An der Beziehung arbeiten

    • (1) 10.02.16 - 10:03

      Hallo ihr lieben.

      Ich habe euch letztens schön berichtet das ich meinen Freund (im April 6jahre Beziehung und 2 Kids) sehr sehr mit Fragen nerve. Und das schon seit Jahren.
      Fragen wie zB liebst du mich etc. Ich weiß es ist Horror und ja ich habe es die letzten Tage auch gut in den Griff bekommen.

      Nur ist er momentan wegen allem total gereizt. Wenn ich meinen Mund aufmache und irgendwie anfange meine Meinung zu vertreten fühlt er sich direkt angegriffen. Dann ist er stur und geht ausm Raum. Ich geh ihm nach und versuche es mit ihm zu klären er ignoriert mich. Sagt sowas wie 'lass mich in Ruhe'
      Daraufhin frage ich dann Dinge wie 'was soll das? Willst du dich trennen?' 'Liebst du mich nicht' dann rutsch ich mehr oder weniger wieder in mein nervendes Muster rein.

      Darauf ignoriert er mich und irgendwen kommen antworten wie : ich hasse dich, oder ich würde dich niemals heiraten, oder es hält nicht mehr lange und du änderst dich nie.

      Das tut so weh. Dann lass ich ihn in Ruhe weil es mich traurig macht und nach ner Std oder manchmal auch am nächsten Tag ist alles wieder normal. Er nimmt mich in den Arm kitzelt mich etc. Aber ich würde dann am liebsten wieder fragen...und das treibt ihn auf die Spitze.

      Er tut so auch alles für mich bzw uns und beweist mir oft das er mich liebt... Trotzdem nerve ich ihn ständig unterstelle ihm Dinge mit fragen wie 'liebst du mich wirklich' damit stelle ich ja praktisch seine liebe ihn Frage. Und momentan ist alles was ich mache irgendwie falsch. Er ist von allem genervt...
      Und bei jeder Streiterei oder Diskussion hab ich Angst ihn zu verlieren und stelle so dumme fragen -.-

      Hoffe auf Antworten

      Liebe Grüße

      • hallo,

        wie würde es dir gehen, wenn der Partner unentwegt, ständig, mit vielleicht kurzen Unterbrechungen an deiner Liebe zweifelt?

        ***

        Ich finde deine Frage nicht zielführend, wie du an der Beziehung arbeiten kannst. Für mich müsste die Frage heißen, welche Wege und Möglichkeiten du siehst, dass sich in dir etwas lösen kann - damit du dich auf eine Beziehung einlassen kannst (ohne sie ständig in Frage zu stellen).
        Und ich vermute, dass dir etwas, was nicht nur im Kopf stattfindet mehr bringen würde.

        was denkst du? was fühlt sich für dich richtig an, wenn du in dich reinhorchst?

        lg

        (3) 10.02.16 - 10:09

        Du hast doch letzte Woche den gleichen Kram gepostet und viele Antworten erhalten.
        Willst du jede Woche die gleiche Diskussion anfangen?
        Was ist mit den Antworten, die du schon erhalten hast?
        Nichts Brauchbares dabei?
        #augen

        Du schreibst, dass du dich seit sechs Jahren ihm gegenüber so bedürftig gibst, ständig Bestätigung von ihm brauchst, dauernd gesagt bekommen willst, dass er dich liebt. Selbst wenn er dir sagt, dass er dich liebt, reicht das nicht. Er muss dir dann nochmal sagen, dass er dich auch WIRKLICH liebt.

        Du wirkst auf mich wirklich sehr bedürftig und du scheinst extrem zu klammern. Selbst in Auseinandersetzungen, wenn er dir deutlich klar macht, dass er gerade mal kurz Abstand braucht, latschst du ihm hinterher und bedrängst ihn weiter.

        Nimm mir die Frage nicht übel, aber bekommst du an anderer Stelle keine Bestätigung? Gehst du arbeiten, hast du Hobbys und Freunde oder besteht dein Leben ausschließlich aus ihm und deiner Familie?

