Partner begrüßt Säugling zuerst

Hallo Forum,

mein Freund und ich haben eine kleine Tochter, sie ist jetzt ein paar Monate alt. Ich habe ihm schon häufiger gesagt, dass es mich verletzt und ich mich herabgewürdigt fühle, wenn er nach Hause kommt und zuerst unsere Tochter begrüßt wenn ich sie auf dem Arm habe.

Erst danach komme ich, oft auch erst, wenn ich auf ihn zugehe oder ihn direkt anspreche, ob ich keinen Kuss bekomme.
Ich habe das Gefühl, dass er mich gar nicht richtig wahrnimmt und er tut meine Gefühle ab, indem er sagt, das sei doch nicht schlimm.
Für mich ist es aber sehr herabwürdigend und ich komme mir vor wie auf den Platz verwiesen. Das verletzt mich immens.
Kann das jemand nachvollziehen?
Ich bin schon soweit, dass ich, sollte er das heute Abend wieder machen, ihm sage, dass er dann auch ganz wegbleiben kann.
Er hat seit der Geburt nicht ein liebes Wort für mich. Das wird er nicht so sehen, es ist aber so.

Es geht einfach nicht mehr, dass er meine Bedürfnisse so übergeht und abtut. Für ihn ist alles bestens. Für mich absolut nicht. Was soll ich tun, wenn er meine Empfindungen offensichtlich nicht ernst nimmt? :-(

Hi. Das ist ein Scherz oder?
Wo liegt dein Problem? Das ist doch Kinderkram. Es ist doch total wgal wen dein Mann zuerst begrüsst.

Ich habe eben auch überlegt ob ich schreibe. Aber ich bin auch deiner Meinung, man kann da ein bisschen übertreiben. Andere Mütter beschweren sich, dass der Vater dem Kind keine Beachtung schenkt und hier ist die Mutter eifersüchtig auf die eigene Tochter. Wirklich Kinderkram.

Ich käm gar nicht auf die Idee mir darüber Gedanken zu machen.

weiteren Kommentar laden

Sowohl mein Mann als auch ich begrüßen IMMER das Kind zuerst. Unsere ist 2 Jahre alt und läuft schon schnell zur Tür oder auf Papa und Mama zu, wenn einer von uns nach Hause kommt. Da müsste man schon schneller sein, wenn man zuerst n Kuss will. ;-)

Ich glaube, dass bei dir viel mehr im Argen liegt als nur die Begrüßung auf Platz 2. Vielleicht bist du auch noch hormonell ein bisschen eingeschossen? Das legt sich dann wieder. Solltest du ein generelles Problem mit der Missachtung deiner Bedürfnisse haben, sprich mit deinem Partner.

Ich halte es für absolut normal, dass zuerst Kinder und von mir aus auch zuerst die Hunde begrüsst werden. Als Erwachsener sollte ich ja wohl eine Spur geduldiger sein und Warten können. Während des Wartens könnte ich mich an der Freude der Kinder (und wie gesagt auch des Hundes/der Hunde) erfreuen.

Du bist neidisch auf die Zuwendung die dein eigenes Kind von seinem Vater bekommt? Puh!!!!

Eine andere Ebene ist die Beziehung zu deinem Partner, mag sein, dass da bei euch einiges im Argen liegt, lässt sich so nicht beurteilen, das wäre dann eine andere Baustelle.

Das Hundebeispiel wolle ich auch anführen, die sind einfach schneller an der Tür und machen vehementer auf sich aufmerksam als ein erwachsener Mensch :)

LG

Kann es sein das du jetzt schon in einem Konkurrenzkampf mit deiner Tochter stehst um die Gefühle deines Partners? Sieh es mal so die kleine Maus ist erst ein paar Monate alt. Du bist wohl den ganzen Tag bei ihr und es herrscht vllt sogar schon sowas wie Alltag.

Dein Partner hat viel viel weniger von seinem kleinen Wunder. Sei froh das er so ein liebevoller Vater ist, das würden sich manche Frauen a ich wünschen glaube ich. Wenn du dich benachteiligt fühlst deswegen, geh auf ihn zu. Nicht mit Forderungen um Aufmerksamkeit sondern freu dich einfach das er da ist erzähl von deinem Tag nimm ihn in den Arm küss ihn von dir aus. Das spielt sich sicher im Lauf der Zeit ein.

