Wie der Familie vorstellen ?

    • (1) 18.02.16 - 00:39
      Altersunterschied

      Hallo
      Ich hab hier vor kurzem mal ein Thema eröffnet bezüglich den Altersunterschied zwischen mir und meiner (jetzt) Freundin.
      Meine Eltern wissen schon Bescheid, der Rest meiner Familie noch nicht. Jetzt würde ich sie auch sehr gerne meiner Familie vorstellen aber die Frage ist wie?
      Ich hatte bisher nur einen Freund von dem meine Familie wusste aber das ist eine Weile her und das war auch noch nicht so ernst, zu dem gibt es eine Person die sich immer mal wieder über homosexualität auslässt.. Diese Person ist aber auch jemand der generell viel sch.. Labert um lustig zu sein, was die ganze Familie stört, und demnach weiß ich gar nicht wie ernst es gemeint ist.
      Von den anderen weiß ich ehrlich gesagt die Einstellung nicht. Die "jüngeren" würden denke ich kein Problem haben und auch die anderen sind eigentlich tolerante und moderne Menschen.
      In 2 Wochen feiert der Freund meiner Oma groß Geburtstag und das wäre eine der wenigen Möglichkeiten wo mal die ganze Familie zusammen kommt und jetzt habe ich überlegt ob das nicht eine gute Möglichkeit wäre (auch weil die Feier auf neutralem Boden stattfindet).
      Die eine Überlegung wäre sie als gute Freundin mit zu nehmen. Bei uns kam es nämlich immer wieder mal vor das von Cousinen/Cousins Freunde mit genommen wurden die hier keine Familie haben oder komplizierte Familienverhältnisse haben und diese wurde auch mit offenen Armen aufgenommen. Da meine Freundin hier keine Familie hat könnte ich es also auch so machen und so könnte meine Familie sie erst mal so kennen lernen.
      Meine Hoffnung wäre nämlich das es das outing leichter macht wenn sie sie schon kennengelernt haben und als sympathisch empfunden haben.
      Die andere Variante wäre sie mit zunehmen und als meine Freundin vorzustellen. Hört sich zwar etwas nach einer "Kopf durch wand" Variante an aber bei der jungen Generation meiner Familie hat es sich eingebürgert das der Partner so nach einer weile der gesamten Familie vorgestellt wird. Deshalb würde ich es eigentlich auch gerne so machen da ich nicht finde das unsere Beziehung etwas anderes ist als die der anderen..
      Meine Freundin steht beiden offen gegenüber, sie drängt mich nicht dazu und ist sogar meiner favorisierten Variante etwas abgeneigt da sie die Sorge hat das wir die Feier ruinieren und weil sie schon negative Erfahrungen gemacht hat..
      Was meint ihr und was würdet ihr machen ?

      LG

      • Hallo

        wie lange seid ihr denn zusammen?
        Da deine Eltern Bescheid wissen, würde ich einen Partner, dem Rest der Familie, erst nach einer längeren Beziehungsdauer vorstellen.

        L.G.

        • (3) 18.02.16 - 14:22
          Altersunterschied

          Hallo

          Am Zeitpunkt der Feier fast 2 Monate "offiziell".
          Da wir eine recht große Familie sind und auch ziemlich häufig zusammen kommen würde ich es gerne in der nächsten Zeit öffentlich machen. Wir sind beide Familienmenschen und da meine Freundin hier keine Familie hat würden wir uns beide freuen wenn ich sie so selbstverständlich mit nehmen könnte wie die anderen es mit ihren Freunden/Freundinen/Partnern.. tun

          LG

      (4) 18.02.16 - 06:07

      Ich würde meinen neuen Partner nicht in das Haifischbecken "Familienfeier" stoßen. Schreckliche Vorstellung. Als neuer Partner hätte ich auch das Gefühl irgendwie wie ein neues Spielzeug gezeigt zu werden. Nicht mein Ding, hatte aber auch noch nie das Bedürfnis, einen mir wichtigen Menschen auf diese Art zu präsentieren.
      Reicht doch vollkommen, wenn man nach und nach alle kennenlernt.

      • (5) 18.02.16 - 14:29
        Altersunterschied

        Hallo
        Wie gesagt, die Idee kam mir einfach weil es sich bei uns in der Familie so eingebürgert hat.
        Das läuft dann nicht so das eine Rede gehalten wird nach dem Motto "So das ist der/die x der Freund/die Freundin von y...da ist die Oma Hildegard,der Opa Hans,die Tante Gisela..."
        sondern einfach so das man sich beim Ankommen und Begrüßen vorstellt und dann im Verlauf des Tages/Abends ziemlich ungezwungen in Gespräche verwickelt wird.
        Das hat bei uns immer gut geklappt und ich persönlich stelle es mir komplizierter und schwerer für alle Beteiligten vor irgendwie alle einzeln abzuklappern..

