Wie soll es nur weiter gehen?

    • (1) 11.02.16 - 10:16
      Ponypenny

      Hi und Gumo, nachdem ich wieder eine ganze Nacht nicht schlafen konnt muss ich hier etwas los werden. Wo fang ich an es wird wohl lang. Ich hab mit fast 17 meine Tochter bekommen und obwohl so jung hab ich es gut geschafft mit ihr. Zuerst MKE dann eigene Wohnung. Ich lieb sie mehr als alles und will alles für sie tun. Bin jetzt 22. Schon damals hab ich einen Mann kennengelernt in der MKE der dort ab und an gearbeitet hat und vorbei kam und wir haben uns super verstanden und auch als ich die eigene Wohnung hatte war der Kontakt da und er kam öfter zu uns. Er ist 44 und hat viel für uns gemacht er weiss auch dass ich nicht viel Kohle hab und bringt uns öfter was mit vor allem für meine Tochter und sie liebt ihn sehr. Immer fragt sie nach ihm wann er wieder kommt. Das Problem ist er kommt nur wenn er Lust hat. Und wenn er Sex will und wenn er keine Lust hat dann kommt er 4 oder 5 Wochen nicht und meldet sich auch nicht und geht nicht ans Tel wenn ich anrufe. Aber er kontrolliert alles und will alles bestimmen und fragt wo ich war und wen ich treffe und so. Seit nach Weihnachten war er nicht mehr da und jetzt zu Karneval wieder da hat er ein Foto gesehen von einem anderen Mann mit mir und er hat sich aufgeregt wer das ist warum und wie oft ich ihn treffe oder ob ich Sex mit ihm habe. Ich hab ihm gesagt das geht ihn nix an er hat auch Sex mit anderen und erzählt mir nix da war er sauer und ist zu meiner Tochter und hat das Barbiehaus was er ihr geschenkt hat wieder weg genommen und ist gegangen. Sie war traurig und hatgeweint und er hat ihr gesagt ich bin schuld und sie kann es wieder haben wenn ich mich entschuldige. So ist es immer er zieht sie da mit rein und bleibt so lang weg bis ich mich entschuldige und er zufrieden ist weil alles nach seiner Nase geht. Ich weiss nich warum ich das so lang schon mit mache aber ich kann auch nicht ohne ihn weil er schon immer und so lang für uns da war. Er hat mir auch oft schon aus der Klemme geholfen wenn ich keine Kohle mehr hatte oder sonst ein Ärger. Er ist schon oft für uns da sonst keiner aber oft ist er total daneben und führt sich auf. Manchmal fühl ich mich nur schlecht wenn er da war anstatt gut. Er kennt auch kein nein beim Sex und wenn ich dann sauer bin auf ihn hinterher dann denkt er alles mit Geld wieder gut zu tun aber es macht es noch schlimmer weil ich mich fühl wie ne Nutte die nan mit Geld zufrieden stellt. Ich weiss auch überhaupt nicht was ich will mal will ich dass er abhaut und nie wieder kommt aber dann vermiss ich ihn doch und will dass er kommt und meine Tochter vermisst ihn und fragt immer wann er kommt. Warum häng ich so an ihm obwohl er sich oft mies benimmt ich versteh mich selbst nich. Schon seit 5 Jahrn geht es so und ich find es inzwischen total scheisse aber ich werd nicht ohne ihn klar kommen. Könnt heulen.:-(

      • Zu allererst: Absätze helfen ungemein beim lesen.

        Dann habe ich bei solchen Posts immer ganz doll den Drang, die betroffenen Kinder zu adoptieren.

        [***vom urbia-Team entfernt, bitte antwortet freundlich oder lasst es lieber, wenn ihr in einem Fall nicht freundlich antworten könnt. Mit Beleidigungen ist niemand geholfen]

        Werd erwachsen, übernimm Verantwortung und lass diesen Mann nie wieder in dein Leben!

        • Wirklich traurig und hart, aber absolut treffend :-(

          Hallo

          das du dich nicht schämst und all die Anderen die ein like geclickt haben über so eine mieses, gerngschätzendes und beleidigendes Post.
          Ich bin entsetzt wie Emotions und Empathielos einfach drauf los geschrieben und beleidigt wird.
          Woher nimmst du dir das Recht einen Menschen den du nicht kennst als NUTTE zu bezeichnen?

          Du hast NUR eine Randinfo. Da ist ein Mensch, der hilflos sich einer Situation ausgeliefert fühlt und es wahrscheinlich nie gelernt hat, sich durch zu setzen, gegen solche Menschen. Da kommst du und haust ihr um die Ohren was für ein Looser sie ist!

          Es ist kein Privleg das du bist wie du bist und wo du bist.

          • Nein das ist kein Privileg, das ist harte Arbeit, tagtäglich!

            Und es ist mir herzlich schnurz, ob du meinen Post empathielos findest.
            Ich bin der Meinung, dass sich rein gar nichts ändert, wenn die Kuscheltour gefahren wird.
            Es geht hier um ein Kind! Ein armes, unschuldiges Kind! Was einer Situation ausgeliefert ist, die mehr als schädlich ist.

    Mir tut deine Tochter sehr leid, wenn ich das lese.

    Sie muss aushalten bestraft zu werden, weil du in seinen Augen etwas falsch machst.

    Mehr Machtgehabe und unterdrücken der im Haushalt befindlichen Personen geht kaum.

    Wenn du möchtest, dass aus dem geraden Rückrat deiner Tochter ein ähnlich krummes wie bei dir wird, dann mach so weiter.