Unsere Tochter ist schon fast 1 Jahr alt. Trotzdem kommt der Papa heim wird erstmal sein Sonnenschein in den Arm genommen und begrüßt. Mein Herz schlägt dann allerdings schneller vor Freude, wenn ich sehe wie liebevoll er mit seiner Tochter umgeht. Erst danach komm ich dran und manchmal muss ich mir meinen Kuss auch abholen. Aber ich würde alles andere auch befremdlich fühlen. Wir haben trotz allem eine sehr harmonische und liebevolle Partnerschaft.

Der Thread-Titel ist ein bisschen irreführend. Es geht nicht einfach um das Begrüßen, sondern um die allgemeine Situation, nehme ich an, also darum, dass er dich generell als Partnerin nicht mehr wahrnimmt und du dich nicht geliebt / nicht beachtet fühlst.

Das Begrüßen finde ich dafür kein gutes Beispiel, ehrlich gesagt. Das liest sich so, als würdest du mit deiner Tochter um die Aufmerksamkeit deines Partners konkurrieren. Ist das in deiner Gefühlswelt tatsächlich so? Das würde mir dann schon zu denken geben.
Mein Mann begrüßt die Mädels auch immer zuerst, wenn er nach Hause kommt. Ich sehe das nicht als Problem. Es sind ja unsere gemeinsamen Kinder, die aus unserer Liebe entstanden sind. Was ist dann daran herabwürdigend?

Also: Ja, die allgemeine Situation kann ich schon verstehen. Das mit dem Begrüßen eher weniger, wobei man es vielleicht auch nicht losgelöst betrachten darf. Wenn du dich eh schon unwohl fühlst, dann reagierst du natürlich auch sensibler auf Kleinigkeiten. Ihn deshalb rauszuschmeißen ist natürlich übertrieben, ich denke, das weißt du auch selber.

Du wirst dich daran gewöhnen müssen, dass seine Aufmerksamkeit ab jetzt geteilt ist. Das muss man erst lernen - sowohl, dass man beim Partner nicht mehr an erster Stelle steht, als auch, dass man sich eben bewusst Zeit für den Partner nehmen muss. Das geht!
Beziehungsprobleme nach der Geburt in irgendeiner Form - das ist eher die Regel als die Ausnahme. Wenn man gemeinsam daran arbeitet schafft man es aber. Man muss eben miteinander reden, was nach Möglichkeit nicht in Vorwürfe ausarten sollte, und einander natürlich auch ernst nehmen.
Wenn reden bei euch nicht hilft, schreib ihm einen Brief. Und schreib ganz konkret, was dich traurig macht und wie existenziell das für dich ist.

Als Mutter eines neu geborenen Babys ist man übrigens auch in vielen Dingen empfindlicher, als man es sonst wäre... das solltest du auch im Hinterkopf behalten. Wird auch wieder besser!

Du bist eifersüchtig auf dein eigenes kind......wenn er andere zuerst grüssen würde okay aber euer baby ? Ich denke das ist normal mein freund fragt auch immer als erstes nach unserer toch ter oder nimmt sie direkt , durch die Arbeit bekommt et ja viel weniger mit

Putzig

Wenn dein Mann kein liebes Wort mehr für dich übrig hat - dann solltest ihr darüber sprechen aber dein Beispiel ist Kinderkram.

Meine Mutter z.B. sagt manchmal gar nicht Hallo zu mir weil sie sich nur auf das Baby stürzt.
Und mir selber geht es oft genauso. Wenn ich mein Baby nicht gesehen habe und sie dann wiedersehe - dann freue ich mich so sehr, dass ich sie als erstes Begrüße. Deswegen hab ich aber trotzdem meine Mama oder meinen Mann lieb.

Das kann ich nachvollziehen, ist bei meiner Mutter auch so, aber da ist es eher lustig.

Ich verstehe auch nicht, dass ich offenbar ziemlich alleine dastehe mit meiner Ansicht. Natürlich will ich auch weiterhin die Nr. 1 für meinen Freund sein, ist er ja für mich auch.

Wenn das Kind laufen kann ist die Situation ja eine ganz andere. Und es geht doch nicht um Eifersucht, natürlich könnte ich die Kleine auch den ganzen Tag abknutschen (mache ich ja auch ;) ) sondern darum, dass er mich irgendwie doof angrinst, so nach dem Motto schau mal was sie für Zärtlichkeiten bekommt, im Gegensatz zu Dir.
Vielleicht fällt es mir deswegen so extrem auf, weil wir sonst auch immer eng umschlungen eingeschlafen sind. Das ist plötzlich kaum noch so. Und das geht mir total gegen den Strich.

Und nein, ich will keine Geduld bei der Begrüßung haben, weil ich eben als erste dran bin und nicht noch nach dem Hund komme.
Das mag einigen Frauen egal sein, in welcher Reihenfolge sie Aufmerksamkeit bekommen, mir eben nicht.

