Partner begrüßt Säugling zuerst Seite: 2

      • Hallo
        Kann nicht glauben dass du dein geschriebenes Ernst meinst .
        Geh in dich und Wert erwachsen !

        (27) 02.02.16 - 12:04

        hallo,

        ich finde das gar nicht so unnormal, dass man sich - war man vorher immer zu zweit und dann zu dritt - neu sortieren muss innerhalb der Familie. Und dass das kleine Eifersüchteleien vorkommen, finde ich auch nicht ungewöhnlich.

        Am einfachsten, um das ganze abzukürzen, wäre, das anzusprechen - aber ohne Vorwurf, sondern einfach so, nett. Man kann auch über sich lachen, dass es einem so geht und das trotzdem ernst nehmen, aber halt nicht überernst und dann ohne einen kleinen Rosenkrieg daraus entwickeln zu lassen...

        wenn du es eher auf die lustige Art mitteilst und du deinem Freund gegenüber offen bleibst - und dich vielleicht auch freust, dass er wieder da ist, dann könnte dein Schmerz schneller nachlassen.

        Ich könnte mir vorstellen, dass es für dich auch endlich Abwechslung ist, wenn der Mann nach Hause kommt und vielleicht Geschichten aus der Welt von draußen mitbringt? Und du dich darauf freust, nicht mehr nur die Mutterrolle zu übernehmen.
        Versuch mal rauszufinden, was in dir ist, was dich unzufrieden macht und gehe offen damit um - aber ohne daraus Drohungen entstehen zu lassen und den anderen ändern zu wollen!

        (28) 02.02.16 - 12:29

        #klatsch

        Wahnsinn. Werd mal erwachsen. Bist du schon alt genug, Mutter zu sein?

      (30) 02.02.16 - 12:46

      Ok im ersten Moment dachte ich ja auch noch du bist ein Fake, weil ich hoffe sowas wie dich gibt es nicht als Mutter. Aber du hast ja sogar nochmal geantwortet. Also vielleicht einfach ein guter Fake?
      Ich hoffe es ja weil sonst tut mir deine Tochter echt leid.

      Da muss eine angeblich erwachsene Frau eifersüchtig auf ihre paar Monate alte Tochter sein?
      Warst du mal beim Arzt wegen einer wochenbettdepression? Anders kann ich mir dein komisches Verhalten nicht erklären. Außer das du erst 14 bist das wäre noch ne Erklärung.

      Sollte es keine Depression dein und du wirklich so sein, so hoffe ich das dein Mann sein Kind nimmt und dich in Dienste schickt. Weil kein Kind braucht eine "Mutter" die eiversüchtig auf sie ist. Dann lieber mit einem Vater aufwachsen der sein Kind anscheinend wenigstens wirklich liebt. Auf so ne Mutter kann man verzichten.
      Wer weis wie es dem armen Kind in der pupertät sonst geht, wenn sie besser und jünger aussieht wie du. Vielleicht dann ihren Freund schnappen oder so um dein Selbstwertgefühl zu steigern?

      Ehrlich lass mal vom Arzt oder Hebamme kontrollieren ob es eine Depression ist, anders ist dein Verhalten nicht normal.

      Hallo,

      Du sprichst ein Problem an, das viele Paare haben: wenn Kinder kommen, tritt die Partnerschaft in den Hintergrund, wenn ein Partner nach Hause kommt, werden zuerst die Kinder begrüßt, dann der Hund und danach erst die Partnerin. Später wundert man sich, dass Kinder und Hund den Eltern bzw. dem Herrchen auf der Nase rumtanzen. Aber sowohl Kinder, als auch Tiere haben ein feines Gespür für Rangordnungen, am Schluss wird der- oder diejenige begrüßt, die am Ende der Rangordnung stehen.

      Dein Mann wird es wahrscheinlich aber gar nicht so wahrnehmen, das Baby ist sein Sonnenschein. Du solltest Dich aber noch in Nachsicht üben, solange das Kind noch klein ist, wenn das Kind aber größer wird solltest Du darauf achten, dass er Dich zuerst begrüßt, wenn er nach Hause kommt, das Kind soll ja auch Respekt vor Dir haben.

      LG

      • (32) 02.02.16 - 12:56
        Herabgewürdigte

        Danke für Deine Sichtweise.

        Genau das trifft es auf den Punkt. Natürlich ist sie sein Sonnenschein, was ja auch ganz wunderbar ist.

