Erzählt doch mal

"Ich habe meinen Mann auf der anderen Seite vom Misthaufen gesehen und dann...", beschreibt eine Userin den Beginn ihrer Liebesgeschichte. Wie habt ihr eure Liebe kennengelernt?
Ein Tipp vom urbia Team

    • (1) 24.01.16 - 18:43
      Eure Liebesgeschichte

      Hallo liebes Forum

      Sonntag Abend und ja mir ist etwas langweilig.

      Manchmal packt mich so eine romantische Stimmung und dann denke ich gerne daran wie mein Mann und ich uns kennengelernt haben. Das ich zu der Zeit nie und nimmer damit gerechnet habe das wir heute immernoch glücklich zusammen sind und ich mich manchmal beim aufwachen immer noch wie ein verliebter Teenie fühle wenn er neben mir liegt.

      Ich erzähl mal kurz.

      Wir haben uns auf ner Party von gemeinsamen Freunden kennengelernt. Ich kam in den Raum und das erste was ich sah war er. Er stand da mit seinem Bier in der Hand und schaute mich an. In dem Moment wussten wir beide die heutige Nacht gehört uns.
      Es sollte dabei bleiben.

      Wir blieben dennoch in Kontakt und begannen eine lockere Beziehung. Nichts ernstes nur einfach Spaß haben miteinader. Dann kamen sie die Gefühle. Eigentlich sind wir beide Einsiedler und gerne allein. irgendwann waren wir lieber zu zweit allein. Das Gefühl das der andere einen erst Komplet macht. Das Gefühl das kein andere einen so bewegt.

      Es war für uns beide nicht einfach uns das einzugestehen aber uns war klar ohne den anderen geht's nicht mehr.

      Heute einige Jahre später kann ich sagen er ist das beste was mir passieren konnte. Weil unsere Art unsere Beziehung zu führen Vlt nicht alltäglich ist aber wir uns beide das nicht anders vorstellen können.

      So jetzt bin ich gespannt. Wie war es bei euch! Wie habt ihr eure große Liebe kennengelernt?

      Neugierige Grüße

      • (2) 24.01.16 - 18:49

        ***Weil unsere Art unsere Beziehung zu führen Vlt nicht alltäglich ist aber wir uns beide das nicht anders vorstellen können.***

        Erzähl doch mal, was Eure Beziehung so besonders macht....

        • (3) 24.01.16 - 19:12
          Eure Liebesgeschichte

          Wir wohnen zB nicht zusammen und werden das auch nicht.

          Wir leben beide unsere Leben wie wir es uns wünschen und vorstellen. Mein Mann war zB eine Zeitlang beruflich im Ausland es hat ihm in seiner Karriere sehr geholfen. Es war nie Thema das sich mitgehe. Es war schwer sich so selten zu sehen und nur zu skypen aber ich habe es mitgetragen.

          Genau so wie er mich und meine Karriere unterstützt. Ich bin beruflich ebenfalls viel unterwegs.

          Auch privat ist es selten das wir gemeinsam ausgehen. Er mag ganz andere Musik als ich und bewegt sich in anderen Kreisen. Ich kenne seinen Freundeskreis und er meinen aber wir machen oft Dinge getrennt. Genauso oft machen wir aber auch Dinge gemeinsam. Dann aber meistens wirklich nur wir zwei.

          Es ist schwer zu beschreiben. Ich denke am besten kann man es sich vorstellen das wir wie ein Kern sind der zusammen gewachsen ist und drum herum gibt es ganz viel was man teilt oder eben auch nicht.

          Und bevor die Frage aufkommt ja theoretisch führen wir eine offene Beziehung allerdings hat keiner von uns bisher das Bedürfnis gehabt das auch umzusetzen.

      (4) 24.01.16 - 18:52

      Hallo,

      mein Mann und ich haben uns damals ganz zufällig in dem Spiel World of Warcraft kennengelernt.

      Ganz spontan mal getroffen (wohnten nicht weit auseinander) und es hatte direkt gefunkt. Liebe auf den ersten blick sozusagen #verliebt

      Dieses Jahr sind wir nun schon 10 Jahre zusammen, haben 2 Kinder und sind seit 5 Jahren verheiratet.