Du konkurrierst ja tatsächlich mit deiner Tochter.
Wieso musst du überhaupt die Nummer 1 sein? Es ist jetzt nicht mehr alles wie vor der Geburt eurer Tochter.
Es ist ja nun nicht so dass irgendein Fremder, ein anderer Mann, eine andere Frau, von außen in eure Beziehung gekommen ist und dir deinen Partner wegnehmen will. Es ist euer gemeinsames Baby, das dazugekommen ist, ein Teil von ihm und dir.

"dass er mich irgendwie doof angrinst, so nach dem Motto schau mal was sie für Zärtlichkeiten bekommt, im Gegensatz zu Dir."

Das ist doch jetzt aber wirklich Unsinn. Würde ja bedeuten, dass er Zeit mit dem Kind verbringt, um dich zu ärgern. Wie verquer ist das denn gedacht?

"ich will keine Geduld bei der Begrüßung haben, weil ich eben als erste dran bin"

Ich hoffe, du bist ein Fake.

weitere 7 Kommentare laden

Hallo

Mein Mann hat immer unseren Hund zuerst begrüsst.
Er hat dann gemeint, wenn ICH mal zuerst an der Tür wäre, würde er MICH zuerst begrüßen.#freu

Eva

Was soll ich denn sagen:

Mein Mann begrüßt unseren Hund zuerst, der ist schneller an der Tür als ich #schock

Ich glaube, bei dir liegt noch etwas anderes im Argen, als nur die Begrüßung

irgendwann wird DIr auffallen, dass das ÜBERALL so ist...

die Oma tüdelt erst das Baby an ... -- alle bekannten kucken erst auf Kind ---

Begrüssungen auf der Strasse kucken zu erst in den Kinderwagen...

Gewöhne Dich dran, ---

dieses "Hallo - ich - bin auch noch da...."- Gefühl kriegt jede Mama früher oder später mal ...

das ist nix persönliches: die Menschen scheinen wohl einfach in Gegenwart von Babys so zu ticken...

Nimms Deinem Mann nicht übel, -- sprich es an .... aber nehme es nicht persönlich....

Hallo
Kann nicht glauben dass du dein geschriebenes Ernst meinst .
Geh in dich und Wert erwachsen !

hallo,

ich finde das gar nicht so unnormal, dass man sich - war man vorher immer zu zweit und dann zu dritt - neu sortieren muss innerhalb der Familie. Und dass das kleine Eifersüchteleien vorkommen, finde ich auch nicht ungewöhnlich.

Am einfachsten, um das ganze abzukürzen, wäre, das anzusprechen - aber ohne Vorwurf, sondern einfach so, nett. Man kann auch über sich lachen, dass es einem so geht und das trotzdem ernst nehmen, aber halt nicht überernst und dann ohne einen kleinen Rosenkrieg daraus entwickeln zu lassen...

wenn du es eher auf die lustige Art mitteilst und du deinem Freund gegenüber offen bleibst - und dich vielleicht auch freust, dass er wieder da ist, dann könnte dein Schmerz schneller nachlassen.

Ich könnte mir vorstellen, dass es für dich auch endlich Abwechslung ist, wenn der Mann nach Hause kommt und vielleicht Geschichten aus der Welt von draußen mitbringt? Und du dich darauf freust, nicht mehr nur die Mutterrolle zu übernehmen.
Versuch mal rauszufinden, was in dir ist, was dich unzufrieden macht und gehe offen damit um - aber ohne daraus Drohungen entstehen zu lassen und den anderen ändern zu wollen!

#klatsch

Wahnsinn. Werd mal erwachsen. Bist du schon alt genug, Mutter zu sein?

Offensichtlich alt genug um zu menstruieren und einen Eisprung zu haben.
Reife lässt leider manchmal länger auf sich warten.

Ok im ersten Moment dachte ich ja auch noch du bist ein Fake, weil ich hoffe sowas wie dich gibt es nicht als Mutter. Aber du hast ja sogar nochmal geantwortet. Also vielleicht einfach ein guter Fake?
Ich hoffe es ja weil sonst tut mir deine Tochter echt leid.

Da muss eine angeblich erwachsene Frau eifersüchtig auf ihre paar Monate alte Tochter sein?
Warst du mal beim Arzt wegen einer wochenbettdepression? Anders kann ich mir dein komisches Verhalten nicht erklären. Außer das du erst 14 bist das wäre noch ne Erklärung.