    Ansonsten solltest du zusehen, dass du diesen Mann nicht mehr in dein Leben lässt und erwachsen wirst.

    Übernimm Verantwortung für dich und dein Kind.

    Du bist jung, dir steht das ganze Leben offen und es gibt so viele Männer, die euch zwei annehmen würden, ohne dafür "bezahlen" zu wollen.

    Du hast jetzt vielleicht drei Monate Liebeskummer zu erwarten, aber danach ein offenes, freies und selbstbestimmtes Leben...was sind da drei Monate Herzschmerz...

    Alles Gute

    Hezna #klee

    • (10) 11.02.16 - 12:43

      Ich weiss dass er nicht gut für mich und sie ist aber wir hängen beide an ihm und er begleitet uns schon so lange und ist auch für uns da und das schon seit sie geboren ist. Egal wenn ich Ärger mit meiner Mutter hatte oder mit dem Jugendamt er war da und hat mich unterstützt oder wenn ich keine Kohle mehr hatte. Er hat auch gute seiten sonst hätte ich keine Lust mehr ihn bei uns zu haben. Er holt sie auch mal ab und fährt spontan zu McDonalds oder ins Schwimmbad oder Eis essen und sie hängt sehr an ihm. Darum ist es schwer zu sagen man soll ihn aus dem Leben streichen

      • <<< da war er sauer und ist zu meiner Tochter und hat das Barbiehaus was er ihr geschenkt hat wieder weg genommen und ist gegangen. Sie war traurig und hatgeweint und er hat ihr gesagt ich bin schuld und sie kann es wieder haben wenn ich mich entschuldige.<<

        Reicht das nicht?

        Er manipuliert dich, ohne Rücksicht auf deine Tochter.
        Das sollte man seinem Kind wirklich ersparen.

        Du gibst ihm dein Kind mit??? Meiner Ansicht nach Hochrisikoverhalten so wie du den Typen beschreibst.

        Hast du keine Angst um dein Kind??? Du gibt's diesen Kerl deine Tochter mit? Und du bist nicht dabei? Was ist los mit dir? Liest du keine Zeitungen? Hörst du keine Nachrichten? Du bist in einer Situation die er ausnutzt . Eine Situation die oft von TÄtern ausgenutzt wird.

        Benimm dich wie eine erwachsene Frau und Wechsel Telefonnummer und Türschloss. Dein Kind Ist ihm emotional egal. Du merkst es nicht einmal. Du Kind musst du schützen. Schon schlimm genug dass so ein Kerl die Opfer gleich an der quelle(heim) abholen kann. Wahnsinn....

        Mach dich frei und hör auf wie ein Kind zu denken. Die Welt ist kein Ponyhof...

Hallo,

ganz ehrlich, schick den Typen in die Wüste.

Du fühlst dich wie eine Nutte? Logisch, er behandelt dich ja auch wie eine. Kommt, wenn er Sex will und bezahlt dich dafür (teilweise mit Geld, teilweise mit Geschenken). Und du lässt das mit dir machen. Gut, mit 17 warst du noch jung, unerfahren usw. aber mittlerweile bist du Mutter und hast für mehr als nur für dich Verantwortung. Du scheinst dir dessen doch irgendwie bewusst zu sein, dann handel jetzt auch entsprechend.

Und er kennt beim Sex kein Nein? Das grenzt für mich schon an Vergewaltigung.

Hast du Angst vor ihm, wenn du dich aus dieser Abhängigkeit befreist, dich quasi "von ihm trennst"? In so einem Fall wäre ein Frauenhaus z.B. eine gute Anlaufstelle. Dort kann dir geholfen werden.

Der Mensch tut weder dir noch deinem Kind gut. Und mit Sicherheit kommst du ohne ihn klar. In unserem Staat wird keiner fallen gelassen, schon gar keine jungen, alleinerziehenden Mütter. Wenn du Bammel vor dem ganzen Behördenkram hast, dann findest du bei der caritas, profamilia usw. Hilfe. Seine "Hilfe" brauchst du nicht!

Du schaffst das!

LG

Ich war ebenfalls sehr jung als ich mein erstes Kind bekommen habe, meine Ausgangslage war bescheiden, finanziell ein einziges Desaster. Ich weiss noch, dass ich mir nie ein Eis leisten konnte, wenn dann nur für meine kleine Tochter, und ich erinnere mich an meine kindliche Freude, wenn von ihrem Eis ein Rest für mich übrig blieb....so kann ich mich durchaus ein Stück in dich rein versetzen.
Sex gegen Gefälligkeiten oder Geld halte ich nicht mal besonders verwerflich.
Der Punkt an dem ich zur Furie würde wäre mein Kind: NIEMAND spielt solche Nummern durch.
Eine Tante von mir hat mir als ich klein war ein Geschenk wieder weggenommen, weil ich zu schüchtern war um laut genug Danke zu sagen. Selbiges Spiel versuchte sie bei meiner Tochter. Es blieb beim Versuch, ich mutierte zur Hyäne und bin mit Kind und geschnitzter Holzkuh (das Geschenk) weg, Kontakt abgebrochen, unwiderruflich.

Denk dran, dein Kind muss die Nummer eins sein, bei allem was du tust! Handle bitte ab sofort danach, es gibt andere, bessere Menschen als diesen einen Typen. Bei der Art von Machtspielen die er betreibt, ist es nur eine Frage der Zeit bis er sich an deinem Kind vergreift, das kann ich dir garantieren, nicht weil er Pädosexuell wäre, nein, sondern weil es ihm den ultimativen Kick geben wird, Machtmissbrauch vom Feinsten.

Top Diskussionen anzeigen