      Wir streiten uns eigentlich nie ( höchstens mal kurzes angezicke) , wir führen immernoch eine sehr harmonische beziehung und ich liebe ihn wie am ersten tag :)

      LG

    • Das find ich mal einen schönen threat.

      Mein Freund und ich haben uns als Freunden kennen gelernt. Ich war in einer (Fern-)Beziehung und wohnte in einer WG. Ich mochte meine Fernbeziehung weil ich (meinem Gefühl nach) leichte Bindungsschwierigkeiten habe und meine Freiheiten brauch. Eines Tages hatten wir eine WG-Party und eine Freundin brachte ihn mit. Am nächsten Tag trafen wir uns bei dem Unzug der Freundin wieder und alberten miteinader herum. Von da an trafen wir uns regelmäßig in unserer Lieblingslokalität, da wir nur 5 Minuten voneinander weg wohnten. Wir waren total auf einer Wellenlänge und da ich ja einen Freund hatte, musste ich mich nicht verstellen denn ich wollte ihn ja nicht beeindrucken. Für mich war er einfach nur ein Freund. Allerdings ist er mir verdammt schnell verdammt wichtig geworden. Ich habe ihm auch von meinen Problemen mit meinem Freund erzählt und er hörte mir zu. Nach ca. 4 Monaten kam es zum 1. Kuss. Ich war total hin und her gerissen. Ich wusste nicht, ist es Freundschaft oder mehr. Und eigentlich war ich ja in meinen Freund verliebt. Zwei mOnate später machte mir mein "Kumpel" die erste Liebeserklärung aber ich war immer noch zu keiner Entscheigung in der Lage und es sollte noch 4 weitere Wochen dauern bis ich endlich einsehen "musste", dass ich meine Gefühle für ihn nicgt mehr verleugnen kann und so habe ich einen Tag später mit meinem damaligen Freund schluss gemacht und war vortan mit meinem Deckel zusammen. Das alles ist jetzt fast fünf Jahre und ein Überraschungsei (welches in zwei Wochen zwei wird) her. :-) Und ich bin noch immer wahnsinnig verliebt in ihn. Meine Bindungsängste habe ich zwar noch immer nicht ganz überwunden, aber er hilft mir Schritt für Schritt und drängt mich zu nichts. Das ist einfach toll :-D

      eine (in ihren Freund verliebte) Geranie

      (6) 24.01.16 - 19:08

      Bei uns hat es vor ca. 20 Jahren beim Ski fahren gefunkt. Wir sind zufällig mit der gleichen Reisegruppe verreist und sind uns dann beim aprés Ski näher gekommen. Wir wohnten ca. 200 km auseinander und haben zunächst monatelang eine Wochenendbeziehung geführt, sind dann aber zusammen gezogen.

      Nach 3 Jahren haben wir geheiratet und dann 2 Kinder bekommen. Wir sind jetzt schon so lange so glücklich miteinander. Wir sind unzertrennlich und haben fast noch jeden Tag Sex. Der Herrgott hat uns irgend wie zusammen gebracht. #verliebt

    • (7) 24.01.16 - 19:17

      Hi

      hab meinen Mann auf der anderen Seite vom Misthaufen gesehen und dann...

      Wir kommen aus dem gleichen kleinen Ort, irgenwann plaudert man mehr, finden sich nett, "sucht" einen Freund, schaut zu lange auf den Nachbarsjungen und dann hat man ihn 25J an der Backe ;-)

      So oder so ähnlich wars. Misthaufen gab es nicht mehr wirklich aber man könnte es so beschreiben.

      Romantisch genug? ;-)

      (8) 24.01.16 - 19:20

      Wir waren Nachbarn. Bei uns trifft der Spruch zu tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert. Ich war in einer Bziehung und ich wohnte 3 Jahre Tür an Tür mit ihr und merkte nie wie hübsch sie eigentlich ist. Erst als es in meiner Beziehung kriselte stellte ich fest wen ich all die Jahre übersehen habe. Wir unterhielten uns ab da öfter beim Gassi gehen und ich gebe zu, ich habe darauf geachtet wann sie geht, damit wir zusammen gehen. So entwickelte sich eine Freundschaft, die irgendwann zur Liebe wurde. Inzwischen sind wir seit 2 Jahren zusammen und ich staune noch immer, dass ich sie so lange übersehen konnte.

