auch er war ein Flüchtling aus Afrika. Er ist allerdings Christ.

    Tja ich hab mich in ihn verliebt, wir sind seit 5 Jahren zusammen, 2.5 Jahre verheiratet und unser 1.Kind wird im März geboren. Könnte mir keinen besseren an meiner Seite vorstellen.

    Mein Mann wurde zwar damals abgeschoben,.hat aber mittlerweile seinen Aufenthaltstitel und eine Arbeit und unser Leben könnte nicht besser laufen.

    Die Zeit, als das Asylverfahren noch lief, war allerdings eine sehr schwere Zeit aber ich würde es wieder machen.

    Ich kenne aber auch andere Flüchtlinge, die "ältere" Damen suchen und schnell heiraten wollen, da sie nur so einen Aufenthaltstitel bekommen- zumindest in Österreich.

    Ich würde ihm eine Chance geben. Sie wissen zwar, dass die Chancen auf ein Aufenthaltsrecht viel höher sind, wenn man eine Frau kennenlernt, aber man kann sich ja trotzdem "wirklich" verlieben ;)

    Glg

    Hallo, ich bin dafür, dass du ihn erstmal besser kennen lernen solltest. Man weiß ja nie, wo die Liebe hinfällt ;-). Ich persönlich könnte mit einem Moslem aber nichts anfangen. Wenn das für dich kein Problem ist, warum nicht. LG

    Hallo

    eine andere Kultur beinhaltet eine andere Sprache, die hier als schnulzig und OMG wie furchtbar.....ectr abgetan und herabgewürdigt wird.
    Meine Damen, bitte geht nicht immer von eurem Gusto aus.
    In Mittelamerika werben die Männer ähnlich blumenreich, was schwer verdaulich für einen westlichen Menschen scheint. Orientalisch ist es ähnlich.
    Ich habe mich in mehr als 20 Jahren daran gewöhnt, es ist nun mal eine andere Art sich zu erklären, bewz sich auszudrücken.
    Warum also verachtend und abwertend darüber urteilen.
    Thema Flüchtlinge kann ich dir nur sagen ( ich arbeite mit Flüchtlingen ) dass sich viele sehr verloren und einsam fühlen und Nähe und Vertrautheit suchen.
    Gerade junge Männer, die Familie gewöhnt sind, leiden sehr darunter und die Ablehnung und Angst machen es nicht leichter für sie.
    Ich kenne einige, die sehr gebildet sind, weltoffen und leider irgendwie in der Masse untergehen und eigentlich dringend soziale Kontakte und Aufgaben brauchen.
    Du solltest nicht vergessen, dass sehr viele traumatisiert sind, was man vielleicht auf den ersten Blick nicht merkt. Niemand weiss was sie erlebt haben und machen mussten um die Reise zu überleben.

    Einige hatten Glück, andere haben schlimmes gesehen und erlebt.
    Es bedarf der Aufarbeitung. Fühlst du dich stark jemanden aufzufangen?

    Vielleicht bist du eine wichtige Station für ihn auf den Weg zur Integration, aber eben nur eine Station. Niemand weiss das.

    • (25) 24.01.16 - 18:32

      <<kann ich dir nur sagen ( ich arbeite mit Flüchtlingen ) dass sich viele sehr verloren und einsam fühlen und Nähe und Vertrautheit suchen.<<

      ja, das hat man vor allem in der Silvesternacht in vielen Großstädten gemerkt

Top Diskussionen anzeigen