Hat mein Mann Anspruch auf Sonderurlaub?

    • (1) 21.02.16 - 03:27
      Ex-Frau und OP

      Komplizierte Situation:

      Mein Mann und ich leben in Trennung, er wohnt in der Nachbarstadt,

      wir teilen uns die Erziehung der 3 Kinder.
      Ich muss operiert werden und falle für 4 Wochen komplett aus, davon 2 Wochen Krankenhaus.
      Meine Eltern wohnen zwar nebenan, aber können nicht komplett die Versorgung der Kinder übernehmen.

      Hat mein Mann Anspruch auf Sonderurlaub,damit er die Kinder versorgen kann?
      Er kann nicht 4 Wochen seinen Urlaub nehmen, da er auch in den Ferien die Kinder noch nehmen muss, da ich arbeiten gehe.

      Ich bekäme zwar eine HH, aber nur für ein paar Stunden.

      Welche Regelung gibt es da bei Trennung und Ausfall der Mutter?

      Vor allem die Zeit in der ich im Krankenhaus bin ist wichtig.

      Das älteste Kind ist 10.

      • Hallo,

        Am besten telefonierst du mal mit deiner Krankenkasse.
        Also im Normalfall könnte er als Haushaltshilfe agieren und somit die Betreuung sichern, auch in Vollzeit, wenn seine Arbeitszeiten absolut nicht mit den kinderbetreuungszeiten zusammen passen.
        Wir hatten letztes Jahr den Fall als ich 3 Wochen auf Reha war.
        Ich weiß allerdings nicht ob der Umstand das ihr in Trennung seid daran was ändert.
        Ansonsten gibt es nichts wie Sonderurlaub oder so, wer sollte auch dafür aufkommen...

        LG

        Sonderurlaub wird es dafür keinen geben.

        Die Kinder sind doch sicher Vormittags in der Schule, gehen sie danach in den Hort? Vielleicht können Sie in der Zeit länger gehen. Oder dein Mann kürzer arbeiten und Überstunden abfeiern. Wenn deine Eltern zumindest immer noch ein paar Stunden am Tag betreuen können sollte das schaffbar sein. Ansonsten noch das restliche soziale Netzwerk wie Freunde und Paten der Kinder mobilisieren.

        Er kann unbezahlten Urlaub beantragen .
        Wenn der Arbeitgeber zu stimmt.
        Ansonsten kommt es drauf an wie alt deine Kinder sind.

        Wenn eins älter als 12 ist, könnte dieses Kind doch die Verantwortung für die Geschwister mit übernehmen, wenn dann noch die Großeltern mit schauen, ist das doch machbar.

      (6) 21.02.16 - 11:29
      dassolltemachbarsein

      Hallo,

      hat Dein Mann irgendwelche außergewöhnlichen Arbeitszeiten? Warum kann er für die Zeit Deines Krankenhausaufenthaltes nicht noch einmal mit den Kindern in Deiner Wohnung leben? Da haben die Kinder ihr gewohntes Umfeld, und dann regelt er den Alltag wie andere Alleinerziehende auch. Vielleicht könnten Deine Eltern hilfreich beim Bringen/Holen der jüngeren Kinder einspringen oder kochen vielleicht auch mal, oder greifen ihm anderweitig unter die Arme (Wäsche oder so).

      Zusammen mit einer Haushaltshilfe müsste das doch gehen. Als Eltern funktioniert ihr doch sicher noch?

      Viele Grüße

      • Was heißt denn ungewöhnliche Arbeitszeiten? Jeder stinknormale Einzelhandelvollzeitjob ist inkompatibel mit sämtlichen "normalen" Betreuungszeiten.

        Von den unzähligen definitiv nicht ungewöhnlichen anderen Berufen die mir da einfallen ganz zu schweigen.

        Lg

        Andrea

    Hallo,
    Sonderurlaub oder Regelungen gibt es in so einem Fall nicht.

    Da muss die Familie selbst organisieren oder Lösungen finden.

    Sollte ein Kind krank werden, bekommt dein Mann für diese Zeit eine Kind-Krankmeldung für seinen Arbeitgeber.

    Gruß

Top Diskussionen anzeigen