Belastung durch Krankheit

    • (1) 03.02.16 - 19:43

      Hallo Ihr Lieben.
      Ich habe schon viel in diesem Forum gelesen und möchte nun selber einen Beitrag zu etwas verfassen, das mich sehr beschäftigt.

      WARNUNG! nicht beim Essen lesen!
      Vor ein paar Tagen, habe ich mich wohl mit Magen-Darm infiziert und war plötzlich in einer sehr misslichen Lage. Ich war bei meinem Freund zu Besuch und zunächst hatte ich nur Bauchschmerzen, nachher musste ich dann auf Toilette, hatte Durchfall und habe mich übergeben. Ich habe im Badezimmer geweint und ihn gebeten, draußen zu bleiben. Er ist dann irgendwann reingekommen, hat den Boden gewischt und sich um mich gekümmert.

      Ich dachte es ginge mir besser und wir haben mich auf sein Bett gesetzt. Als ich dann merkte, dass ich erneut auf Toilette muss, bin ich auf dem Weg in Ohnmacht gefallen. Er hat mich aufgefangen, aber meine Fäkalien sind leider auf dem Boden gelandet. Seine Mutter und er haben alles sauber gemacht. Ich habe noch nie etwas so peinliches erlebt. Nicht nur, dass mein Freund gehört hat, wie ich meinen Darm entleert habe, er hat es auch noch gesehen und ich saß darin. Es War so ekelig. Bitte verurteilt mich nicht dafür, ich muss das wirklich los werden. Er hat mich danach auf der Toilette gestützt und meine Haare gehalten. Er ist ein Engel. Es tut mir so leid, dass er das miterleben musste. Ich wünschte, es sei meine Mutter gewesen, die dabei gewesen wäre. Nicht seine und erst recht nicht er.

      Das schlimmste ist, dass er sich jetzt angesteckt hat, was das ganze noch übertrifft. Ich musste meinen Gefühlen mal lauf lassen. Ich weiß nicht, inwiefern mir hier jemand weiterhelfen kann, aber vielleicht hat jemand ähnlich schlimmes erlebt. Ich schäme mich so unglaublich doll.

      LG, Cactus

      • Hm, naja, ich kann verstehen, dass es dir peinlich ist. #schwitz Aber du kannst doch nichts dafür. Es ist eben eine Krankheit und so etwas sucht man sich nicht aus. :-( Es ist doch so lieb von ihm und seiner Mutter, dass sie dir geholfen haben. Ich denke jeder kennt das und weiß wie schlimm das ist. Auch dass du ihn angesteckt hast, dafür kannst du doch nichts. Immerhin weiß er jetzt , wie beschissen es dir ging #schwitz Man sollte sich nicht vor seinem eigenen Freund schämen. Meine Ex en haben mich auch schon alle beim Kotzen gesehen und meine Haare gehalten #schwitz oder waren dabei wenn ich mich sonst in irgendwelche peinlichen Situationen gebracht habe. #zitter Aber was solls, wenn dich jemand liebt, ist ihm das egal!

    Kein Wort glaube ich dir.

In guten und in schlechten Zeiten und er hat "bewiesen", dass er für Dich da ist. Das ist doch toll! Du hättest doch das Gleiche gemacht, oder nicht.

In der heftigen Ausprägung klingt das nach Norovirus, der ist hochansteckend, hatte ich auch schon mal und weiß noch zu gut, dass man weder oben noch unten den Abgang von Körperausscheidungen kontrollieren kann inkl Schwindel/Ohnmacht.

Bedanke Dich lieb bei ihm und der Mama, kannst doch sagen, dass Dir das sehr unangenehm ist und Du sehr dankbar bist, dass sie dir so toll geholfen haben.

Guck einen Baby putzt man auch den Poppes sauber und wischt Kotze...passiert halt mal.

(11) 03.02.16 - 20:15

Hey Du,

meinem damals noch Freund (inzwischen Mann) ist das auch mal passiert, er hat bei mir übernachtet (waren wir vielleicht drei Monate zusammen) und ihm ging es so dreckig dass “alles“ ins Bett und aufm weg zum Klo daneben ging.

Ihm war es so peinlich, oh Mann, ich hab's weggemacht während der arme die Nacht auf bzw neben der kloschüssel verbracht hat. Also echt, ich fand das nicht schlimm und er hatte wochenlang dran zu knabbern. Am schlimmsten ist es wohl für dich ;-)

Alles Liebe
Ginaya

Hallo!

Mach Dir keine so großen Sorgen. In Langzeitbeziehungen kommt man meistens nicht drum herum sich auch mal in weniger schönen Situationen zu erleben, und wenn man zusammen wohnt ist es recht klar, dass man sich gegenseitig auf Toilette erlebt.

Und so ein Norovirus kann ja nun jeden Erwischen. Da braucht es auch zur Ansteckung wirklich nicht viel.

Also keine Bange, das ist nur menschlich, mehr nicht. Dein Freund hat sich ja wirklich lieb verhalten.

Mir ist das auch schon ähnlich ergangen. Und soll ich dir was sagen? Der der das weg gemacht und sich um mich gekümmert hat ist heute mein Mann, Vater meiner Kinder.......und irgendwann werdet ihr sogar drüber lachen können.

Ach ja, bei Durchfall und Erbrechen hab ich auch immer ein Problem. Denn bei Erbrechen geht mein Kreislauf dermaßen in den Keller das ich auch schon mehrmals deswegen dann umgekippt bin. Bei Magen-Darm steht deswegen ein Eimer parat, zur Not mit Eimer im Arm auf dem Klo sitzend, bloß nicht aufstehen.

Ist Scheisse gelaufen:)) passiert. Mir war früher alles mögliche peinlich. Aber seit wir zwei Geburten zusammen durch haben, ist mir fast nix mehr peinlich. Jaaaa, auch unter einer Geburt kann es zu peinlichen Unfällen kommen:))

Hallo,
Vor etwa mehr als 2 Jahren, wo ich meinen jetzigen Freund das erste Mal zu uns eingeladen habe, hat mein Kind (damals nicht mal 2 Jahre) alles vollgekotzt.

Er sollte um 21 Uhr kommen. In dem Moment wo er geklingelt hat, ist meine Tochter wachgeworden, und hat alles vollgekotzt. Das war unser erster Date zu Hause. Er hat mir geholfen alles sauber zu machen , ihm wurde nicht mal schlecht und danach lag er eine Woche flach mit Magen Darm. Ich dachte, der Typ meldet sich nie wieder. Der Tag ist aber unser Jahrestag. :)

LG

Top Diskussionen anzeigen