streiterein, kein Vertrauen und Eifersucht

    • (1) 08.02.16 - 17:04

      Hallo ihr Lieben,

      ich brauche unbedingt einen Rat, ich weiß nicht mehr weiter.

      nach mehreren Beziehungen, in denen ich fast nur schlechte Erfahrungen gesammelt habe, habe ich mich vor 8 Monaten in eine wirklich Traumhafte Beziehung eingelassen (wir kennen uns seit mehreren Jahren).
      Streitereien gibt es in jeder Beziehung, das ist klar aber seit 2 Monaten gehören Zickereien zum Alltag :-(

      Durch diese Zickerein geht mein Freund auf Abstand, wenn er Nachmittags von der Arbeit kommt, flüchtet er sich meistens an den PC und zockt, von Liebe ist nichts zu merken, auch wenn ich ihm weiterhin Liebe zu spüren gebe.
      Durch mehrere Details, wie z.B das er sein Handy neuerdings nur noch am Arsch zu kleben hat, was vorher nie der fall war, er meistens schnell ans Handy geht, wenn ich nicht in Sichtweite bin, dann dieser Abstand, er hat keine Lust am Wochenende oder an seinen freien Tagen etwas mit mir zu machen und durch die Tatsachen, das er mit seinem Kollegen "rumwitzelt" welche Weiber er f*cken würde wenn er oder sein Kollege Single wären (ja, das hat er mir vor wenigen Tagen ganz stolz erzählt, was er sich aber hätte sparen können und es kann sein das es nur blödes Gelaber ist, was ich persönlich aber gar nicht witzig finde) und das er es vermisst, mit seinen alten Freundinnen was zu unternehmen. Dort finde ich es traurig, das er sowas vermisst aber alles was mit mir zu tun hat, scheint ihm egal zu sein, jedenfalls kommt es so rüber.

      Ich habe durch vorherige Beziehungen kein großen Vertrauen, was andere Freundinnen vom Partner angeht und reagiere nach den aktuellen Neuigkeiten, die er mir ganz stolz mitteilte und der aktuellen Situation, etwas gereizter.

      Ich habe ihm nie verboten mit seinen alten Freunden etwas zu unternehmen, er hat sich von sich aus nicht mehr mit denen getroffen auch weil er wegen der Arbeit sehr eingespannt ist und wenn er es möchte, kann er diesen Kontakt wieder aufnehmen. Mein 'Problem ist es eben nur, das ich in Sachen anderer Frauen kein Vertrauen habe, sobald er sich mit einer treffen würde, würde das Kopfkino sofort losgehen, ich mir zu viele unnötige Gedanken machen die dann schnell an die Luft wollen, mein Freund bekommt es ab und der nächste Streit ist vorprogrammiert. Er kennt meine Ängste und kennt auch deren Ursprung. Ich will diese Eifersucht in den Griff bekommen, damit die Beziehung daran erst gar nicht kaputt geht...
      Hat jemand einen Rat?

      Liebe Grüße

      Man kann schon nach drei Monaten feststellen, ob man zusammen passt. Bei euch hat es etwas länger gedauert.

      Es wird nie wieder so sein, wie in den ersten Monaten. Hoffe nicht darauf, dass er sich ändern wird. So wie er jetzt ist, so ist er !

      Wohnt ihr schon zusammen? So liest sich das nämlich.

      Er liebt dich nicht mehr und hat kein Interesse mehr an dir.

      Trenn dich, das wird nicht mehr besser.

      Wenn du aber auf Leiden stehst, harre noch ein paar Monate aus und trenn dich dann.

    • Hallo Steffi,

      dir einen Rat zugeben ist nicht einfach. Es gibt in meinen Augen mehrere Baustellen bei dir/ euch. Du hattest bis jetzt Beziehungen in denen du meist negative Erfahrungen gesammelt hast. Ich denke diese Erfahrungen wirken sich auf deine aktuelle Beziehung aus. Ich weiß auch nicht von wem diese Zickerein ausgehen und was der Auslöser dafür ist.
      Dein Freund geht auf Abstand. Die große Frage ist warum geht er auf Abstand? Sind es nur die Zickerein, oder steckt mehr dahinter. Das er sein Handy ständig am Mann hat und auch schnell ran geht wenn du nicht in Sichtweite bist kann alles oder nichts bedeuten. Es macht aber euer Zusammenleben für dich schwerer und es baut deine Eifersucht weiter auf.