      Hallo,

      ich habe meinen Mann das erste mal beim Gassi gehen mit dem Hund gesehen.Er ist mit seinem Hund gassi gegangen. Wir haben uns kurz unterhalten und sind dann in seine Richtung gegangen. Sobald er außer Sicht war hätte ich mir in den Ar.... beißen können ihn nicht nach seiner Telefonnummer gefragt zu haben.

      Also bin ich 6 ! Wochen lang wie eine bescheuerte den gleichen Weg mit dem Hund gassi gelaufen in der Hoffnung ihn wieder zu sehen. Mein Hund muss mich für total bescheuert gehalten haben.

      Wir haben uns dann tatsächlich nach 6 Wochen wieder getroffen, wir waren noch am selben Tag Pizza essen und nach einer Woche habe ich quasi bei ihm gewohnt.

      Wir sind jetzt 20 Jahre zusammen und davon fast 17 verheiratet haben 2 Kinder und noch immer mindestens einen Hund.

      LG dore

      Das Thema find ich schön.
      Ich hab grad vor einigen Tagen erst zu hören bekommen das die Geschichte von meinem Mann und mir besonders ist.

      Ich war 13, bei uns in der Wohnsiedlung haben wir mit den Nachbarn zu Ostern immer ein Osterfeuer veranstaltet ein ganz kleines mit höchsten 30 Leuten.
      Ostern 1996 das Wetter war toll und wir die gut 8 Kinder der Nachbarschaft spielten auf der großen Wiese unserer Nachbarn Fußball als plötzlich ein unglaublich gut aussehender Junge mir seinem kleinen Bruder dazu kam und mitspielen.

      Im laufe des Spiels erfuhr ich seinen Namen und durch meinen kleinen Bruder den ich vorschickte erfuhr ich das er am Abend auch zum Osterfeuer kommt.

      Als ich abends mit meinen Freundinnen aus der Nachbarschaft zum Feuer ging sah ich ihn gleich wieder und schon damals sagte ich zu einer Freundin: " der ist sooooo Toll den Heirate ich später."

      Doch ich traute mich nicht ihn anzusprechen also Schlawenzelte ich die ganze Zeit um ihn herum bis sein Onkel mich ansprach und zu mir meinte ich könne ruhig mit ihm sprechen und dann sprach er mich an mit dem schlechtesten Spruch den es je gab, wohlgemerkt wir standen am Osterfeuer und er fragte:" sag mal Brenne ich oder warum wird mir plötzlich so Warm?" Das brach das Eis und wir Quatschen und tauschten die Telefonnummern aus. 2 Monate waren wir ein Paar allerdings war ich Brav Schüchtern und Jungfräulich und er mit seinen 15 fast 16 Jahren hatte anderes im Kopf als Händchenhalten....
      Das war der schlimmste Liebeskummer meines Lebens...
      Im laufe der Jahre liefen wir uns immer wieder über den Weg, als ich 16 war traf ich ihn wieder er war beim Bund ich Schülerin wir verabredeten uns für die Wochenenden an denen er Dienstfrei hatten ich war Verliebt wie vorher, wir hatten Sex und eine Menge Spaß bis ich erfuhr das er eine Freundin hatte....

      2 Jahre später führte ich eine Horror-Beziehung mit einem Typen der anfangs toll war sich aber zu einem Tyrann entwickelte zum Ende schlug er mich und bedrohte mich. Mein Freundeskreis versuchte mir zu Helfen aus der Beziehung herauszukommen.
      Mit meinem jetzigen Mann hatte ich zudem Zeitpunkt kaum kontakt wir sahen uns ab und zu aber mehr nicht.
      Einen Abend im März klingelte es an der Tür meiner Eltern ich war mit Freunden in meinem Zimmer und hatte sofort Angst als meine Mutter rief es wäre für mich ich bin dann zur Tür und dort stand mein Mann, meine erste Liebe er nahm mich in den Arm und sagte:" Warum hast du mir nicht gesagt was der Typ mit dir gemacht hat, wieso hast du mir nicht gesagt das er dich Schlägt?
      Er wird dich niewieder anfassen und dir nichts mehr tun ich hab ihm gezeigt wie es sich anfühlt wenn einem die Nase gebrochen wird!"