        Wenn ich mir seit sechs Jahren bei jeder kleinen Meinungsverschiedenheit anhören müsste, dass ich dich nicht liebe und ich mich offensichtlich trennen will, dann hätte ich auch die Backen voll. Ganz ehrlich? Dieser Mann muss dich sehr lieben und sehr leidensfähig sein, um das seit Jahren auszuhalten!

        Warst du schon vor eurer Beziehung bei anderen Männern so oder kam das erst in dieser Beziehung?

        Du musst dringend - auf welchem Wege auch immer - mit dem Klammern und dem Heischen nach Bestätigung aufhören, ansonsten zerstörst du deine Beziehung.

        • Danke für deine antwort.

          Nein leider habe ich keinen Job und auch nicht wirklich Freundinnen. Ich habe eine Putzstelle bei einer älteren Dame aber das diese mein Leben nicht erfüllt wird wohl klar sein. Und so führe ich jeden Tag den selben Alltag. Indem ich den Haushalt führe, die Kinder hüte und auf ihn warte.

          Ich würde gern so vieles ändern. Ich möchte meine Beziehung retten. Fühle mich zwar immer schlecht wenn er auf meine Fragen auf die ich eig doch nur Sicherheit hören möchte Dinge zu hören bekomme wie : ich bin nicht die richtige oder sonst was' aber im Endeffekt bin ich es ja auch selber Schuld. Auf eine dumme Frage folgt bekanntlich eine dumme Antwort und das man irgendwann die schnauze voll hat ist mir auch vollkommen verständlich

          Er sagt mir oft es ist doch klar das ich mein Leben mit dir verbringen möchte sonst wär ich nicht hier etc. Aber wenn er dann fiese Dinge sagt fühle ich mich in meinen negativen Gedanken bestärkt und grübel natürlich wieder.

          Ich will mich doch einfach nur ändern und ihm das vorallem beweisen. Aber wie nur?! Ich möchte ihn nicht verlieren und ihn auch nicht irre machen

          • Und warum gehst du nicht arbeiten?

            Ehrlich, ein Partner, der nur unzufrieden zu Hause sitzt, drauf wartet, dass ich heimkomme und mich dann so mit Fragen zu bedrängen - nein Danke!

            Geh raus, such dirArbeit und kümmer dich um dich - das ist oft schon die halbe Miete.

      Du begibst dich hier in exakt dasselbe Muster wie in deiner Beziehung, wiederholst exakt dieselbe Frage innert kürzester Zeit.

      Du fragst, aber hörst du auch die Antworten?
      Statt so viel Zeit und Energie in Verhaltensweisen zu stecken von denen du mittlerweile wissen müsstest wie kontraproduktiv und destruktiv sie sind, melde dich in einem Kommunikationstraining an, beim Psychologen zwecks Verhaltenstherapie und von mir aus auch gleich noch beim Tantramassagenkurs.

      Hallo,

      Du solltest dringend an dir arbeiten! n deiner Persönlichkeit und deiner Weiterentwicklung.

      Wenn mein Mann, mich täglich 5 mal fragen würde ob ich ihn liebe würde mir das gehörig auf den Keks gehen und es würde ziemlich bedürftig und unattraktiv bei mir ankommen.

      Du machst dich völlig abhängig von deinem Mann, was machst du wenn er sich wirklich irgendwann trennen möchte ???? Bist du dann nix mehr ?

      Suche dir Kontakte, und vorallem einen richtigen Beruf in dem du dich austoben kannst- dann hast du auch nicht mehr so viel Zeit zum grübeln und deinen Mann mit sinnlosen Fragen zu nerven.

      Warum bist du denn so unsicher ??? Liebst du dich selbst ??? Gefällst du dir so wie du bist ??

      Nur dann, kannst du Selbstsicherheit ausstrahlen und weitergeben.

      lg

      Hallo,

      ich denke, Dein Partner verhält sich so, wie Du es im Grunde genommen willst/brauchst:

      "...Darauf ignoriert er mich und irgendwen kommen antworten wie : ich hasse dich, oder ich würde dich niemals heiraten, oder es hält nicht mehr lange und du änderst dich nie...."
      Dein Verhalten hat - wie Du es hier beschreibst - ja schon was zwanghaftes.

