Warum..... (Etwas Lang sorry)

    • (1) 29.01.16 - 10:00

      Hay ihr Lieben,

      Ich muss mal was los werden und zwar ich bin jetz mit meinem Patner seid über ein Jahr zusammen alles schön und gut ich verstehe mich so weit mit seinen Freunden und so weiter aber was mich nerft ist seine EX sie will mich nicht kennen lernen.
      Am anfag war es mal aus gemacht das ich zu ihr mit komme und wir uns kennen lernen können und dann hat sie auf einmal ihre Meinung geändert so ganz plötzlich hat sie wie ein Kleinkind reagiert und gesagt "ne man bringt die neue Freundin nicht mit zu der EX" und seit dem versucht sie permanet das mein Freund sich alleine mit ihr trifft und sowas sie sagt ich wäre nicht gut für ihn und zieht sich auf einmal so an wie ich obwohl sie diesen kleidungs styl frühr über haupt nicht mochte dann schiebt sie die Kinder vors loch die sind mittlerweile 10 und 9 jahre und mein freund ist noch nicht mal der leibliche vater von den beiden da sagt sie immer das verkraften die kinder nicht und so wobei ich denke die sind alt genug um das zu verstehen und die EX hat ja auch einen neuen Patner mit dem sie angeblich glücklich ist und will das mein freund ihren neuen freund kennen lernt sie will aber mich nicht kennen lernen und diese sachen passieren momentan oft.

      Wir haben deswegen auch öfter streit weil ich denke und das gefühl habe das sie ihm um jeden Preis zuruck haben will und das sie alles versucht um ihn eifersüchtig zu machen.

      Das eine ist ja auch neine Bekannte von meinem Freund ist die beste freundin von seiner EX und die Bekannte ist auch wider mit ihrem EX zusammen gekommen der der beste freund meines Freundes ist und die 4 waren immer das Traum gespann und ich hab angst das die drei alles versuchen das es wider so wird, weil wenn wir die beiden mal einladen haben sie keine zeit oder müssen aufs geld achten und solche ausreden aber mit der EX können sie jedes wochenende verbringen das finde ich irgendwie schon gemein.

      Kennt das vielleicht eine von euch mit der EX oder so.

      LG Darki un danke für eure Antworten

        Da muss ich leider widersprechen. Mein ex hatte auch ne ex und ein Kind mit ihr. Hinter meinem Rücken wurde schön rumgef****.

        Manchmal ist ne Ex also doch ne "Bedrohung" :-)

        Und zur TE:
        Bitte benutze Punkt und Komma. Es lässt sich sehr schwer lesen.

        • (6) 29.01.16 - 10:33

          ... das stimmt leider. wenn sich durch die unten genannten Punkte nichts ändern lässt, ist es vermutlich gesünder, die Beziehung Beziehung sein zu lassen.

    (7) 29.01.16 - 10:29

    hallo,

    dein Fokus ist echt stark auf die Ex gerichtet. Du schreibst auch nur, was sie macht und will. Was ist denn mit deinem Freund? Was will er???

    Die Ex muss man jetzt echt nicht kennenlernen. Entweder es ergibt es oder halt nicht. Wenn eh Spannungen da sind, kann es für dich auch angenehmer sein, nicht mehr Kontakt zu haben. Wenn du dich schon darüber aufregst, dass sie ihren Kleidungsstil geändert hat, woher weißt du, dass sie dich nicht in noch mehr Dingen kopiert?

    Ich denke, der Knackpunkt liegt an einer anderen Stelle: du fühlst dich mit deinem Freund nicht so sicher und hast die Befürchtung, dass er schwach werden könnte. Und des weiteren hast du Sorge, dass er in dem Familienleben eingebunden bleibt und ein (vielleicht wichtiger?) Teil der Zeit deines Freundes euch nicht zur Verfügung steht.

    So lange du jetzt aber rumhackst und dich beschwerst, wirst du tatsächlich unattraktiver für ihn. Verstehen tut er ja nicht, was dich umtreibt - oder er will es nicht verstehen oder kann es einfach nicht. Was die Ex will oder nicht, lass das mal außen vor. Darauf hast du eh keinen Einfluss. Aber wie viel Zeit ihr miteinander verbringt, wie viel du von ihm mitbekommst, was ihm wichtig ist und wie viel er von dir verstehen lernt, das schon!