        Doch leider ist es so, dass er nichts einfach so macht. Ich will sagen, dass er immer sehr genau weiß, was er warum sagt und tut.
        Das meine ich, wenn ich sage, er verweist mich auf den Platz.

        LG

        • Du unterstellst ihm also er begrüßt die Kleine nur zuerst um dich zu ärgern?!? Ganz ehrlich wie alt seit ihr denn bitte??? Wenn mein Mann abends nachhause kommt wird auch erst mal ausgiebig mit unserem Zwerg geknuddelt und dann kriege ich irgendwann einen Begrüßungskuss, finde ich ganz normal. Andersrum ist es genauso, schon allein der Gedanke eifersüchtig darauf zu sein ist absolut absurd.

          Dann sprich doch wie eine erwachsene Frau mit ihm! Wo ist das Problem?? #augen

          Das Eltern ihre Kinder zuerst begrüßen ist doch nichts außergewöhnliches! Das hat nichts mit Rangordnung zu tun. Sind wir Hunde, oder was?

          Meine Tochter ist für mich die absolute Nr. 1. D.h. nicht, dass ich meinen Mann nicht liebe! Ich begrüße sie ebenfalls zuerst. Sie ist ein Kind!! Mein Mann ist erwachsen und weiß, dass ein "dämlicher" Kuss unsere Liebe nicht in Frage stellt! #augen

          Ich denke, die Tendenz bei den Antworten zeigt ganz deutlich, dass das Problem nicht beim Vater oder beim Kind liegt... Meiner Meinung nach solltest du an deiner Einstellung arbeiten #kratz Wer jetzt schon so auf sein Kind eifersüchtig ist, weil es 3 Sekunden vorher einen Kuss bekommt, der hat meiner Meinung nach ganz andere Probleme #nanana

      (35) 02.02.16 - 15:25
      0 Verständnis

      was ist das denn für eine Sichtweise??? :-[
      bei uns gibts keine "Rangordnung", die Kinder sind vollwertige Mitglieder unserer Familie!!!
      Und die Kinder auf eine Stufe mit Hunden zu stellen #schock #schock #schock

      • Wenn ihr das durchziehen könnt, Respekt. Sicher sind und waren unsere Kinder immer vollwertige Mitglieder der Familie, aber die Eltern haben bestimmt, wann die Kinder zu Bett gehen, wer was und wo aufräumt und wohin wir in Urlaub fahren. Wenn es immer nach den Kindern gegangen wäre, wäre einiges schief gelaufen.

        Und die Kinder sind natürlich nicht auf einer Stufe mit dem Hund, der Hund weiß, dass er den Eltern und den Kindern zu gehorchen hat. Wenn jeder weiß, wo er steht, gibt's am wenigsten Streit und keine langen, kräftezehrenden Diskussionen.

        • (37) 03.02.16 - 09:57

          Und jetzt sag uns doch bitte mal, was diese Antwort damit zu tun hat, dass man das Kind nicht vor der Mutter begrüßen darf?

          Ich "bestimme" dennoch die Schlafensgehezeiten, sage, wer was aufräumen soll etc. Das hat doch überhaupt nichts damit zu tun, dass mein Mann unsere Tochter zuerst begrüßt #klatsch

    (38) 03.02.16 - 09:49

    Das kann nur ein Mann geschrieben haben #augen

    "wenn das Kind aber größer wird solltest Du darauf achten, dass er Dich zuerst begrüßt, wenn er nach Hause kommt, das Kind soll ja auch Respekt vor Dir haben."

    Was hat denn der Respekt denn bitte damit zu tun? Nur, weil ein Vater sein Kind zuerst begrüßt, hat es dann keinen Respekt vor der Mutter? Tut mir leid, aber das ist absoluter Blödsinn! Vielleicht wurde diese Meinung in den 50ern bzw. 60ern vertreten, ist heutzutage jedoch sowas von überholt #augen

    Vielleicht dressiert man Hunde so, Kinder nicht! Kinder und Hunde in einen Topf bzgl. Erziehung zu werfen, sagt auch schon alles #augen

na prost mahlzeit! mal sehen worum du als nächstes mit dem kind revierkämpfe austrägst. was soll denn der Käse? und nein, du kommst sicher nicht mehr an erster stelle, wenn ein kind geboren wird. allenfalls seid ihr gleich wichtig, wenn man sowas überhaupt bewerten will. oder ist das bei dir anders?

steck mal bisschen zurück (das wirst du wohl lernen müssen?!) und führ dich nicht auf eine prinzessin.
v

  • (40) 02.02.16 - 13:05
    Herabgewürdigte

    Ja, ich sehe das so, dass in der Rangordnung erst mein Partner und ich und dann die Kinder kommen.
    Wäre das vermehrt gängige Praxis, dann gäbe es vielleicht auch nicht so viele unerzogene Kinder in D., die über Tische und Bänke gehen.