      Du kannst nicht annehmen, wenn er sagt, dass er Dich liebt. Aber sein negatives genervtes Verhalten schon. Weil es Dein nicht vorhandenes Selbstwertgefühl bestätigt?

      Dein Partner kann Dir das nicht ausgleichen. Du musst Dir schon noch andere Möglichkeiten auftun, um Dich selber zu akzeptieren und Dich selber zu mögen.

      Grüße

      Und wenn Du noch 10x fragst...Du kannst Dich nicht alleine therapieren!

      Such Dir dringend Hilfe, sonst ist Dein Partner weg!

      Also ganz ehrlich, du nervst nicht nur deinen Freund sondern auch hier.

      Du hast kürzlich erst reichlich vernünftige Antworten bekommen. Was erwartest du noch? Kannst du generell nicht einfach Antworten hinnehmen und annehmen oder kommt es bei dir gar nicht richtig an?

      Denn es ist egal, was Mann dir sagt. Dass du nicht von heute auf morgen aus deinem Teufelskreis rauskommst, ist schon klar. Allein wird das m. E. sowieso nichts. Aber dieses übergriffige von dir finde ich mindestens genauso schlimm. Er zieht sich zurück und sagt klipp und klar "ich brauche gerade mal Ruhe und etwas Abstand" und was machst du? Ignorierst völlig seinen vernünftigen Wunsch und SEINE Befindlichkeiten und drängst DICH und dein Anliegen wieder in den Vordergrund. Manchmal kann ich direkt verstehen, dass irgendwem aus Verzweiflung die Hand ausrutscht. Wenn du dich elend und krank fühlst und nur noch den Wunsch nach Alleinsein hast, der Partner aber ständig an dir rummacht und dich nicht in Ruhe lassen kann, wie würdest du dich da fühlen? Ich bekäme den Wunsch, mal gehörig um mich zu schlagen.

      Such dir endlich einen Therapeuten und eine sinnvolle Beschäftigung, die dich ausfüllt.

      Hallo!

      Ohne Therapie wirst du dein Verhalten nicht ändern können.

      Ehrlich gesagt, du bist mit deiner Fragerei auf dem besten Wege, die Liebe deines Mannes zu zerstören.

      Möchtest DU selber von ihm immer und immer und immer...und immer und immer wieder gefragt werden, ob du ihn liebst?

      Irgendwann wärst du ganz furchtbar genervt und würdest nur noch deine Ruhe haben wollen.
      Und genau das hat dein Mann dir deutlich gesagt. Warum respektiert du das nicht? Glaubst du wirklich, dass dadurch alles besser wird?
      Du machst deine Partnerschaft kaputt und lebst euren Kindern ein merkwürdiges Frauenbild vor. Glaube mir, bestimmte grundsätzliche Einstellungen werden schon in der Kindheit mitgeprägt.

      Dein Verhalten ist wahrscheinlich schon zwanghaft (=krankhaft). Bitte geh zum Psychiater und schildere das Problem. Und suche dir schnellstmöglich einen Psychologen (Verhaltenstherapie).

      LG Silvia

      Ich glaube Du bist weder bereit, noch offen für eine Veränderung.

      Die Angst und der Schmerz sind noch nicht groß genug.

      Solange Du selbst nichts änderst, bleibst Du ein Spielball Deiner Umwelt.

      Vielleicht ist es auch das was Du willst, ein Spielball sein, der dazu noch seine Lieben belastet.

      Überleg dir mal bitte folgendes:

      Würdest du mit einem Menschen zusammenleben wollen der dich ständig fragt ob du ihn liebst?

      Für mich klingt das nämlich eher so als ob du ihn nötigen möchtest zu sagen das er dich liebt.

      Was wirst du wohl mit einer solchen emotionalen Erpressung erreichen?

      Mit jeder Frage/Aufforderung verlierst du in den Augen deines Freundes an Respekt!

      Er ignoriert dich nur? Glück gehabt!

      Willst du wissen warum er sich noch nicht getrennt hat?

      Wegen eurer Kinder! Er erträgt dich um bei seinen Kinder sein zu können.

      Mach ne Therapie

      Gruß
      Ano

Top Diskussionen anzeigen