er kommt nicht aus dem Quark

    • (1) 24.01.16 - 19:53
      ChrisDenn

      Guten Abend,
      Ich muss mir einfach mal Luft machen.

      Seid 2008 kenne ich meine Freund und wir haben einen 5 jährigen Sohn. Eigentlich läuft es zwischen uns ganz gut, doch seid ca. 2 Jahren denke ich, er kommt nicht aus dem Quark.

      Ich habe nach der Ausbildung ein Studium angefangen um mich weiter zu bilden, ich manage Kind, Haushalt, Beruf, Studium... das ist so auch völlig in Ordnung, aber ich habe das Gefühl mein Freund bleibt stehen. Wisst ihr was ich meine?
      Nach der Ausbildung hat er immer im selben Betrieb gearbeitet, klappt ständig Überstunden, aber bekommt seid 5 Jahren das selbe Gehalt. Einen Führerschein hat er 2 mal angefangen aber ist irgendwann einfach nicht mehr zu den Theorie Stunden gegangen. Zum größten Teil erziehe ich unserer Sohn alleine, er hält sich einfach raus.

      Es kommt mir vor als bleibt er auf der Stelle stehen und unsere Beziehung entwickelt sich nicht weiter. Pläne für Urlaube etc übernehmen ich. So wie Buchungen, Behördengänge ähnliches. Ich wünsch mir einfach man mehr Einsatz.

      Wenn ich das anspreche bezieht er es direkt negativ gegen sich und spricht Tage lang von jetzt auf gleich kein Wort mit mir. Da kann der Tag davor so schön gewesen sein. Es ist einfach wahnsinnig anstrengend und nervig.

      Ich musste mir einfach mal etwas Luft machen. Vielleicht habt ihr noch eine Idee wie ich mit ihm reden kann, ohne das er direkt seine schlechte Laune verbreitet oder Tage lang nicht mit mir spricht.

      Einen schönen Sonntag

      • Macht ihm sein Job Spaß? Ist er gerne in der Firma?

        Warum sollte er was ändern oder in die Hand nehmen wenn du es doch machst?

        Merkst du was?

        Guten Abend,

        übertrage ihm mehr Verantwortung.
        Kinderbetreuung: 2 Nachmittage oder mehr
        Haushalt: 2xkochen in der Woche, 2x Einkaufen, ein bisl putze usw.
        überlasse ihm Behördengänge

        Warum machst du alles? weil es schneller geht??? jeder hat sein Tempo und wenns wichtig ist kannst du es immer noch machen wenn du ihm genug Vorlauf gibst.

        Ich verstehe dich, denke aber die Situation ist auch selbst verursacht ( ermacht es nicht so wie ich will und deswegen mache ich es)

        Liebe Grüße

        (4) 25.01.16 - 07:31

        Ich rate mal ins Blaue, er wurde zu Hause sehr verwöhnt und seine Mutter hat alles für ihn erledigt? Kochen, waschen, putzen, all das hat er nie gelernt? Oder kann er das durchaus und macht es nur nicht?

      • (5) 25.01.16 - 09:26

        kindisches Verhalten, nicht mehr zu sprechen....er ist nicht kritikfähig und sitzt es lieber aus....

        Er hat keinen Führerschein, was macht er denn, wenn er mal mit dem Kind zum Arzt muss, dir mal was passiert und er dich ins KH fahren müsste, Einkäufe, Ausflüge - musst immer du dann fahren (ich hoffe, DU hast einen Führerschein und auch ein Auto?)

        Was lebt er seinem Sohn vor?

        [***vom urbia-Team entfernt, bitte antwortet höflich]

        • "Ausserdem frage ich mich, was du studierst. Deine Rechtschreibung gleicht der einer Hauptschülerin. "

          Ein Morgen ohne kleine Gemeinheit am Rande wäre ja auch verschwendet, gell.

          Ich wünsche dir einen sonnigen Tag und dass du auf nettere Mitmenschen triffst.

          lg thyme

      Hi,

      ein Mann der tagelang nicht mit mir spricht, weil ich Kritik übe, wäre die längste Zeit mein Mann gewesen!
      Was ist das denn für eine Streitkultur? Tagelang schweigen? Sorry, aber das geht gar nicht.

      Du machst ja eh schon alles alleine...