Sollte es keine Depression dein und du wirklich so sein, so hoffe ich das dein Mann sein Kind nimmt und dich in Dienste schickt. Weil kein Kind braucht eine "Mutter" die eiversüchtig auf sie ist. Dann lieber mit einem Vater aufwachsen der sein Kind anscheinend wenigstens wirklich liebt. Auf so ne Mutter kann man verzichten.
Wer weis wie es dem armen Kind in der pupertät sonst geht, wenn sie besser und jünger aussieht wie du. Vielleicht dann ihren Freund schnappen oder so um dein Selbstwertgefühl zu steigern?

Ehrlich lass mal vom Arzt oder Hebamme kontrollieren ob es eine Depression ist, anders ist dein Verhalten nicht normal.

Hallo,

Du sprichst ein Problem an, das viele Paare haben: wenn Kinder kommen, tritt die Partnerschaft in den Hintergrund, wenn ein Partner nach Hause kommt, werden zuerst die Kinder begrüßt, dann der Hund und danach erst die Partnerin. Später wundert man sich, dass Kinder und Hund den Eltern bzw. dem Herrchen auf der Nase rumtanzen. Aber sowohl Kinder, als auch Tiere haben ein feines Gespür für Rangordnungen, am Schluss wird der- oder diejenige begrüßt, die am Ende der Rangordnung stehen.

Dein Mann wird es wahrscheinlich aber gar nicht so wahrnehmen, das Baby ist sein Sonnenschein. Du solltest Dich aber noch in Nachsicht üben, solange das Kind noch klein ist, wenn das Kind aber größer wird solltest Du darauf achten, dass er Dich zuerst begrüßt, wenn er nach Hause kommt, das Kind soll ja auch Respekt vor Dir haben.

LG

Danke für Deine Sichtweise.

Genau das trifft es auf den Punkt. Natürlich ist sie sein Sonnenschein, was ja auch ganz wunderbar ist.

Doch leider ist es so, dass er nichts einfach so macht. Ich will sagen, dass er immer sehr genau weiß, was er warum sagt und tut.
Das meine ich, wenn ich sage, er verweist mich auf den Platz.

LG

Du unterstellst ihm also er begrüßt die Kleine nur zuerst um dich zu ärgern?!? Ganz ehrlich wie alt seit ihr denn bitte??? Wenn mein Mann abends nachhause kommt wird auch erst mal ausgiebig mit unserem Zwerg geknuddelt und dann kriege ich irgendwann einen Begrüßungskuss, finde ich ganz normal. Andersrum ist es genauso, schon allein der Gedanke eifersüchtig darauf zu sein ist absolut absurd.

weitere 5 Kommentare laden

na prost mahlzeit! mal sehen worum du als nächstes mit dem kind revierkämpfe austrägst. was soll denn der Käse? und nein, du kommst sicher nicht mehr an erster stelle, wenn ein kind geboren wird. allenfalls seid ihr gleich wichtig, wenn man sowas überhaupt bewerten will. oder ist das bei dir anders?

steck mal bisschen zurück (das wirst du wohl lernen müssen?!) und führ dich nicht auf eine prinzessin.
v

Ja, ich sehe das so, dass in der Rangordnung erst mein Partner und ich und dann die Kinder kommen.
Wäre das vermehrt gängige Praxis, dann gäbe es vielleicht auch nicht so viele unerzogene Kinder in D., die über Tische und Bänke gehen.

Ok jetzt zeigst du wirklich das du total bescheuert im Kopf bist #rofl

Ja weil der Papa das Kind zuerst begrüßt wird es mal total verzogen sein #klatsch
Und dann das Kind mit einem Hund vergleichen.

Man man es darf echt alles heute Kinder bekommen.

Ehrlich du würdest wahrscheinlich imme als erstes begrüßt und hälst dich deswegen für den Nabel der Welt.

Ehrlich dein Kind und dein Mann können einem echt nur leid tuen mit sowas wie dir

weitere 8 Kommentare laden

Mein Mann und auch ich ebenfalls alle Omas Opas Cousinen etc begrüßen Familienintern immer als erstes die 3 kleinsten dann Grüßen wir Erwachsenen uns. Meinst du das wirklich ernst? Wenn ja, es ist lächerlich. Sei heilfroh das dein Mann das Kind zuerst grüßt, es ist ihm wichtig. Und das Kind ist doch ein Teil von dir, wie kann man auf Das eigene Fleisch und Blut so eifersüchtig sein

Hallo,

wie alt seit ihr eigentlich? Kindergarten #augen

Werd erwachsen

vg
novemberhorror

Mir wurde beigebracht, bei einem Treffen (auf der Strasse oder sonstigem Treffen), dass die ältere

Dame zuerst begrüßt wird.
Ich hatte mal eine Freundin, die deswegen auch ein Fass aufgemacht hat, wenn ich sie abholte und eine Kollegin dabei war, die ich auch kannte.
Natürlich habe ich nach dem Handschlag mit der Kollegin meine Freundin mit einem Kuss begrüßt.
Meine Freundin war trotzdem so sauer, dass daraus ein handfester Krach entstand.