    • (41) 02.02.16 - 13:09
      Jetzt ganz bescheuert?

      Ok jetzt zeigst du wirklich das du total bescheuert im Kopf bist #rofl

      Ja weil der Papa das Kind zuerst begrüßt wird es mal total verzogen sein #klatsch
      Und dann das Kind mit einem Hund vergleichen.

      Man man es darf echt alles heute Kinder bekommen.

      Ehrlich du würdest wahrscheinlich imme als erstes begrüßt und hälst dich deswegen für den Nabel der Welt.

      Ehrlich dein Kind und dein Mann können einem echt nur leid tuen mit sowas wie dir

      (42) 02.02.16 - 13:10

      Was hat das denn miteinander zutun? Wenn ich mein Kind an erste Stelle setze dann wird es verzogen?!?! In welcher Welt lebst du denn bitte? Soviel Schwachsinn auf einem Haufen habe ich selten gelesen

      Klingt n bisschen so als würdest du ein Kind mit einem Hund gleichsetzen...

      Hört sich für mich eher nach einem Rudel Hunde (Rangordnung ) , denn eine Familie an.
      Als nächstes unterstellst Du deinem paar Monate alten Kind , es wüsste , dass wenn es der Papa zuerst begrüsst das Du im Rang weiter unten stehst.

      Dann kennt aber dein Mann aber auch nicht die Rangordnung, wenn er die Kleine zuerst begrüßt. #augen

      Da bei uns der Hund im Prinzip IMMER als erster zur Türe rennt (naja, genau genommen als einziger ;-)) wird der Hund auch immer zuerst begrüsst.

      Trotzdem gehorcht er und steht in der Rangordnung nicht über den Kindern oder den Erwachsenen.

      Puh, deine Ansichten sind so antiquarisch und bescheuert, ob das gut kommt?
      Ich finde wenn man alt genug ist um ein Kind zu kriegen, dann sollte man auch irgendwas dafür tun um sich allfällige fehlende Reife und Horizont zu erarbeiten.

      Sorry aber du hast den Schlag nicht gehört....

      (48) 02.02.16 - 14:02

      hallo,

      die Rangordnung ist abhängig vom Kontext:

      sitzt du im Flieger, die Atemmasken fallen herunter: dann erst dich versorgen, dann das Kind (der Partner hat es bestimmt selbst geschafft)
      beim Essen fangen bei uns alle gleichzeitig an (okay, das gilt für die, die selbstständig sitzen und essen können)
      auf partnerschaftlicher Ebene: wir beide und sonst keiner
      auf der Ebene Liebe: immer erst die Kinder und beide Partner stehen auf gleicher Ebene dahinter

      vielleicht entdeckst du das Glück in dem Moment, wo beide Partner sich zurücknehmen, das Kind begrüßen, beschmusen, etc. und parallel gibt es die Partnerschaftliche Liebe, die nur in dem Moment nicht zu sehen ist - aber zu spüren schon. Es sind manchmal nur so kleine Augenblicke, ein Grinsen... schau mal in den Details, was du dort findest

      (49) 03.02.16 - 10:01

      Ohje, wieso kann eigentlich jeder Kinder in die Welt setzen? #augen
      Wer so eine verquere und verblödete Denkweise hat, der sollte keine Kinder in die Welt setzen. Dann könnte er auch weiterhin die Nr. 1, die Prinzessin, sein #klatsch

Mein Mann und auch ich ebenfalls alle Omas Opas Cousinen etc begrüßen Familienintern immer als erstes die 3 kleinsten dann Grüßen wir Erwachsenen uns. Meinst du das wirklich ernst? Wenn ja, es ist lächerlich. Sei heilfroh das dein Mann das Kind zuerst grüßt, es ist ihm wichtig. Und das Kind ist doch ein Teil von dir, wie kann man auf Das eigene Fleisch und Blut so eifersüchtig sein

Top Diskussionen anzeigen