      Danach ist er niewieder länger als 12 Stunden von meiner Seite gewichen.

      Heute sind wir seit 15 Jahren zusammen kennen uns seit 20 Jahren und sind seit 11 Jahren Verheiratet.
      Glücklich und manchmal denke ich es war vorherbestimmt das wir einander sooft über den Weg liefen.

      Hallo,

      mein Mann war damals der feste Freund von meiner Freundin gewesen als ich ihn kennen lernte und ich fand ihn total eingebildet und arrogant. Irgendwann wollte meine Freundin die Beziehung beenden und wie haben uns eine Lügengeschichte ausgedacht die ich ihm erzählen sollte, was ich später auch gemacht habe. Klar, er hat direkt die Beziehung beendet und ich bot ihn an, er darf sich jederzeit bei mir melden.
      Eine Woche hat es gedauert, bis er sich bei mir gemeldet hat und wir zusammen ausgegangen sind. An dem abend erzählte ich ihm auch, wie es zu dem aus der Beziehung kam. Wir trafen uns öfters und kamen uns immer näher. Er nahm mich immer in den Arm, die ersten küsse folgten und irgendwann mehr. Wir haben nie beschlossen, jetzt sind wir ein Paar, es war dann einfach so gewesen, September 2005 bin ich dann bei ihm eingezogen, Oktober bin ich schwanger geworden und im November haben wir es erfahren. Juli 2006 kam unser erstes Kind, Juni 2007 das zweite und im September 2007 haben wir geheiratet. März 2011 kam unser drittes Kind.

      Ich bin froh ihn zu haben, ein Volltreffer, er ist der Mann mit dem ich alt werden möchte.

      Lg,
      Hsiuying

      Hallo!

      Mein Mann hat mich 2006 eingestellt! Ich hatte ein Vorstellungsgespräch und da der Abteilungsleiter an dem Tag nicht da war, war mein Mann beim Gespräch dabei. Wir haben uns dann ein Büro geteilt. Irgendwann mal habe ich auch gefangen für ihn zu schwärmen... aus Schwärmerei wurde Verliebtheit. Ich habe es aber nicht für möglich gehalten, dass aus uns ein Paar wird. Also behielt ich meine Gefühle für mich und war 4 Jahre lang heimlich verliebt. Irgendwann mal hielt ich es nicht mehr aus und erzählte ihm von meinen Gefühlen. Wir gingen aus und an dem Abend sagte er mir, dass er sich keine Beziehung mit mir vorstellen kann. 2,5 Monate später gingen wir nochmal aus und dann sagte er mir, dass seine Entscheidung zu voreilig war.

      Mittlerweile sind wir seit fast 6 Jahren zusammen, seit fast 4,5 Jahren verheiratet und haben zwei Kinder.

      Ich kann mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen! :-)

      Für mich ist er der beste Ehemann, mein bester Freund und ein ganz toller Papa für unsere Kinder!

      LG

      sweti84

      Wir haben uns beim Hobby kennengelernt. Laut ihm gab es vom ersten Moment an keine andere mehr, hat sich aber nicht getraut, mich richtig anzusprechen. Ich habe ihn lange übersehen. Zu der Zeit war ich mit jemandem anderen zusammen.

      Irgendwann hat er dann vorübergehend in meiner Wohngemeinschaft übernachtet - und ist erst mit mir wieder ausgezogen. #schein.

      (14) 25.01.16 - 10:14

      wir haben uns auf poppen.de kennen gelernt was vielleicht nicht ganz so romantisch ist #schein

      er war verheiratet, ich auch.
      nach einer woche getroffen und es hat sofort gefunkt.
      etwa 2 monate später haben wir unseren partnern alles erzählt und sind zusammen gezogen.

      wir sind jetzt 4 jahre zusammen und werden dieses jahr noch heiraten.

      (15) 25.01.16 - 11:56

      Wir haben uns im Puff kennen gelernt. Ich habe dort gearbeitet, weil mir das Geld aus meinem Hauptjob nicht reichte, um meine Kinder zu erziehen. Der Vater der Kinder zahlt keinen Unterhalt.

      Mein Partner war verheiratet, aber seine Frau wollte keinen Sex mehr. So sind wir uns peu a peu näher gekommen.... und aus Sex wurde Liebe.

Top Diskussionen anzeigen