Sie war nicht lange meine Freundin.

Gruß Bernd

Ich kann diese Freundin verstehen. Du begrüßt eine andere Frau vor der eigenen Freundin? #schock

stell dir vor, ich finde es sogar sehr höflich zum Beispiel erst einen Gast zu begrüßen und DANN den Partner oder die Partnerin. #aha

weitere 2 Kommentare laden

#schock#gruebel#kratz Meinst du das echt ernst? #kratz

Wie kann man sich denn über sowas aufregen? #gruebel

Du scheinst kein sehr großes Selbstbewusstsein zu haben, wenn du von "Rangordnung" in einer Familie sprichst und sauer bist, dass euer Baby vor dir begrüßt wird . #klatsch

Solange unser Hund noch gelebt hat wurde der auch immer zuerst begrüßt. Ich muss aber auch gestehen, dass ich selten schwanzwedelnd um meinen Mann herum gehüpft bin, wenn der heim gekommen ist, vielleicht hätte ich das mal versuchen sollen?

Sorry, aber ich muss doch nicht meinen Wert daran festmachen, wer zuerst begrüßt wird, oder eifersüchtig reagieren, wenn mein Mann den Meerschweinchen ne Gurke schnibbelt.

"Solange unser Hund noch gelebt hat wurde der auch immer zuerst begrüßt. Ich muss aber auch gestehen, dass ich selten schwanzwedelnd um meinen Mann herum gehüpft bin, wenn der heim gekommen ist, vielleicht hätte ich das mal versuchen sollen?"

Ich schmeiß mich weg :-D

Also sich wegen einer Begrüßung so reinzusteigern finde ich merkwürdig Und kindisch.
Mein Mann begrüßt auch immer erst die Kleine und das ist auch gut so. Ich freue mich regelrecht auf den Moment ,weil sie dann immer so strahlt. Wenn du dich herabgewürdigt fühlst ,solltest du an deinem Selbstbewusstsein arbeiten.

Und ich weiß ja nicht wie es bei euch ist , aber seit der Geburt unserer Tochter ist für uns beide klar: der wichtigste Mensch im Leben ist SIE. gleich danach dann jeweils der Partner aber meine Nummer eins ist sie und alles andere wäre für uns seltsam .

Lg

Hallo,

komm, das ist doch pure Kinderkacke!!!

Du bist nicht ernsthaft eifersüchtig auf ein wenige Monate altes Schnuckelchen?!
Das ist für Deinen Partner auch was Neues.

Ich habe mir über eine Begrüßungs-Rangfolge noch nie den Kopf zerbrochen!
Sowas gibt es doch noch nicht mal bei Königs!

Wenn sich bei uns der Schlüssel im Türschloss dreht oder die Klingel läutet, dann sausen meine zwei Kinder hier buchstäblich wie zwei Meerschweinchen zur Tür! Und werden natürlich zuerst begrüßt, springen an meinem Mann (oder dem Opa, der Oma, den guten Freunden....) erst mal hoch und freuen sich.

Genauso wäre es mit einem Hund - bei vielen Freunden mit Hunden sind diese die ersten, die an der Tür sind und einen begrüßen.

Und?
Deswegen fühle ich mich nicht abgewertet.

Ich hatte mal einen Freund, der schon ein Kind hatte.
Manchmal habe ich mit dem Sohn (8) auch mal daheim was gemacht, und wenn mein Freund dann zurückkam (weil er noch was einkaufen war etc) dann hat er seinen Kurzen, der sofort hinsauste und an ihm hochsprang, auch erst mal mit "Hey Tiger!" begrüßt und dann kam er zu mir.

Kinder freuen sich halt und die Väter freuen sich genauso.
Es wird auch mal eine Zeit kommen, wo die Kinder eigene Wege gehen und nicht mehr so an den Eltern hängen. Und wo die Eltern auch nicht mehr so viel Gelegenheit haben, mit den Kindern zu schmusen.
Und diese Zeit kommt schneller, als Du Dich umschaust!

Deswegen beruhige Dich mal.

LG