    Deswegen würde ich als Strategie-Idee sagen:
    1. Versuch dich etwas zu entspannen und sortiere deine Prioritäten. Was ist dir wirklich wichtig, was macht dir wirklich Angst. Wenn du das erzählst, kann dien Freund das vielleicht besser annehmen, wie wenn du wild herumspekulierst.
    2. Frage ihn, (am besten in erzähl-Stimmung), wie wichtig ihm Familie allgemein ist, in welcher Bedeutung er sich bei den Kindern sieht, was er daran schön findet, was ihm Freude bereitet, etc...
    3. Stabilisiere dich: unternimm etwas mit deinen Freunden oder alleine und genieß die Zeiten mit deinem Freund bewusst - ohne das Thema immer wieder hervorzuholen. Ihr braucht eine gemeinsam Basis und gemeinsame Erlebnisse, um eure Partnerschaft erleben zu können und um eine Geschichte von euch beiden schreiben zu können.

    Den letzten Abschnitt habe ich übrigens auch nicht verstanden...

    lg

    Mal ganz platt gesagt, ob Du sie kennst oder nicht, wenn Dein Freund zu ihr zurück geht, dann geht er zurück.

    Da ändert sich nichts dran, ob Du weißt, was das für eine Frau ist.

    Dein Freund ist aber mit Dir zusammen. Ich hätte keine Ambitionen die Ex kennenzulernen, wozu? Kinder sind ja auch nicht von ihm.
    Warum belastest Du Eure Beziehung mit Streit und Eifersucht wegen der EX? Sie kann doch 10 x versuchen ihn zurück zu bekommen...ob Du streitest oder nicht, die Entscheidung ist bei Deinem Freund. Und je mehr Du zur Zicke mutierst, desto mehr tust Du vielleicht dafür, dass er denke, dass die Ex doch nicht so schlecht war.

    Also spar Dir irgendwelches Eingelade, auch von dem anderen Pärchen und fertig. Wer nicht will, der hat schon!

    • das pärchen ist zu fällig auch mit uns befreundet aber egal. mein ex und mein patner sind die besten freunde geworden mann muss sich ja nicht anfreunden aber wenigstens mit einander aus kommen

      • Ja, wenn das Pärchen Euch nicht will, dann nicht...brauchste doch keinem hinterher zu rennen!
        Weder muss man den/die Ex kennenlernen noch miteinander auskommen. Wozu?
        Das ist Vergangenheit des Partners mit dem Du nichts zu tun hast.

Also zu den Freunden: wenn der Partner meiner besten Freundin eine Neue hätte, möchte ich ehrlich gesagt auch keine Zeit mit ihr verbringen. Wie würdest du im Gegenzug reagieren, wenn deine beste Freundin plötzlich total viel Zeit mit der Neuen deines Ex verbringt. Noch schlimmer fänd ich es, wenn sie plötzlich mit der Ex meines Partners befreundet wäre.
Also wie auch immer beste Freundin bleibt beste Freundin. Ich glaub das Kapitel solltest du beenden. Sie wird sich nicht mit dir anfreundin. Und das absolut zu Recht!!!
Also versteh ich voll und ganz.

Zum Rest kann man als Außenstehender nicht viel sagen, außer dass es eine sehr verworrene Situation ist.

  • ich bin mit ihr befreundet sehr gut sogar also das finde ich schwachsin mein ex freund und mein jetziger patner sind auch die besten freunde geworden

    • (13) 29.01.16 - 11:59

      ... deswegen muss sich das ja nicht wiederholen und bei euch jetzt auch so sein. klar, wenn ihr so eng aufeinander seid, dass es dann schön wäre.
      aber von dem Gedanken wirst du dich verabschieden müssen

      und Freundschaften ändern sich über die Jahre aus verschiedensten Gründen und es kommen neue hinzu. vielleicht legst du den Fokus besser in eine neue Richtung?
      lg

Wenn sie sich nicht treffen möchte - bitte, muss sie ja nicht wollen.
Wenn sie versucht, Deinen Freund zurück zu bekommen, dann muss er da einen Riegel vorschieben.
Was das andere Pärchen betrifft gilt das ebenso, wenn sie keinen Kontakt zu Euch wünschen, dann ist das eben Pech.

Am Besten brecht Ihr gemeinsam den Kontakt komplett ab, abgesehen davon, dass er ja mit den Kindern der Ex trotzdem noch was unternehmen kann, wenn diese das gerne möchten. Allerdings eben ohne die Ex.

Ich persönlich würde zumindest an Deiner Stelle nicht zwanghaft mit einer Frau befreundet/näher bekannt sein wollen, von der ich annehme, dass sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit meinen Partner angräbt. Unabhängig vom Status "Ex". ;-)

Du machst ein Fass auf, weil die EX Dich nicht kennen lernen will?#rofl#rofl#rofl

Top Diskussionen anzeigen