        LG

    (6) 18.02.16 - 06:25

    Für mich sieht es so aus, als wäre deine Homosexualität für dich (inklusive "älterer" Freundin) so was ähnliches wie ein Modeaccessoir, welches du möglichst überall präsentieren möchtest.

    Frische Partnerschaften und grosser Familienanlass? Ich wäre weg, wenn das jemand mit mir versuchen würde.

  • (9) 18.02.16 - 14:16
    Altersunterschied

    Lesen kannst du schon?
    Erst mal : "Die andere Variante wäre sie mit zunehmen und als meine Freundin vorzustellen. Hört sich zwar etwas nach einer "Kopf durch wand" Variante an aber bei der jungen Generation meiner Familie hat es sich eingebürgert das der Partner so nach einer weile der gesamten Familie vorgestellt wird. "
    ...
    Wenn ich so wäre wie du es darstellst wüssten 1) schon weitaus mehr Menschen als meine Eltern und unsere gemeinsamen Freunde Bescheid und 2) hätte ich mich dann schon längst ausgiebig in ihrer Bekanntheit "baden" können

    Kann ehrlich gesagt gar nicht nachvollziehen woher du diese Schlüsse ziehst #kratz
    Finde es eher komisch das du scheinbar nicht das Bedürfnis hast deinen Partner langsam in den Alltag (wo meine Familie eben dazu gehört) mit einzubeziehen..

    • Hallo.

      Ich sehe es auch so wie "echtjetzt" ...

      ... ich empfinde Dich bei diesem Thema extrem plakativ und aufdrängend.

      Ich hatte schon mit Eurem Outing bei ihren Eltern Schwierigkeiten ... also mit der Art und Weise.

      Dezent ist nicht so Deins ... und ich finde es Familienfeier wirklich unpassend und es sehr ungezogen, sich so in den Mittelpunkt zu drängen.

      LG

      • (11) 18.02.16 - 20:44

        Hä jetzt bin ich ehrlich gesagt verwirrt #gruebel
        Ich habe hier nur ein Thema bezüglich unseres Altersunterschiedes eröffnet, ihr Outing war schon vor Jahren, da hatte ich nichts mit zu tun..

        • >>> Ich hab hier vor kurzem mal ein Thema eröffnet bezüglich den Altersunterschied zwischen mir und meiner (jetzt) Freundin. <<<

          In dem ging es doch darum, Dich ihren Eltern vorzustellen ... und ihrem Outing dabei.

          • (13) 18.02.16 - 22:13

            #gruebel ??
            www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4709171-altersunterschied-was-meint-ihr/31460998 ?
            Nein, wie schon geschrieben hatte sie ihr Outing schon vor Jahren, das war bei dem was ich geschrieben habe überhaupt kein Thema und ich hatte damit auch rein gar nichts zu tun..

Nimm sie aufjedenfall mit zur feier wenn sie da nichts gegen hat. Stell sie als "Freundin" vor und sieh wie sich der Tag / Abend entwickelt. Wenn ihr beide dann das Gefuehl habt, es ist "Der richtige Moment" dann kuesst euch eben oder sagt es ihnen. Ansonsten lasst ihr es. Ich empfind da nichts schlimmes dran (mag vllt daran liegen, dass meine Mum Lesbisch ist, und mit einer 15j juengerrn verheiratet ist :) - zudem haben wir eine sehr herzliche Familie - da wird jeder einfach aufgenommen)

Versteckt euch nur nicht. Denn das ist es nicht wert.

Was du aber vllt vorab tun solltest, es deinem Oemchen zuerst erzaehlen :)

Viel Glück und alles Gute euch beiden!

  • (15) 18.02.16 - 14:39
    Altersunterschied

    Hallo
    So werden wir es wahrscheinlich machen, würde ich es meiner Oma und ihrem Freund vorher erzählen wüssten aber ganz schnell alle über sie Bescheid und ich würde das lieber selbst "erledigen" :-(
    Vlt. erzähle ich es ihr kurz vor der Feier, wo sie nicht mehr die Möglichkeit hat es den anderen zu erzählen

    LG

Top Diskussionen anzeigen