      Alles Gute

      Julia

      Prinzipiell stimme ich meinen Vorschreiber(innen)n zu:

      - Hat früher Mutti alles für ihn gemacht?

      - Hast du ihn die ganze Zeit so verwöhnt?

      - Er hat es nicht nötig, sich zu kümmern, das machst ja du.

      Vielleicht muss man aber auch bedenken, dass einige Männer ihre Bemühungen, was Haushalt, Kinder, Einkäufe, etc. angeht auch einfach einstellen, weil sie es ihren Frauen nie recht machen können. Vielleicht liegt ja auch hier der Hund begraben?

      Zu seinem Job:

      Gefällt ihm seine Arbeit? Arbeitet er vielleicht mit Herzblut und Leidenschaft in seiner Firma und kann daher auch die Überstunden gut für sich vertreten? Hat er SPAß an seiner Arbeit? Falls ja, ist das in meinen Augen wesentlich mehr wert als alles berufliche Fortkommen der Welt.

      gib ihm was zum Lesen, z. B.

      http://www.netzwerk-lernen.de/Deutsch/Vernuenftig-miteinander-sprechen::16210.html

      Wenn das nicht hilft, verlange ultimativ eine Paartherapie.

      Im schlimmsten Falle solltest du dich bei manchen Sachen vielleicht tatsächlich raus halten (Beispiel Urlaubsplanung) und ihm vor Augen halten, dass gar nichts passieren wird, wenn er es nicht macht. Er ist es offenbar viel zu sehr gewöhnt, dass du dich um alles kümmerst. Für ihn ist es super bequem, für dich ist es stressig und nervig.

      Frag ihn einfach mal direkt, ob er dir nicht im Haushalt oder bei der Erziehung helfen will. Mach ihm klar, wie sehr du dich über seine Hilfe freuen würdest und dass ihr dann letztlich auch viel mehr Zeit gemeinsam verbringen könntet. Wenn er da dann immer noch so extrem beleidigt ist, würde ich ihn mal fragen, was eigentlich sein Problem ist. In einer Beziehung muss man schließlich offen reden können, auch wenn das nicht immer angenehm ist. Wenn er das nicht kann oder will, muss sich die Frage stellen, ob er der richtige Partner für dich ist.

      (11) 25.01.16 - 11:39

      Hi,

      wie oft ist es, das Frauen gerne alles machen, weil Mann nichts perfekt machen kann?
      Übernehmen alles, machen alles, managen alles.....

      Mann macht seine Arbeit, finanziert womöglich vieles und für ihn reicht es.
      Warum sich in etwas einmischen, was bisher gut funktioniert hat?

      Dann merkt einer, das es nicht funktioniert und fängt womöglich das Diskutieren an....hier kommt es auch drauf an, WIE mann/frau etwas anspricht. Oftmals kommen leider dann nur Vorwürfe, Beschuldigungen, etc. raus und zwar über Dinge, die jahrelang niemals angesprochen wurden sind und sich der andere aufeinmal wundert, warum er einen Einlauf bekommt für etwas, was der andere bis daher selbstverständlich übernommen hat.

      In jeder Beziehung emtwicklen sich die Partner weiter und es ist eine Kunst sich immer wieder auf einem Weg zu treffen

      Du kannst Deinen Partner nicht ändern, sondern nur Dich und Deine Einstellung.

      Wnn ein Partner " Karriere" macht und auf dem anderen hinunter schaut, weil auf einmal alles falsch ist, was vorher OK war....#gruebel

      lg
      lisa

      Wie haben ihn seine Eltern erzogen?
      Hat er einen Job mit Anerkennung und Freude?
      Hat er Wünsche die ihn antreiben (Auto, Hobbys, Reisen)?
      Ist er Einer von der Sorte "ganz lieb und immer für Andere da"?
      Hat Struktur, soll heißen einen Plan?

      Wenn davon mind .3 Dinge zutreffen dann ist da die Ursache. Ist es der
      Charakter wird sich Nichts ändern.......dafür hat er dich, du gibst ihm
      Struktur und hast den Plan!

      So nach dem Motto: " zielstrebiger Logiker ergänzt sich gut mit labilem Gefühlsmensch"!
      Sofern sich beide dauerhaft aufeinander einstellen!

Top Diskussionen anzeigen