      Die Gespräche unter Kollegen " Was wäre wenn sie Single wären" sind nicht anormal. Oft finden diese Gespräche nach dem Motto " Hunde die bellen beißen nicht". Ich finde es aber sehr provozierend wenn er es dir unverblümt auf die Nase bindet.

      In meinen Augen kann gemeinsames Reden helfen. Aber ein sachliches reden ohne gegenseitige Vorwürfe.

      Freundliche Grüße

      blaue-Rose

      Ihr seid durch mit der Beziehung.

      Wer der Partnerin nach nur 8 Monaten stolz verkünden muss, wen er gerne f***** würde, wenn es sie nicht gäbe, der kann nicht sonderlich verliebt sein. Zudem hat er an simplen Dingen, wie gemeinsamen Unternehmungen, kein Interesse mehr.

      Da würde ich mir keine Gedanken mehr um das Handy machen und was er damit treibt. Warum sollte man nach so kurzer Zeit Energie verschwenden, die kurze Beziehung am Laufen zu halten, wenn einer so offensichtlich das Interesse verloren hat??

      Vielleicht solltest du dir mal professionelle Hilfe suchen, um zu ergründen, warum du immer an die falschen Männer gerätst, die dich nach kurzer Zeit schon abgeschrieben haben oder die dich anderweitig schlecht behandeln. Man gerät schonmal an Idioten, aber bei dir scheint das ein Muster zu.sein.

      Also bei manchen Antworten hier denk ich mir wirklich nur #kratz

      Ich finde nicht, dass du alles gleich hinschmeißen solltest. Ich kenne dieses Gefühl was du gerade hast. Mein Ex war auch so einer, der vorher nie viel von Beziehungen hielt sondern hier und da eine fürs Bett und fertig. Bei uns war es dann aber ganz anders hat er immer gesagt und es war trotzdem total schwer für mich ihm zu vertrauen und am liebsten hätte ich auch den ganzen Tag sein Handy kontrolliert. Ich hab ihm dann ganz ehrlich gesagt was in mir vor geht und er soll mir doch bitte sagen ob es weiterhin was ernstes ist für ihn oder nicht. Er hat sein Verhalten dann auch mal überdacht, ihm war es schlicht und ergreifend nicht klar, dass er mich damit innerlich verletzt hat.

      Er ist übrigens erst fast 4 Jahre später dann mein Ex geworden und das lag an uns Beiden ;-) Da war dann einfach die Luft raus und wir haben uns Beide anderweitig verliebt :-p

      Sprich ihn einfach mal darauf an und vielleicht könnt ihr am Wochenende ja mal in die Sauna gehen oder so ;-)

      Also bei manchen Antworten hier denk ich mir wirklich nur #kratz

      -----

      Respekt, wie tolerant du bist. Du findest es normal, wenn die ersten paar Monate recht normal verlaufen und der Freund dann plötzlich jegliche gemeinsame Unternehmungen verweigert und angibt, wen er alles f******* wollen würde? Da gehst du hin und übst dich in Geduld bis er "von Beziehung wieder etwas hält"? Also ich weiß nicht, ob Frau das nötig hat.

      • Das hat doch nichts mit nötig zu tun sondern damit, dass man manche Dinge vielleicht erstmal besprechen sollte bevor man alles hinschmeißt. Vielleicht sieht der Kerl es auch einfach nicht so eng.

        Sicher ist das keine nette Äußerung gewesen aber mein Gott davon geht doch nun die Welt nicht unter.

        Würd mich ja mal interessieren ob ihr euch auch alle wegen jedem Scheiß immer gleich getrennt habt.

        • Würd mich ja mal interessieren ob ihr euch auch alle wegen jedem Scheiß immer gleich getrennt habt
          -----

          Ne, das werden viele gar nicht nötig gehabt haben. Denn eigentlich hängt in den ersten 1-2 Jahren der Himmel noch voller Geigen und man möchte möglichst viel Zeit miteinander verbringen.

          Aber ich sag ja, wir ticken da anders. Wenn es jemandem schon zu viel ist, die Kennenlernphase abzuwarten bis er auf gemeinsame Unternehmungen schon keine Lust mehr hat, wäre er die längste Zeit mein Freund gewesen. Ich glaube, es gibt genügend Männer, die mehr als 8 Monate durchhalten und weder infantile, geschmacklose Äußerungen raushauen und zudem gerne mit der Partnerin zusammen sind und ihr den Vorzug vor PC & Co. geben.

Top Diskussionen anzeigen